Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

365.604 Shows4.705 Titel1.514 Ligen27.511 Biografien9.014 Teams und Stables3.836 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Lucha Libre

Das Genickbruch'sche Lucha-Libre-FAQ soll eine Einführung in die Welt des mexikanischen Wrestlings bieten. Dabei wird insbesondere auf die größten mexikanischen Ligen, auf wichtige mexikanische Wrestler und auf spezielle Begriffe und andere Besonderheiten des professionellen Ringens im Land der Sombreros, des Tequila und des Titty Twister hingewiesen. Korrekturen und Ergänzungen könnt ihr gerne per Kontaktformular an uns schicken.
Kapitel

Wichtige mexikanische Wrestlingligen
In Mexiko existieren neben vielen kleineren Ligen zwei große, das sind die CMLL und die AAA.

AAA steht für "Asestencia Asesoría y Administración". Gegründet im Jahre 1992, wurde sie von dem inzwischen verblichenen Antonio Peña geleitet. Nach dessen Tod nahm Konnan die Zügel in die Hand. Der Besitzer der AAA ist jedoch der mexikanische Fernsehsender "Televisa". Die AAA wird auch als PAPSA bezeichnet, das steht für "Promociones Antonio Peña Sociedad Anonima".
Die wichtigsten Shows der AAA sind:
- "Reina de Reinas" im Februar (Frauenturnier)
- "Rey de Reyes" im März (Männerturnier)
- "TripleMania" im Juni (Hauptshow der AAA)
- "Verano de Escandalo" im September (die große Sommershow der AAA)
- "Guerra de Titanes" zum Jahresende

EMLL steht für "Empresa Mexicana de la Lucha Libre", am ehesten kann man dies mit "Mexikanisches Wrestlingunternehmen" übersetzen. Die EMLL ist die älteste noch existierende Liga der Welt, sie wurde bereits am 21. September 1933 gegründet. In Verbindung mit der EMLL fällt auch immer der Begriff CMLL (Consejo Mundial de la Lucha Libre), das ist die Kommussion, die die EMLL leitet, vergleichbar etwa mit Titan Sports bei World Wrestling Entertainment.
Die wichtigsten Shows der CMLL sind:
- die Zwei-Legenden-Gedenkshow Ende März zu Ehren von Salvador Lutteroth und einer wechselnden zweiten Legende (bis zu einem Streit zwischen El Hijo del Santo und der Liga war diese zweite Legende stets El Santo)
- die Jubiläumsshow der Arena Coliseo de México Ende April
- die Anniversary Show der Liga Mitte September
- die Jahresendshow in der Arena México Ende Dezember

Es gab und gibt noch eine Menge weiterer kleinerer Ligen in Mexiko. Das sind beispielsweise die Promo Azteca von Jorge Rojas, die IWRG in Naucalpan, die Promociones Mora von Benjamin Mora in Tijuana, ausserdem Promociones Juba, Revolucion 2000 und MAXPROAD.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
In Kanada liegt die Heimat einer der größten Familien des Wrestlingsports, dort ist auch der legendäre Dungeon beheimatet. Stu Hart bildete in seiner harten Schule unzählige Stars aus, darunter auch viele seiner Söhne. Große Erfolge wie jene von Bret "Hitman" Hart und schwere Schicksalsschläge wie der Unfalltod von Owen Hart lassen unsere Kolumne Family Tradition zu einem einzigartigen Abriss der Geschichte der Harts werden. Tretet ein in die Welt des pinken Ahornblattes bei Genickbruch! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Vince McMahon - DIE Person bei World Wrestling Entertainment und natürlich auch früher bei World Wrestling Federation. Wer sich also einen Namen machen will, der muss nicht nur bei den Fans gutankommen, sondern auch bei dem Besitzer der Promotion selber. Ob das bei jedem auch so ankommt, da kann man sich nicht sicher sein. Das es auch manchmal daneben gehen kann, kann Nailz bestätigen, der mit einigen Entscheidungen nicht einverstanden war und dementsprechend ein "ruhiges" Gespräch mit Vince McMahon suchen wollte. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Der Ringkampf war schon in der Antike bekannt, schon zu Zeiten der originalen Spiele von Olympia standen sich Athleten hierbei gegenüber. Ein Mann aus dem Ursprungsland der Spiele brachte es im vergangenen Jahrhundert zu großem Ruhm - Christos Theophelos, auch bekannt als Jim Londos. 12 Jahre hielt er den höchsten Titel des Wrestlingsports und trat auch als Champion zurück. Sein Leben beschloss er im karitativen Bereich und wurde dafür auch von einem König ausgezeichnet. Lest mehr über diesen außergewöhnlichen Mann hier bei Genickbruch. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)