Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

382.342 Shows4.861 Titel1.527 Ligen27.961 Biografien9.205 Teams und Stables3.988 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Die 100 einflussreichsten Wrestler

Kapitelwahl

#093 - Die Fabulous Kangaroos
# 93: The Fabulous Kangaroos

Als das Wrestling um die Jahrhundertwende auftauchte war es ein reiner Kampf Mann gegen Mann und wurde von Champions wie Frank Gotch, Ed Lewis und Lou Thesz geprägt. So vieles änderte sich in den 50ern unter anderem auch das. Die Promoter waren auf der Suche nach einem neuen Weg die Fans zu begeistern und stießen dabei auf das Tag Team Wrestling. Während der frühen Jahre der Tag Team Division gab es einige einzigartige und populäre Duos wie die Kalmikoffs und das Team von Fritz Von Erich & Karl von Schober. In dieser Phase gab es allerdings kein Team, das so unterhaltsam waren wie das australische Team die Fabulous Kangoroos, die für das Tag Team Wrestling sehr wichtig waren und das bringt ihnen Platz 93 ein.

Das Team von Roy Heffernan und Al Costello debütierten als Australia’s Fabulous Kangoroos im Jahre 1957 im New Yorker Territorium. Heffernan war tatsächlich Australier und wurde 1925 geboren, während Costello im Jahre 1920 in Lingua Salina in Italien das Licht der Welt erblickte. Obwohl sie zu Beginn ihrer Karriere immer als die Bösewichte herhalten mussten, waren sie auf Grund ihrer Fähigkeit das Publikum zu unterhalten sehr beliebt bei den Fans. Über lange Zeit wurden sie von "Wild" Red Berry zum Ring begleitet und hatten immer Boomerangs mit dabei, welche sie schließlich ins Publikum warfen. Außerdem hatten sie oft ein Banner mit ihrem Teamnamen darauf dabei. Dann gab es noch eine Besonderheit, die es vorher noch nicht gab. Während nämlich viele der Meinung sind, dass Hulk Hogans "Eye of the Tiger" das erste Mal war, dass Musik beim Einmarsch eingespielt wurden, kamen die Kangoroos tatsächlich schon 30 Jahre vorher zu "Waltzing Matilda" zum Ring. Die Kangoroos sind ein großer Faktor gewesen, wenn es um die Entwicklung Mitte des Jahrhunderts vom sportlichen Wettkampf zum Fernsehunterhaltungsprogramm geht.

Aber die Kangoroos waren nicht nur Schauspieler, sondern waren auch durchaus angesehene Wrestler. Sie hatten zumindest genug Fähigkeiten, um auch den großen Lou Thesz zu beeindrucken, der die neue Generation von Fernsehentertainern wie Gorgeous George und Baron Michele Leone verachtete und über sie urteilte, dass sie keine wahren Wrestler seien. In den 50er und 60er Jahren dominierten sie die Tag Team Szene und standen oft in den Main Events von Shows und das sogar einige Male im legendären Madison Square Garden. Drei Mal sicherte man sich die WWWF United States Tag Team Titles und dazu kamen noch Regentschaften als NWA International Tag Team Champions und WWA World Tag Team Champions. Fehden führte man dabei gegen Kombinationen wie Jerry Graham und Eddie Graham, Red Bastien und Lou Bastien, die Bavarian Brothers oder Johnny Valentine und Bob Ellis.

1962 verlor man die WWWF Titles zum letzten Mal gegen das Dou Valentine und Ellis. In den darauffolgenden Jahren gab es dann mehrere Kombinationen der Kangaroos. Unter anderem das Team von Ken Dunlop und Wayne Pickford oder die Royal Kangaroos, die von Don Kent und Norman Charles III. verkörpert wurden. Aber das erfolgreichste Duo war immer noch das originale Duo von Heffernan und Costello. Sie revolutionierten die Welt des Tag Team Wrestlings und ebneten den Weg für Teams wie die Briscos (Jack Brisco und Jerry Brisco), die Funk Brüder (Terry Funk und Dory Funk Jr., die Wild Samoans (Afa und Sika, den Rock 'n' Roll Express (Ricky Morton und Robert Gibson, die Road Warriors (Road Warrior Hawk und Road Warrior Animal), die British Bulldogs (Dynamite Kid und Davey Boy Smith) und viele, viele andere.

Roy Heffernan verstarb am 24. September 1992 an den Folgen eines Herzinfarktes im Alter von 67 und es ist auch kein Zufall gewesen, dass ein Jahr später Al Snow und Denny Kass bei Midwest Championship Wrestling die New Kangaroos formierten. Am 29. Dezember 1993 gewannen die New Kangaroos, die von Al Costello gemanagt wurden, ein Turnier und sicherten sich damit die MCW Midwest Tag Team Titles. Sieben Jahre später, am 22. Januar 2000, verstarb der italienische Australier im Alter von 80 Jahren auf Grund von Herzproblemen. Obwohl sie nicht das erste Tag Team waren, hoben sie das Tag Team Wrestling doch in neue Höhen und werden hier mit Platz 93 geehrt.
Seite: 1 2 3 ... 84 ... 92 93 94 95 96 ... 100 101 102
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Den klassischen Ringkampf gab es schon in der Antike, so weit blicken wir hier allerdings nicht zurück. Als Heldensagen gehen die Geschichten jener Männer beinahe durch, die wir in einer mehrteiligen Serie unseren Lesern vorstellen. Lest Biografien von Ed Lewis, Frank Gotch, George Hackenschmidt, Jim Londos und vielen anderen Legenden aus der Ursprungszeit des Pro Wrestlings, als die Grenzen zwischen Shoot und Work noch fließend waren! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die Ursprünge von Profiwrestling reichen weit zurück, in eine Zeit als nicht alles Work war und sich viele Kämpfer auf Jahrmärkten ihr Geld verdienten. Wie sich daraus der heutige Sport entwickeln konnte, beleuchten wir bei Genickbruch in einem Zeitstrahl. Von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis zum Ausklang des 20. Jahrhunderts findet ihr dort alles, was das Wrestling bewegt hat. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Informationen über Dettighofen
 
Interessantes bei GB
Die Sterne stehen oft jahrelang in unterschiedlichen Konstellationen zueinander, Wrestler im Ring begegnen sich hingegen häufiger. Unsere Datenbank hat alle möglichen Konstellationen erfasst, die Wrestler im Ring zueinander eingenommen haben. Ob zwei Kämpfer oder mehr, ob in allen Matches oder eingegrenzt auf bestimmte Perioden, hier findet ihr alle Statistiken die euer Herz begehrt. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)