Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

386.587 Shows4.904 Titel1.530 Ligen28.164 Biografien9.221 Teams und Stables4.030 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Dirty White Boy

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Darrell W. Anthony
Gewicht und Größe 211 lbs. (96 kg) bei 5'9'' (1.75 m)
Geboren in Knoxville, Tennessee (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 12. April 1960 (57 Jahre)
Debüt Oktober 1980
 

Meinung zu Dirty White Boy abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4285
Notendetails
1
   
3%
2
   
0%
3
   
10%
4
   
37%
5
   
43%
6
   
7%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias American Eagle #2, Dirty White Boy, Grappler #2, Mighty Yankee, TL Hopper, Tony Anthony, Uncle Cletus
Verwandtschaft Dirty White Boy ist der Exmann von Dirty White Girl.
Finisher Brainbuster (Down the Drain) und Chokeslam (Bucksnort Blaster)
Tag Teams American Eagles mit Danny Davis (als Tony Anthony)
California Studs mit Brian Lee (als Tony Anthony)
Dirty White Boys mit Len Denton (als Tony Anthony)
Dirty White Boys [2] mit Alex Porteau (als Tony Anthony)
Dirty White Boys [3] mit Tom Burton (als Tony Anthony)
Grapplers mit Grappler #1 (als Grappler #2)
THUGS mit Tracy Smothers (als Dirty White Boy)
Management Managte Henry O. Godwinn und Phineas I. Godwinn.
Gemanagt von Gemanagt von Don Carson (als "Grappler #2"). Gemanagt von Dirty White Girl (als "Tony Anthony").
Turniersiege
USWA Heavyweight Title Tournament (2. Oktober 1989)
SMW Carolina Cup Tag Team Tournament (13. August 1995)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1397 von Dirty White Boy bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken The Fabulous Thunderbirds - Tough Enough
Foreigner - Dirty White Boy
Geleitete Liga Tennessee Mountain Wrestling
Filmauftritte Pushed to the Limit
- war außerhalb der WWF fast nur im Süden und Südosten der USA aktiv
- sein erstes erfolgreiches Gimmick war das des maskierten Grapplers in dem gleichnamigen Tag Team mit
- bekam sein "Dirty White Boy" Gimmick als er mit Len Denton im gleichnamigen Team unterwegs war
- am erfolgreichsten war er in Smoky Mountain Wrestling wo er einer der Top Heels war und sämtliche Titel gewann
- nach dem Untergang von Smokey Mountain Wrestling durfte er als Liquidationsbeilage zur WWF wo er als T.L. Hopper agierte, ein Klempner dem man schon beim ersten Promo von hinten ansehen konnte wie seine Hinternspalte aussieht
- brachte auch immer eine Saugglocke mit zum Ring
- war auch ganz kurz noch 1997 als Manager der Godwinns in der WWF, damals hies er Uncle Cletus
- zwischen 2004 und 2006 trat er für Tennessee Mountain Wrestling an
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Nichr nur in Mexiko sind Masken bei Wrestlern verbreitet, aber vor allem dort hat die Matchart des Mask vs. Mask Matches einen hohen Stellenwert. Viele maskierte Athleten lassen es sich mit Bonuszahlungen vergolden, wenn sie ihre Masken ablegen und sich mit ihren bürgerlichen Namen zu erkennen geben. Genickbruch hat hunderte dieser Matches in der Datenbank aufbereitet, so bleibt ihr stets auf dem Laufenden über alle Maskenverluste weltweit. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Seit dem Jahre 1991 veröffentlicht Bill Apters "Pro Wrestling Illustrated" zum Herbstanfang Listen von jeweils 500 Namen, in denen die nach Meinung der Redakteure wichtigsten Wrestler des Jahres ausgezeichnet werden. Aber keine Sorge, Mantaur war noch nie auf Platz #1 dieser illustren Liste. Wenn ihr wissen wollt, wer in den vergangenen Jahren die unumstrittene #1 des Wrestlings war, klickt auch durch die Listen der verschiedenen Jahre. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Vince McMahon - DIE Person bei World Wrestling Entertainment und natürlich auch früher bei World Wrestling Federation. Wer sich also einen Namen machen will, der muss nicht nur bei den Fans gutankommen, sondern auch bei dem Besitzer der Promotion selber. Ob das bei jedem auch so ankommt, da kann man sich nicht sicher sein. Das es auch manchmal daneben gehen kann, kann Nailz bestätigen, der mit einigen Entscheidungen nicht einverstanden war und dementsprechend ein "ruhiges" Gespräch mit Vince McMahon suchen wollte. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite