Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

365.647 Shows4.705 Titel1.514 Ligen27.515 Biografien9.014 Teams und Stables3.836 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Bam Bam Bigelow

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Scott Charles Bigelow
Gewicht und Größe 325 lbs. (147 kg) bei 6'3'' (1.91 m)
Geboren in Asbury Park, New Jersey (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 1. September 1961
Debüt 23. August 1985 (vor 31 Jahren)
Todestag 19. Januar 2007 [Überdosis Kokain und Benzodiazepinen]
 Bild 1/2

Meinung zu Bam Bam Bigelow abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 215
Notendetails
1
   
48%
2
   
43%
3
   
8%
4
   
1%
5
   
0%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Bam Bam Bigelow, Crusher Yurkov
Spitzname The Beast from the East
Trainer Wurde von Buddy Rogers und Larry Sharpe trainiert.
Finisher Diving Headbutt und Over-The-Shoulder Piledriver (Greetings from Asbury Park)
Typische Aktionen Cobra Clutch Bulldog, Enzuigiri, Gorilla Press Slam, Lariat, Moonsault, Powerbomb, Running Somersault Senton und Slingshot Splash
Tag Teams Big, Bad, and Dangerous mit Big Van Vader (als Bam Bam Bigelow)
The Million $ Team mit Jimmy Del Ray, King Kong Bundy, Tatanka und Tom Prichard (als Bam Bam Bigelow)
Stables Jersey Boys mit Chris Kanyon und Diamond Dallas Page (als Bam Bam Bigelow)
Jersey Triad mit Chris Kanyon und Diamond Dallas Page (als Bam Bam Bigelow)
Million Dollar Corporation mit 1-2-3 Kid, Fake Undertaker, Irwin R. Schyster, Kama, King Kong Bundy, Nikolai Volkoff, Psycho Sid, Ringmaster, Tatanka und Ted DiBiase (als Bam Bam Bigelow)
Sullivan's Slaughterhouse [2] mit Cactus Jack und Kevin Sullivan (als Bam Bam Bigelow)
Triple Threat mit Chris Candido, Francine und Shane Douglas (als Bam Bam Bigelow)
Gemanagt von Gemanagt von Francine, Luna Vachon, Sir Oliver Humperdink und Ted DiBiase.
Turniersiege
WAR 6 Man Tag Team Tournament (17. Juli 1994)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1493 von Bam Bam Bigelow bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Beamish - Tuff Stuff
Bruce Dickinson - The Zoo
Guns N' Roses - Welcome to the Jungle
Jimmy Hart & H. Helm - Self High Five
John Williams - Jaws Theme
WCW Theme Library - Workstation (B) (1990)
Jim Johnston - Bam Bam (1993 bis 1994)
William Allan Bookheim - Skank (1999 bis 2001)
Filmauftritte Icebreaker, Joe's Apartment, Major Payne, Ready to Rumble und Snake Eater 3
DVD-Portraits Best of the Triple Threat und History of Taz vs. Triple Threat: One Man vs. The World
Buch-Portraits Kultgimmicks 2: Wrestling
Spielbar mit Backstage Assault, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling D, Fire Pro Wrestling G, Fire Pro Wrestling Returns, Fire Pro Wrestling S: 6Men Scramble, King of the Ring, Legends of WrestleMania, Legends of Wrestling II, Mayhem, Monday Night RAW, Rage in the Cage, Showdown - Legends of Wrestling, SmackDown vs. RAW 2007, Super Fire Pro Wrestling 3 Easy Type, Super Fire Pro Wrestling 3 Final Bout, Super Fire Pro Wrestling Special, Virtual Pro Wrestling 64, WrestleMania und WrestleMania: The Arcade Game
Verhaftungen August 2006: Ausstehenlassen eines Haftbefehles
Interviews
Interview (1. April 2004)
- war für seine Größe lange Zeit einer der beweglichsten Wrestler überhaupt
- spielte in diversen Filmen mit
- debütierte als Crusher Yurkov, ein russischer Heel
- nach einigen Jahren independent kam er Ende der 80er als Babyface in die
WWF
- verletzte sich aber bald am Knie und verließ die Liga wieder
- ging 1987 nach Japan, dort teamte er mit Vader
- kam 1993 in die WWF zurück, wo er zwar am Anfang in einer Fehde gegen Tatanka stark gepusht wurde,
- beim King of the Ring 1993 kam er bis ins Finale, unterlag dann aber Bret Hart
- bekam Luna Vachon als Valet zur Seite gestellt
- war Teil der Million Dollar Corporation
- verlor bei WrestleMania 11 im Main Event gegen Footballspieler Lawrence Taylor
- diese Niederlage kostete ihn viel Glaubwürdigkeit bei den Fans, brachte ihm aber $250,000
- außerdem wurde er aus der Million Dollar Corporation geworfen, gegen die er im Anschluss gemeinsam mit Diesel fehdete
- hatte Mitte 1995 einen Face-Run
- Ende 1995 verließ er die WWF und ging zu Extreme Championship Wrestling, wo er Teil der Triple Threat, dem Top-Stable der Promotion, wurde
- turnte mit Hilfe von Rick Rude gegen seinen Anführer Shane Douglas und gewann den ECW Heavyweight Title
- nachdem er den Titel wieder an Douglas verloren hatte, kehrte er zur Threat zurück und gewann von Taz den ECW Television Title
- Ende 1998 kam er in die WCW, wurde zuerst gegen Goldberg gestellt
- trat danach in der Hardcore Division an und trat dabei u.a. auf Hardcore Hak und Brian Knobbs
- teamte dann mit Diamond Dallas Page und Kanyon als Jersey Triad
- die drei gewannen mehrere Male die WCW World Tag Team Titles, die sie immer unter Freebird-Regeln verteidigten
- nach dem Ende der Triad fehdete er mit Mike Awesome
- seine letzte Fehde in der WCW bestritt er gegen Shawn Stasiak
- beim letzten Nitro verlor er gegen Stasiak in einem Tattoo Match
- nach dem Ende der WCW saß Bigelow seinen Vertrag aus und trat danach wieder independent an
- rettete im Jahr 2002 Kinder aus einem brennenden Haus und zog sich dabei schwere Verletzungen zu
- kündigte mehrfach seinen Rücktritt an, kehrte aber immer wieder mal in den Ring zurück
- ein Grund für seinen Rücktritt waren zahlreiche chronische Verletzungen, die einfach nicht mehr verheilen wollten
- eröffnete seinen eigenen Burger-Laden (Bam Bam Bigelow's Burger Joint)
- nach dem Tod seines alten Weggefährten Chris Candido verschwand er auf mysteriöse Weise und tauchte erst nach Monaten wieder in Florida auf
- im Oktober 2005 verursachte er einen Motoradunfall, bei dem er und seine Beifahrerin verletzt wurden
- in Folge des Unfalls drohte ihm eine Haftstrafe
- am 19. Januar 2007 wurde er in den Morgenstunden tot in seiner Wohnung in Hudson, Florida aufgefunden, Grund: Überdosis Kokain und Benzodiazepinen
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Die New World Order of Wrestling - verantwortlich für Aufstieg und Fall einer ganzen Liga. Wir blicken zurück auf den Start mit einem zur damaligen Zeit völlig unerwarteten Turn über die Zeit der absoluten Dominanz bei wCw, bis hin zum Ende mit einer Splittergruppe und jeder Menge Verletzungen. Kevin Nash, Hollywood Hogan und Scott Hall laden euch ein auf eine Reise durch die Geschichte der nWo. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nicht nur Popsänger stürmen die Charts, auch bei Genickbruch werden täglich die beliebtesten Wrestler ermittelt. Anhand der Klickzahlen auf die Profile generieren wir diese Charts, in denen sich einerseits oft Newcomer finden, andererseits aber auch Fixpunkte wie The Undertaker, der sich regelmäßig für Phasen von einem halben Jahr und mehr an der Spitze der Rangliste hält. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Nichr nur in Mexiko sind Masken bei Wrestlern verbreitet, aber vor allem dort hat die Matchart des Mask vs. Mask Matches einen hohen Stellenwert. Viele maskierte Athleten lassen es sich mit Bonuszahlungen vergolden, wenn sie ihre Masken ablegen und sich mit ihren bürgerlichen Namen zu erkennen geben. Genickbruch hat hunderte dieser Matches in der Datenbank aufbereitet, so bleibt ihr stets auf dem Laufenden über alle Maskenverluste weltweit. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite