Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

356.435 Shows4.574 Titel1.485 Ligen27.132 Biografien8.910 Teams und Stables3.770 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WCW Best of Fall Brawl [partieller Gastbeitrag]

Sortierung
Kolumne
Ausgabe

"WCW Best of Fall Brawl [partieller Gastbeitrag]" von Axel Saalbach
Diese Flimmerkiste wurde von Rainfall und Axel Saalbach verfasst.

Willkommen zu einer neuen Ausgabe der Flimmerkiste! Nach der positiven Nachricht der geplanten Rückkehr von Harald Schmidt auf die Fernsehbildschirme gibt es also gleich wieder den ersten Dämpfer, denn ab sofort müsst ihr mein abenteuerliches Geschwätz wieder im wöchentlichen Rhythmus ertragen. Die neue Staffel umfasst zehn Folgen, die im Wochentakt bis zum 5. Januar 2005 erscheinen werden, insofern man mich nicht bis dahin absetzen und in alle Ewigkeiten verdammen sollte. Die Wehklagen zu eurem traurigen Los, dieses schwere Schicksal wieder zehnmal ertragen zu müssen, könnt ihr mit der kompletten restlichen Resonanz wie üblich über das Kontaktformular verschicken, das ihr am Ende dieses Beitrages verlinkt findet.

Neben Harald Schmidt und der Flimmerkiste ist in der vergangenen Woche bekanntlich auch unser Boardhell nach einigen Schwierigkeiten zurückgekehrt - an dieser Stelle sei einmal darauf hingewiesen, dass es bei Problemen mit dem Einloggen sein kann, dass ihr bei euren Passwörtern jetzt Groß- und Kleinschreibung beachten müsst. Beim vorherigen Board war das nicht der Fall. All diejenigen, die sich neu anmelden, haben nicht mit diesem Problem zu rechnen.

Ebenfalls müssen alle Neuen nicht mehr damit rechnen, dass es wie in der Vergangenheit zu vereinzelten personellen Ausrutschern kommt - so zum Beispiel dem einstigen Fauxpas, dass wir einem ehemaligem selbsternannten Newsgott trotz völligen Fehlens der dafür notwendigen Fähigkeiten einen Adminposten geben mussten, weil er so labil wirkte, dass man befürchten musste, er würde keine Neuigkeiten mehr übersetzen. Das wird nicht mehr passieren, zumal sich der Betreffende selbst aus dem Geschehen katapultiert hat. Nachdem er die fleißigsten unserer Teammitglieder anzuschwärzen versuchte, war es sein Pech, dass er nicht über genügend geistige Kapazität verfügte, um in dem Moment, als er das Ganze zu leugnen versuchte, zu berücksichtigen, dass seine angeblich nicht getätigten Aussagen mitgeloggt worden waren. Was für ein mächtiger Schachtelsatz. Sei's drum, mit diesen Allüren müssen wir uns jetzt jedenfalls zum Glück nicht mehr auseinandersetzen.

Bizarre Gestalten gibt es also reichlich im Internet, wie man sieht - und einen davon habe ich mir heute an die Seite geholt, um diese Comeback-Ausgabe der Flimmerkiste nicht im Alleingang bestreiten zu müssen. Dabei handelt es sich um einen Herren, der auf einer der Vorgängerseiten von Genickbruch einer der Newsgötter und Moderatoren war. Die Szenerie spielte sich am Ende des letzten Jahrtausends ab, das Ganze hieß noch Ysen.de und der Betreffende nannte sich heute wie jetzt Rainfall.

Damit dann also auch ein herzliches Willkommen von mir. Ihr könnt meinen bescheidenen Anteil an dieser Flimmerkiste daran erkennen, daß alles, was ich hier geschrieben habe, durch Kursivschreibung abgehoben ist. Ganz richtig, ich war damals Mitarbeiter der Ysen-Seite. Außerdem war ich einer der Leidtragenden, die in der zugehörigen FW-Liga permanent unberechtigt jobben mußten. Ich werde hier und heute versuchen, das gründlich geschwollene Geschwafel meines geschätzten Chefs geschickt zu imitieren, damit kein Stilbruch aufkommt und der Lesefluß gestört wird. Zu meiner Art, Matches zu bewerten: ich werde hier wie Axel Saalbach versuchen, auf die wrestlerische Qualität zu achten. Ihr könnt also nicht von mir erwarten, daß mir wie dem früheren Autor von "S.TACH" beim Anblick von Torrie Wilson passend zu seinem Nickname das Ejakulat aus der Hose tropft und daß ich wie er unter einem seltsamen Zwang stehe, derartige Ausbrüche an später Pubertät den Usern zu vermittlen, indem ich Skits mit ihr über die Leistungen aller an den Shows beteilgten Wrestlern hebe. Ihr könnt also sehen, auch ich habe das Problem mit den Schachtelsätzen mit in meinem Programm.

Im Gegensatz zu meiner gemeinsam mit simply_ravishing verfassten Spezialausgabe der Flimmerkiste wurde diese Ausgabe nicht nacheinander geschrieben, sondern wir haben das Ganze synchron innerhalb eines Chats zu realisieren versucht, damit der Beitrag zusammenhängender wirkt.

Eigentlich hatten wir erst geplant, dass wir den Fall Brawl 1998 rezensieren. Entsprechend hatten wir uns schon die ein oder andere primitive Floskel zurechtgelegt, die wir dann salzstreuerhaft einstreuen wollten - so zum Beispiel "Rainfall und Axel Saalbach - zwei die auszogen, das Fürchten zu lernen", "Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Bookinghölle" oder aber auch "Eine Show, so bizarr und überflüssig wie Hulk Hogans Fist Helmet". Dann aber wichen wir von dem Gedanken ab, da von zwei Rezensenten geschriebene Beiträge der Erfahrung nach länger werden als normal, und bei einer dreistündigen Show könnte man dann rasch in quantitative Ausmaße vorstoßen, die für den Leser an die Grenzen des Unerträglichen stoßen oder sie sogar überschreiten.

Deswegen haben wir uns am Ende dazu durchgerungen, daß wir uns ein "Best Of" des Fall Brawls zumuten. Jeder von uns hat sich drei der sechs Kämpfe, die es darauf zu sehen gibt, zur Brust genommen.

WCW Best Of Fall Brawl
Erscheinungsjahr:
1998
Moderator: Mean Gene

Nach einer kurzen Einführung durch den üblichen Okerlund begann das Best Of mit einem Match vom Fall Brawl 1995. Und wenn man sich die Namen der beteiligten Personen anschaut, dann wird einem schnell klar, warum ich mir das Vorrecht genommen habe, derjenige zu sein, der mit dem Rezensieren beginnt.

Fall Brawl 1995
Arn Anderson vs. Ric Flair

Dieses Match war der Höhepunkt einer Fehde zwischen zwei dicken Freunden, die sich durch den Sommer 1995 zog, und an deren Ende Ric Flair gegen seinen damaligen Verbündeten Sting turnte, sich an die Seite von Arn Anderson und Brian Pillman gesellte und die Horsemen reformierte. Der Kampf beim Fall Brawl war aufgrund der Vorgeschichte beider Wrestler voller Emotionen, und das brachten die beiden auch exzellent rüber, sowohl durch ihre Mimik als auch ihre Gesten. Eine dieser Gesten war eine Ohrfeige, nach der sehr schnell ein ziemliches Problem des Best Ofs sichtbar wurde: es wurde reichlich geschnitten. Das zehrte natürlich an der Qualität, in der die dargestellten Emotionen vermittelt wurden. Ansonsten gab es allerdings sehr gutes Wrestling zu sehen, zunächst auf der Matte dominiert von Arn, dann außerhalb des Ringes von Ric. Einer der Höhepunkte des Kampfes war ein Figure Four Leglock, in dem Anderson lange gehalten wurde und sich auch noch von Flair bespucken lassen musste. Nachdem Anderson die Aktion umgedreht hatte, rettete sich Ric in die Seile. Wenig später kam Flyin' Brian zum Ring gerannt und knockte Flair hinter dem Rücken des Ringrichters aus. Einen DDT später hatte Arn Anderson gewonnen.
Sieger: Arn Anderson (gut)

Die wahre Qualität des Kampfes konnte durch den Schnitt nicht ganz rübergebracht werden, alles in allem aber gab es hier einen wirklich würdevollen Auftakt für das Best Of zum Fall Brawl zu sehen - und zweifelsfrei einen der Höhepunkte des Jahres 1995.

Schlauerweise ging man dann entgegen jeder Chronologie ein Jahr in der Zeit zurück zum 1994er Fall Brawl. Dort fand ein Loser-Leaves-WCW-Match statt, nämlich zwischen dem von Dave Sullivan begleiteten Kevin Sullivan - und Miss Sockos Kumpel Mick Foley, der menschgewordenen Sensation.

Fall Brawl 1995 - Loser Leaves WCW Match
Cactus Jack vs. Kevin Sullivan

Damit wäre ich wieder an der Reihe. Daß es zu dem hier angesprochenen Match kam, war die Schuld mehrerer Leute. Nummer 1: Ted Turner. Er wollte die WCW mehr auf Familienunterhaltung drillen, weswegen Cactus Jack nicht so recht ins Konzept paßte und wegmußte. Nummer 2: Hulk Hogan. Er verkörperte genau dieses Familienunterhaltungs-Konzept. Nummer 3: Ric Flair. Mit dessen Booking-Style war Foley unzufrieden, auch wenn es der Chef dieser Flimmerkiste nicht gerne hören wird. Das Ergebnis war das Abdampfen von Foley, der danach fulltime in der ECW auftauchte und dort gleich mit Mikey Whipwreck Träger der ECW Tag Team Titles wurde. In der Zeit entstanden dann die lustigen Dungeon-of-Doom-Shirts und Shirts von Eric Bischoff, die bekanntlich schon in Axels Flimmerkiste #31 erwähnt wurden. Das Match hier wirkte etwas holprig und war stark zusammengeschnipselt. Foley wurde gequält, Sullivan schmiß ihn beispielsweise von den Seilen nach draußen auf den entblößten steinernen Hallenboden. Kevin Sullivan wollte einen Stuhl einsetzen, doch Dave nahm ihm das Sitzteil weg. Cactus wollte die Verwirrung nutzen und den Taskmaster überrumpeln, doch der wich aus und Foley prallte gegen Dave. Danach rollte Kevin ihn ein und pinnte ihn.
Sieger: Kevin Sullivan (sehr schlecht)

Sehr schlecht ist dieser Zusammenschnitt des Kampfes deshalb, weil hier so dramatisch gekürzt wurde, daß nicht mehr viel davon übrig bleibt. Das Ergebnis selbst entpuppte sich später als gut für Foley, als gut für die ECW und im Endeffekt als gut für die gesamte Wrestlingwelt.

Die Nasty Boys, Harlem Heat und die Steiner Brothers sind wohl die drei Tag Teams, die man sofort mit der WCW assoziiert. Ein Match von Harlem Heat gegen die Nasties hatten wir in Form der grauenvollen Hommage an den Tupelo Concession Stand Brawl schon mal in der Flimmerkiste thematisiert, nun hieß es Harlem Heat gegen Steiner Brothers.

Fall Brawl 1997
Harlem Heat vs. Steiner Brothers

Mit dem Ende der WCW geriet Stevie Ray genauso schnell in Vergessenheit wie die dämlichen Nasenklammern oder Nasenpflaster, die er ständig trug und die bekanntlich Mitte der Neunziger mal in waren - genau wie Talkshows und Brusthaartoupets. Was für ein bedauernswertes Jahrzehnt. Eine Gemeinsamkeit hat das Verschwinden aller vier genannten Zeiterscheinungen: es ist kein Verlust gewesen. Im Fall von Stevie Ray zeigte sich das unter anderem dadurch, dass er während dieses Kampfzusammenschnittes ausschließlich folgende Aktionen zum Besten gab: Punches, Tritte und eine Clothesline. Allerdings konnte man gegen die Steiners zu dieser Zeit auch schon nicht mehr viel mehr rausholen. Anstrengenderweise hatten sich die Leute vom Schnitt den Spaß gemacht, keine Szenen von Booker T zu zeigen, sondern immer nur Stevie Ray, Stevie Ray, Stevie Ray. Am Ende gewannen die Steiner Brothers mit einem German Suplex.
Sieger: Steiner Brothers (schlecht)
Seite: 1 2
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Wer sich ständig im Ring aggressiv bekämpft, der ist auch in seiner Freizeit nicht immer friedlich. Anders ist ein Großteil der unzähligen Verhaftungen von Wrestlern kaum zu erklären. Neben Gewaltverbrechen ist auch der Missbrauch von Substanzen ein häufiger Grund für einen Aufenthalt hinter Gittern. Genickbruch hat die Delikte in einer Datenbank zusammengefasst, damit ihr auf dem Laufenden seid, wenn ein Wrestler wieder einmal hinter Schwedischen Gardinen sitzt anstatt im Ring aufzutreten. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Zu besonderen Anlässen werden in Wrestlingligen immer wieder besondere Matcharten ausgepackt, um einer Fehde einen ganz besonderen Höhepunkt zu verpassen. In der langen Geschichte von WWE gab es viele solcher Highlights, die in Käfigen ausgetragen wurden, Leitern beinhalteten, bis zur Aufgabe oder über 60 Minuten geführt wurden. In einer Kolumne präsentieren wir zehn der herausragendsten Gimmickmatches aus der Vergangenheit von WWE. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Zahlen, Zahlen, Zahlen...ihr wollt wissen, welcher Wrestler die meisten Matches bei World Wrestling Entertainment bestritten hat? Oder aber, wer die meisten Siege einfuhren konnte oder nahezu jeden Kampf verloren hat? Wer hat die höchste Differenz zwischen Siegen und Niederlagen? Klickt euch durch die gewaltigen Statistiken von WWE, seht wie viele Niederlagen der Undertaker wirklich erlitten hat und welcher Wrestler unermüdlich einen Kampf nach dem anderen bestritten hat! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)