Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

353.549 Shows4.555 Titel1.480 Ligen27.073 Biografien8.884 Teams und Stables3.740 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Die 100 einflussreichsten Wrestler

Kapitelwahl

#046 - Mil Mascaras
#46 Mil Mascaras
Er gilt als der berühmteste mexikanische Wrestler aller Zeiten und auch als der bekannteste maskierte Wrestler der Geschichte. "The Man of 1.000 Masks" war die Inspiration einer Generation maskierter Lucha Libre Stars und somit hat sich der große Mil Máscaras Platz 46 verdient.

Aaron Rodriguez wurde am 17. Juli 1942 in San Luis Potosi, Mexiko geboren und begeisterte sich schon in seiner Jugend für das Wrestling. Er war einer von Millionen mexikanischer Jugendlichen, die mit den dem maskierten Mega Star El Santo, der Main Stream Aufmerksamkeit durch seine unzähligen Filmrollen bekam, als Idol aufwuchsen. Als er älter wurde kam Rodriguez mit dem Bodybuilding in Kontakt und wurde sogar Mr. Mexico. Auch im Judo war er erfolgreich und schaffte es sogar in die Nationalmannschaft Mexikos bei den Pan-Amerika-Spielen 1963. Allerdings lehnte er dies ab, als ihm eine Rolle in einem amerikanischen Film angeboten wurde, der in Mexiko gedreht werden sollte. Rodriguez sollte dann 1964 sogar zu den Olympischen Spielen nach Tokio geschickt werden, doch auch das lehnte er ab, da er im Wrestling das lohnendere Business sah. Er zog nach Guadalajara, trainierte dort bei El Diablo Velasque und debütierte schließlich im April 1964 unter dem Namen Ricardo Duran.

1965 entwickelte der lokale Filmproduzent Enrique Vergara vor dem Hintergrund der großen Erfolge der maskierten El Santo und Blue Demon eine weitere maskierte Figur namens Mil Mascaras, was übersetzt der Mann der tausend Masken bedeutet. Der Charakter wurde in vielen Filmzeitschriften vorgestellt, bevor Rodriguez im Alter von 23 Jahren dafür ausgesucht wurde unter die Maske zu schlüpfen. Der erste Film des Charakter hieß einfach "Mil Mascaras" und wurde 1966 veröffentlicht. In diesem Film drehte es sich um einen Comichelden, der als Junge von Wissenschaftlern adoptiert und zu einem der stärksten Männer der Welt heran gezüchtet wurde und gegen Verbrecher kämpfte. Während seiner Karriere trat Mil Mascaras in mehr als 30 Filmen auf und trug dabei immer seine Maske. Nachdem El Santo sich zurückgezogen hatte wurde Mascaras zur größten Pop Ikone Mexikos.

Neben seiner Schauspielkarriere war Mil Mascaras auch ein Erfolg im Ring. Er war einer der trainiertesten Wrestler mit einer herausragenden Kondition aller Zeiten. Er war ein Trendsetter und einer der innovativsten Wrestler überhaupt. Er beeinflusste nicht nur Millionen von mexikanischen Jugendlichen, sondern wird auch immer wieder vom originalen Tiger Mask und Jushin Thunder Liger als ihr großes Vorbild genannt. Seine bis dahin noch nicht gesehenen Aktionen vom Top Rope und vor allem seine Flying Bodypress halfen dabei das Lucha Libre immer populärer zu machen und damit ebnete er den Weg für Stars wie Rey Mysterio Jr., Psicosis oder Juventud Guerrera. Zu seinem Gimmick gehörte, dass er zu jedem Match eine neue Maske trug und oft auch mehrere Masken übereinander trug, sodass er sie während des Matches wechseln konnte. Die Fans wussten nie genau was sie von ihrem maskierten Superhelden zu erwarten hatten und so wurde er auch über die Landesgrenzen immer populärer und füllte auch in der NWA, AWA, WWWF und außerhalb der USA in Japan, Europa, Indien, Süd Amerika und sogar in Afrika Hallen.

Am 12. Juni 1967 gewann Mil Mascaras seinen ersten Titel, als er Espanto #1 in Mexico City um dessen Mexican National Light Heavyweight Title besiegen konnte. Zwar verlor er den Titel schon vier Monate später, doch nachdem er den Titel von El Nazi erneut gewinnen konnte hielt er das Gold für über ein Jahr. Am 7. Juni 1968 sollte er sich außerdem den NWA Americas Heavyweight Title sichern können und zwischen 68 und 71 gelang ihm das noch weitere drei Male. Über seine ganze Karriere hinweg war Mil Mascaras immer der Gute und kämpfte gegen die größten Bösewichte des Wrestlings wie The Sheik, Harley Race, Ox Baker, Ernie Ladd, Ivan Koloff, Dory Funk Jr., John Tolos, Nick Bockwinkel und viele andere. Seine vielleicht größte Schlacht lieferte sich Mascaras in Kalifornien, wo er eine Fehde mit Freddie Blassie aus der Taufe hob, die 1968 ein großer Draw wurde. Mil Mascaras und Fred Blassie schafften es das Olympic Auditorium auszuverkaufen, während das Match in fünf ausverkauften Kinos live übertragen wurde. Wenn man das ganze etwas abstrakt betrachtet, so war dies der Vorläufer heutigen Pay Per Views.

In den 70ern bemühten sich so ziemlich alle Promoter der Welt Mil Mascaras für eine ihrer Shows zu gewinnen, um von seiner Popularität zu profitieren. Am 18. Dezember 1972 war Mil Mascaras der aller erste maskierte Wrestler, der jemals im weltberühmten Madison Square Garden auftrat und dort The Spoiler besiegte, dem zuvor verweigert wurde seine Maske im MSG zu tragen. Am 15. August 1977 wrestlete Mil Mascaras dann Lou Thesz zu einem 60-minütigen Time Limit in der ersten Show der Universal Wrestling Association, die eine von Mexikos Top Ligen werden sollte.

Mil Mascaras blieb auch in den 80ern Mexikos Top Star und wrestlete auch erfolgreich bei World Class Championship Wrestling, wo er zusammen mit Jeff Jarrett 1989 die Canadian Middleweight Title gewinnen konnte. Im Alter von 49 Jahren, am 25. Oktober 1991 besiegte Mascaras El Scorpio und gewann dadurch den WWA World Heavyweight Title und hielt diesen für drei Jahre bis er sich zurücknahm. Mil Mascaras machte in der Folgezeit immer mal wieder Auftritte in verschiedenen Ligen. So zum Beispiel beim Royal Rumble der WWF im Jahre 1997. 2004, im Alter von 62 Jahren, trat er noch ein Mal für die japanische Hustle Promotion an. Er ist Mexikos größter Botschafter des Wrestlings und eine Inspiration für zukünftiges Talent. Der legendäre maskierte Held, Mil Mascaras hat sich damit Platz 46 verdient.
Seite: 1 2 3 ... 37 ... 45 46 47 48 49 ... 57 ... 100 101 102
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Über Jimmy Snuka gibt es Gerüchte, dass er einen Wrestlingfan ermordet haben soll und es deshalb mit seiner Karriere den Bach herunter ging. Ursprünglich sollte Snuka Hulk Hogans Push bekommen, doch nach dieser Geschichte nahm die Liga Abstand von ihren Plänen. Viele Informationen finden sich im Internet dazu leider nicht. Diesem Bericht liegt ein Artikel in der New Yorker Zeitschrift The Village Voice aus dem Jahr 1992 zugrunde, welcher sich ausführlich mit dem Fall auseinandersetzt, einige Fakten nennt und viele Fragen aufwirft. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Vince McMahon - DIE Person bei World Wrestling Entertainment und natürlich auch früher bei World Wrestling Federation. Wer sich also einen Namen machen will, der muss nicht nur bei den Fans gutankommen, sondern auch bei dem Besitzer der Promotion selber. Ob das bei jedem auch so ankommt, da kann man sich nicht sicher sein. Das es auch manchmal daneben gehen kann, kann Nailz bestätigen, der mit einigen Entscheidungen nicht einverstanden war und dementsprechend ein "ruhiges" Gespräch mit Vince McMahon suchen wollte. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Seit dem Jahre 1991 veröffentlicht Bill Apters "Pro Wrestling Illustrated" zum Herbstanfang Listen von jeweils 500 Namen, in denen die nach Meinung der Redakteure wichtigsten Wrestler des Jahres ausgezeichnet werden. Aber keine Sorge, Mantaur war noch nie auf Platz #1 dieser illustren Liste. Wenn ihr wissen wollt, wer in den vergangenen Jahren die unumstrittene #1 des Wrestlings war, klickt auch durch die Listen der verschiedenen Jahre. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)