Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

378.651 Shows4.825 Titel1.526 Ligen27.745 Biografien9.165 Teams und Stables3.963 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Sudel-Axels schwarzer Kanal

In 11 Episoden philosophierte unser hauseigener Kritiker Sudel-Axel unter Zuhilfenahme verschiedener Quellen über Bizarres und Katastrophales aus der Wrestlingwelt. Hier könnt ihr nachlesen, was er damals zu motzen hatte.
Episodenwahl

Folge 5: Die Top Ten der Entlassungen
Verehrte Genickbruch-Abhängige!

Deutschland blamiert sich fußballerisch gegen die Färöer-Inseln, das Staatsdefizit überschreitet die entscheidende Drei-Prozent-Grenze, und nun das: anstatt der beruhigenden vierzehn Tage Zeitabstand dauerte es diesmal nur eine einzige lumpige Woche bis zum erneuten Erscheinen von Sudel-Axels schwarzen Kanal. Was muss der arme krisengeschüttelte deutschsprachige Raum noch alles ertragen?

Was aber ist der Grund, dass ihr nicht länger vor diesem Machwerk verschont bleibt? Hoffärtige Selbstüberschätzung des Schreibers? Eine dramatische Fehleinschätzung der Umstellung der Uhren von Sommer- auf Winterzeit? Nein, der Grund ist Genickbruchs hauseigenes Kaffeeprodukt: eduscho. Denn obwohl es noch kein neues Update bei Weird World of Wrestling gibt, wies er mich auf eine Quelle hin, aus der Inhalte sprudeln, die sich durchaus auch für diese Rubrik eignen. Zwar handelt es sich dabei nicht um Gimmickmüll, jedoch passen auch diese Sachen in den schwarzen Kanal. Genauer gesagt handelt es sich um die auf verschiedenen englischsprachigen Homepages erscheinenden "Shooting Galleries" von Dan Wilson. Darin werden Top-Ten-Listen verschiedener negativer Entwicklungen in der Welt des Wrestlings präsentiert.

Als erste Top Ten-Liste aus Dan Wilsons grossen Fundus wählte ich etwas aus, was immer für viele Gerüchte und Spekulationen sorgt, wenn es passiert: Entlassungen. Genauer gesagt handelt es sich um zehn der bedeutendsten Entlassungen der Wrestling-Geschichte.

1. Ric Flair (1991: WCW)
Im Jahre 1991 feuerte die WCW Ric Flair, obwohl der Nature Boy zu diesem Zeitpunkt der Träger des WCW World Heavyweight Title war. Flair tauchte kurze Zeit später mit dem Titel bei Veranstaltungen der World Wrestling Federation auf und erklärte, er sei der wahre World Champ. Später gelang es Flair, den WWF Title zweimal zu erringen. Er fehdete mit Leuten wie Bret Hart und Randy Savage, dann aber kehrte er Anfang 1993 zurück in die Liga, aus der er gekommen war, also in die WCW. Dort blieb er dann bis ins Jahr 2001, bis die Company an die WWF verkauft wurde.

2. Hulk Hogan (2000: WCW)
Beim Bash at the Beach 2000 sollte Hulk Hogan um den WCW World Heavyweight Title gegen Jeff Jarrett antreten. Hogan wurde angewiesen, sich für Jarrett hinzulegen, doch er weigerte sich. Jarrett legte sich daraufhin kampflos für Hogan hin. Später in der Show kam Vince Russo heraus und erklärte, Hogan wäre nicht der wahre WCW World Champ, sondern er wäre gefeuert. Wieviel an der Geschichte Shoot war und wieviel Work, das wird wohl nie endgültig geklärt werden.

3. Sid Vicious (1993: WCW)
Bei einer Tour von World Championship Wrestling durch England im Jahre 1993 bekamen sich Sid Vicious und Arn Anderson in der Bar des Hotels, in dem die Wrestler untergebracht waren, in die Wolle. Die beiden wurden voneinander getrennt und auf ihre Zimmer geschickt. Dort begannen sie aufeinander einzuschlagen. Dabei kam eine Schere ins Spiel, die zu mehreren Verletzungen beider Beteiligten führte. Anderson war schon damals ein Alteingesessener der WCW und hatte äusserst gute Kontakte zu wichtigen Personen innerhalb der Liga, und so kam es wie es kommen musste: Sid wurde gefeuert und war bis 1995 nicht mehr auf Veranstaltungen von grösserem Interesse zu sehen.

4. Syxx (1998: WCW)
Nachdem die Steiner Brothers ihm zu Beginn des Jahres 1998 eine Nackenverletzung verpassten, wurde Syxx während seiner Rehabilations-Zeit von World Championship Wrestling rausgeworfen. Am Tag nach Wrestlemania 14 feierte er daraufhin seine Rückkehr zur Federation und sorgte dabei direkt für eine Neustrukturierung der Degeneration-X, die in der Folge zu einem der berühmtesten Stables der Wrestling-Geschichte wurde. Zudem hielt er eine Shoot-Rede gegen Eric Bischoff und Hulk Hogan.

5. The Kat (2001: WWF)
Die WWF feuerte The Kat, nachdem man keine richtige Verwendung mehr für sie hatte, obwohl sie kurz zuvor in einen neuen Angle mit der damaligen "Right to Censor"-Gruppierung gesteckt worden war. Das verärgerte Kat's damaligen Ehemann Jerry Lawler dermaßen, dass er die WWF gleich mit ihr verliess. Lawler kehrte neun Monate später wieder zurück, seine Ehe war seitdem zerbröckelt und wurde geschieden.

6. Dustin Rhodes und Blacktop Bully (1995: WCW)
1995 traf Dustin Rhodes beim "Uncensored"-Pay Per View von World Championship Wrestling in einem "King of the Road"-Match auf Blacktop Bully. In diesem Match bladete Rhodes ohne Erlaubnis von den Bookern. Zu dieser Zeit war Blut von Ted Turners "Standards and Practices"-Abteilung verboten worden. Nach diesem Zwischenfall wurden beide Wrestler entlassen. Rhodes tauchte wenig später als Goldust in der Federation auf, während Bully später unter seinem richtigen Namen Barry Darsow zur WCW zurückkehrte.

7. Alundra Blayze (1995: WWF)
Vince McMahon beschloss im Jahre 1995, die Women's Division seiner Liga dichtzumachen. Eine Folge dieser Tatsache war die Kündigung von Alundra Blayze, die zu diesem Zeitpunkt Trägerin des WWF Women’s Title war. Blayze wechselte daraufhin zur WCW und trat dort mit dem schon vorher von ihr benutzten Namen Medusa auf. Bei ihrem Debüt warf sie den Women's Title der WWF in eine Mülltonne. Dass Vince drei Jahre später die Women's Division wieder aufmachte, lässt so manchen Wrestlingfan auch heute noch mit dem Kopf schütteln.

8. Buff Bagwell (2001: WWF)
Buff Bagwell kam mit all den anderen früheren WCW-Superstars in die WWF, die im Jahre 2001 die "Invasion" in der Federation starteten. Nachdem Bagwell (beim ersten WCW-Match im WWF-TV überhaupt) eine grottenschlechte Vorstellung gegen Booker T ablieferte und es backstage Probleme mit anderen Wrestlern und dem Management gab, schickte die WWF Bagwell in die Wüste. Seitdem er die WWF verlassen hat, hat es Bagwell vollbracht, jedem einzelnen Promoter in die Suppe zu spucken, bei dem er angetreten ist.

9. Nailz (1992: WWF)
Im Jahre 1992 bat Nailz Vince McMahon darum, ihn für einige WWF-Shows und PPV-Auftritte besser zu bezahlen. McMahon weigerte sich, das Gehalt von Nailz aufzustocken, daraufhin begannen die beiden zu diskutieren. Im Endeffekt führte es sogar zu Handgreiflichkeiten. Nailz drehte durch und begann Vince zu würgen (was viele Fans von richtigem Wrestling auch liebend gerne tun würden), bis andere hinzukamen und die beiden trennten. Resultat war die Entlassung von Nailz.

10. Vader (1995: WCW)
Bei einem der Taping-Marathons der WCW im Jahre 1995 kam es zu heftigen Diskussionen zwischen Vader und dem damaligen Road Agent Paul Orndorff. Vader wollte daraufhin auf Orndorff einschlagen, der jedoch wehrte sich und so war es am Ende Vader, der die Prügel einstecken musste. Vader wurde von der WCW sofort suspendiert und später entlassen. Es dauerte nur kurze Zeit, dann tauchte er in der WWF auf, wo er anfangs gepusht wurde, nach seiner Niederlage gegen Shawn Michaels beim Summerslam 1996 jedoch immer bedeutungsloser wurde.

Das war's von dieser Ausgabe des schwarzen Kanals, Kommentare dazu können hier abgegeben werden. Beim nächsten Mal gibt es dann aller Voraussicht nach wieder ein paar Lieferungen auf den Gimmick-Schrottplatz. Die alten Ausgaben können im Archiv in der Gimmickmüll-Rubrik nachgelesen werden.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Ein Mann mit deutschen und schwedischen Vorfahren, geboren in Estland, der als russischer Löwe auftrat - das ist eine der Geschichten die nur Wrestling schreiben kann. George Hackenschmidt war in Europa und den USA ein Star und der erste Träger eines richtigen World Titles. Wir verraten mehr zu seiner Erfolgsgeschichte und erzählen von seinem Marathon Match gegen einen anderen Helden früherer Zeiten, Frank Gotch. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Für viele ältere Wrestlingfans sind die Montagskriege, oder auch Monday Night Wars, die glorreichste Zeit des Wrestlings. Die Einschaltquoten rasten damals in astronomische Höhen, gemeinsam wurde mehrfach die magische Marke von 10.0 Ratingpunkten überschritten. Die nWo, die D-X, legendäre Stables beherrschten den Konkurrenzkampf und die WWF läutete eine neue Ära ein - die Attitude Ära. Blicken wir gemeinsam zurück auf 6 Jahre beinharte Rivalität die das Pro-Wrestling für immer veränderten! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Ein Pornoproduzent als Eigentümer, brutales Hardcore-Wrestling im Ring und jede Menge Skandale drumherum ... die XPW ließ in ihrer kurzen Geschichte fast nichts aus. In einer dreiteiligen Serie blickt Genickbruch zurück auf die gesamte Geschichte der Liga, von ihren Anfängen mit der Invasion einer Konkurrenzveranstaltung bis zum Ende nach einer Razzia. Mittendrin ist einer der bekanntesten Momente der Hardcore-Szene, ein Scaffold Match bei dem Vic Grimes gerade noch so dem Tod entkam. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)