Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

386.748 Shows4.908 Titel1.530 Ligen28.167 Biografien9.223 Teams und Stables4.032 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Doug Williams

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Douglas Clayton Durdle
Gewicht und Größe 235 lbs. (107 kg) bei 6'0'' (1.83 m)
Geboren in Sandhurst, Berkshire, England (Vereinigtes Königreich)
Geburtstag 1. September 1972 (45 Jahre)
Debüt Oktober 1993
 
 Bild 1/3: 2016

Meinung zu Doug Williams abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 679
Notendetails
1
   
40%
2
   
43%
3
   
10%
4
   
4%
5
   
1%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Douglas Williams, Doug Williams, John Doe
Spitznamen The Anarchist, Mr. Brexit
Trainer Wurde von Andre Baker trainiert.
Lehrling Trainierte Erin Angel.
Finisher Bridging German Suplex (Chaos Theory) und Diving Knee Drop (Bombs Away/Bomb Scare Knee Drop)
Typische Aktionen Bow-And-Arrow Submission, Double Underhook Suplex, European Uppercut, Inverted Gori Special, Northern Lights Suplex, Reverse Figure Four Leglock (British Figure Four Leglock), Running Knee Strike (Anarchy Knee) und Top Rope Tornado DDT (Revolution DDT)
Tag Teams British Invasion mit Big Grizzly und Dave Mastiff (als Doug Williams)
Stables British Invasion mit Brutus Magnus/Magnus/Magnus und Rob Terry (als Douglas Williams bzw. Doug Williams)
The Coalition [2] mit Crimson, Ghillie, Jack Black, Jason Wayne, Joe Coleman, Raul LaMotta und Shiloh Jonze (als Doug Williams)
Elite Wrestling Corporation mit Chris the Bambikiller, Colossus, Crazy Sexy Mike, Dircor, EWC Commissioner, Gene Snitsky, Genosse Boris, Genosse Michail, Headshrinker Alofa, Igor, Karsten Kretschmer, Norbert Pusch, Patrick Schulz, Paul Burchill, Robb Harper, Tommy Suede und Wesna (als Doug Williams)
Fortune mit AJ Styles, James Storm, Kazarian, Matt Morgan, Ric Flair und Robert Roode (als Douglas Williams)
Immortal mit Abyss, AJ Styles, Eric Bischoff, Gunner, Hulk Hogan, James Storm, Jeff Hardy, Jeff Jarrett, Kazarian, Matt Morgan, Murphy, Ric Flair und Robert Roode (als Douglas Williams)
The Resistance [3] mit Bubblegum, Leroy Kincaide, Nick Riley, Sha Samuels und Terry Frazier (als Doug Williams)
Team International mit Alex Koslov, Daivari und Tyson Dux (als Doug Williams)
World Elite mit Brutus Magnus, Eric Young, Homicide, Kiyoshi, Rob Terry und Sheik Abdul Bashir (als Doug Williams)
Gemanagt von Gemanagt von Ric Flair.
Turniersiege
NWA UK Hammerlock 1 Night Tournament 1997 (15. August 1997)
KSW King of the Ring 1998 (17. April 1998)
NWA UK King of the Ring 1998 #1 (7. August 1998)
FWA British Heavyweight Title Tournament (19. Mai 2001)
Premier Worthing Trophy 2003 (28. August 2003)
ROH Pure Title Tournament (17. Juli 2004)
Premier Worthing Trophy 2004 (4. September 2004)
Thermencup 2005 (17. Juni 2005)
Premier Ken Joyce Trophy 2005 (30. Dezember 2005)
wXw 6-Man Tag Team Tournament (22. Juli 2006)
Premier Ken Joyce Trophy 2008 (30. Dezember 2008)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1482 von Doug Williams bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Anarchy - In The U.K.
Artist unknown - Anarchist
Blur - Song 2
Dale Oliver - Fortune 4
Dale Oliver - The British Invasion
Ausfallzeiten
Bänderriss (von Oktober 1996 bis Dezember 1996)
Als Gast zu sehen Best of Asylum Years Vol. 1 und Wrestling's Greatest Moments
DVD-Portraits Stars of wXw: Doug Williams
Interviews
Interview (20. März 2012)
Interview (27. Juni 2013)
- verfolgte Wrestling ab 1978 durch ITV "World of Sport" und besuchte mit seinem Vater Wrestlingevents
- begann 1984 mit Martial Arts, zog im Folgejahr nach Deutschland und verlor mit der Zeit immer mehr das Interesse am Wrestling
- konnte sich ab 1987 dann allerdings dank WrestleMania III doch wieder dafür begeistern
- war 1992 britischer Judomeister in der Gewichtsklasse bis 72kg
- trainierte dann bei der
NWA UK und debütierte dort im Oktober 1993 in Folkestone, Kent
- trat 1999 bei der 1. britischen, im TV ausgestrahlten Wrestlingshow gegen Christopher Daniels an
- war danach bis 2003 fast nur im UK aktiv, hatte aber auch einige Auftritte bei ROH (u.a. gegen Bryan Danielson und Daniels)
- wurde ab 2004 immer häufiger in den USA gebookt und konnte im Juli den ROH Pure Title gegen Alex Shelley gewinnen
- verteidigte jenen dann zunächst gegen Shelley sowie Austin Aries, ehe er im August John Walters unterlag
- tourte nebenbei u.a. auch durch Japan mit NOAH und teamte bspw. mit Bison Smith und Nigel McGuinness
