Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

353.190 Shows4.544 Titel1.477 Ligen27.064 Biografien8.881 Teams und Stables3.738 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Sudel-Axels schwarzer Kanal

In 11 Episoden philosophierte unser hauseigener Kritiker Sudel-Axel unter Zuhilfenahme verschiedener Quellen über Bizarres und Katastrophales aus der Wrestlingwelt. Hier könnt ihr nachlesen, was er damals zu motzen hatte.
Episodenwahl

Folge 7: Incredibly Strange Wrestling (1)
Servus Anhänger von Genickbruch!

Diese Ausgabe des schwarzen Kanals konzentriert sich ganz auf "Incredibly Strange Wrestling". Noch nie gehört? Das ist nicht unbedingt ein Wunder, denn die ISW ist eher ein Insidertip für Personen, die sich in San Francisco und Umgebung aufhalten. Genauer gesagt handelt es sich dabei um eine 1995 gegründete Mischung aus Punk-Konzerten und einer Wrestlingliga mit besonders ausgefallenen Gimmicks. Um es vorab klarzustellen: dies ist kein Scherz, diese Liga existiert tatsächlich! Auf ein paar ihrer Gimmicks wird sich diese Ausgabe des schwarzen Kanals konzentrieren.

Die erste Person auf den oberen drei Bildern ist Jesus Cross. Der Sohn Gottes ist mit einer unschlagbaren Nachricht auf die Erde zurückgekehrt: Das Christentum ist cool! Der Nummer-1-Würdenträger der ISW gleicht seine physischen Nachteile gegenüber den anderen Wrestlern dadurch aus, dass er stets das Wort Gottes und ein zweihundert Pfund schweres Kruzifix von Ort zu Ort trägt. Jesus Cross ist dazu bereit, es mit allen Elementen des Bösen gleichzeitig aufzunehmen, mit allen bestialischen Abnormalitäten und mit allen Sündern. Sein Finisher ist - wer hätte das gedacht - ein Crucifix.

Der Herr in der Mitte ist niemand anderes als Ku Klux Klown. Der Ku Klux Klown verbreitet Spass - aber nur für protestantische weisse angelsächsische Kinder jeden Alters. Unter seiner angsteinflössenden Bettlakenbekleidung ist er ein verspielter Clown, der seine Message der weissen Übermacht auf der Erde dem sadistischen Kind vermitteln will, das in jedem von uns steckt - und zwar, indem er Zaubertricks vollführt und aus Luftballons Tiere bastelt. Damit versucht er, Wrestlingfans für sein "unsichtbares Reich" zu rekrutieren. Während der Matches des Ku Klux Klown befindet sich immer das "Southern Poverty Law Center" am Ring, eine Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, alle bösartigen Gruppen zu bekämpfen.

Der dritte zu sehende Herr ist Macho Sasquatcho. Er ist der lebende Beweis dafür, dass Bigfoot einen Moonsault springen kann. Der Geschichte nach wurde Sasquatcho im pazifischen Nordwesten der Vereinigten Staaten zum ersten Mal 1997 entdeckt. Der Mann mit den grossen Füssen tritt seitdem für Incredibly Strange Wrestling an. Und er ist nicht allein, denn inzwischen ist ein weiteres Exemplar seiner Spezies aufgetaucht: Sassy Sasquatcho, offensichtlich seine Frau. Neben seinem Catchphrase "Rreeaaarrgh!" präsentiert Sasquatcho halsbrecherische Aktionen, und bei seiner Verkleidung kann man froh sein, dass er sich dabei bisher noch nicht den Hals gebrochen hat. Sein Finisher ist ein Corkscrew Moonsault, Machosault genannt. Flieg, Wookie, flieg!

Spätestens seit dem dritten Teil der Monkey-Island-Reihe dürfte das Lebewesen links auf den unteren drei Bildern bekannt sein: El Pollo Diablo. Geradewegs aus dem Bauernhof des Satans gekommen, zog das weit über zwei Meter hohe und 400 Pfund schwere gefiederte Chicken McNugget in die ISW ein und arbeitet sich nun pickend, gackernd und rauchend an ihre Spitze. Wohin auch immer das Teufelshühnchen seinen Catchphrase "Buk B-Kaaaak!" trägt, seine "Hot Chicks" folgen ihm immer auf Schritt und Tritt. Seinen Gegnern bricht er mit dem Top Rope Egg Layer die Rippen, und wenn das nicht reicht, dann infiziert er sie mit "Slam-onellen".

Die Person Nummero Zwei ist Dr. Gorilla, seines Zeichen Chef des Teams der Monkey Medics. Diese sind als Ergebnis einer intensiven weltweiten Suche nach qualifizierten Primaten-Ärzten zu Incedibly Strange Wrestling gekommen. Das Trio kümmert sich seit drei Jahren um verletzte Athleten, sie führen vernünftige medizinische Arbeit zu einem akzeptablen Preis durch. Direkt nachdem er seinen Abschluss an der Congo Universität gemacht hatte, begann Dr. Gorilla (32) seine Karriere als Ringarzt. Laut eigener Aussage wurde er dadurch inspiriert, dass sein Vater als Arzt beim "Rumble in the Jungle" in den siebziger Jahren war. 1992 kam Dr. Gorilla ins kalifornische Bay Area, wo er das einzige Affen-Ärzteteam der Region zusammenstellte.

Nummer drei in der Bilderreihe und letztes Gimmick für diese Ausgabe des schwarzen Kanals ist der Sheik of Physique. Er gilt als erotischste Ikone der ISW. Er ist nicht nur ein sehr guter Manager, sondern er behauptet auch von sich selbst, mehr als nur ein paar Wrestler in Sachen Technik zu absoluten Fachleuten geschult zu haben. Während das zweifelhaft erscheint, lässt sich eine andere Sache kaum bestreiten: nämlich dass er mehr als nur gut durchtrainiert erscheint, ausserdem soll er ganz besonders gut im "Liebe machen" sein, um es so politisch korrekt auszudrücken, dass es selbst Jesus Cross nicht böse aufstossen würe. Der Sheik of Physique ist der Vater von Rasputin, seines Zeichen ebenfalls ein Wrestler der ISW. Die beiden geben das perfekte Bild einer typischen amerikanischen Familie ab.

Das war's von dieser Ausgabe des schwarzen Kanals. Falls Interesse besteht, werde ich in einer der kommenden Ausgaben noch ein paar Gimmicks von Increibly Strange Wrestling präsentieren.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Die wichtigsten drei Wrestler des Jahres 2004 waren Kensuke Sasaki, Chris Benoit und L.A. Par-K. Doch warum? Die Erklärungen dazu könnt ihr in unserer GB100-Liste jenes Jahres finden - gleichzeitig in der ersten Liste der hundert wichtigsten Wrestler eines Jahres, die wir einst überhaupt hier bei Genickbruch veröffentlicht haben. Auf dem letzten Rang landete damals übrigens Brock Lesnar, womit er den Startschuss für eine Tradition legte. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nicht nur Pro Wrestling hat seinen Platz bei Genickbruch, unsere Seite kümmert sich auch um die wilden Jungs die sich in Ringen oder Käfigen mit verschiedensten Kampftechniken prügeln - also Mixed Martial Arts. Mehr als 50 aktuelle und historische Ligen umfasst unsere Datenbank, ihr könnt euch also nicht nur über den Marktführer UFC informieren, sondern auch die Geschichte des Sports nachlesen. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die Sterne stehen oft jahrelang in unterschiedlichen Konstellationen zueinander, Wrestler im Ring begegnen sich hingegen häufiger. Unsere Datenbank hat alle möglichen Konstellationen erfasst, die Wrestler im Ring zueinander eingenommen haben. Ob zwei Kämpfer oder mehr, ob in allen Matches oder eingegrenzt auf bestimmte Perioden, hier findet ihr alle Statistiken die euer Herz begehrt. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)