Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

386.674 Shows4.906 Titel1.530 Ligen28.165 Biografien9.223 Teams und Stables4.031 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
CD-Reviews

Teil der überdimensionalen Marketingmaschinerien der großen Wrestlingligen war es stets, die Einzugsmusiken ihrer Akteure auf CD pressen zu lassen, um damit Geld zu verdienen. Ein paar der CDs wurden von verschiedenen Mitarbeitern Genickbruchs rezensiert. Hier könnt ihr die 7 bisherigen CD-Bewertungen nachlesen. Wenn ihr selbst CDs besitzt, könnt ihr diese gerne rezensieren und uns die Berichte zur Veröffentlichung schicken.
Kapitel

WWF Volume 3
Vorwort
1. Ich war und bin mir nicht sicher ob es die, der oder das Theme heißt. Viele sagen die Theme, doch ich habe mir die Aussage das Theme angewöhnt. Bitte haltet es mir nicht vor.
2. Normalerweise könnte ich das ganze Album mit einer Note bewerten. Dies tue ich nicht, da es kein Band Album ist. Ich gebe für jedes stück eine Einzelnote von 1-10, und zum Schluss gibt es eine Gesamtnote.
3. Ich bin nicht der Experte im Bereich Musik, also nehmt es mir nicht übel das ich Riffs und was weiß ich vergesse. Trotzdem kann man mich gerne darüber aufklären. Kritik erwünscht.
4. Zum Abschluss noch mal meine bevorzugte Musik. Ich höre meistens True Metal, Heavy Metal und Grunge, aber ich kann mich auch mit Pop Musik anfreunden

Erschienen ist es entweder 97 oder 98. Ich hab sie mal bei Ebay ersteigert.

The Undertaker
Ich liebe diese Gongschläge. Es wird zwar mit der Zeit langweilig, aber wer mal eine Gruselfeier veranstalten will (oder wie ich jemandem zum 50. gratulieren) sollte es spielen. Das Theme ist für jeden Wrestling Fan ein Must Have. Ihr wollt eine Begründung? Es ist vom Undertaker.
Note: 7,5

Edge
Das Theme ist aus seiner Zeit vor der Brut. Glaub ich zumindest. Es ist aber schon im Gothic Style und wie bei Volume 4 ist es nicht mein Fall. Die Melodie ist nicht schlecht, doch auch nichts besonderes. Hat zu Edge gepasst. Immerhin was.
Note: 6

X-Pac
Eigentlich ist es ja ungefähr das DX Theme nur schneller gespielt. Der Spruch am Anfang ist echt geil. „You think you can tell s what we do?” Mit der Zeit verliert es seinen Reiz. Ist ja bei den meisten Liedern so. Trotzdem ein guter Track den man ruhig empfehlen kann.
Note: 7

Dude Love
Die Stimme der Sängerin(?) erinnert mich stark an die Bee Gees. Warum sie das zu einem Hippie Gimmick genommen haben weiß wohl keiner. Es ist witzig, doch es ist auch eine ständige Weiderholung des Refrains. Da bevorzuge ich eher das X-Pac Theme
Note: 6

Kane
Musik der Hölle. Mit den passenden Pyro Effekten kommt einem echt ein klein bisschen das Gruseln. Ich denke beim hören gleich an Feuer, und das soll man ja bei Kane auch. Wahrlich passend ausgewählt, und die Melodie finde ich auch nicht so langweilig das man sie nicht oft hören will. Der Anfang ist zwar das Beste, der Rest ist jedoch auch annehmbar.
Note: 7,5

The Rock
Ich kann es nicht leiden. Eins der Tausend Rock Stücke und kaum ein großer Unterschied zum Vorgänger. Ich sage nur zum einschlafen.
Note: 4,5

Gangrel
Wider aufgewacht. Dieses Röcheln zu Beginn ist göttlich, und wie sich dann das Leid aufbaut. Schockfaktor 10. Es passt perfekt zum Brood Gimmick und überhaupt ist es ein verdammt guter Sound.
Note: 9

Ken Shamrock
Wie soll ich es beschreiben? Ach kennen die meisten eh. Ich finde selbst das es w zum Most Dangerous Man Gimmick einfach dazu gehört. Wie die meisten Tracks wird es mit der Zeit langweilig(wie oft hab ich das Wort schon verwendet). Trotzdem ist es sehr gelungen und wurde gut für die CD ausgewählt.
Note: 7

Oddities
Die erste Frage die mir in den Sinn kommt ist: „Was ist das?“. Ein komischer Sprechgesang den ich nie gehört habe(damals war ich noch WCW Mark). Gewöhnungsbedürftig ist er auf jeden Fall. Danach ist er aber ein richtig gutes Therme das einfach Lust zum hören macht. Daumen hoch.
Note: 7,5

DX
„Are you ready?“ Mein unangefochtener Liebling aller Wrestling Themes. Die Melodie gefällt mir sehr gut und der sich wiederholende Text ist einfach perfekt. Hasst es oder liebt es.
Note: 10

Sable
Jetzt geht es wieder abwärts. Nicht, dass alle Theme s von Frauen ihm Wrestling übel sind. Nein, Stephanie McMahon hat ein gutes. Okay die ist die Tochter von Sat.... äh Vince McMahon. Sable hatte dagegen eins in den niedrigeren Regionen.
Note: 5

New Age Outlaws (Bad Ass, Road Dogg)
Live performt ist es am besten. Der Anfang ist richtig gut, danach wird es aber eher uninteressant da es immer wieder mehr oder weniger das Gleiche ist. Wie schon gesagt Live ist es dafür umso besser.
Note: 6

Val Venis
Dieses wunderbare Theme hört sich an wie aus einem drittklassigen Porno geklaut. Das war wohl auch der Sinn der Übung. Die Musik ist wie die Handlung in einem Porno. Nebensache. Habe ich zumindest gehört. Ich gucke so was nicht.
Note: 5

Stone Cold
Natürlich ist auch wieder ein Austin Theme dabei. Es reiht sich bei den anderen ein. Nichts Besonderes und ich überspringe es gerne. Dieses ist noch eines der besseren. Genau wie bei Rock mag ich eigentlich nur eines seiner Themes.
Note: 6

Fazit: Gutes Mittelmass. DX, Gangrel, Taker und Kane sind sehr gute Themes die auch ein Rech tauf einen Platz auf der CD haben. Dagegen gibt es dann Wieder Sables Theme das nur Platzverschwendung ist. Ich würde einen Kauf empfehlen. Wenn ihr sie dann doch mies findet, nicht beschweren.
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Ein Mann mit deutschen und schwedischen Vorfahren, geboren in Estland, der als russischer Löwe auftrat - das ist eine der Geschichten die nur Wrestling schreiben kann. George Hackenschmidt war in Europa und den USA ein Star und der erste Träger eines richtigen World Titles. Wir verraten mehr zu seiner Erfolgsgeschichte und erzählen von seinem Marathon Match gegen einen anderen Helden früherer Zeiten, Frank Gotch. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ihren Status als Berühmtheiten, sei es landesweit oder sogar über die Grenzen der USA hinaus, konnten Wrestler in der Vergangenheit immer wieder nutzen, um auch in Hollywood oder anderen Filmschmieden unterzukommen. Gerne werden sie als Fieslinge und Bösewichte eingesetzt, aber auch so manche überraschende Hauptrolle wurde bereits ergattert. Genickbruch bietet einen umfangreichen Überblick über die schauspielerischen Aktivitäten der Wrestlingwelt. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Ein Shoot beim Wrestling hat zwar nicht direkt etwas mit Schusswaffen zu tun, ist aber gelegentlich ein Schuss in den Ofen. Wenn sich zwei Wrestler tatsächlich nicht mehr riechen können und im Ring nicht kooperieren, oder ein Worker aus diversen Gründen seinen Arbeitgeber anschwärzt, dann ist das eben ein Shoot. Genickbruch hat für die Leser über 60 solcher Vorfälle in einer Rubrik zusammengetragen. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)