- konnte dort Anfang 2005 mit Scorpio auch die GHC Heavyweight Tag Team Titles gewinnen
- nahm im Sommer 2006 an der ROH-UK-Tour teil und bildete dabei mit Jody Fleisch "Team UK"
- kämpfe im November zudem bei der WWE-RAW-UK-Tour in einem Dark Match gegen Carlito
- nahm 2007 beim GSW Four Nations Cup teil hatte bei ROH mit Nigel eine Fehde gegen Chris Hero & Takeshi Morishima
- unterschrieb im Juni 2008 einen TNAW-Teilzeitvertrag und wurde Teil von Team International beim World X Cup 2008
- trat dadurch auch bei der 1. TNAW-UK-Houseshowtour (u.a. gegen AJ Styles und Jay Lethal) an
- konnte dann während des Turniers Masato Yoshino besiegen und nahm bei Victory Road am Elimination Match teil
- war später noch einmal bei Turning Point in einem X-Division Ranking Match zu sehen und wurde von Eric Young eliminiert
- kehrte letztlich fulltime im April zurück und formierte mit Brutus Magnus und Rob Terry die British Invasion
- attackierte mit ihnen sogleich Hernandez und Homicide und stahl deren "Feast or Fired"-Koffer
- wurde im Sommer Teil von World Elite und fehdete gegen Team 3D, wobei er auch die IWGP Tag Team Titles gewinnen konnte
- nahm dann bis Bound for Glory an einer 4-Team-Fehde teil und konnte dort die TNAW World Tag Team Titles gewinnen
- verlor dort im Gegenzug aber mit Magnus die IWGP Tag Team Titles wieder an Team 3D
- fehdete anschließend weiter gegen Beer Money Inc. um die gewonnenen Titel und behielt stets mit Magnus die Oberhand
- besiegte jene dabei u.a. bei Turning Point in einem 3-Way Match, an dem auch die Motor City Machine Guns teilnahmen
- führte daraufhin mit Magnus eine Fehde gegen die Guns und stritt sich aufgrund von Missverständnissen nebenbei öfters mit Terry
- verlor mit ihm die Titel schließlich bei Genesis 2010 gegen Hernandez und Matt Morgan
- attackierte mit seinen Verbündeten am 28.01.10 The Amazing Red, da Terry seinen "Feast or Fired"-Koffer einsetzen wollte
- überzeugte mit Magnus dann aber Terry, ihm seinen Koffer zu überlassen, was dieser verärgert schließlich auch tat
- konnte den geschwächten Red dann auch besiegen und so den TNAW X-Division Title gewinnen
- der Titel wurde ihm aberkannt, da er in Europa feststeckte und wegen eines Vulkanausbruchs kein Flugzeug nach Amerika bekam
- einen Monat später holte er sich den Titel erneut und fehdete danach gegen die restliche X-Division, die er wegen ihres Stils verspottete
- schließlich verlor er den Titel an Jay Lethal und trat fortan kaum noch in der X-Divison an
- feierte im Dezember 2010 seinen vielleicht größten Erfolg, als er AJ Styles mit dessen eigenem Finisher um den TNAW Television Title besiegte
- vor dem Rematch verletzte sich Styles und Williams verlor den Titel an seinen Ersatz Abyss
- unter der neuen Führung Hulk Hogan/Eric Bischoff bekam er nur noch wenig Aufmerksamkeit und trat meist wieder im Tag Team an
- im Juni 2013 trennte man sich schließlich von ihm
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Ihren Status als Berühmtheiten, sei es landesweit oder sogar über die Grenzen der USA hinaus, konnten Wrestler in der Vergangenheit immer wieder nutzen, um auch in Hollywood oder anderen Filmschmieden unterzukommen. Gerne werden sie als Fieslinge und Bösewichte eingesetzt, aber auch so manche überraschende Hauptrolle wurde bereits ergattert. Genickbruch bietet einen umfangreichen Überblick über die schauspielerischen Aktivitäten der Wrestlingwelt. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wrestling ist eine Sportart, die ihren Tribut am Körper einfordert und leider passiert es allzu oft, dass Wrestler viel zu früh von uns scheiden. Ob durch natürliche Tode oder Unfälle, ob in jungen Jahren oder im hohen Alter, unsere Datenbank hat die Todestage und -ursachen von weit über 2000 Recken erfasst um euch auch über dieses traurige Kapitel unseres Lieblingssports zu informieren. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Christian Eisert
 
Interessantes bei GB
Vince McMahon - DIE Person bei World Wrestling Entertainment und natürlich auch früher bei World Wrestling Federation. Wer sich also einen Namen machen will, der muss nicht nur bei den Fans gutankommen, sondern auch bei dem Besitzer der Promotion selber. Ob das bei jedem auch so ankommt, da kann man sich nicht sicher sein. Das es auch manchmal daneben gehen kann, kann Nailz bestätigen, der mit einigen Entscheidungen nicht einverstanden war und dementsprechend ein "ruhiges" Gespräch mit Vince McMahon suchen wollte. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite