Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

386.748 Shows4.908 Titel1.530 Ligen28.167 Biografien9.223 Teams und Stables4.032 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Kensuke Sasaki

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Kensuke Sasaki
Gewicht und Größe 243 lbs. (110 kg) bei 5'11'' (1.80 m)
Geboren in Fukuoka, Fukuoka (Japan)
Geburtstag 4. August 1966 (51 Jahre)
Debüt 16. Februar 1986 (vor 31 Jahren)
 
 Bild 1/3

Meinung zu Kensuke Sasaki abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 481
Notendetails
1
   
44%
2
   
41%
3
   
10%
4
   
3%
5
   
0%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Benkei Sasaki, Hellraiser Power, Kenskee Sasaki, Kensuke Sasaki, Masked Volcano, Power Warrior, Shogun Kensuke
Verwandtschaft Kensuke Sasaki ist der Ehemann von Akira Hokuto.
Trainer Wurde von Riki Choshu trainiert.
Lehrlinge Trainierte Katsuhiko Nakajima, KENSHIN, Kento Miyahara, Manabu Nakanishi, Ryuji Yamaguchi und Takashi Okita.
Finisher Lariat und Northern Lights Bomb
Typische Aktionen Chop, Strangle Hold Alpha, Strangle Hold Beta und Strangle Hold Gamma
Tag Teams Hell Raisers mit Hawk Warrior (als Power Warrior)
Hell Raisers [2] mit Animal Warrior (als Power Warrior)
The Ninja Express mit Mr. Pogo (als Kensuke Sasaki)
Stables Florida Brothers mit Daniel Mishima, Jackson Florida, Johnson Florida und Michael Iwasa (als Kenskee Sasaki)
Kensuke Office mit Katsuhiko Nakajima (als Kensuke Sasaki)
Pirates Gundan mit Gen'ichiro Tenryu, Manabu Nakanishi und Scott Norton (als Kensuke Sasaki)
Swing-Lows mit Blue Wolf, Hiroshi Tanahashi und Kenzo Suzuki (als Kensuke Sasaki)
Gemanagt von Gemanagt von Sonny Onoo.
Turniersiege
Japan/US All-Star Tournament (23. September 1996)
G1 Climax 1997 (3. August 1997)
G1 Climax Special Tag Tournament 1997 (20. September 1997)
IWGP Heavyweight Title #1-Contender Tournament (12. Februar 1999)
G1 Climax 2000 (13. August 2000)
IWGP Heavyweight Title Tournament (4. Januar 2001)
NJPW SKY PerfecTV! Cup (28. Oktober 2001)
BAPE STA!! PRO-WRESTLING a-k-a Tournament (30. Dezember 2004)
AJPW Champion Carnival 2005 (20. April 2005)
Samurai! TV Cup Triple Arrow Tournament (29. Mai 2007)
Toryumon México La Copa Suzuki 2007 (8. Juli 2007)
Hair Matches (Niederlagen) als Kenskee Sasaki durch Dragon Kid, Genki Horiguchi, Magnum TOKYO und Ryo Saito (16. Dezember 2004)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 2501 von Kensuke Sasaki bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Artist unknown - Hurricanes Bam
Artist unknown - Take the Dream (Infinity)
Artist unknown - Take the Dream (Senko)
Black Sabbath - Paranoid
Blood Stain Child - The World
Osamu Suzuki - Power
Ozzy Osbourne - Hellraiser
Paul Osborne & Hans Engstrom Great - Tokyo Takeaway (1995)
WCW Theme Library - Temple of the Dragon (1995)
Ausfallzeiten
Schienbeinbruch (von August 1991 bis Juni 1992)
Gebookte Liga Diamond Ring
Spielbar mit 94: Battlefield in Tokyo Dome, 95: Tokyo Dome Battle 7, All Star Pro-Wrestling I, All Star Pro-Wrestling II, All Star Pro-Wrestling III, Fire Pro Wrestling, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling D, Fire Pro Wrestling G, Fire Pro Wrestling Returns, Fire Pro Wrestling S: 6Men Scramble, King of Colosseum II, King of Colosseum Red, Power Move Pro Wrestling, Super Fire Pro Wrestling 3 Easy Type, Super Fire Pro Wrestling 3 Final Bout, Super Fire Pro Wrestling Special, Super Fire Pro Wrestling X, Super Fire Pro Wrestling X Premium, Toukon Retsuden, Toukon Retsuden 2, Toukon Retsuden 3, Toukon Retsuden 4, Toukon Retsuden Advance, Toukon Road 2: The Next Generation, Toukon Road: Brave Spirits, Virtual Pro Wrestling 2, WCW vs. The World, Wrestle Kingdom und Wrestle Kingdom 2: Pro-Wrestling World War
Kommentierte Shows
1 von Kensuke Sasaki kommentierte Veranstaltung in unserem Showarchiv
- Kensuke Sasaki wurde im Juni 1985 zu Riki Choshus Japan Pro Wrestling gebracht
- das war der Start einer engen Beziehung der beiden
- hatte einige Rookie Matches in AJPW, unter anderem gegen Yoshinari Ogawa
- nachdem Choshu im Juni 1987 wieder zurück zu New Japan Pro Wrestling ging, folgte Sasaki ihm und startete dort ganz normal als Young Lion
- er absolvierte eine Overseas Learning Excursion ab Januar 1989, gewann bei der Stampede Wrestling Promotion von Stu Hart seinen ersten Titel und kehrte im März 1990 zu New Japan zurück
- im November 1990 gründete er ein erfolgreiches Tag Team mit Hiroshi Hase, sie gewannen zwei mal die IWGP Tag Team Titles und die ersten holten sie sich mit einem großen Sieg gegen Keiji Muto und Masahiro Chono
- trat in der deutschen CWA auf
- 2 Jahre später wurde Sasaki zu Power Warrior, dem dritten Road Warrior, und formte ein Tag Team mit Road Warrior Hawk - das Team nannte sich "Hell Raisers", Kensuke Sasaki gewann noch zwei mal die IWGP Tag Team Titel und dominierte mit Hawk die Tag Team Szene in New Japan
- ab Dezember 1994 trat er wieder als Kensuke Sasaki auf und nahm das Power Warrior Gimmick nur noch teilweise
- heiratete 1995 Akira Hokuto, eine der populärsten und besten Joshi-Wrestlerinnen, mit der er 2 Söhne hat
- angeblich verlobten sich die beiden während des World Peace Festivals in Korea gleich an dem Tag, an dem sie sich kennenlernten
- im August 1997 veränderte sich seine Karriere, denn er gewann das G1 Climax, als er Hiroyoshi Tenzan im Finale des Turniers besiegte
- der Sieg gab seiner Karriere großen Schwung und ein paar unglaubliche Monate
- Ende August beendete er Shinya Hashimotos lange Regentschaft des IWGP Heavyweight Titles, nachdem er ihn in der Yokohama Arena besiegte
- er besiegte also eines der sog. "Three Musketeers" und nahm sich vor, die anderen beiden auch noch zu besiegen
- Sasaki schaffte das auch, denn im Oktober schaffte er einen Sieg gegen Masahiro Chono, im Januar 1998 im Tokyo Dome besiegte er Keiji Muto und verteidigte somit zwei mal seinen Titel
- im Januar 2000, wieder im Tokyo Dome, folgte seine zweite Regentschaft des IWGP Heavyweight Titels, als er Gen'ichiro Tenryu den Titel abnahm
- 2000 war sein dominantestes Jahr, denn er führte New Japan durch dieses und besiegte viele starke Herausforderer
- er gewann im August 2000 zum zweiten Mal das G1 Climax mit einem Finalsieg gegen Manabu Nakanishi und hielt somit New Japans zwei größten Heavyweight Singles Kronen
- er sah zu, wie Choshu im April 2002 New Japan verliess, arbeitete aber noch trotzdem weiter hart für die Liga
- nachdem er eine Herausforderung auf den IWGP Heavyweight Titel gegen Yuji Nagata im Juni verlor, gründete er ein Stable namens "Swing-Lows" mit den Young Lions Blue Wolf, Hiroshi Tanahashi und Kenzo Suzuki
- er stritt sich mit dem Management von New Japan und verliess Ende 2002 die Promotion
- Anfang 2003 ging zur neuen Liga von seinem Mentor Choshu, World Japan Pro Wrestling
- zwar führte Sasaki die Liga an, trotzdem wurde World Japan nach einem Jahr wieder dicht gemacht, was zu einem Zerwürfnis mit seinem einstigen Mentor führte
- im Januar 2004 kehrte er zu New Japan als Heel zurück
- Kensuke startete eine blutige Fehde mit Yuji Nagata und anderen
- zwei weitere Regentschaften des IWGP Heavyweight Titels in 2004 machten ihn zu einem der erfolgreichsten Wrestler der Company aller Zeiten
- im August 2004 lieferte er sich eine brutale Schlacht gegen Yoshihiro Takayama, woraufhin dieser (nachdem er schon 2 Gehirnerschütterungen in der vorhergehenden Woche erlitten hatte) einen leichten Schlaganfall erlitt und für 2 Jahre ausfiel
- danach legte er aber mehr und mehr sein Hauptaugenmerk auf AJPW wo er zu einer der wichtigsten Figuren aufstieg
- nahm den Super-Rookie Katsuhiko Nakajima unter seine Fittiche und nahm ihn mit seiner Frau auch als Ziehsohn auf
- 2005 konnte er sogar den Champion Carnival gewinnen
- als populärster Freelancer zu der Zeit war er aber in allen möglichen Ligen unterwegs
- bei Dragon Gate trat er z.B. dem Comedy-Team der Florida Brothers bei, wo er den "Amerikaner" Kenskee verkörperte
- im Juli 2005 absolvierte er auch seinen ersten Auftritt für Pro Wrestling NOAH, als er in einem Dream Match Kenta Kobashi gegenüberstand und einen großen Anteil an einer so gut wie ausverkauften Show hatte
- zu seinem 20-jährigen Ringjubiläum gründete er seine eigene Liga "Kensuke Office", die auch gleich seine eigene Jubiläumsshow abhielt. Als Präsidentin dieser Liga diente seine Frau
- bei dieser Show teamte er auch erstmals mit Kenta Kobashi und lieferte sich auch ein Rededuell mit Yoshihiro Takayama
- verletzte sich in einem Match der Liga Big Mouth Loud gegen Katsuyori Shibata an der Augenhöhle und fiel bis zum Ende des Jahres aus
- sprang aber trotz dieser Verletzung noch für Kenta Kobashi in Yoshihiro Takayamas Return-Match ein, da Kobashi an Krebs erkrankt war
- am 2. Januar 2007 feierte er bei AJPW sein Comeback
- nachdem Keiji Muto erfolglos versuchte, Minoru Suzuki den AJPW Unified Triple Crown Heavyweight Title abzunehmen, schloß er sich in der Storyline der Regular Army von AJPW an
- konnte dann im August 2007, als letzte Hoffnung von AJPW, Suzuki den Titel abnehmen und war nach Shin'ya Hashimoto, Keiji Muto, Genichiro Tenryu und Satoshi Kojima der fünfte Wrestler, der sowohl den IWGP Title, als auch die Triple Crown gewinnen konnte
- 2008 wurde NOAH zu seiner Stammliga, da er dort mehr Entwicklungsmöglichkeiten für die Rookies des Kensuke Office sah
- nach Siegen gegen KENTA und Naomichi Marufuji sowie einem Unentschieden gegen den Titelträger Takeshi Morishima erhielt er auch sehr schnell einen Shot auf dessen GHC Heavyweight Title
- war der erste Wrestler, der sowohl den IWGP Title, die Triple Crown als auch den GHC Title hielt
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Das Pro-Wrestling faszinierte immer schon die Massen, kein Wunder dass also immer wieder ganze Stadien gefüllt wurden. Wir haben eine Rubrik bei Genickbruch, die sich mit den größten Zuseherzahlen beschäftigt und es verwundert kaum, dass vor allem WrestleMania immer wieder im Spitzenfeld auftaucht. Ob eine der Ausgaben allerdings auch an der Spitze steht, das könnt ihr nur mit einem Klick in diese Rubrik herausfinden! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Schon vor der Action im Ring veranstalten die meisten Wrestler eine Show mit ihrem Einzug. Musik gehört da ebenso dazu wie Luft zum Atmen. Wir haben uns bei Genickbruch bemüht die Texte zur Musik zu sammeln und für unsere Leser in einer umfangreichen Rubrik aufzubereiten. Wühlt euch durch hunderte Themes und lest nach, welche Worte euren Lieblingswrestler am Weg zum Ring begleiten. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Vivian Hall
 
Interessantes bei GB
Wer sich ständig im Ring aggressiv bekämpft, der ist auch in seiner Freizeit nicht immer friedlich. Anders ist ein Großteil der unzähligen Verhaftungen von Wrestlern kaum zu erklären. Neben Gewaltverbrechen ist auch der Missbrauch von Substanzen ein häufiger Grund für einen Aufenthalt hinter Gittern. Genickbruch hat die Delikte in einer Datenbank zusammengefasst, damit ihr auf dem Laufenden seid, wenn ein Wrestler wieder einmal hinter Schwedischen Gardinen sitzt anstatt im Ring aufzutreten. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite