Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

393.857 Shows4.974 Titel1.530 Ligen29.348 Biografien9.400 Teams und Stables4.147 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Mitsuharu Misawa

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Mitsuharu Misawa
Gewicht und Größe 243 lbs. (110 kg) bei 6'1'' (1.85 m)
Geboren in Koshigaya, Saitama (Japan)
Geburtstag 18. Juni 1962
Debüt 21. August 1981 (vor 36 Jahren)
Todestag 13. Juni 2009 [Organversagen nach Rückenmarksverletzung durch Unfall im Ring]
 Bild 1/3

Meinung zu Mitsuharu Misawa abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 12
Notendetails
1
   
79%
2
   
14%
3
   
4%
4
   
2%
5
   
1%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Kamikaze Misawa, Mitsuharu Misawa, Tiger Mask #2
Trainer Wurde von AJPW Dojo, Dory Funk Jr. und La Fiera trainiert.
Lehrling Trainierte Satoru Asako.
Finisher Elbow Strike (Running-, Rolling-) und Emerald Frosion (Vertical Drop-)
Typische Aktionen Double Underhook Powerbomb (Tiger Driver), Elbow Suicida, Facelock und Tiger Suplex
Stables Untouchables mit Daisuke Ikeda, Masahito Kakihara, Naomichi Marufuji und Yoshinari Ogawa (als Mitsuharu Misawa)
Wave mit Daisuke Ikeda, Naomichi Marufuji, Takuma Sano und Yoshinari Ogawa (als Mitsuharu Misawa)
Turniersiege
AJPW Champion Carnival 1995 (15. April 1995)
AJPW Real World Tag League 1995 (9. Dezember 1995)
GHC Heavyweight Title Tournament (15. April 2001)
NOAH One Day Six Man Tag Heavyweight Tournament 2008 (23. November 2008)
NOAH Global Tag League 2009 (6. Mai 2009)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 3208 von Mitsuharu Misawa bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Ennico Morricone - The Strength of the Righteous
Keith Morrison - Spartan-X
Keith Morrison - Spartan-X (Slow Version)
Ausfallzeiten
Knieverletzung (von April 1989 bis Januar 1990)
Geleitete Ligen All Japan Pro Wrestling und Pro Wrestling NOAH
Gebookte Ligen All Japan Pro Wrestling und Pro Wrestling NOAH
Spielbar mit All Japan Pro Wrestling Featuring Virtua, All Star Pro-Wrestling II, All Star Pro-Wrestling III, Fire Pro Wrestling, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling 3: Legend Bout, Fire Pro Wrestling D, Fire Pro Wrestling G, Fire Pro Wrestling Returns, Fire Pro Wrestling S: 6Men Scramble, Fire Pro Wrestling: Iron Slam '96, Giant Gram 2000: All Japan Pro Wrestling 3, Giant Gram: All Japan Pro Wrestling 2, Jet, King of Colosseum Green, King of Colosseum II, Revenge, Super Fire Pro Wrestling 2, Super Fire Pro Wrestling 3 Easy Type, Super Fire Pro Wrestling 3 Final Bout, Super Fire Pro Wrestling Special, Super Fire Pro Wrestling X, Super Fire Pro Wrestling X Premium, Virtual Pro Wrestling 2, Virtual Pro Wrestling 64, WCW vs. The World, Wrestle Kingdom, Zen-Nippon Pro Wrestling, Zen-Nippon Pro Wrestling 2: 3-4 Budokan, Zen-Nippon Pro Wrestling: Dash Sekai Saikyou Tag und Zen-Nippon Pro Wrestling: Fight da Pon!
- war Gopher von Giant Baba
- debütierte gegen Shiro Koshinaka
- trat in Mexiko mit Shiro Koshinaka als Kamikaze Misawa auf
- wurde im Lucha Libre von La Fiera trainiert
- wurde 1984 die zweite Generation von Tiger Mask, sein erstes Match hatte er in Japan gegen La Fiera mit diesem Gimmick
- sollte ein Junior Heavyweight Ace werden, aber um 1986 zwang ihn eine Knieverletzung eher einen Heavyweight Stil nachzugehen
- hatte als Tiger Mask zwei wichtige Matches gegen Gen'ichiro Tenryu und Jumbo Tsuruta 1987 respektive 1988
- am 17. Mai 1990 während eines Tag Team Matches bei AJPW forderte er seinen Partner und zukünftigen Rivalen Toshiaki Kawada auf, ihn zu demaskieren, um sein wahres Gesicht zu zeigen
- konnte am 1. September 1990 Jumbo Tsuruta in der wohl größten Überraschung überhaupt im Puroresu besiegen (dieser Sieg führte zu ausverkauften Shows in Tokyo und Umgebung auf Jahre hinaus)
- Misawa dominierte daraufhin die 1990er bei All Japan mit mehreren AJPW Unified Triple Crown Heavyweight Title und AJPW World Tag Team Titles Regentschaften
- seine Fehden gegen Jumbo Tsuruta, Toshiaki Kawada und Kenta Kobashi sind legendär und er hatte gegen sie viele klassische Matches
- nach dem Tod von Giant Baba, dem Besitzer von All Japan, und Streitigkeiten mit dessen Frau Motoko Baba verliess Misawa Mitte 2000 die Promotion mit allen japanischen Superstars außer Kawada und Masanobu Fuchi, um Pro Wrestling NOAH zu gründen
- danach führte Misawa eine der größten Ligen von Japan und wrestlete immer noch Full Time
- er war eine Ikone und Legende, galt als einer der besten Wrestler aller Zeiten und hat eine endlos lange Liste an großartigen Matches
- im Jahre 2004 konnten Misawa und sein Tag Team Partner Yoshinari Ogawa die GHC Heavyweight Tag Team Titles von New Japan Pro Wrestling zurück gewinnen, als sie die Champions Yuji Nagata und Hiroshi Tanahashi besiegten
- 2005 zeigte sich bei Matches gegen Tenryu und Kawada, wie sehr Misawa doch körperlich am Ende ist
- trat 2005 in Deutschland bei Westside Xtreme Wrestling an
- humpelt schon seit ca. 2002 die ganze Zeit
- kurz nach seinem 25. Ringjubiläum holte er sich im Dezember 2006 unter tosendem Jubel bei seinem "letzten Angriff auf den Titel" zum 3. Mal den GHC Heavyweight Title (sein 8. Heavyweight Titel insgesamt)
- bei der ersten Titelverteidigung seiner 3. GHC-Title-Reign gegen Takeshi Morishima erlitt er früh im Kampf eine Gehirnerschütterung, führte den Kampf aber trotzdem zu Ende, obwohl er sich im Nachhinein nicht mehr an den Verlauf des Matches erinnern konnte
- nach einer bis dahin einjährigen Reign mit Siegen über Leute wie Samoa Joe, Takuma Sano und Akira Taue wurde er von der japanischen Sportpresse 2007 zum ersten Mal in seiner Karriere zum MVP gewählt

- starb am 13. Juni 2009 nach einem Unfall im Ring: Misawa trat zusammen mit Go Shiozaki gegen Bison Smith und Akitoshi Saito um die NOAH Global Honored Crown Tag Team Titles an. Saito setzte laut Augenzeugenberichten zu einem Back Suplex an, bei welchem Misawa unglücklich auf seinem Kopf landete. Er brach sich einen Halswirbel, bewegte sich nicht und sein Herz hörte noch im Ring auf zu schlagen. Noch im Ring wurden Wiederbelebungsversuche gestartet, hiernach brachte man Misawa ins nächstgelegene Krankenhaus, wo leider nur noch Misawas Tod festgestellt werden konnte.
- bei der privaten Totenwache im geschlossenen Kreis waren rund 200 Personen anwesend, darunter neben dem kompletten NOAH-Roster unter anderem Motoko Baba, Toshiaki Kawada und Hayabusa
- bei der öffentlichen Trauerfeier fand zunächst eine Zeremonie statt, bei der die gesamte japanische Wrestling-Prominenz versammelt war
- anschließend hatte die Öffentlichkeit die Gelegenheit, im Differ Ariake Blumen niederzulegen
- der Ansturm übertraf die optimistischsten Schätzungen im Vorfeld von 10.000 Menschen bei weitem
- es erschienen mehr als 25.000 Menschen, die eine fast 5km lange Schlange vor der Halle bildeten, die über 2 Bahnstationen hinter das Differ Ariake reichte
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Eine Schippe Geschichte - diese mehrteilige Serie auf Genickbruch blickt zurück auf die Anfänge des Sports, mit all ihren wunderbaren, charmanten, verrückten, aufregenden und interessanten Momenten. In über 40 Teilen macht ihr eine Zeitreise mit, die euch in jene Zeit eintauchen lässt und Lust darauf macht, Wrestling wieder so einfach zu erleben wie in seinen Anfängen. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die New World Order of Wrestling - verantwortlich für Aufstieg und Fall einer ganzen Liga. Wir blicken zurück auf den Start mit einem zur damaligen Zeit völlig unerwarteten Turn über die Zeit der absoluten Dominanz bei wCw, bis hin zum Ende mit einer Splittergruppe und jeder Menge Verletzungen. Kevin Nash, Hollywood Hogan und Scott Hall laden euch ein auf eine Reise durch die Geschichte der nWo. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
100 Dollar Preisgeld für jeden der länger als 15 Minuten gegen ihn durchhalten konnte, das gelobte Frank Gotch aus. Er musste angeblich nie bezahlen! Darüber hinaus eroberte er den bedeutendsten Titel seiner Zeit von George Hackenschmidt und hielt ihn bis zu seinem Rücktritt vom Wrestling. Genickbruch erzählt mehr über eine weitere faszinierende Persönlichkeit aus den Anfängen des Wrestlingsports. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite