Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

378.651 Shows4.825 Titel1.526 Ligen27.745 Biografien9.165 Teams und Stables3.963 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Sudel-Axels schwarzer Kanal

In 11 Episoden philosophierte unser hauseigener Kritiker Sudel-Axel unter Zuhilfenahme verschiedener Quellen über Bizarres und Katastrophales aus der Wrestlingwelt. Hier könnt ihr nachlesen, was er damals zu motzen hatte.
Episodenwahl

Folge 2: Sullivans Saloon und Jeep Swenson
Hallo Genickbruch-Abhängige!

Zum Glück bekomme ich zu meinen Beiträgen keine 700 Mails Resonanz wie andere ungenannte im Internet verteilte Schreiberlinge, aber da hin und wieder doch die eine oder andere Mail in meinen Papierk..., öhm, Posteingang flattert, möchte ich darauf Bezug nehmend ersteinmal einen kleinen Ausschnitt aus Sudel-Axels Enzyklopädie der Genickbruch'schen Fachbegriffe zitieren, um möglichen weiteren Diskussionen zum Begriff "Gimmickmüll", um den es im schwarzen Kanal ja geht, vorzubeugen. Man werfe also bitte einen Blick auf den Ausschnitt am rechten Rand.

Der Gimmickmüll dient also nicht dazu, eine einzelne Liga besonders schlecht darzustellen - das sollte im Grunde auch die Vielfalt aller dort aufgezählten Gimmicks zeigen, und es ist auch keine Geschichtsstunde, die jeden einzelnen Kampf des entsprechenden Gimmicks auflistet, sondern lediglich die Faktoren, die es zum Gimmickmüll machen. Letzteres ist der große Unterschied zwischen detaillierten Biografien und Gimmickmüll.

Das waren jetzt aber wirklich genug der Vorworte, nun zu den neuen Lieferungen auf den Gimmick-Schrottplatz. Ein weiteres Mal diente mir Weird World of Wrestling als Quelle, aus der ich mich hemmungslos bediente.

Sullivan's Saloon

Es gab in der Wrestlinggeschichte sehr viele Talkshowsegmente. Es gab Piper's Pit. Es gab das Heartbreak Hotel. Es gab den Funeral Parlour. Es gab die fragwürdige Lava Lounge. All diese Talkshowsegmente sind den meisten Wrestlingfans in Erinnerung geblieben. Von den überragenden (Piper) bis zu den lächerlichen (Lava Lounge), alle haben vor allem eines gebracht: sie haben Angles auf die Beine gestellt oder vorangetrieben.

Dann jedoch gab es Segmente, die dies nicht geschafft haben. Ein Beispiel war Missy Hyatts Show. Diese war so schlecht, dass sie nach drei WWF-Tapings wieder gestrichen und niemals ausgestrahlt wurde. Auch die WCW hatte eine zum Scheitern verurteilte Promoshow, allerdings machte die WCW den Fehler, dass sie es ausstrahlte. Die Rede ist von Sullivan's Saloon. Kevin Sullivan war zu dieser Zeit kein richtiger Heel, und er hatte das Gimmick eines Barkeepers. Jede Woche kam ein anderer Wrestler zu ihm in seine "Bar", um mit ihm zu sprechen. Das führte zum Beispiel zu einem preisverdächtigen Interview mit El Gigante.

Wie dem auch sei, Sullivan schauspielerte unglaubwürdig, die Gäste waren uninteressant, und so existierte die ganze Sache nur eine kurze Zeit. Es dauerte nicht lang, dann hatte der Großteil der Fans die Show schon wieder vergessen, und Sullivan begann, One Man Gang zu managen.

Jeep Swenson

Viele Wrestler rühmten sich in der Vergangenheit ihrer mächtigen Oberarme. Sicher hat schon fast jeder einmal Hulk Hogan von seinen "24 Inch - Pythons" sprechen hören. Doch sie alle hätten trainieren können wie sie wollten, sie wären nicht an Jeep Swenson herangekommen.

Jeep ist einer dieser Wrestler, von dem zwar schon viele gehört haben, den aber nur wenige in Aktion gesehen haben. Bekannt ist er vor allem für seinen unrühmlichen Auftritt in der WCW als "The Ultimate Solution". Ausserdem spielte er in "Batman and Robin" mit, dem schlechtesten aller Batman-Streifen.

Swenson debütierte Mitte der Achtziger Jahre bei World Class Championship Wrestling. Dabei wurde er von Gary Hart gemanagt und hatte nur ein Ziel: Bruiser Brody zu zerstören, der damals als Red River Jack unterwegs war. Swenson hatte das Gimmick eines Soldaten aus Südafrika. Mehr Hintergrundgeschichte gab man seinem Gimmick nicht. Jeep spielte ein Monster, ein äusserst untalentiertes wohlgemerkt. Man hatte hier einen Mann nur wegen seiner Muskelmasse hergeholt, mehr hatte er nicht zu bieten.

Swenson hatte vielleicht einen der beeindruckendsten Körperbauten der Wrestlinggeschichte, allerdings wurde ihm dieser auch zum Verhängnis. Kurz nachdem er den Batman-Film abgedreht hatte, verstarb er an körperlichen Problemen, die auf jahrelangen Steroidmissbrauch zurückzuführen sind.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Euren Stimmzettel müsst ihr bei Genickbruch natürlich nicht abgeben, ihr könnt euch aber an unseren laufenden Umfragen zum aktuellen Wrestlinggeschehen beteiligen. Wir erkunden, welche Superstars in eurer Gunst ganz oben stehen, wen ihr für die größte Nervensäge der großen Ligen haltet, wen ihr euch zurück in den Ringen von WWE und Co. wünscht und vieles mehr. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA und Europa wurde Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gewrestlet, auch in Indien entwickelte sich eine blühende Szene. Gekämpft wurde ohne Ringseile auf dem blanken Erdboden und dementsprechend überlegen waren einheimische Kämpfer. Einer der angeblich nie besiegt wurde, war Great Gama - der Löwe von Punjab. Bis ins hohe Alter war er selbsternannter World Champion, machte tausend Kniebeugen und aß angeblich täglich 10kg an Mahlzeiten. Ob wahr oder nicht werden wir nicht herausfinden, wir berichten aber dennoch ausführlich über die indische Legende. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Details zu Löchgau
 
Interessantes bei GB
Der Ringkampf war schon in der Antike bekannt, schon zu Zeiten der originalen Spiele von Olympia standen sich Athleten hierbei gegenüber. Ein Mann aus dem Ursprungsland der Spiele brachte es im vergangenen Jahrhundert zu großem Ruhm - Christos Theophelos, auch bekannt als Jim Londos. 12 Jahre hielt er den höchsten Titel des Wrestlingsports und trat auch als Champion zurück. Sein Leben beschloss er im karitativen Bereich und wurde dafür auch von einem König ausgezeichnet. Lest mehr über diesen außergewöhnlichen Mann hier bei Genickbruch. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)