Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

365.179 Shows4.704 Titel1.510 Ligen27.504 Biografien9.014 Teams und Stables3.834 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
CHIKARAnism~~ #2: Tomorrow Never Dies

Sortierung
Kolumne
Ausgabe

"CHIKARAnism~~ #2: Tomorrow Never Dies" von Prophecy
Und schon ist euer einzig wahrer Prophet auch schon wieder mit dem zweiten Teil des Rückblicks auf das letzte Jahr von CHIKARA zurück. Denkt dran, die Tour durch das Vereinigte Königreich lässt nicht mehr lange auf sich warten. Also sichert euch die Tickets. Den Flug da rüber bekommt man heute ja fast geschenkt!

Aber auch für all diejenigen, die sich dieses einmalige Ereignis entgehen lassen (müssen), geht es jetzt mit dem großen Staffelfinale weiter!

Im Mittelpunkt der Show stand natürlich der große Main Event zwischen Grand Champion Icarus und dem scheinbar unbezwingbaren Monster von The Flood Deucalion. Doch der Reihe nach. Denn zuvor gab es noch jede Menge andere Action. Im November gab es bei zwei Veranstaltungen von Wrestling is Fun! die Vorrunden im CHIKARA Young Lions Cup 2014. Hier setzten sich Heidi Lovelace und Missile Assault Ant durch. Das Finale sollte schließlich bei der kostenlos live ins Internet gestreamten Pre-Show stattfinden. Hier setzte sich Heidi Lovelace durch und krönte sich damit zur ersten weiblichen Trägerin des Young Lion's Cups. Im Opener der Hauptshow kam es zu einem Duell zweier Wrestler, die im Jahr 2014 für CHIKARA debütiert waren und abseits der großen Fehde für viel Unterhaltung sorgten. Daher seien sie hier auch kurz erwähnt. Ashley Remington setzte sich gegen Juan Francisco de Coronado durch und für zwei Rookies haben die beiden schon sehr gute Anlagen gezeigt.

Das war es dann aber auch schon mit dem Vorspiel. Von nun an hieß es Flood gegen CHIKARA in jedem einzelnen Kampf. Den Beginn machten Jimmy Jacobs und Eddie Kingston, die im Jahr 2014 eine On-Off-Beziehung hatten und sich schließlich eine erbitterte Fehde lieferten. Als Jacobs außerhalb des Rings den Contra Code auspackte, sah alles nach der Entscheidung aus. Doch der King of Diamonds kämpfte zurück und holte sich schließlich nach zwei Backfists to the Future den Sieg. Für Kingston bedeutete dies nicht nur den Triumph über Jacobs, sondern gleichzeitig war es auch der dritte Sieg in Folge und damit der dritte Punkt, was bekanntlich gleichbedeutend mit einem Shot auf den CHIKARA Grand Title ist.

Kingston sollte sich allerdings nicht lange freuen können. Rookie Kid Cyclone tauchte überraschend auf und zog Kingston eine Rohrzange über. Anschließend erklärte er, dass Kingston sich dies selber zuzuschreiben habe. Denn er sei am Mord verschiedener Wrestler durch Deucalion beteiligt gewesen und müsse dafür nun büßen. Es sei zwar mittlerweile schon Gewohnheit, das Kingston einfach so vergeben werde, wenn er es mal wieder versaut habe, aber damit sei es nun vorbei. Doch Cyclone war noch nicht fertig und während er sich demaskierte erklärte er, dass er nicht mehr Kid Cyclone sei, sondern Kevin Condron. Zu guter Letzt befreite er noch The Lithuanian Snow Troll und schenkte diesem die Rohrzange.

Im nächsten Match standen die CHIKARA Campeonatos de Parejas auf dem Spiel. The Throwbacks mussten gegen zwei der Gewinner des King of Trios verteidigen. Mit 2:1 setzten sich Max Smashmaster & Blaster McMassive hier durch und so sah die Season 14 zum Abschluss in Form The Devastation Corporation noch neue Tag Team Champions!

In einem hitzigen Match, in dem der Verlierer die Liga verlassen musste, setzte sich CHIKARA-Urgestein UltraMantis Black gegen seinen ehemaligen Freund Delirious durch. Doch dieser hatte noch ein Abschiedsgeschenk für Mantis. Wie im ersten Teil erwähnt, hatte Delirious das Eye of Tyr von Jakob Hammermeier geschenkt bekommen. Dieses setzte Delirious nun ein, um Mantis' Freund Hallowicked unter seine Kontrolle zu bekommen. Umgehend attackierte Wicked Mantis und auch Frightmare, der durch seine unterbewusste Verbindung zu Wicked ebenfalls betroffen war, folgte diesem Beispiel.

Da es im vergangenen Jahr keine eigenständige Cibernetico Show gab, wurde das Match ganz einfach beim großen Finale nachgeholt. Acht Wrestler der Flood gegen acht Wrestler von CHIKARA. Nach diversen Eliminierungen kam es schlussendlich zu der Situation, dass auf Seiten der Flood nur noch Soldier Ant übrig war, während ihm mit Silver Ant und Fire Ant noch zwei seiner ehemaligen Tag Team Partner gegenüberstanden. Silver und Fire wollten nicht so richtig gegen Soldier Ant vorgehen, doch dieser nahm keine Rücksicht auf Verluste und stürzte sich direkt auf die beiden anderen Ameisen. Innerhalb kurzer Zeit hat er die beiden dann auch eliminiert und sich den Sieg im Cibernetico gesichert.

Dann war es endlich an der Zeit für das große Steel Cage Match zwischen Icarus und Deucalion. Dies war übrigens erst das zweite Match dieser Art in der Geschichte von CHIKARA. Das erste bestritten vor einigen Jahren Claudio Castagnoli (Cesaro) und Brodie Lee (Luke Harper). Auf jeden Fall hatte Icarus noch eine Überraschung für Deucalion. Denn während er in einer Hand den Titelgürtel hielt, hatte er in der anderen den Hammer vom Estonian Thunder Frog mit dabei! Das Match war wirklich kein Leckerbissen, aber hier ging es schlussendlich auch einzig und allein um die Storyline! Während des Kampfes versammelten sich die Technicos alle rund um den Käfig und feuerten Icarus frenetisch an. Das Ende kam als Deucalion Icarus beinahe mit dem Chokebreaker getötet hätte, dieser dann aber doch ins CHIKARA Special kontern konnte und das Monster so tatsächlich zur Aufgabe zwang. Als das Match vorbei war, kam die Flood zum Ring. Doch die Aufforderung von Deucalion ihm zu helfen, verpuffte. Stattdessen zogen sie sich lieber wieder zurück und Deucalion wurde mit einem Schlag mit dem Hammer vom Turnbuckle getötet.

Die Fans am Bildschirm bekamen zum Schluss der Show noch ein kurzes Video zu sehen. Ein älterer Mann ist hier beim telefonieren zu sehen, als er plötzlich einen Einschlag vor dem Haus bemerkt. Als er zurückkommt hält er einen kleinen Thunderfrog in der Hand.

Das war Season 14 und der zweite Teil meines Rückblicks auf die Ereignisse des vergangenen Jahres. Mit dem nächsten Teil springen wir dann auch schon direkt ins Jahr 2015 und beschäftigen uns mit den Ereignissen zwischen den beiden Staffeln sowie dem Season Opener A New Day!
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Ihren Status als Berühmtheiten, sei es landesweit oder sogar über die Grenzen der USA hinaus, konnten Wrestler in der Vergangenheit immer wieder nutzen, um auch in Hollywood oder anderen Filmschmieden unterzukommen. Gerne werden sie als Fieslinge und Bösewichte eingesetzt, aber auch so manche überraschende Hauptrolle wurde bereits ergattert. Genickbruch bietet einen umfangreichen Überblick über die schauspielerischen Aktivitäten der Wrestlingwelt. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA und Europa wurde Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gewrestlet, auch in Indien entwickelte sich eine blühende Szene. Gekämpft wurde ohne Ringseile auf dem blanken Erdboden und dementsprechend überlegen waren einheimische Kämpfer. Einer der angeblich nie besiegt wurde, war Great Gama - der Löwe von Punjab. Bis ins hohe Alter war er selbsternannter World Champion, machte tausend Kniebeugen und aß angeblich täglich 10kg an Mahlzeiten. Ob wahr oder nicht werden wir nicht herausfinden, wir berichten aber dennoch ausführlich über die indische Legende. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
100 Dollar Preisgeld für jeden der länger als 15 Minuten gegen ihn durchhalten konnte, das gelobte Frank Gotch aus. Er musste angeblich nie bezahlen! Darüber hinaus eroberte er den bedeutendsten Titel seiner Zeit von George Hackenschmidt und hielt ihn bis zu seinem Rücktritt vom Wrestling. Genickbruch erzählt mehr über eine weitere faszinierende Persönlichkeit aus den Anfängen des Wrestlingsports. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Prophecy          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)