Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

378.517 Shows4.825 Titel1.526 Ligen27.745 Biografien9.163 Teams und Stables3.962 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Jay Lethal

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Jamar Shipman
Gewicht und Größe 190 lbs. (86 kg) bei 5'10'' (1.78 m)
Geboren in Elizabeth, New Jersey (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 22. April 1985 (32 Jahre)
Debüt 26. Oktober 2001 (vor 15 Jahren)
 
 Bild 1/5: 2015 als ROH World Television Champion

Meinung zu Jay Lethal abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1019
Notendetails
1
   
26%
2
   
53%
3
   
16%
4
   
2%
5
   
1%
6
   
3%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Hydro, Jamar Cunningham, Jay Lethal, RPM
Spitzname Black Machismo
Trainer Wurde von Mikey Whipwreck trainiert.
Lehrlinge Trainierte AJ Brooks, Alexa Thatcher, Aria Blake, Brandi Lauren, Ed Scanlon und Tom Scanlon.
Finisher Cut-throat Pumphandle Sitdown Powerbomb (Lethal Injection), Diving Elbow Drop, Diving Headbutt (Diving Dynamite Headbutt), Dragon Suplex und Inverted Air Raid Crash (That's All She Wrote)
Typische Aktionen Backbreaker-STO-Combination (Lethal Combination), Double Axhandle Blow und Leg Lariat
Tag Teams Lethal Consequences mit Consequences Creed (als Jay Lethal)
Stables House of Truth mit Donovan Dijak, J. Diesel und Truth Martini (als Jay Lethal)
Los Ingobernables de Japón mit BUSHI, EVIL, SANADA und Tetsuya Naito (als Jay Lethal)
Reality Check mit The Amazing Red, Devon Moore und Kevin Matthews (als Jay Lethal)
Special K mit Abyss, Angel Dust, Becky Bayless, Brian XL, Cheech, Cloudy, Dana Dameson, Deranged, Dixie, Fred the Elephant Boy, Hyjinx, Izzy, Jody Fleisch, Joey Matthews, Krazy K, Lacey, Lit, Mellow, Mikey Batts, Mikey Whipwreck, Slim J, Slugger und Yeyo (als Hydro)
Team USA/TNA/NWA 2006 mit Alex Shelley, Chris Sabin und Sonjay Dutt (als Jay Lethal)
TNA Frontline mit AJ Styles, Alex Shelley, Brother Devon, Brother Ray, Chris Sabin, Consequences Creed, Eric Young, ODB, Petey Williams, Rhino und Samoa Joe (als Jay Lethal)
Gemanagt von Gemanagt von SoCal Val und Truth Martini.
Turniersiege
JCW Jersey J-Cup 2003 (24. August 2003)
NWA Upstate 8 Tag Team Tournament 2004 (25. September 2004)
TNAW World X Cup 2006 (15. Mai 2006)
WSU King & Queen of the Ring Tournament 2009 (11. April 2009)
ROH Survival of the Fittest 2012 (22. September 2012)
SWE Speed King 2013 (25. Mai 2013)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 983 von Jay Lethal bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Dale Oliver - Jay Lethal
Dale Oliver - LethalX
Dale Oliver - Pomp & Circumstance (Black Machismo Remix)
Dale Oliver - Static
DJ Flashrider - Attenzione
Papa Roach - Time & Time Again
Static X - Push It
Static X - This Is Not
Scott Reinwand - Scorched Ops (April 2014 bis ???)
Als Gast zu sehen Second 2 None: TNA's Toughest Tag Teams und Wrestling's Greatest Moments
DVD-Portraits Jay Lethal: Lethal Injection
Spielbar mit Impact! und Impact!: Cross the Line
Interviews
Interview (30. April 2013)
Kommentierte Shows
1 von Jay Lethal kommentierte Veranstaltung in unserem Showarchiv
- hat einen 4.0 GPA in Multimedia am Union County College
- trat zu Beginn seiner Wrestlingkarriere zumeist bei
JAPW an
- feierte sein ROH-Debüt in einem Dark Match bei Final Battle 2002 gegen Homicide
- wurde kurz darauf als "Hydro" Mitglied von "Special K" und trat mehrfach in Tag Team Matches an
- bekam am 22.04.2004 von Alex Shelley eine Mitgliedschaft bei "Generation Next" angeboten, doch er entschied sich dagegen
- nahm im Sommer am Pure Wrestling Tournament teil und erhielt von ROH World Champion Samoa Joe des Öfteren Tipps
- verließ auf Joes Rat hin Special K, benannte sich in "Jay Lethal" um und wurde teilweise sein Zögling
- wurde dadurch mitunter auch in Joes Storylines involviert, wobei ab und an auch seine Eltern in den Shows auftauchten
- lehnte im August zum 2. Mal ein Angebot von Shelley ab und bestritt daraufhin eine kleine Matchserie gegen ihn
- kämpfte bei Glory by Honor 3 gegen Matt Stryker um seine weitere ROH-Karriere und konnte ihn letztlich auch besiegen
- begann kurz darauf eine Fehde gegen Prince Nana und dessen Embassy, wobei Nana seine Karriere beenden wollte
- gewann im März 2005 den ROH Pure Title, verlor ihn aber schon im Mai wieder an Samoa Joe
- bestritt am selben Abend mit ihm ein Match gegen die "Rottweilers", wonach storylinemäßig eine Verletzungspause ein
- kehrte Mitte Juni wieder zurück und kämpfte sogleich gegen Low-Ki
- wrestlete im Juli gegen CM Punk, wobei es sich um dessen letztes ROH-Match vor seinem Wechsel zur WWE handelte
- führte anschließend bis September die Fehde gegen die Rottweilers fort und bestritt am 03.12.2005 ein Match gegen Samoe Joe
- turnte bei diesem heel und fehdete kurzzeitig bei ROH gegen Joe
- debütierte währendessen am 17.12.2005 bei TNAW in einem Match gegen X-Division Champion Samoa Joe
- unterschrieb letztlich im Januar 2006 einen TNAW-Vertrag, wodurch seine Auftritte für ROH auf ein Minimum reduziert wurden
- qualifizierte sich im Februar für "Team USA" und nahm wenig später am World X Cup teil
- gewann am 13.06.2005 einen Shot auf einen x-beliebigen Titel und entschied sich für ein NWA World Heavyweight Title Match
- erhielt das Match in der darauf folgenden Woche gegen Champion Jeff Jarrett, unterlag aber, nachdem Scott Steiner eingriff
- verstärkte anschließend die X-Division und teamte ab und an mit Sonjay Dutt
- war im Herbst 2006 bei der Cross-Promotion für "Jackass 2 - The Movie" involviert
- nahm später an der "Paparazzi Championship Series" teil, bei der X-Division Wrestler ihr Können beweisen wussten
- sang dabei u.a. bei "Paparazzi Idol" und immitierte nach Aufforderung von Kevin Nash Randy Savage
- bekam dadurch im April 2007 auch das "Black Machismo"-Gimmick, das stark an Savage angelehnt war
- erhielt für seine Darbietung später von Savage ein großes Lob
- gewann bei Slammiversary 2007 den TNAW X-Division Title, verlor ihn aber schon wieder in der darauf folgenden TV-Show
- begab sich dann wieder auf die Jagd nach dem Titel und erhielt nach einem Sieg über Christopher Daniels einen neuen Shot
- trat so bei No Surrender 2007 gegen Dreifach-Champion Kurt Angle an und holte sich erneut den X-Division Title
- fehdete anschließend noch kurz mit Daniels, um so ein Title Match für Bound for Glory 2007 aufzubauen
- flirtete nebenbei vor den Kameras des Öfteren mit Ringgirl SoCal Val
- wurde kurz darauf in die Fehde zwischen Team 3D und der gesamten X-Divison involviert
