Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

350.669 Shows4.504 Titel1.458 Ligen26.993 Biografien8.828 Teams und Stables3.724 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Hardcore Holly

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Robert William Howard
Gewicht und Größe 235 lbs. (107 kg) bei 6'0'' (1.83 m)
Geboren in Glendale, California (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 29. Januar 1963 (54 Jahre)
Debüt 1987
 
 Bild 1/4: 2013 als Hardcore Holly bei TNA Wrestling

Meinung zu Hardcore Holly abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2998
Notendetails
1
   
7%
2
   
23%
3
   
41%
4
   
21%
5
   
5%
6
   
3%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Bob Holly, Bob Howard, Bombastic Bob, Hardcore Holly, Thurman Plugg
Spitznamen The Alabama Slamma, The Big Shot, Hollywood, Spark Plugg, Sparky
Trainer Wurde von Bob Sweetan, Eddie Sullivan, Rip Tyler und Uncle Elmer trainiert.
Lehrlinge Trainierte Jackie Gayda, Jaykus Plisken, Kenny King, Matt Morgan und Shaniqua.
Finisher Double Leg Slam (Alabama Slam), Falcon Arrow und Full Nelson
Typische Aktionen Back Elbow, Diving Knee Drop, Diving Leg Drop, Dropkick, Jumping Knee Drop, Kick to the Groin, Kick to the Midsection und Missile Dropkick
Tag Teams 1-2-3 Kid & Holly mit 1-2-3 Kid (als Bob Holly)
Holly & Rhodes mit Cody Rhodes (als Hardcore Holly)
Holly Cousins mit Crash Holly und Molly Holly (als Hardcore Holly)
New Midnight Express mit Bodacious Bart (als Bombastic Bob)
Super Heavyweights mit Crash Holly (als Hardcore Holly)
Stables J.O.B. Squad mit Al Snow, The Blue Meanie, Gillberg und Scorpio (als Bob Holly)
The Underdogs mit Barry Horowitz, Hakushi und Marty Jannetty (als Bob Holly)
Gemanagt von Gemanagt von Jim Cornette (als "Bombastic Bob"). Gemanagt von Paul Heyman (als "Hardcore Holly").
Turniersiege
WWF Tag Team Titles Tournament (22. Januar 1995)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1411 von Hardcore Holly bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken David Bowie - Fame
Jim Johnston - How do you like me now
Steve Goomas & Dougvid Perkins - Armed & Rambunctious
WWF - 1. Theme Song (Bob Spark Plug Holly) (1995 bis 1997)
Zack Tempest - Slow Death (1999 bis 2000)
Ausfallzeiten
Armbruch (von Juni 2000 bis November 2000)
Genickbruch (von September 2002 bis Oktober 2003)
Staphylokokkeninfektion (von November 2005 bis Juli 2006)
Filmauftritte Operation Sandman
Als Gast zu sehen Ring Roast III: A Comedic Tribute to Jim Cornette
DVD-Interviews YouShoot with Bob Holly
Spielbar mit Day of Reckoning, No Mercy, RAW, RAW 2, Road to WrestleMania, SmackDown, SmackDown 2: Know Your Role, SmackDown vs. RAW, SmackDown vs. RAW 2007, SmackDown vs. RAW 2009, SmackDown: Just Bring it und SmackDown: Shut your Mouth
- Mitglied der Holly-"Familie"
- war in
Smoky Mountain Wrestling aktiv als "Hollywood" Bob Holly
- kam als NASCAR-fahrender Thurman Plugg in die WWF
- danach kurzzeitig Mitglied von Al Snows J.O.B. Squad, dann des New Midnight Express, bevor er zu Hardcore Holly wurde
- 2002 verletzte er sich schwer am Nacken und musste sich einer komplizierten Operation unterziehen
- wurde im Laufe der Jahre sehr brutal und anscheinend jähzornig, eine ähnliche Entwicklung wie sie Scott Steiner vollzog
- dies sind die Nebenwirkungen von jahrelangem Steroidmissbrauch
- musste sich Anfang des Jahres 2006 einer Ellbogenoperation unterziehen
- die Wunde dieser Verletzung infizierte sich und so musste Holly kurze Zeit nach der OP direkt wieder ins Krankenhaus
- im August 2006 kehrte er zurück und wurde Teil der neuen ECW
- seine erste Fehde bestritt er gegen Rob Van Dam und erlitt dabei unter anderem eine Risswunde am Rücken die ca. 15 cm lang war
- war Teil der Extreme Elimination Chamber bei December To Dismember und wurde hier von Test eliminiert
- konnte 2007 CM Punks Siegesserie beenden und trat außerdem mehrmals gegen den ECW Champion Lashley an
- verletzte sich erneut schwer, dieses Mal am Arm und viele Experten vermuteten sein Karriereende
- wurde noch während der Verletzung im Draft 2007 zu SmackDown! gedraftet, wo er aber nie antrat, stattdessen kehrte er Ende September 2007 mit einem Sieg gegen Cody Rhodes bei RAW zurück
- gewann später gemeinsam mit ihm die World Tag Team Titles
- wurde am 16. Januar 2009 entlassen
- tritt seitdem independent auf, unter anderem in Kanada
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Der Ringkampf war schon in der Antike bekannt, schon zu Zeiten der originalen Spiele von Olympia standen sich Athleten hierbei gegenüber. Ein Mann aus dem Ursprungsland der Spiele brachte es im vergangenen Jahrhundert zu großem Ruhm - Christos Theophelos, auch bekannt als Jim Londos. 12 Jahre hielt er den höchsten Titel des Wrestlingsports und trat auch als Champion zurück. Sein Leben beschloss er im karitativen Bereich und wurde dafür auch von einem König ausgezeichnet. Lest mehr über diesen außergewöhnlichen Mann hier bei Genickbruch. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die Sterne stehen oft jahrelang in unterschiedlichen Konstellationen zueinander, Wrestler im Ring begegnen sich hingegen häufiger. Unsere Datenbank hat alle möglichen Konstellationen erfasst, die Wrestler im Ring zueinander eingenommen haben. Ob zwei Kämpfer oder mehr, ob in allen Matches oder eingegrenzt auf bestimmte Perioden, hier findet ihr alle Statistiken die euer Herz begehrt. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Details zu Langenbernsdorf
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA und Europa wurde Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gewrestlet, auch in Indien entwickelte sich eine blühende Szene. Gekämpft wurde ohne Ringseile auf dem blanken Erdboden und dementsprechend überlegen waren einheimische Kämpfer. Einer der angeblich nie besiegt wurde, war Great Gama - der Löwe von Punjab. Bis ins hohe Alter war er selbsternannter World Champion, machte tausend Kniebeugen und aß angeblich täglich 10kg an Mahlzeiten. Ob wahr oder nicht werden wir nicht herausfinden, wir berichten aber dennoch ausführlich über die indische Legende. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite