279.189 Shows3.670 Titel1.133 Ligen24.044 Biografien7.555 Teams und Stables2.938 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
John Bradshaw Layfield

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name John Charles Layfield
Gewicht und Größe 290 lbs. (132 kg) bei 6'6'' (1.98 m)
Geboren in Sweetwater, Texas (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 29. November 1966 (47 Jahre)
Debüt 23. September 1992 (vor 21 Jahren)
 
 Bild 1/6: 2013 als John Bradshaw Layfield

Meinung zu John Bradshaw Layfield abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1500
Notendetails
1
   
22%
2
   
41%
3
   
19%
4
   
10%
5
   
4%
6
   
3%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Snatcher
28.01.2014 21:30 Uhr
Editiert: 28.01.14 21:32
In der APA gefiel er mir sehr gut, als JBL ebenfalls! Nie einer der wirklich einer meiner Favs war, aber auch nie für Langeweile gesorgt hat :)
Rumblefish
05.01.2014 1:02 Uhr
Editiert: 05.01.14 2:12
vergab Note 2
Der gute JBL!
Als snobbischen Heel fand ich ihn zwar nicht so toll,
aber er ist ein passabler Performer, der den Ring an guten Tagen wirklich rocken kann.
Dazu kommen solide Promos und gute Kommentator-Skills.
Note 2 (eventuell etwas zu hoch, aber 3 fand ich unangemessen niedrig. Schulnote 2 für "gut").
mrdeadbodyslam
15.06.2013 23:51 Uhr
vergab Note 1
Wrestling: 2+
Promos & co: 1
Kommentator: 1+
ich kann big Daddy da nur zustimmen ohne JBL wäre John Cena imho nicht dort wo er heute ist.
Bei der Benotung stimme ich ihn aber weniger zu da der aktuelle JBL WWEs bester Kommentator ist (William Regal ist auch noch sehr zu empfehlen :) ) 1+++ für den WRESTLING / COMMENTATING GOD!
Big Daddy V
13.06.2013 20:52 Uhr
vergab Note 2
Für mich ist war die Fehde mit Cena einfach nur legendär und auch an sonsten fand ich er war wirklich eines der authentischsten Heels in der WWE icj finde es schade dass er aufgehört hat aber er hat doch ziemlich viel erreicht aif jeden Fall eine dicke 2
y2jforever
18.04.2013 1:38 Uhr
vergab Note 2
Nachdem er zu Beginn seiner Kariere in der WWE als Justin "Hawk" Bradshaw doch recht farblos wirkte (hätte er damals aufgehört wäre es wohl ne 3-4 geworden) war die APA dann doch ein richtiges Kultteam. Als die APA dann damals gesplittet wurde dachte ich mir "ohh shit, wir wissen doch, dass der als Single Wrestler nicht funktioniert" und dann dieses brilliante Million Dollar Man 2.0 Gimmick. Tolle Fehden gegen Eddie und HBK. Einfach ein richtig, richtig überzeugender Heel. Und aktuell der wohl beste Kommentaror im Buissness. Viel hat zur 1 nicht gefehlt :D
ThatDamnGood
17.04.2013 16:20 Uhr
vergab Note 1
Was freue ich mich, dass JBL dauerhaft als Kommentator in der WWE aktiv geblieben ist. Er ist sowohl bei SD als auch bei RAW der mit Abstand beste Kommentator!
AwesomeMiz
09.03.2013 17:28 Uhr
vergab Note 3
Sein späteres Gimmick fand ich nervend und fande den alten Bradshaw bei der A.P.A. besser als den John Bradshaw Layfield
makanter
09.03.2013 1:42 Uhr
Editiert: 09.03.13 1:42
vergab Note 1
Was war dieser Mann für ein absolut genialer Heel? Dazu dieses klasse Micwork und die Fähigkeit, alle Leute dazu zu bringen, ihn zu verabscheuen. Als Kommentator eben so klasse. Er ist in den Main Shows der mit Abstand beste Kommentator und ich freue mich immer, wenn JBL bei den PPV´s die Qualität am Pult durch seine Anwesenheit steigert. Die beiden Schnarchnasen Cole und Lawler gehen ja mal gar nicht momentan.
ThatDamnGood
17.02.2013 22:18 Uhr
vergab Note 1
Echt ein Top Heel der sein Gimmick immer perfekt rübergebracht hat!
Was er jetzt aber am Kommentatorentisch veranstaltet ist echt weltklasse!
Crush1887
28.12.2012 13:02 Uhr
vergab Note 2
Ein absoluter Top Heel, der es nach Jahren in der Midcard zeitweilig auch nach ganz oben geschafft hat.
Rowdy
21.10.2012 15:59 Uhr
vergab Note 2
Genau mein Reden!!! JBL wahr einer der übelsten Heels überhaupt, er erinnerte mich Zeitweise an "Million Dollar Man"Ted DiBiase und/oder wahlweise an George W. Bush (wegen der fiesen Fresse und seiner Rechtfertigung, das alles O.K sei,solang man US.Amerikaner ist..BAH!) Hat mich als Co Kommentator bei Smackdown durch seine Eloquentz doch sehr überrascht und wahr als (Guest?) Host bei der damaligen HoF ne echte Granate!! Auch sein unspektakulärer Abgang bei WM wahr sehr "Bush- Stylig".. Zu Recht WWE World Champion, war ein harter Hund und ein Heel, wie es Ihn lange Zeit nicht mehr geben wird!
CanadianDestroyer
06.09.2012 16:32 Uhr
vergab Note 2
Oh ja das kann ich nur alles Unterschreiben Mikadinho.

Die Zeit mit JBL seinem Cabinett und Eddie und Undertaker fand ich einfach großartig.Auch das I Quit Match gegen John Cena ist bei mir sehr hängen geblieben.

Er wirkte natürlich und authentisch auch und besonders der Fremdenhass und die stereotypische Amerikanische Business über Menschen Ideologie die er verkörperte.Darwinismus ist gutes Futter für Heel Rollen es war interessant das mal jemand unter Amerikanischer Flagge ausgebuht wurde!

Sonst war es Slaughter der erst Landesverrat begehen musste obwohl der durch und durch Patriot ist JBL sprach Themen an und wagte sich viel.Ein bischen wie Charlie Chaplin der den Führer gespielt hat hat JBL erst von außen erfahren müssen das sein Hitlergruß ein Zeichen dafür ist das die Rolle ihn zu sehr einnahm.

Sensiblilität für sowas wie Taktgefühl und wie weit man gehen darf ist eben auch nicht typisch amerikanisch.

Seine Erklärung war da auch leider sehr schwammig so das er seinen Ruf als Experte für Börsenspekulationen zu Recht verloren hat meiner Meinung nach.

Aber jeder gute Geschäftsmann macht eben auch mal Fehler wie jeder Mensch dennoch find ich JBL einfach großartig und gerade der Versuch die Berge zu Besteigen für das wohl vona rmen Kindern in seiner Wahlheimat Hawai sollte vermutlich zeigen das er für vielmehr stehen will als nur Mamajuana Energiedrinks.

Ich wünsche ihn mir ehrlich gesagt auch wieder als Kommentator denn auch wenn er auch seine Schwächen hatte passte er einfach von den Exwrestlern am Besten in die Rolle.Allein weil der Anzug ja schon passte und der Übergang wieder in den Ring zu steigen in seinem Stil nahtlos ist.

Da kann einfach alles passieren wenn er mal austickt und gleich CLOTHLINE FROM HELL!

Und dann ist Schicht im Schacht!Ende Gelände!Aus die Maus!

Ich denke er als Veteran der Attitude Era sollte auch wenn er erst nach Ministry und nach APA groß wurde eben WEGEN Eddie Guerrero sollte ihm der baldtige Einzug in die Hall of Fame gewährt werden.

Schon allein von der Optik wie der Dallas J.R. war dieser Fiesling eben genial und verdient es nun endlich.
Mikadinho
06.09.2012 14:08 Uhr
vergab Note 2
Was habe ich diesen Mann gehasst. JBL hat das Wort ,,Heel'' neu defeniert und es geschafft sich selbst zu einem der besten Heel's der WWE Geschichte zu machen. Vielleicht kein Wrestling Gott dafür aber ein Promo Gott. Am Mikrofon konnte ihm kaum einer das Wasser reichen. Niemals hätte ich gedacht das der Mann der als Bradshaw in der APA sich durch Barschlägereien und Biertrinken jahrelang durch die Midcard gekämpft hat einmal einer der am längsten amtierenden WWE Champions sein würde. JBL hat seine ihm gegebene Chance zu 100% genutzt.
Später als Kommentartor hat er dann nochmal ein von ihm ungenutztes Talent überragend genutzt. Hoffe er kommt bald ans Kommentartorenpult bei Smackdown zurück.
Und unvergessen ist natürlch auch sein unglaublich Harte ,,Clotheline from Hell'' die immer wieder schon beim zusehen schmerzt. Klasse Mann.
Papabodo
22.06.2012 10:22 Uhr
vergab Note 1
Wo sind sie nur hin die Powerhaouses die nicht aussehen wie mit Photoshop gepimpt ? die Stan Hansens, Vaders, Bradshaws, Steve Williams und und und.......natürlich war Layfield nie der beste Wrestler....und am Anfang auch recht öde...ABER durch die APA hat er unglaublich viel an Profil gewonnen....Als Singlewrestler dank des Gimmicks zu Recht erfolgreich....manchmal allerdings zu unbeherrscht...alles in allem genau die Art "Drecksau" die man sein muß um richtig heat zu ziehen ! RESPEKT !
MarkHenry305
29.02.2012 19:39 Uhr
vergab Note 1
Ist ein klasse Wrestler sein Gimmicks in der WWE gefielen mir eigendlich sehr gut.
Seine Finisher waren auch super besonders der Clothesline From Hell Note 2
Punk Solider
06.10.2011 20:19 Uhr
vergab Note 1
Genialster Heel, nach Cena (Cena sucks), aller Zeiten. Ich habe ihn gehasst als ich klein war und geliebt als ich verstanden habe worum es im Wrestling wirklich geht. Man denkt immer nur an Leute wie Cena, Batista, Randy Orton, Undertaker wenn man an die jüngste Gegenwart denkt aber für mich gehört er da genau so rein. Er und sein Cabinett waren einfach großartig. Man hätte Cena glaub ich nicht anders an die Spitze kriegen können. Denn einer gegen Vier ist einfach immer ein Spektakel, wenn sich der Eine durchbeißt.
Für alle die es Jukt, er hat eine FB-Seite, die es echt wert ist verfolgt zu werden. :-)
SES Punkomaniac
02.04.2011 13:53 Uhr
vergab Note 2
John Layfield fing ohne Eigenschuld schwach bei WWF/E an. Auch wenn ich die 'The New Blackjacks' nur auf VHS/DVD gesehen habe, finde ich den Versuch, ein erfolgreiches und bekannten Tagteam eins zu eins zu klonen, nicht gerade kreativ.
In der Acolytes- und APA-Zeit gefiel mir JBL sehr gut. Die Rolle des bösen sowie dann später guten Schlägers hat er ganz gut verkörpert. Die 'Büro'-Segmente fand ich witzig. Irgendwie ging da der halbe Locker-Room vorbei und die andere Hälfte rauchte Zigarren und trank Bier mit und wurde von JBL und seinem Tagteam-Partner im Poker ausgenommen.
Leider wurde das Team gesprengt, aber dadurch konnte JBL den Charakter annehmen, den ich mehrere Jahre lang abgrundtief hasste – ergo gut gespielt(wobei er mir manchmal auch ein bisschen leid tat). Seine Fehden mit Eddie Guerrero, John Cena, Batista und dann zuletzt gegen Rey Mysterio wären von anderen wohl nicht so überzeugend umgesetzt worden.
Dass er einmal gute Promos abhalten und allgemein charismatisch vortragen konnte, hat man dann in seiner Rolle als Kommentator gehört/gesehen. Zuletzt konnte man einmal mehr sein Heel-Können in der Fehde gegen HBK sehen. Da konnte ich ihn wieder richtig gut hassen!
Auch wenn er nicht mehr Fulltime arbeitet, würde es mich nicht stören, wenn er mal ab und an für Promo-Kurzauftritte vor die Kamera tritt.
Y2P
06.09.2010 18:40 Uhr
vergab Note 2
Er ist jetzt nicht der beste Wrestler der schöne technische Moves zeigt oder erinnerungswürdige Spots. Dennoch ist er ein verdammt guter Entertainer. In seiner Zeit bei der APA und all´ seine vorherigen Gimmicks eher unauffällig, entwickelte er sich als JBL zu einer der Stützen von Smackdown. Das was er im Ring nicht konnte glich er durch seine Promos aus. Auch ein gewisser John Cena profitierte von ihm, schliesslich wurde er erst durch diese Fehde zum Main-Eventer (ob das jetzt gut oder schlecht ist soll jeder für sich selbst entscheiden). Schade das er sich momentan aus dem Wrestling-Business zurückgezogen hat, aber vielleicht können wir ihn irgendwann als Manager, Kommentator oder General-Managers sehen. Davon würde sicherlich jeder profitieren.
Southern Sensation
01.07.2010 14:01 Uhr
vergab Note 2
Konnte Bradshaw vor seiner Zeit eigentlich nicht wirklich leiden. Als Justin Hawk Bradshaw flog er für mich irgendwie immer unter dem Radar, in der Ministry of Darkness war er nicht mehr als Beiwerk. Als Co-Owner der APA war er zwar recht unterhaltsam (insbesondere den "Wazz Up"-Skit mit den Dudley Boyz werde ich nie vergessen) aber einfach nicht mein Fall. Als man Simmons dann entlies, dachte ich, dass es mit ihm auch zu Ende gehen würde, jedoch kam dann das JBL Gimmick und das war pures Gold. Am Mic ein absolutes Talent und für mich neben Eddie Guerrero die absolute Stütze des Smackdown Brands. Er hielt damals IMO den Titel zu recht so lang. Auch im Ring gefiel er mir zunehmends, da er nie einen Hehl daraus gemacht hat, dass er eben ist was er ist: Ein limitierter Wrestler. Dennoch haben mich sein Firstblood Match oder das Cage Match gegen Eddie sehr gut unterhalten und ich war ehrlich gesagt ein absoluter Fan von ihm. Auch als Colour Commentator hat er mir anschließend sehr gut gefallen und ich hoffe ihn früher oder später mal als General Manager bei Raw oder SD! begrüßen zu können.
Triple F
01.07.2010 13:12 Uhr
vergab Note 2
Im Ring durchaus limitiert, dennoch ein solider Brawler. Nach vielen Jahren Midcarderdarseins riss es ihn im Jahre 2004 urplötzlich an die Spitze und er konnte Smackdown Woche für Woche würdig als Champion vertreten und zeigte Mic Skills die bei ihm die wenigsten für möglich gehalten hätten. Leider macht sein Run als Main Eventer nur einen zu kurzen Teil seiner Karriere aus und so konnte WWE sein Potential nur über einen kleinen Zeitraum nutzen. Schade!
Seite: 1 2 3


 
 
 
Interessantes bei GB
Die 90er Jahre brachten uns nicht nur den ersten Golfkrieg, sondern auch jede Menge anderer Ereignisse, auf die unsere Welt gerne verzichtet hätte. In einer 11teiligen Serie hat Genickbruchs Mitarbeiter Ben die schlimmsten Gimmicks zusammengetragen, die in den letzten Atemzügen des vorigen Jahrtausends verbrochen wurden. Wundert und schämt euch mit ihm auf seiner Zeitreise durch das Kuriositätenkabinett der Booker. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nach den Türkenbelagerungen im Mittelalter gab es auch in der Wrestlingwelt einige dominante Vertreter des osmanischen Volkes. Einer der Terrible Turks, Youssuf Ishmaelo, war in Frankreich bereits erfolgreich bevor er in die USA ging. Dort kassierte er für damalige Verhältnisse große Summen und wurde mit seiner gewaltigen Erscheinung zu einer Sensation. Tragisch war dann sein Ende, bei einer Havarie seines Schiffs auf der Heimreise nach Europa ertrank der Türke, dessen Lebensgeschichte wir hier für unsere Leser näher beleuchten. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
In einer zehnteiligen Serie stellt THU für Genickbruch weltbewegende Matches vor - vielfach aus der WWE-Geschichte. Ihren besonderen Einfluss verdanken sie entweder starkem Wrestling, intensiver Matchführung oder das Business verändernden Matchausgängen. Lest euch ein in die Geschichte von Hogan vs. Andre the Giant, Bret Hart vs. British Bulldog und vielen anderen Matches, die die Welt bewegten! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Genickbruch.com © by GB-Team (2001-2014)          Datenbankversion BING (Bruch im neuen Glanz) © by Axel Saalbach (2006-2014)          Wrestlingdata.com-Version dieser Seite