- verlor während dieser den X-Division Title an Johnny Devine, konnte ihn sich aber bei Against All Odds 2008 zurückholen
- verteidigte den Titel danach einige Male, bis er von Petey Williams im April besiegt wurde
- nahm bei Sacrifice 2008 am ersten TerrorDome Match teil, das letztlich Kaz für sich entscheiden konnte
- machte SoCal Val im Mai einen Heiratsantrag, den sie sogleich auch annahm
- wollte sie bei Slammiversary heiraten, jedoch unterbrach Sonjay Dutt die beiden und offenbarte ihr seine Liebe
- stritt sich anschließend mit ihm um Val und verlor bei No Surrender ein Ladder of Love Match, da Val gegen ihn turnte
- gewann bei Bound for Glory IV das Steel Asylum Match und wurde dadurch wieder #1-Contender auf den X-Division Title
- schaffte es kurz darauf aber nicht, Champion Sheik Abdul Bashir zu enthronen
- wurde am 30.10.08 Teil der "TNA Frontline", der Gegengruppierung der Main Event Mafia
- konnte am 06.12.08 einen "Feast or Fired"-Koffer mit einem Shot auf die TNAW World Tag Team Titles gewinnen
- gewann mit Consequences Creed am 08.01.09 die Titel, nachdem man den "Feast or Fired"-Koffer einlöste
- verlor mit ihm die Titel zwar wenige Tage später wieder, teamte aber weiterhin mit ihm als "Lethal Consequences"
- versuchte anschließend mehrfach erfolglos mit ihm und den Motor City Machine Guns, Suicide zu demaskieren
- rief am 05.11.09 die "Black Machismo Invitational" ins Leben, bei der Altstars gegen ihn antreten sollten
- trat dann in der Folgewoche gegen Jim Neidhart und im Dezember gegen Tatanka an
- Anfang 2010 verschwand er für einige Wochen aus den TV-Shows
- hatte danach eine Fehde mit Ric Flair und Fortune bei der es u.a. um Ric Flairs HoF-Ring ging
- im Oktober 2010 fehdete er dann gegen Robbie E und Cookie
- im April 2011 wurde er dann von TNAW entlassen
- verkündete nach dem Tod von Randy Savage das Black Machismo Gimmick endgültig abzulegen
- feierte im Juni 2011 seine Rückkehr zu Ring of Honor
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Wer hat in einem Land die meisten Siege erkämpft? Wer trat im Jahr 2012 am Häufigsten in Deutschland an? Gab es in Afghanistan bereits Wrestlingshows und wenn ja, wer waren die Teilnehmer? Unsere Datenbank lässt sich auch nach Orten durchsuchen um Fragen wie diese zu klären. Neugierige Besucher können sich so unzählige Kombinationen zusammenklicken um bestens im Bilde zu sein. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In 11 vor Sarkasmus triefenden Episoden philosophierte Genickbruchs hauseigener Kritiker Sudel-Axel unter Zuhilfenahme verschiedener Quellen über allerlei Bizarres und Katastrophales aus der Wrestlingwelt. In den Ausgaben des schwarzen Kanals könnt ihr nachlesen, was er damals an der Wrestlingwelt zu mokieren hatte und findet vielleicht einige Parallelen zu aktuellen Ereignissen. Viel Spaß! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Wer gerade frisch mit dem Thema Wrestling zu tun hat, oder mit den Begrifflichkeiten rund um den Sport noch Schwierigkeiten hat, dem sei unser Lexikon ans Herz gelegt. Wir erklären geduldig den Unterschied zwischen Heel und Face, aber auch weniger bekannte Dinge wie Canned Heat, Dog House oder Ring Rat. Klickt einfach rein und arbeitet euch durch die Liste, damit ihr zu wahren Insidern des Wrestlingsports werdet! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite