291.233 Shows3.771 Titel1.165 Ligen24.444 Biografien7.747 Teams und Stables3.018 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Ron Simmons

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Ron Simmons
Gewicht und Größe 270 lbs. (122 kg) bei 6'2'' (1.88 m)
Geboren in Warner Robins, Georgia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 15. Mai 1962 (52 Jahre)
Debüt Oktober 1986
 
 Bild 1/5: im Jahre 2007

Meinung zu Ron Simmons abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1740
Notendetails
1
   
12%
2
   
36%
3
   
39%
4
   
9%
5
   
3%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
y2jforever
18.04.2013 1:44 Uhr
vergab Note 3
Seine Zeit in der WCW kann ich garnicht beurteilen, da ich damals nur WWF geschaut habe. Sein Start in der WWF war dürftig, mit der Nation of Domination und der APA hat er sich dann doch gut ins Rampenlicht gespielt. Alles in allem ein solides und durchaus charismatisches Powerhouse. Das aktuelle Gimmick ist natürlich Kult. DAMN
papabodo
20.06.2012 8:52 Uhr
vergab Note 1
DAMMED GOOD :o) ......trotzt vielen interessanten Matches und Teams wird er immer unvergessen bleiben als Mitglied der APA.....*Schnief*.......Bradshaw & Simmons könnten auch heute noch als APA viel Unterhaltung bieten.

Ist vielleicht in seiner ganzen Karriere etwas unterbewertet gewesen, trotzdem verdienter HoF`er......

Wer seine frühre Karriere betrachtet hätte sich nicht Träumen lassen das er wirklich komödiantisches Talent hat :o)
Hat aus seinen Qualitäten das Beste gemacht.

Solche Männer braucht dieser Sport
ToniCROCOP
19.02.2012 22:50 Uhr
Falls das mit der Hall Of Fame einführung wahr ist. Dann ist es absolut Verdient. Erster farbiger WCW World Heavyweigth Champion grossartiger Typ. Ron Simmons for WWE Hall OF Fame 2012. DAMN!!!
SES Punkomaniac
13.04.2011 8:00 Uhr
vergab Note 2
Ein paar Informationen zu Ron Simmons musste ich mir erst aneignen, da ich ihn bis 1996 nicht sonderlich wahrnahm. Wäre ich nur ein paar Jahre älter, dann hätte ich ihn als ersten afro-amerikanischen WCW World Heavyweight-Champion erleben können. Und irgendwie kam es da ja schon auf, dass Simmons später dann eher in Tagteams wrestlete.
Was die WWF/E anfangs mit ihm machte, war schlimm. Dieses Gladiatoren-Gimmick ist in meinen Augen lächerlich, wenn man die Vorgeschichte des Powerhouse kennt. Danach ging es zum Glück wieder für ihn bergauf und am seiner 'Nation of Domination'-Zeit habe ich ihn auch bewusst wahrgenommen. Aber erst als 'The Acolytes'/'APA' mit Bradshaw hatte er bei mir den Durchbruch. Die Rolle des bösen sowie dann später guten Schlägers hat er ganz gut verkörpert. Die 'Büro'-Segmente fand ich witzig. Irgendwie ging da der halbe Locker-Room vorbei und die andere Hälfte rauchte Zigarren und trank Bier mit und wurde von Ron Simmons und Bradshaw im Poker ausgenommen. Das war eines meiner Lieblings-Teams, die zudem auch noch im Ring Dominanz ausstrahlen.
Einer wie Ron Simmons würde heute den halben Locker-Room aufmischen, danach noch ein Bierchen kippen und eine Zigarre rauchen und dann die andere Hälfte aufmischen. So einen Afro-Amerikaner wie ihn gab es bis jetzt nicht mehr. DAMN!
Somberlain
29.11.2010 3:57 Uhr
Ein absolut harter Hund. Da ich sowas mag, steht Ron Simmons natürlich bei mir ganz weit oben in der Wertung.
Cute Paul
25.07.2009 19:26 Uhr
vergab Note 1
sein heutiges gimmick ist ganz lustig das ganze damn aber im rind ist ja das match immer nach 30 sekunden vorbei als faarooq fand ich ihn am besten er ist eigentlich ein technisch guter wrestler
XtremeEnigma
22.05.2009 12:43 Uhr
Ich finde ihn total cool! Auch wenn er nichts anderes als "damn" sagt.... ^^
ö.t.b
11.12.2008 21:10 Uhr
vergab Note 1
damn! damn! damn!
E20B
27.11.2008 22:49 Uhr
vergab Note 3
Als Simmons bei WCW den World Title gewann, hätte man annehmen müssen, dass damit der Durchbruch der Schwarzen im Wrestling geschafft sei. Allerdings vergaß man dabei, dass WCW zu dieser Zeit lange nicht den Stellenwert einer WWF hatte und damit die Plattform fehlte, diesen Durchbruch zu propagieren. Es war abzusehen, dass Faarooq seinen Erfolg bei WWF nicht nachholen konnte. So musste man noch einige Jahre warten, bis mit The Rock ein Schwarzer World Champion bei WWF wurde. Dass die WCW frühzeitiger erkannt hat, dass man mit Afro-Amerikanern eine große Fangemeinde haben kann, schien recht bald vergessen zu sein.
Ron Simmons selbst wurde tatsächlich auch eher durch seine Zeit in der NoD und den Acolytes/APA bekannt. Ich muss dazu sagen, dass mir selbst die Zeit in der APA am Besten gefallen hat. Eine Art Kopfgeldjäger mit dem Hang zum Spielen, Trinken und Rauchen war so genial und teilweise lustig inszeniert, dass man sie einfach lieben musste. Außerdem waren sie sich für 100%iger Fights und harte Brawls nicht zu schade. Nicht selten wurden Simmons und Layfield von Vince beauftragt, dem einen oder anderen Wrestler Respekt einzuprügeln. Betrachtet man sich die heutige Riege der Wrestler in der WWE wird man feststellen, dass es niemanden mehr gibt, der eine ähnliche Härte ausstrahlt, wie es Ron Simmons tut. Die neue Wrestlinggeneration ist die der Schönen und Reichen und eine menge Atmosphäre geht dadurch verloren.
Wrestlingpapst
28.09.2008 23:43 Uhr
vergab Note 3
Einer der wenigen Wrestler,den ich zu seiner WCW-Zeit deutlich besser und stärker fand als in der WWE.In der Turner-Promotion zeichnete er sich durch Agilität,Dynamik und Kraft aus,sowohl im Einzel als auch im Team Doom mit Butch Reed.In der WWE stand vor allem der Brawling-Stil im Vordergrund.Hier überzeugte er mich eher durch lustige Segmente mit Bradshaw bei der APA.
Trotzdem eine sehr erfolgreiche Karriere,deren Höhepunkt der Gewinn des Heavyweight -Titels der WCW im Jahre 1992 war und dies als erster Afro-Amerikaner überhaupt!
C van Dam
05.08.2008 1:27 Uhr
Bei der WCW einer der Top-Wrestler, nach seinem Wechsel zur WWE hing er Phasenweise in der Luft. Jedoch war er dank der Nation of Domination und der APA an 2 großartigen Teams beteiligt, die sicherlich in die Wrestling-Geschichtsbücher eingehen. Auch seine Rolle als Ron "DAMN" Simmons ist sehr lustig und entlockt doch jedem mal ein Lächeln.
Eartakus
24.07.2008 10:55 Uhr
vergab Note 2
Ich kann mich sygg nur anschliessen. In der Zeit der WCW war er einer meiner Favs. Mit dem Wechsel zur WWF und dem Farooq Asad Image hat er sich allerdings keinen Gefallen getan. APA war dann wieder ein großer Schritt nach oben. Finde es schade, daß er so wenig eingesetzt wird, denn auch beim Legenden-Team machte er eine gute Figur.
Triple H_Fan
02.07.2008 12:31 Uhr
vergab Note 2
Verdient bei der WWE jetzt nur noch durch seine DAMN-Segmente seine Brötchen. Dennoch sind diese überwiegend lustig. Und die One-Time-Reunion der APA mit JBL bei RAW hat mehr gerockt als die gefühlte 34500. Reunion der D-Generation X. Leider bekommt er ansonsten bei der WWE vor den Kulissen nicht mehr allzu viel zu tun.
AtzeOne
02.06.2008 16:51 Uhr
Einfach legendär dieser Mann! Was er in der WWF erreicht hat bleibt unerreicht! Schade das er gar nicht/sehr selten nur noch in den Ring steigt..Zu niemanden passte ein Move wie der Dominator so gut!
sygg
24.05.2008 14:13 Uhr
ich persönlich fand Ron Simmons immer klasse. Ich hatte auch den Pipi in den Augen stehen als er damals Vader den WCW world Heavyweight Title abnahm und zum erste schwarzen
Weltmeister wurde. Eine Schande war es als er sich für dieses Lächerliche Farooq Asad Image am anfang seiner WWF Zeit hergab. Bei den Acolytes gefiel er mir dann wieder besser. Trotzdem Doom war das bessere Team.


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA gibt es große Wrestlingfamilien, sondern auch in Kanada, oder wie in diesem Fall in Mexiko. Über drei Generationen erstreckt sich die Geschichte der Guerreros, die sich auch außerhalb ihrer Heimat einen großartigen Ruf aufbauen konnten. Excuse me, aber Vickie ist nicht einmal annähernd das bedeutendste Mitglied und davon können sich unsere Leser in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition selbst überzeugen. ... aufrufen
 
 Taschenbuch Mehr Infos 
 
Interessantes bei GB
Anfang des 20. Jahrhunderts tourte ein polnisches Brüderpaar durch die USA und schwang sich zu einflussreichen Persönlichkeiten in der Wrestlingszene auf. Ihre Bedeutung für das Pro Wrestling wird nicht nur dadurch klar, dass sich Jahre später ein gewisser Lawrence Whistler ihren Namen aneignete und fortan als Larry Zbyszko antrat - ohne auch nur entfernt mit ihnen verwandt zu sein. Die Zbyszkos - wir blicken auf ihre Geschichte zurück. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Noch bevor die Hölle zufror und Bret Hitman Hart sein Comeback bei WWE feierte, war dieser großartige Superstar bereit mit Genickbruchs fleissiger Mitarbeitsbiene Miss Socko ein Interview zu führen. In einem langen Telefonat redete er sich einiges von der Seele, sprach über seine Biographie, die Wellness Policy und andere Themen. Verpasst nicht, was er zu sagen hatte in einem der exklusivsten Exklusivinterviews hier auf Genickbruch! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Genickbruch.com © by GB-Team (2001-2014)          Datenbankversion BING (Bruch im neuen Glanz) © by Axel Saalbach (2006-2014)          Wrestlingdata.com-Version dieser Seite