Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

353.204 Shows4.544 Titel1.477 Ligen27.065 Biografien8.881 Teams und Stables3.738 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
John Bradshaw Layfield

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name John Charles Layfield
Gewicht und Größe 290 lbs. (132 kg) bei 6'6'' (1.98 m)
Geboren in Sweetwater, Texas (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 29. November 1966 (50 Jahre)
Debüt 23. September 1992 (vor 24 Jahren)
 
 Bild 1/7: 2015 als John Bradshaw Layfield

Meinung zu John Bradshaw Layfield abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1826
Notendetails
1
   
22%
2
   
40%
3
   
19%
4
   
11%
5
   
4%
6
   
3%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Big Johnny Hawk, Blackjack Bradshaw, Bradshaw, Death Mask, John Bradshaw Layfield, John Hawk, Justin Bradshaw, Texas Hawk, Vampiro Americano
Spitznamen Hawk, JBL, The Wrestling God
Trainer Wurde von Brad Rheingans trainiert.
Finisher Lariat (Clothesline From Hell)
Typische Aktionen Big Boot, DDT, Eye Poke, Fallaway Slam (The Last Call), Powerbomb (JBL Powerbomb) und Swinging Neckbreaker
Tag Teams Acolytes mit Faarooq (als Bradshaw)
Acolytes Protection Agency mit Faarooq (als Bradshaw)
Hell's Henchmen mit Faarooq (als Bradshaw)
New Blackjacks mit Blackjack Windham (als Blackjack Bradshaw)
Texas Mustangs mit Bobby Duncum Jr. (als John Hawk)
Stables The Cabinet mit Amy Weber, Danny Basham, Doug Basham, Jillian Hall und Orlando Jordan (als John Bradshaw Layfield)
Corporate Ministry mit Big Boss Man, Faarooq, Ken Shamrock, Mideon, The Rock, Shane McMahon, Test, Triple H, The Undertaker, Vince McMahon und Viscera (als Bradshaw)
Ministry of Darkness mit Christian, Edge, Faarooq, Gangrel, Mideon, Paul Bearer, The Undertaker und Viscera (als Bradshaw)
Gemanagt von Gemanagt von Jackyl (als "Bradshaw"). Gemanagt von Jillian Hall (als "John Bradshaw Layfield"). Gemanagt von Skandar Akbar (als "John Hawk"). Gemanagt von Uncle Zebekiah (als "Justin Bradshaw").
Turniersiege
#1-Contender Tournament (WWE Title) (26. April 2005)
#1-Contender Tournament (WWE World Heavyweight Title) (29. Dezember 2008)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1590 von John Bradshaw Layfield bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Bruce Springsteen - Born in the USA
Eve S. Dowdle - T-Rex
Jim Johnston - Longhorn
Jim Johnston - Protection
Peter Bursuker - Corporate Ministry
Rednex - Cotton Eye Joe
Ausfallzeiten
Bizepsriss (von September 2002 bis März 2003)
Handbruch (im Februar 2006)
Bandscheibenvorfall (von Mai 2006 bis ???)
Wirbelbruch (von Mai 2006 bis ???)
Filmauftritte The Huntress (Serie)
DVD-Portraits Before they were Superstars
Geschriebene Bücher Have More Money Now
Spielbar mit Attitude, Crush Hour, Day of Reckoning 2, No Mercy, RAW, RAW 2, Road to WrestleMania, SmackDown, SmackDown 2: Know Your Role, SmackDown vs. RAW, SmackDown vs. RAW 2007, SmackDown vs. RAW 2008, SmackDown vs. RAW 2009, SmackDown vs. RAW 2010, SmackDown! vs. RAW 2006, SmackDown: Just Bring it, SmackDown: Shut your Mouth, WrestleMania 21, WrestleMania X8 und WWE 13
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
Offizielles Facebook-Profil
Kommentierte Shows
561 von John Bradshaw Layfield kommentierte Veranstaltungen in unserem Showarchiv
- begann seine Karriere unter dem Namen John Hawk und trat ausschließlich in Texas an (in den Ligen Catch Wrestling Association und GWF)
- bildete ein Tag Team mit Bobby Duncam Jr. und die Beiden nannten sich "The Texas Mustangs"
- am 27. November 1992 besiegten die beiden Black Bart und Johnny Mantel und sicherten sich dadurch die GWF North American Tag Team Titles
- sie hielten die Titel ein Jahr lang, bis sie sie an Bad Breed verloren
- Hawk trat dann in der USWF an und besiegte dort zusammen mit The Equalizer; Black Bart und Butch Blackheart in einem Match um die USWF Tag Team Titel
- zusammen mit Black Bart sicherte sich Hawk dann am Weihnachtstag 1993 die GWF Tag Team Titel von Steven Dane und Chaz Taylor
- seinen ersten Einzeltitel holte Hawk dann am 13 Januar 1995, als er Kevin Von Erich um den NWA North American Heavyweight Title (Post-1993-Version) besiegte
- Hawk unterschrieb dann einen Vertrag mit der WWF (WWE) und trat von nun an als Justin Bradshaw an
- in seiner ersten Fehde konnte er Savio Vega bei "In Your House IX" besiegen
- Bradshaw änderte seinen Namen in "Justin Hawk Bradshaw" und formte mit Barry Windham das Tag Team "The New Blackjacks"
- das Team bestand nicht lange und so trat Bradshaw wieder alleine an
- zusammen mit Faarooq gründete Bradshaw dann "The Acolytes" und die Beiden schlossen sich der Ministry of Darkness an
- bei Fully Loaded 1999 konnten die Beiden sich dann die WWF Tag Team Titles von den Hardy Boyz (Matt Hardy und Jeff Hardy) sichern
- die beiden waren weiterhin erfolgreich als Tag Team unterwegs und am 31. Januar 2000 wechselten sie ihr Gimmick, als sie die "Acolytes Protective Agency" gründeten
- die beiden hatten sogar ihr eigenes Büro, was aus einer Tür, einem Pokertisch, sowie wie viel Bier und Zigarren bestand
- beide verletzten sich dann aber und kehrten erst bei Armageddon zurück
- am 9. Juli 2001 konnten sie sich zum zweiten Mal die WWF Tag Team Titel sichern, als sie die Dudley Boys (Bubba Ray Dudley und D-Von Dudley) besiegten
- im Zuge des Roster Splits wurde Bradshaw zu Raw gebracht, wo er sich den WWF Hardcore Title von Steven Richards sichern konnte
- Bradshaw verletzte sich im September 2002 aber erneut und kehrte erst im März 2003 wieder an der Seite von Faarooq zu WWE zurück, diesmal aber bei SmackDown
- nachdem Faarooq gefeuert wurde bekam Bradshaw ein neues Gimmick, das eines reichen Geschaftmannes, und änderte seinen Namen in John "Bradshaw" Layfield
- Layfield startete eine Fehde mit Eddie Guerrero und konnte diesem beim Great American Bash 2004 den WWE Title abnehmen
- bei No Way Out 2005 besiegte er Big Show in einem Barbed Wire Steel Cage Match
- gründete zusammen mit Orlando Jordan, Amy Weber und den Basham Brothers (Doug Basham und Danny Basham das "Cabinet"
- fehdete danach mit John Cena und verlor gegen ihn seinen Titel wieder
- beim Judment Day 2005 verlor er ein i Quit Match gegen Cena
- danach schloss er sich Kurt Angle und Eric Bischoff an, um den ECW One Night Stand zu verhindern
- anschließend fehdete er gegen den gedrafteten Batista um dessen Titel
- war Teil des Teams Ssmackdown bei der Survivor Series 2005
- Ende des Jahre begann er eine Fehde mit dem The Boogeyman, gegen den er beim Royal Rumble 2006 verlor
- fehdete danach mit Rey Mysterio, verlor im Mai gegen diesen und musste daraufhin SmackDown verlassen
- in Wirklichkeit beendete JBL seine Karriere als aktiver Wrestler aufgrund von Rückenproblemen
- war danach am SmackDown Kommentatorenpult an der Seite von Michael Cole aktiv und bekam gute Kritiken
- bei Armageddon 2007 griff er gegen Chris Jericho in dessen Match um den WWE Title ein und sorgte für dessen Niederlage
- kehrte danach aktiv in den Ring zurück und fehdete bei RAW gegen Chris Jericho
- diese Fehde wurde allerdings unterbrochen, stattdessen attackierte JBL Hornswoggle auf Geheiß von Vince McMahon
- dies resultierte in eine Fehde mit Finlay, die JBL bei WrestleMania XXIV erfolgreich beenden konnte
- hiernach machte er sich selbst zum Herausforderer auf den WWE Title, unterlag allerdings in einem 4-Way Elimination Match John Cena; das Match selbst gewann später Triple H
- fehdete anschließend gegen Cena, verlor allerdings bei One Night Stand im Juni ein First Blood Match
- fehdete ab Dezember 2008 gegen Shawn Michaels, den er als Handlanger "einkaufte"
- diese Fehde konnte Michaels bei No Way Out 2009 für sich entscheiden
- gewann kurz darauf den WWE Intercontinental Title von CM Punk
- verlor den Titel bei WrestleMania innerhalb weniger Sekunden gegen Rey Mysterio und verkündete anschließend seinen Rücktritt
- kehrte im Herbst 2012 als Kommentator zurück
- 2014 nahm er überraschend am Royal Rumble Match teil, wurde jedoch schon nach einigen Sekunden von Roman Reigns eliminiert als er Michael Cole sein Jacket gab
- ist nebenbei Moderator der Fox-News
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Ihren Status als Berühmtheiten, sei es landesweit oder sogar über die Grenzen der USA hinaus, konnten Wrestler in der Vergangenheit immer wieder nutzen, um auch in Hollywood oder anderen Filmschmieden unterzukommen. Gerne werden sie als Fieslinge und Bösewichte eingesetzt, aber auch so manche überraschende Hauptrolle wurde bereits ergattert. Genickbruch bietet einen umfangreichen Überblick über die schauspielerischen Aktivitäten der Wrestlingwelt. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Über viele Jahre hat Genickbruchs fleißiger Wrestlingseher Axel seine Eindrücke von den betrachteten Veranstaltungen mit uns geteilt. In seiner Flimmerkiste geht er auf fast 100 Werke ein, gibt Empfehlungen ab, lobt sie, kritisiert sie oder zerreißt sie in der Luft. Vom Marktführer WWE über die gescheiterte WCW bis hin zu Indypromotions ist eine große Bandbreite an DVDs vertreten, die ihr in dieser Rubrik sozusagen mit ihm ansehen könnt. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Zu besonderen Anlässen werden in Wrestlingligen immer wieder besondere Matcharten ausgepackt, um einer Fehde einen ganz besonderen Höhepunkt zu verpassen. In der langen Geschichte von WWE gab es viele solcher Highlights, die in Käfigen ausgetragen wurden, Leitern beinhalteten, bis zur Aufgabe oder über 60 Minuten geführt wurden. In einer Kolumne präsentieren wir zehn der herausragendsten Gimmickmatches aus der Vergangenheit von WWE. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite