309.908 Shows3.924 Titel1.217 Ligen25.583 Biografien7.953 Teams und Stables3.239 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Eddie Guerrero

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Eduardo Gori Guerrero Llanes
Gewicht und Größe 220 lbs. (100 kg) bei 5'8'' (1.73 m)
Geboren in El Paso, Texas (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 9. Oktober 1967
Debüt 18. September 1987 (vor 27 Jahren)
Todestag 13. November 2005 [Herzversagen]
 Bild 1/6: Eddie Guerrero

Meinung zu Eddie Guerrero abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 17
Notendetails
1
   
77%
2
   
16%
3
   
4%
4
   
2%
5
   
1%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
DetlefSchrempfFan
21.08.2015 21:42 Uhr
Editiert: 21.08.15 21:43
vergab Note 1
Meine Meinung zu Eddie Guerrero: Er war ein Pro-Wrestler, der an einem Abend Lucha Libre, am nächsten Strong Style und die Woche darauf Sports Entertainment in den Ring tragen konnte und das auf einem hohen, schnellen, technisch sauberen Level. Toller Wrestler, der in den 90ern vor allen Dingen in Japan und der WCW seine Klasse bewiesen hat und dann in der WWE seinen Stil umgestellt und eine unglaubliche charakterliche und schauspielerische Entwicklung vollzogen hat. Dafür gibt es von mir eine ehrliche 1, denn die hat sich Eddie Guerrero verdient. Vielleicht nehmen sich an solchen ehrlichen Wertungen ja gewisse andere User mal ein Beispiel ... ;- )
johnsmith
21.08.2015 18:27 Uhr
Editiert: 21.08.15 18:28
vergab Note 1
Eddie war vor allem durch seine Vorteile im Bezug auf Charisma, In-Ring-Ability und Workrate ein wahnsinnig guter Wrestler. Dem Mann kann man nichts absprechen. Einer der frühen Allrounder, der in jedem Bereich des Professional Wrestlings ganz vorne dabei war.... leider ja auch in den "dunklen" Bereichen.
EG1991... ich verstehe allerdings deinen Lobgesang auf Eddie nicht, wenn du dabei einen Daniel Bryan und einen CM Punk gerade so mit einer 3 abspeist. Einen Tanahashi sogar noch schlechter?!?
Selbst Eddie war ein Fan von Punk und Bryan und hat demütig den Hut gezogen... er wusste, dass sie schon früh auf seinem Level waren. Und Tanahashi verkörpert alles, was Eddie für sich erreichen wollte. Schließlich hat er den japanischen Stil selber jahrelang gefahren. Gut... das Charisma ist bei Tana für viele Europäer wegen der Kultur- und Sprachbarriere nicht leicht nachzuvollziehen. Aber Punk und Bryan... ich bitte dich. Wenn wir schon hohe Maßstäbe ansetzen, dann auch richtig. ;)
EG1991
17.08.2015 11:47 Uhr
Editiert: 17.08.15 17:23
vergab Note 1
Durschnittlicher Techniker Unter Durschnittlicher highflyer ?

Ich weiß ja nicht ob du da nur deine rosa rote Brille aufgesetzt hast aber wenn du dir mal seine komplette Karriere angeschaut hättest, weißt du was ein genialer Techniker ist. Schau dir mal Matches aus seiner WCW, NJPW, ECW Zeit an aber Moment, sowas kennst du natürlich nicht ;)

Eddie Guerrero war wohl einer der Besten Techniker die es jemals gegeben hat. Die Matches gegen Kurt Angle, Rey Mysterio, Edge, The Rock, Steve Austin, JBL, Brock Lesnar, RVD waren Weltklasse. Er konnte mit jedem seiner Gegner ein mehr als vernünftiges Match auf die Beine stellen. Ich weiß ja nicht was du dir angesehen hast aber anscheinend scheinst du hier sowieso nur nach Sypathie zu bewerten, wo du die Anderen wohl selber noch nie im Ring gesehen hast ;)
punkbomb
13.08.2015 20:43 Uhr
vergab Note 3
Durschnittlicher Techniker Unter Durschnittlicher highflyer
Das mit dem schichtsrichter war immer dumm Aber zu sagen er sei einer der besten aller Zeiten ist übertrieben
EG1991
14.06.2015 13:58 Uhr
vergab Note 1
Eddie Guerrero... Nun ist es fast 10 Jahre her, dass dieser Mann von uns gegangen ist. Ich kann nur eines sagen und zwar das er für mich nicht nur einer der besten Worker der Welt war, sondern auch der beste Entertainer. Schon seine frühen Auftritte in Mexiko und Japan, wie aber auch in der ECW habe ich verfolgt. Die Crowd hat ihn damals schon gefeiert als er zum Ring kam, weil er einfach ne coole Sau war und wusste was die Fans sehen wollten.

Auch in der WCW konnte er voll überzeugen als er dann zur damaligen WWF gekommen ist samt den Rest der Radicalz. Eddie hatte shcon damals ein enorm hohes Charisma und pflegte immer einen guten und offenen Kontakt zu den Fans.

Wohl das Beste was man Eddie geben konnteo ( wo er auch sofort zugesagt hat ) war das Lie Cheat & Steal Gimmick. Wenn man mal überlegt das die Guerreros eigentlich als Heel rüber kommen sollten, war die Crowd da anderer Meinung. Eddie hat dieses Gimmick wirklich gelebt, man merkte wirklich wie er daran arbeitete dieses Gimmick zu perfektionieren und das hat er auch geschaft. Es wurde auch da nie langweilig.

Ich selber durfte ihn 2004 nicht nur live in Oberhausen sehen bei der WM Revenge Tour, ich durfte mich auch über 15 Minuten mit diesem Mann unterhalten, was mir ein Backstagepass ermöglichte. Er war ein sehr aufgeschlossener Mann der auch immer wieder einsehen lassen hat, dass er auch im echten Leben ein großartigen Humor hatte. Bei der Crowd war er verdammt Over, mehr als dass es ein CM Punk oder Daniel Bryan in der heutigen Zeit sind.

Sein WWE Title Gewinn war die Krönung seiner langen und intensiven Karriere. Für mich war er nicht nur einer der besten Worker, sondern auch einer der Besten am Mikro. Ich denke, würde er noch leben, dann würde er wohl grade seine Karriere beenden mit noch einigen World Title Gewinnen mehr als nur diesen Einen. Eddie Guerrero wird immer und ewig eine Legende bleiben.

Und wenn ich hier lese, dass Guerrero Midcard Produkt war und nicht mehr, dann sehe ich hier einfach nur Hater, die ihm immer noch Krumm nehmen was er damals mit Tabletten und Alkohol gemacht hat. Niemand ist Perfekt, jeder macht mal Fehler, die ihm nun das Leben gekostet haben. Ich bin und werde weiterhin ein großter Fan bleiben von Eddie und hoffe dass es einer aus Mexiko irgend wann mal schaffen kann in seine Fußstapfen zu treten.


R.I.P Eddie Guerrero
Master of Pain
08.01.2015 15:22 Uhr
vergab Note 1
Für mich DER Grund, warum ich mit dem Wrestling in Berührung kam.
Ich fand Wrestling damals immer scheiße und war eher ein Fan vom Boxen - bis ich einen Kampf von Eddie sah. Sein Charisma, sein InRing-Talent, sein Mic-Work - das alles hat mich einfach gepackt! Mit dem Undertaker einfach DIE Person, die mich an das Wrestling gebunden hat!

Noch heute zünde ich, auch wenn es schrecklich klingt, zu seinem Todestag eine Kerze an. Sein Tod hat mich unfassbar geschockt, mein absoluter Favorit war plötzlich nicht mehr da - und noch heute frage ich mich, wie es wäre, wenn Eddie noch dabei wäre...

Rest in Peace Eddie, we'll always miss you. You stole our hearts, and Latino Heat will live forever.
Thank you, it was a pleasure to watch you...
RandallPoffo78
14.08.2014 10:47 Uhr
Editiert: 14.08.14 15:25
vergab Note 1
Warum wird eigentlich Eddie gebasht mit Sprüchen wie "er sei eigentlich nur midcarder" usw.? EG war nicht nur technisch sehr gut, sondern hatte mehr Charisma als der komplette aktuelle Roster zusammen! Da für mich Micwork ein ganz ganz wichtiger Bestandteil eines guten Wrestlers ist, zählt er für mich zu den Grössten. Wenn ich mir heute noch Promos und Backstagesegmente mit EG anschaue, muss ich schmunzeln und bin vollkommen unterhalten! Das kann ich bei 90% der aktuellen WWE Leute nicht behaupten.
Aber ich frag mich bei einigen Kommentaren hier eh manchmal, was bei denjenigen einen guten Wrestler bzw. ein "Gesamtpaket" so wie automatix sagt, eigentlich ausmacht.
MachoHitman82
13.08.2014 20:32 Uhr
Komisch ,in der WWE gibt es im Moment keinen einzigen mexikanischen Wrestler mehr ....
automatix
13.08.2014 19:30 Uhr
Ja, der gute Eddie - kaum war er tot, war er auch schon verklärt. Dabei war er nie wirklich gut als Gesamtpaket.
Er war ein guter Worker, wie es nicht allzuviele gab, das muß man ihm lassen, aber sonst? Wirklich funktioniert hat er nur mit dem Lie Cheat Steal Gimmick, alles davor war mehr oder weniger nervig - gut, die Fehde mit Chavo Jr. hätte was werden können, aber Chavo Jr. war halt ein undankbarer, weil furchtbar schlechter Gegner und das stänige rumhänge mit Rey machte es nicht besser. Die 'Who is your Daddy'' Storyline war auch peinlich. Einen Chris Benoit vermisse ich als Worker, Eddie dagegen.... Aber man muß auch fair sein und sagen, daß Eddie wirklich am Höhepunkt seiner Karriere war, da wäre vielleicht noch viel möglich gewesen
Neresto
03.07.2014 11:16 Uhr
vergab Note 3
Ich schliesse mich Pactser an. Auch für mich war Eddie nie mehr als Mid-Card. Das er zu früh verstorben ist ist klar.

Aber objektiv betrachtet war er eben im Bereich IC-Title oder US-Title. Sah hier nie einen glaubwürdigen WWE-Champ.
Pactser
02.07.2014 8:43 Uhr
Editiert: 10.07.14 5:32
Technisch klasse aber irgendwie hat er mich nie wirklich berührt bzw. kam für mich nie über den Status eines besseren Midcarders hinaus. Negativ fiel mir dann der plötzlich extreme Muskelzuwachs um die Jahrtausendwende auf(wie bei Steiner und anderen)...mich hat sein Ableben durch Herzversagen jedenfalls nicht so sehr überrascht, wie viele andere hier.
Straight_Edge_Savior
25.06.2014 17:31 Uhr
vergab Note 1
Super Tyo!
Super Mic Work!
Super Wrestling Skills!

Einziger Contra Punkt:
Zu früh verstorben! :-(

R.I.P. Latino Heeeeaaat!!
AjLee
24.06.2014 17:39 Uhr
Note 1,3 ?

Sicher war Eddie ein guter Wrestler, aber weiß Gott nie und nimmer der beste Allerzeiten in der WWE!


Auch wenn ich mir viele Kommentare zu dem tragischen Tod durchlese, wo auf Vince geschimpft wird. Sicher war es damals sehr traurig, aber Eddie wurde nicht umsonst entlassen, als er betrunken am Steuer verhaftet wurde, indem er sich und andere gefährdete.

Ich bin mitlerweile älter als er 2005 war. Wie schön wäre es ihn heute noch in irgendeiner Funktion sehen zu dürfen.

Finger Weg von den Drogen!
Kishi
17.04.2014 9:19 Uhr
vergab Note 1
Bei ihm hat einfach alles gepasst.
Sein Latino-Heat Gimmick. Sein Charisma, der Mann sprühte nur so vor Charme. Wrestlerisch klasse.
Der Moment mit Chris Benoit im Ring nach dem Titelgewinn bei Wrestlemania - Gänsehaut. Er war genau zu meiner Mark-Zeit präsent mit "Lie, Cheat, Steal" und ich fand ihn super! Welcher pubertierende Junge möchte nicht unfair spielen, nur an sich denken und trotzdem Erfolg haben? :D
Jake
03.01.2014 19:28 Uhr
Editiert: 03.01.14 19:29
vergab Note 2
Ich denke nicht, dass er von der Star-Power her so eine große Persönlichkeit war wie Hogan, Austin, The Rock oder Cena. Ich meine das aber NICHT respektlos! Im Gegenteil! Er war großartig im Ring, großartig am Mic! Diese Fehde damals gegen Misterio um dessen Sohn Dominic zb. war an sich total lächerlich, aber Eddie hat durch sein schauspielerisches Talent pures Gold daraus gemacht und war sehr intensiv vor der Kamera. Aber während seiner Champion-Zeit sanken die Quoten und der Fan-Zuspruch. Meines Erachtens war er als FACE-Champion noch nicht soweit! Ich denke, dass er gerade dabei war das nächste Level zu erreichen, als er seine letzte große Fehde gegen Batista hatte und kurz davor stand ein fantastischer Top-Heel zu werden. Wäre er leider nicht so früh von uns gegangen, wäre er sicherlich einer der ganz Großen geworden. Das Potential hatte er definitv!
Nixxkoenna
03.01.2014 12:31 Uhr
Kurzes Update zu ihm,hab mir mehr von ihm angeguckt...und er war verdammt gut im Ring,wie er seine Kontrahenten verarscht hat war schon immer sehr unterhaltsam.Er ist auf jeden Fall zu jung gestorben.
WrestlingFansince98
13.11.2013 10:45 Uhr
vergab Note 1
Wow, 8 Jahre ist es nun schon her, dass Eddie Guerrero von uns gegangen ist. Unglaublich wie die Zeit vergeht. Er war einer der besten Entertainer aller Zeiten, der sowohl Face als auch Heel perfekt verkörpern konnte. Im Ring dazu auch noch unglaublich gut. R.I.P. Eddie... we miss you!
Cymaen
15.09.2013 0:04 Uhr
vergab Note 1
Muss Nixxkoenna widersprechen. Eddie war einer der besten In-Ring Performer überhaupt. Wenn er einen Fehler hatte, dann war es seine Körpergröße. Aber im Ring war er besser als 99% seiner Kollegen, was man sehr gut daran erkennt, dass er quasi nie ein schlechtes Match hatte. Seine Mimik war grandios, sein Mic-Work ordentlich. Rundherum ein kompletter Performer.
Nixxkoenna
14.09.2013 15:28 Uhr
Alter wie sie ihn alle in den Himmel loben hier.Sicher war er sehr unterhaltsam,aber Leute sagen hier er wäre einer der besten Wrestler überhaupt gewesen,und das ist ja mal nicht so.Schon aufgrund der Statur musste ich mir ihn nicht zwingend angucken.Ja er ist zu früh gegangen aber nur einser find ich übertrieben.Von mir ne 2- weil er so viele Leute begeisterte,das können nicht alle.
Ali
12.09.2013 23:49 Uhr
vergab Note 1
Eddie ! würde er noch leben würde Punk in den Indy´s rum spucken und Cena würde Klos putzen. Mein erstes Wrestling Match was ich jemals gesehen habe Eddie vs Big Show und OMG ich hab noch nie so ein gutes Match gesehdn wie Eddie vs Big Show unglaublich was er jede nacht gab kein Wrestler oder Diva wird diese level ereichen #WeMissYouEddie


PS: ich will wissen welche PG kids ihm ne 5 gegeben hab -.-
Seite: 1 2 3 4 5 6


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Euren Stimmzettel müsst ihr bei Genickbruch natürlich nicht abgeben, ihr könnt euch aber an unseren laufenden Umfragen zum aktuellen Wrestlinggeschehen beteiligen. Wir erkunden, welche Superstars in eurer Gunst ganz oben stehen, wen ihr für die größte Nervensäge der großen Ligen haltet, wen ihr euch zurück in den Ringen von WWE und Co. wünscht und vieles mehr. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Den klassischen Ringkampf gab es schon in der Antike, so weit blicken wir hier allerdings nicht zurück. Als Heldensagen gehen die Geschichten jener Männer beinahe durch, die wir in einer mehrteiligen Serie unseren Lesern vorstellen. Lest Biografien von Ed Lewis, Frank Gotch, George Hackenschmidt, Jim Londos und vielen anderen Legenden aus der Ursprungszeit des Pro Wrestlings, als die Grenzen zwischen Shoot und Work noch fließend waren! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Ein paar kleine Inseln im Pazifik bilden den Ursprung einer der größten Familiengeschichten im Pro Wrestling. Samoa ist die Heimat der Anoa'i Familie, deren bekanntester Sproß wohl The Rock ist, deren Ableger aber auch Umaga, Rikishi, Rosey oder Yokozuna umfassen. Wie die Herrschaften miteinander verwandt sind und wie es zur langen Tradition der Samoaner im Wrestling kam, verrät ein Kapitel unserer Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-15)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-15)          Engl. Version dieser Seite