Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

386.519 Shows4.896 Titel1.529 Ligen28.164 Biografien9.221 Teams und Stables4.025 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Eddie Guerrero

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Eduardo Gori Guerrero Llanes
Gewicht und Größe 220 lbs. (100 kg) bei 5'8'' (1.73 m)
Geboren in El Paso, Texas (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 9. Oktober 1967
Debüt 18. September 1987 (vor 30 Jahren)
Todestag 13. November 2005 [Herzversagen]
 Bild 1/6: Eddie Guerrero

Meinung zu Eddie Guerrero abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 13
Notendetails
1
   
76%
2
   
17%
3
   
4%
4
   
1%
5
   
1%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
xtip1989
24.08.2017 21:48 Uhr
vergab Note 1
Da ich mir nun doch einmal die Zeit nehmen konnte und die gesamte von Eddie Guerrero zurückverfolgt habe muss ich einfach sagen: Dieser Mann war ein Genie !

Es war schon so verdammt früh in Mexiko und Japan zusehen, was für eine perfekte Ausbildung der junge Guerrero hatte. Seine Matches in Japan, egal gegen wen, waren genial geworkt. Zusammen mit Benoit und Jericho war er an Charisma schon damals kaum zu überbieten.

Als er in der ECW auftauchte fragte ich mich, wieso er da überhaupt hingegangen ist, aber diese stiffen Matches, dieses Latinohafte auftreten war zum schmelzen. Bei der Crowd war er sowas von Over.

Der Gang in die WCW hat mich dann nicht wirklich überrascht, aber dort wurde er wie Benoit, Malenko und Co sehr weit unten gehalten. Dabei hatte Guerrero bessere Reaktionen als Hulk Hogan. Die Shoot.Promo gegen Bischoff war nicht verwunderlich, denn jedes Talent wurde unten gehalten. Die Trennung eine logische Folge da man die LWO einfach floppen ließ und sie hatte genial zu Beginn funktioniert.

Sein erster Run in der WWE war schon sehr sehr gut. Die SL mit Chyna hat perfekt zu ihm als Latino Lover gepasst. Zusammen war auch Chyna mehr und mehr over bei den Fans. Er war einer der wenigen, die test mal gezeigt haben was es heißt wresteln zu können.

Sein zweiter Run beginn ebenso glanzvoll, IC Champ, Tag Team Champ, US Champ. Die Umstellung auf das Lie Cheat and Steal Gimmick brachte dann den ganz großen Durchbruch und der WWE Titlegewinn gegen Brock Lesnar war damals genau zur richtigen Zeit. Ob der Verlust gegen JBL hätte sein müssen bleibt offen, den hätte er auch gut gegen den Taker abgeben können.

Seine fehde mit Rey war bis zum Bash gut, aber ja, mehr auch nicht.

Insgesamt kann man ihn nur als einen der besten Worker und Entertainer auf der ganzen Welt bezeichnen. Sein Können, haben nur wenige in ihren Adern.

Traummatches gegen CM Punk 6 Shawn Michaels blieben leider verwehrt, aber ja, trotzdem eine so klare 1 mit Sternchen !
xtip1989
22.11.2016 21:09 Uhr
vergab Note 1
Ich fand ihn in seiner ECW Zeit schon verdammt gut und hat dies in Japan und der WWE auch bestätigt. Ein herausragender Worker den es so in der heutigen Zeit kaum noch gibt, der so die Massen aufheizen und begeistern kann. Was anderes als eine 1 nicht denkbar
Master of Pain
04.11.2016 21:00 Uhr
Editiert: 09.11.16 19:27
vergab Note 1
Eddie Guerrero ist der Grund, warum ich mich überhaupt für Wrestling begeistern konnte.
Als ich erstmals mit dem Sport in Berührung kam, fand ich selbst Boxen interessanter, und damit konnte ich nie etwas anfangen - bis ich auf einmal Eddie Guerrero im Ring gesehen habe. Seine Darstellung, sein Können, einfach alles, was ich gesehen habe, hat mich gepackt.

Den Moment, als ich von seinem Tod erfahren habe ist für mich eine Welt zerbrochen.
Die Show bei RAW kann ich selbst so viele Jahre später nicht gucken, ohne heulen zu müssen, und da kann ich sie mir mehrere Male am Stück anschauen und ich heule dennoch. Als ich nur kurz später beim RAW-Event in Leipzig war...man merkte die bedrückte Stimmung.
Selbst jetzt, fast 11 Jahre nach seinem Tod zünde ich zu seinem Todestag immer eine kleine Kerze an - in meinen Augen einer der besten Wrestler, die es gibt.

Thank you, Eddie.
MrPeperonny
03.11.2016 18:02 Uhr
vergab Note 1
Ich kenne Eddie zwar nur aus seinen WWE-Zeiten, aber in dieser Zeit hat er mich immer voll und ganz unterhalten können. Hervorragendes Talent im Ring und am Mikro. Seine kleinen Späßchen waren immer wieder aufs neue unterhaltsam. Schade, dass er dann so plötzlich von uns gegangen ist.
Leuco
30.06.2016 20:56 Uhr
vergab Note 1
Viva La Raza!

Wenn man über charismatische Wrestler diskutieren will, kommt man um Eddie wohl kaum herum. Eddie zusammen mit Kurt Angle, Chris Benoit und Brock haben Smackdown damals geprägt und mich zum Wrestling Fan gemacht.

Ich muss zugeben dass ich mich mit Guerrero als Champ auch etwas schwer getan habe, verdient hatte er den Titel aber alle male. Traurig dass einer der besten Entertainer so früh gegangen ist.
backgaim65
22.04.2016 1:24 Uhr
Zuviel Hype um nix.
Riese
12.01.2016 14:42 Uhr
vergab Note 1
Wer Eddy aus seiner WCW Zeit nicht kennt, sollte gar nicht erst voten. Gleiches gilt für Ray Ray.
WWF_Fan
12.01.2016 12:25 Uhr
Editiert: 12.01.16 15:09
vergab Note 3
Er gefiel mir sehr sehr gut aber mehr als Mid-Card war er in meinen Augen nicht. Vielleicht lag es auch daran das ich Ihm vom Körperlichen nie ganz abnahm "der World-Champion" zu sein. Technisch ganz klar Spitze! Wenn nicht einer der besten ,aber das Gesamt-Paket (das ich persönlich immer versuche zu benoten) läuft eher auf ne 3 hinaus. Vielleicht lag es am damaligen Booking das ich es so empfinde. Der Entertainment faktor ist bei Ihm einfach nicht so hoch gewesen wie bei anderen (Und der ist für mich das wichtigste im SPORTS ENTERTAINMENT)
nackt
02.12.2015 5:18 Uhr
vergab Note 3
Kenne ihn eigentlich nur aus seiner WCW- und späteren WWE-Zeit. War für mich aber nie einer der Top-Stars, sondern eher einer der die Under- oder Midcard aufwertet. Der Funke ist von Eddie nie komplett übergeflogen.
emilwrest
27.09.2015 15:33 Uhr
vergab Note 4
Keine Verklärung; guter Wrestler - aber mehr auch nicht.
DetlefSchrempfFan
21.08.2015 21:42 Uhr
Editiert: 21.08.15 21:43
vergab Note 1
Meine Meinung zu Eddie Guerrero: Er war ein Pro-Wrestler, der an einem Abend Lucha Libre, am nächsten Strong Style und die Woche darauf Sports Entertainment in den Ring tragen konnte und das auf einem hohen, schnellen, technisch sauberen Level. Toller Wrestler, der in den 90ern vor allen Dingen in Japan und der WCW seine Klasse bewiesen hat und dann in der WWE seinen Stil umgestellt und eine unglaubliche charakterliche und schauspielerische Entwicklung vollzogen hat. Dafür gibt es von mir eine ehrliche 1, denn die hat sich Eddie Guerrero verdient. Vielleicht nehmen sich an solchen ehrlichen Wertungen ja gewisse andere User mal ein Beispiel ... ;- )
JohnSmith
21.08.2015 18:27 Uhr
Editiert: 21.08.15 18:28
vergab Note 1
Eddie war vor allem durch seine Vorteile im Bezug auf Charisma, In-Ring-Ability und Workrate ein wahnsinnig guter Wrestler. Dem Mann kann man nichts absprechen. Einer der frühen Allrounder, der in jedem Bereich des Professional Wrestlings ganz vorne dabei war.... leider ja auch in den "dunklen" Bereichen.
EG1991... ich verstehe allerdings deinen Lobgesang auf Eddie nicht, wenn du dabei einen Daniel Bryan und einen CM Punk gerade so mit einer 3 abspeist. Einen Tanahashi sogar noch schlechter?!?
Selbst Eddie war ein Fan von Punk und Bryan und hat demütig den Hut gezogen... er wusste, dass sie schon früh auf seinem Level waren. Und Tanahashi verkörpert alles, was Eddie für sich erreichen wollte. Schließlich hat er den japanischen Stil selber jahrelang gefahren. Gut... das Charisma ist bei Tana für viele Europäer wegen der Kultur- und Sprachbarriere nicht leicht nachzuvollziehen. Aber Punk und Bryan... ich bitte dich. Wenn wir schon hohe Maßstäbe ansetzen, dann auch richtig. ;)
EG1991
17.08.2015 11:47 Uhr
Editiert: 17.08.15 17:23
vergab Note 1
Durschnittlicher Techniker Unter Durschnittlicher highflyer ?

Ich weiß ja nicht ob du da nur deine rosa rote Brille aufgesetzt hast aber wenn du dir mal seine komplette Karriere angeschaut hättest, weißt du was ein genialer Techniker ist. Schau dir mal Matches aus seiner WCW, NJPW, ECW Zeit an aber Moment, sowas kennst du natürlich nicht ;)

Eddie Guerrero war wohl einer der Besten Techniker die es jemals gegeben hat. Die Matches gegen Kurt Angle, Rey Mysterio, Edge, The Rock, Steve Austin, JBL, Brock Lesnar, RVD waren Weltklasse. Er konnte mit jedem seiner Gegner ein mehr als vernünftiges Match auf die Beine stellen. Ich weiß ja nicht was du dir angesehen hast aber anscheinend scheinst du hier sowieso nur nach Sypathie zu bewerten, wo du die Anderen wohl selber noch nie im Ring gesehen hast ;)
punkbomb
13.08.2015 20:43 Uhr
vergab Note 3
Durschnittlicher Techniker Unter Durschnittlicher highflyer
Das mit dem schichtsrichter war immer dumm Aber zu sagen er sei einer der besten aller Zeiten ist übertrieben
EG1991
14.06.2015 13:58 Uhr
vergab Note 1
Eddie Guerrero... Nun ist es fast 10 Jahre her, dass dieser Mann von uns gegangen ist. Ich kann nur eines sagen und zwar das er für mich nicht nur einer der besten Worker der Welt war, sondern auch der beste Entertainer. Schon seine frühen Auftritte in Mexiko und Japan, wie aber auch in der ECW habe ich verfolgt. Die Crowd hat ihn damals schon gefeiert als er zum Ring kam, weil er einfach ne coole Sau war und wusste was die Fans sehen wollten.

Auch in der WCW konnte er voll überzeugen als er dann zur damaligen WWF gekommen ist samt den Rest der Radicalz. Eddie hatte shcon damals ein enorm hohes Charisma und pflegte immer einen guten und offenen Kontakt zu den Fans.

Wohl das Beste was man Eddie geben konnteo ( wo er auch sofort zugesagt hat ) war das Lie Cheat & Steal Gimmick. Wenn man mal überlegt das die Guerreros eigentlich als Heel rüber kommen sollten, war die Crowd da anderer Meinung. Eddie hat dieses Gimmick wirklich gelebt, man merkte wirklich wie er daran arbeitete dieses Gimmick zu perfektionieren und das hat er auch geschaft. Es wurde auch da nie langweilig.

Ich selber durfte ihn 2004 nicht nur live in Oberhausen sehen bei der WM Revenge Tour, ich durfte mich auch über 15 Minuten mit diesem Mann unterhalten, was mir ein Backstagepass ermöglichte. Er war ein sehr aufgeschlossener Mann der auch immer wieder einsehen lassen hat, dass er auch im echten Leben ein großartigen Humor hatte. Bei der Crowd war er verdammt Over, mehr als dass es ein CM Punk oder Daniel Bryan in der heutigen Zeit sind.

Sein WWE Title Gewinn war die Krönung seiner langen und intensiven Karriere. Für mich war er nicht nur einer der besten Worker, sondern auch einer der Besten am Mikro. Ich denke, würde er noch leben, dann würde er wohl grade seine Karriere beenden mit noch einigen World Title Gewinnen mehr als nur diesen Einen. Eddie Guerrero wird immer und ewig eine Legende bleiben.

Und wenn ich hier lese, dass Guerrero Midcard Produkt war und nicht mehr, dann sehe ich hier einfach nur Hater, die ihm immer noch Krumm nehmen was er damals mit Tabletten und Alkohol gemacht hat. Niemand ist Perfekt, jeder macht mal Fehler, die ihm nun das Leben gekostet haben. Ich bin und werde weiterhin ein großter Fan bleiben von Eddie und hoffe dass es einer aus Mexiko irgend wann mal schaffen kann in seine Fußstapfen zu treten.


R.I.P Eddie Guerrero
Master of Pain
08.01.2015 15:22 Uhr
vergab Note 1
Für mich DER Grund, warum ich mit dem Wrestling in Berührung kam.
Ich fand Wrestling damals immer scheiße und war eher ein Fan vom Boxen - bis ich einen Kampf von Eddie sah. Sein Charisma, sein InRing-Talent, sein Mic-Work - das alles hat mich einfach gepackt! Mit dem Undertaker einfach DIE Person, die mich an das Wrestling gebunden hat!

Noch heute zünde ich, auch wenn es schrecklich klingt, zu seinem Todestag eine Kerze an. Sein Tod hat mich unfassbar geschockt, mein absoluter Favorit war plötzlich nicht mehr da - und noch heute frage ich mich, wie es wäre, wenn Eddie noch dabei wäre...

Rest in Peace Eddie, we'll always miss you. You stole our hearts, and Latino Heat will live forever.
Thank you, it was a pleasure to watch you...
RandallPoffo78
14.08.2014 10:47 Uhr
Editiert: 14.08.14 15:25
vergab Note 1
Warum wird eigentlich Eddie gebasht mit Sprüchen wie "er sei eigentlich nur midcarder" usw.? EG war nicht nur technisch sehr gut, sondern hatte mehr Charisma als der komplette aktuelle Roster zusammen! Da für mich Micwork ein ganz ganz wichtiger Bestandteil eines guten Wrestlers ist, zählt er für mich zu den Grössten. Wenn ich mir heute noch Promos und Backstagesegmente mit EG anschaue, muss ich schmunzeln und bin vollkommen unterhalten! Das kann ich bei 90% der aktuellen WWE Leute nicht behaupten.
Aber ich frag mich bei einigen Kommentaren hier eh manchmal, was bei denjenigen einen guten Wrestler bzw. ein "Gesamtpaket" so wie automatix sagt, eigentlich ausmacht.
MachoHitman82
13.08.2014 20:32 Uhr
Komisch ,in der WWE gibt es im Moment keinen einzigen mexikanischen Wrestler mehr ....
automatix
13.08.2014 19:30 Uhr
Ja, der gute Eddie - kaum war er tot, war er auch schon verklärt. Dabei war er nie wirklich gut als Gesamtpaket.
Er war ein guter Worker, wie es nicht allzuviele gab, das muß man ihm lassen, aber sonst? Wirklich funktioniert hat er nur mit dem Lie Cheat Steal Gimmick, alles davor war mehr oder weniger nervig - gut, die Fehde mit Chavo Jr. hätte was werden können, aber Chavo Jr. war halt ein undankbarer, weil furchtbar schlechter Gegner und das stänige rumhänge mit Rey machte es nicht besser. Die 'Who is your Daddy'' Storyline war auch peinlich. Einen Chris Benoit vermisse ich als Worker, Eddie dagegen.... Aber man muß auch fair sein und sagen, daß Eddie wirklich am Höhepunkt seiner Karriere war, da wäre vielleicht noch viel möglich gewesen
Neresto
03.07.2014 11:16 Uhr
vergab Note 3
Ich schliesse mich Pactser an. Auch für mich war Eddie nie mehr als Mid-Card. Das er zu früh verstorben ist ist klar.

Aber objektiv betrachtet war er eben im Bereich IC-Title oder US-Title. Sah hier nie einen glaubwürdigen WWE-Champ.
Seite: 1 2 3 4 5 6


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Vince McMahon - DIE Person bei World Wrestling Entertainment und natürlich auch früher bei World Wrestling Federation. Wer sich also einen Namen machen will, der muss nicht nur bei den Fans gutankommen, sondern auch bei dem Besitzer der Promotion selber. Ob das bei jedem auch so ankommt, da kann man sich nicht sicher sein. Das es auch manchmal daneben gehen kann, kann Nailz bestätigen, der mit einigen Entscheidungen nicht einverstanden war und dementsprechend ein "ruhiges" Gespräch mit Vince McMahon suchen wollte. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wrestling ist eine Sportart, die ihren Tribut am Körper einfordert und leider passiert es allzu oft, dass Wrestler viel zu früh von uns scheiden. Ob durch natürliche Tode oder Unfälle, ob in jungen Jahren oder im hohen Alter, unsere Datenbank hat die Todestage und -ursachen von weit über 2000 Recken erfasst um euch auch über dieses traurige Kapitel unseres Lieblingssports zu informieren. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA und Europa wurde Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gewrestlet, auch in Indien entwickelte sich eine blühende Szene. Gekämpft wurde ohne Ringseile auf dem blanken Erdboden und dementsprechend überlegen waren einheimische Kämpfer. Einer der angeblich nie besiegt wurde, war Great Gama - der Löwe von Punjab. Bis ins hohe Alter war er selbsternannter World Champion, machte tausend Kniebeugen und aß angeblich täglich 10kg an Mahlzeiten. Ob wahr oder nicht werden wir nicht herausfinden, wir berichten aber dennoch ausführlich über die indische Legende. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite