Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

382.207 Shows4.861 Titel1.527 Ligen27.958 Biografien9.205 Teams und Stables3.987 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Die Meinungsmacher

Seit Anfang April 2008 haben die User von Genickbruch die Möglichkeit, ihre Meinungen zu Wrestlern und Veranstaltungen im Biografie- und Veranstaltungsarchiv mitzuteilen und Noten zu vergeben. Seitdem wurden 37.173 Kommentare abgegeben und 484.313 Zensuren verteilt. Hier findet ihr eine umfangreiche Übersicht über alles, was Genickbruchs Meinungsmacher verzapft haben.
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | andere

loose
Meinungsbilanzloose schrieb 160 Wortkommentare.
Boardhellloose schrieb 266 Beiträge in Genickbruchs Diskussionsforum, dem Boardhell.

Notenspiegel Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5 Note 6 Schnitt
Wrestler2453246232.27
Tag Teams2000001.00
Stables5210001.50
Shows313145212.82
Kämpfe2361002.50
Ligen1000001.00

Meinungen
Wrestler
Tag Teams
Stables
Shows
Kämpfe
Ligen

Meinungsliste
loose
16.11.2017 10:48 Uhr
WWE NXT #404 (15. November 2017)
Wie zu erwarten viele Einspieler, das Material der Tappings war ja auch langsam aufgebraucht.

Ach und ich bin jetzt mal Wharsager: Nächste Woche dann wieder die übliche langweilige Post- Takeover show mit den DarkMatches und Rückblicken. ;)

Zurück zu dieser Woche. Sabbatelli und Moss finde ich so dermaßen langweilig und Eindimensional. Kann mir kaum vorstellen das die mit dem Gimmick und Fähigkeiten im Ring ne Zukunft im Wrestling haben. Die müssen langsam mal ne Schippe drauf legen. Street Profits sind da schon deutlich weiter, wenn ich das Gimmick auch nicht so ansprechend finde, sieht man wo es hin geht und das sie das Publikum ansprechen können.

In einer Riesenüberraschung gewinnt Sullivan gegen den Favoriten Mendoza.
https://www.youtube.com/watch?v=qIxzGG2eKjs
Sullivan sticht sofort aus der Maße heraus und seinen Look wird man nicht so schnell vergessen, nun muss er noch zeigen das er auch Wresteln kann. Bin gespannt ob ihn Chris Hero zu nem guten Match zieht. Die Squashes sind mir zu viel, bin immernoch enttäuscht über die Matches gegen Burch und Lorcan. Monster hin oder her, ich will im Ring geschichten sehen und die beiden sind nicht geeignet um mal eben zum Frühstück zu gegessen zu werden.

Ember Moon gegen Mercedes Martínez war gut, auch wenn die beiden schon bessere Matches hatten. Martínez hat nach all den Jahren einfach mal die WWE Matches verdient. Wird sicher kein Vertrag mehr, aber wenigstens einige weitere Auftritte sollten drin sein.

Die Card ließt sich exzellent, freue mich auf TakeOver!
loose
15.11.2017 11:19 Uhr
WWE SmackDown Live #953 (14. November 2017)
Also ich war nach der "Invasion" von SD! vor ein paar Wochen eher skeptisch, aber man hat die Geschichte konsequent weitergeführt. Mir ist weiterhin egal welches Team gewinnt, aber es wirkt nun so als ob die Wrestler zumindest wirklich den Anspruch haben zu gewinnen. Das Endsegment war jetzt nicht "spannend", aber zumindest sauber gebookt.

Eigentlich war schon klar das noch etwas kommen musste wenn man das Damentitelmatch in die Mitte der Show stellt. Das Match Charlotte gegen Natalya war übrigens das beste Damenmatch in den WWE-Hauptshows seit langem! Eigentlich seit Sasha gegen Charlotte.

Freue mich zwar mehr auf den NXT Event, aber Survivor Series hat zumindest einiges an Potential.
loose
08.11.2017 10:59 Uhr
WWE 205 Live #50 (7. November 2017)
Wow, das haben sie ja in den Sand gesetzt. Welcher "Booker" war den hierfür verantwortlich? Die Segmente von Amore gestern und heute waren fremdschämen pur. Stellen in einem langen Segment etliche Wrestler vor und diese haben dann ein paar kurze Matches, bravo. Das Tag match war kurzweilig. Kalisto gegen Gallagher eher nicht so besonders. Ich kann Kalisto nichts mehr abgewinnen. In den Indys war er deutlich unterhaltsamer.

Bate gegen Amore war hart anzusehen. Bate hatte in der WWE super Matches etwa gegen Dunn und Gallagher. Hier hat man diese Reputation aber völlig versaut.
loose
08.11.2017 10:08 Uhr
WWE SmackDown Live #952 (7. November 2017)
Tolle Sendung. Wenn man das ME sieht fragt man sich warum AJ und Jinder nicht früher gefehdet haben. Das Match war um Welten besser als alle Matches gegen Orton oder Nakamura. So hätte man ihn deutlich besser ans Maineventerfeld heranführen können.

WWE also im Titelmatchmodus. Schon wieder 2 Titelmatches und einen Wechsel. Man versucht scheinbar mal etwas neues und bringt endlich wieder mehr kompetitivität rein.

Das Match Becky gegen Ellsworth war überraschend Wrestlinglastig. Sind Intergendermatches bei WWE jetzt auch wieder ein Thema? Weiß noch nicht ob ich das gut finden würde.

Kofi gegen Sami war super, man vergisst gerne das Kofi ein guter Singles-Wrestler war. Das Ende war mir dann zu gehetzt aber die beiden könnten sicher ein tolles Match hinlegen wenn man ihnen Zeit gibt.
loose
07.11.2017 19:16 Uhr
WWE RAW #1276 (6. November 2017)
Wird Pete Dunn jetzt zum Face? Eventuell wäre Tyler Bate bestimmt die einfachere Lösung, aber was solls ist trotzdem cool. Alicia Fox benennt Sasha in ihr Team, rieche ich da eine Fehde mit Bayley die enttäuscht ist nicht nominiert zu werden? Is bissel sehr spekulativ, aber die beiden hatten nunmal 2 tolle Matches bei NXT. Übrigens wenn es auch keiner hören will, aber Fox mit anständiger Leistung im Ring. Nia hingegen ist seit ihrer Rückkehr schwach, selbst für ihren Standard.
loose
06.11.2017 18:13 Uhr
vergab Note 4
IW Bound for Glory 2017 (5. November 2017)
Also um mal weg zu kommen von der Diskusion um wen IW nun einstellen sollte, habe ich mir den PPV angesehen. Ehrlich gesagt war kein wirklich überragendes Match dabei. Die Fans schinen keinen der "neuen" zu kennen. Weder Jacobs noch Sami. Einige Matches waren sogar relativ schwach dazu wurden Einsätze verpasst und Micros haben bei Interviews übersteuert.

Vor allem das "Six Sides Of Steel Match" und das "Monster's Ball Match" waren enorm schwach umgesetzt. Ich find es auch schwach das man den wichtigsten PPV der Liga nutz um Storys anzufangen und neue Leute einfach so rein zu werfen. Rosemary einfach nur für einen sehr schwachen Bump eingesetzt und dann macht ihr Eingreifen nichtmal wirklich SIn.
Gab allerdings auch gute Matches, die Damen waren ok auch das Tag Team Match hatte Höhepunkte(bis auf das maue Ende). Alles in allem aber kein wirklich guter PPV.
loose
03.11.2017 14:06 Uhr
IW IMPACT #694 (2. November 2017)
Früher habe ich IW (oder damals TNA) sehr gerne gesehen, habe mal angefangen sporadisch wieder rein zu schauen. Leider ist das Produkt in Sachen Präsentation und Booking immer noch unterirdisch.

- Ständig Cuts die keinen Sinn machen, etwa im Entrances
- Die Matches haben keinen Zusammenhang. Teams werden einfach ohne Grund zusammengewürflt
- Debut- Wresterlinnen stehen einfach ohne Vorstellung in Matches, oder hat KC Spinelli schonmal bei IW gewrestelt?
- Diese AAA oder NOHA Matches ohne Bezug auf IW? Warum? Kann man die nicht wenigstens in Storylines einbauen?
- Wurde der TNA-Rückblick Angle/Sting ernsthaft auf Breitbild gezerrt?

Die Liste könnte ich noch weiter führen. Die Liga verfängt sich in Personalfragen, statt endlich mal an Booking und Organisation zu denken. Ich sage nicht alles ist Mist, z.B. die Einspieler sind alle gut gemacht, aber das gesammte Produkt ist zur Zeit einfach nicht gut in meinen Augen. Klar tappen die Frühzeitig, aber selbst da kann man Pläne machen. Und wenn man sie auch erst nachträglich produzieren würde.
loose
02.11.2017 8:55 Uhr
WWE NXT #402 (1. November 2017)
gute und Abwechslungsreiche Sendung.

Taynara Conti ist ja im Sozialen Netzwerken ein regelrechter Magnet für portugiesische Kommentare, dass WWE daraus Kapital schlagen will is klar. Allerdings ist hier ein push noch etwas zu früh. Kurze Fehde, kurzes Ende, warum auch nicht. Wirkt frisch und unverbraucht ohne zu übertrieben viel Zeit in Anspruch zu nehmen.

Fabian Aichner ist ein toller Athlet, aber so langweilig in Sachen Optik und Auftreten. Da fehlt leider einer wie Dusty Rhodes der ihn mal berät.

Die eingeleitete Fehde von Mercedes Martínez und Ember Moon, ist interessant. Wenn auch klar ist das Mercedes nicht gewinnen kann. (wird nur für wenige Auftritte gebookt) Auch die anderen Segmente um Black, McIntyre, Street Profits und Kairi/Billie Kay waren recht stimmig. Aber alle bissel kurz eingeschoben. Man will die Fehden vor TakeOver sicher warm halten. Der Kader ist einfach zu groß zur Zeit. Itami, Kassius Ohno, Lars Sullivan, No Way Jose und Sonya Deville waren schon wieder mehrere Wochen nicht zu sehen. Allerdings nutzen sich ihre Gimmicks so nicht so schnell ab.

Mit WarGames packt man mal was interessantes aus. Allerdings wird das ne Mamutaufgabe in Sachen Planung und Kameraführung. 9 Wrestler die immer gleichzeitig im Ring sind! Das nicht chaotisch werden zu lassen ist nicht einfach.
loose
01.11.2017 9:54 Uhr
WWE SmackDown Live #951 (31. Oktober 2017)
Ganz so dramatisch sehe ich das nicht. Rusev hat sich die Sache mit dem "Rusev-Day" sicher selbst ausgedacht. Das ist eben sein Humor, so wirkt er auch privat. Klar WWE- Comedy ist immer bissel Flach, aber die nehmen sich halt nicht immer so ernst wie einige Fans. Zumal es ja quasi eine alberne Story mit New Day sein soll.

Mir gefielen Roode / Ziggler und auch Nakamura / Owens als Matches. Waren deutlich besser als einge PPV Matches der Protagonisten zuletzt. Der "neue" Grund für die Attacke letzte Woche ist zumindest leicht plausibler und so langsam werde ich auch mit dem Kampf der Shows gegeneinander etwas wärmer. Allerdings, is es ziemlich duselig diesen Grund erst jetzt zu nennen und letze Woche es komplett anders darzustellen. Corbin gegen Sin Cara will mir noch nicht gefallen, mag aber auch zugegebenermaßen beide nicht wirklich gerne sehen.

"Strangerer Things" war auch gelungen aber so langsam muss man aufpassen die Idee nicht auszunudeln.
loose
31.10.2017 21:15 Uhr
Atsushi Onita Produce: Atsushi Onita Final Retirement (31. Oktober 2017)
"Final Retirement" is also quasi die Steigerung zu den normalen Retirements, oder? Ob es bei den Funks, Vader, den typischen Japan-Classics aus den Openern und den ganzen 80er und 90er Stars die schon 5 mal in den Ruhestand gegangen sind so etwas auch gibt? Is schon ein harte Kiste, wenn du nicht genug bei Seite gelegt hast als du noch genug verdient hast und dann bis 60 weiter kämpfst. Atsushi Onita hat seinen Körper genug zugemutet in seiner Karriere, hoffe er bleibt beim Ruhestand. Death-Match Wrestler altern leider nicht würdevoller als andere.
loose
26.10.2017 7:58 Uhr
WWE NXT #401 (25. Oktober 2017)
Durchwachsene Sendung.

Das Auftakt Match war nicht so mein Fall. Bin ein Fan von Locans Stil und mag auch Burch, aber zuletzt müssen die beiden sich ja immer in kürzester Zeit verprügeln lassen. Das die Verantwortlichen Sabbatelli und Moss gut finden ist klar, für mich sind die beiden aber langweilige Muskelberge. Ihre Leistung war hier aber grundsolide. Hoffe mal das Lorcan und Burch gerade so schlecht da stehen hat was mit ner Story zu tun.

Ich mag Battle Royals wo alle sofort im Ring stehen einfach meist nicht. Da muss man schon warten bis die letzten im Ring sind, vorher bekommt man nur Gerangel an den Seilen geboten. LeRae, Martinez und Garrett dafür anreisen zu lassen empfinde ich auch nicht als sinnvoll. Enorm viele Talente im Ring nur wenige durften glänzen. Würde gerne mehr sehen von einigen, fänd es schön wenn es mal ein Womans Special-Sendung von NXT oder sowas gibt.

ME war dann wie gewohnt ordentlich, Strong braucht dringend was neues. Eventuell mal wieder als Heel versuchen.
loose
24.10.2017 8:00 Uhr
WWE RAW #1274 (23. Oktober 2017)
Das Konzept, Champ vs. Champ und das ohne Konsequenz für den Verlierer überzeugt mich nur mäßig. Da hilft auch das Schlussegment nur mäßig. Genauso is es mit den 5 vs. 5, ohne Konsequenz ist es für mich nur ein Match nebenbei. Seit wann ist 5 vs. 5 eigentlich "traditionell"? Früher war es doch immer 4 vs.4, oder?

Finn Bálor gewinnt gestern gegen AJ und verliert heute gegen Kane, klar und deutlich in 7 Minuten. Das ist dieses booking der WWE was die fans so lieben. Wenn Siege nicht mehr für etwas stehen, warum macht braucht man Fehden dann überhaupt. Gleiches bei den Damen. Alicia soll als "Crazy Fox" das Match bei Survivor Series sicher unterhaltsamer machen, aber logisch ist ihr Sieg nicht nach den letzten Wochen. Als man ihr sagte du Gewinnst das Match, hätte man ihr auch sagen sollen: "Das ist kein Grund die Moves der anderen nicht zu sellen". Ihre Leistung in dem Match war gut, aber auch leicht unfair den anderen gegenüber.

Ansonste sehr viel PostPPV Kost, Matches vom Vortag, viele Wiederholen mit Standbildern und kleine Segmente am Rande.

Wie kommt es eigentlich das Cesaro und Sheamus auf Miz hören und ihn als "Anführer" annehmen. Da bräuchte es mal ein Segment was dies erklärt.
loose
23.10.2017 12:16 Uhr
WWE TLC: Tables, Ladders & Chairs 2017 (22. Oktober 2017)
Also durch die Krankheiten ein spannender PPV. Mit gehr guten bis Mittelmäßigen Matches.

Wenn man die Pre-Show mit einberechnet gleich 3 Damenmatches und alle davon Einzelmatches. Ich dachte die Women's Revolution ist in der Sackgasse, aber das ist immerhin ein Lebenszeichen.

Sasha Banks / Alicia Fox
Doofer Aufbau: Nachdem Sasha, Fox in den letzten Matches (clean) Pinnte und auch in der letzten Fehde alles gewinnen konnte, war hier so gar nichts spannend. Das Match ansich war solide bis ganz gut, aber bei dem Aufbau konnte das nix werden. So funktionieren Fehden einfach nicht. Was wäre den mal mit ner Stipulation oder einen Preis wie ner Titelherausforderung?

Asuka / Emma
Gutes Match, wie erwartet, wenn auch kein show-stealer. Die beiden haben ja bei NXT schon gefehdet, was sicher der Grund war Emma dieses Match zu geben.

Alexa Bliss / Mickie James
Wie erwartet die schwächste Paarung bei den Damen. Zwischendurch glimmte zwar immermal an was möglich gewesen wäre, aber so ganz kam es nie durch. Es war immerhin besser als das letzte Match der beiden. Ich weiß Alexa ist extrem beliebt hier im Forum, aber im Ring ist sie weiter zu durchschnittlich für den Titel, in meinen Augen.

Zeimal CW, is auch ungewöhnlich:

Cedric und Rich / Kendrick und Gallagher
War gut, aber nicht groß was anderes als bei 205 oder Raw. Warum nicht ne Stipulation? Der PPV heißt immerhin TLC, bei den 4 Leuten wäre da noch mehr möglich.

Enzo Amore / Kalisto
Also Kalisto finde ich von mal zu mal schwächer. Das Enzo dieses Match getragen hat sagt einiges. War aber an sich ok, nur für den Titel bissel zu durchschnittlich.

Jason Jordan / Elias
Segmente und Match habe ich morgen wieder vergessen(hoffentlich).

Finn Bálor / AJ Styles
Hielt was es versprach. Bestes Match des Abends mit abstand! Auch betes Match von Finn seit Monaten.

5 on 3
kleines Spotfest, aber für mich war das nichts. Chaos und overbooking ohne Ende. Das hat gleich mehrere Gründe:
- 5/3 is einfach blöd, wenn das kleine Team over geht sieht das immer mau inszeniert aus
- eigentlich 5/2 über lange strecke, noch grausamer
- Was sollte der Müllwagen, gab es da einen Grund? (oder sollen Strowman und Kane einfach nur ein Dumpster match bekommen?)
- Wie konnten Miz von allen als Anführer akzeptiert werden?
- Cesaro und Sheamus nur Statisten die sich mit einzelnen Aktionen Ausschalten lassen mussten
Ich will nicht so miesepetrig sein, aber ich freue mich über gutes Wrestling, überraschende Momente und Spannung. Das fehlte mir fast alles. Ist einfach nicht mein Ding gewesen.
loose
20.10.2017 8:48 Uhr
WWE NXT #400 (18. Oktober 2017)
Im ersten Match sieht man den Vorteil an NXT, die haben einfach die Zeit im Peformance Center alles gut vorzubereiten. Das Timing von Ruby und Ember war hervorragend. Sonya konnte da nur mäßig mithalten und man hat ihr so geschickt die Nebenrolle gegeben. Sonya ist immerhin auf einem guten Weg, wenn auch ihr "Gimmick" ein bissel eindimensional ist. Bin kein freund von den "MMA-Kämpfern" Charakteren und im Mae Young Classic waren Damen dabei die es besser können.

Habe aus jux mal den Screen angehalten als es um die Battele Royal ging.(lasse mich ungern in den Tappings Spoilern) Shayna Baszler scheint man komplett für die Horsewoman Fehde aufzustarren und Jazzy hat man auch außen vor gelassen. Interessant ist das mit Candice LeRae, Mercedes Martinez und Santana Garrett gleich 3 ohne Vertrag bei WWE dabei sind. Werden sicher zukünftig eine Rolle wie Deonna Purrazzo damals spielen und nur gelegentlich das Feld erweitern.

Velveteen Dream gegen Black ist einfach mal ne interessante Story für Zwischendurch. Kassius Ohno hat gerade keine wirkliche Fehde, ist aber auch ok solche Matches mal dazwischen zu streuen. Allerdings bissel sehr kurz die Matches.

Der Mainer war natürlich sehr hektisch gebooked. Cole passt mit seine Stil nur mäßig zu ReDRagon. Der Fallaway-slam/Samoan Drop von Dain war extrem cool. Alles in allem aber nur ein Match als Teil einer Story mit dem Comback von Akam und Rezar.

Achso das "Interview" von Drew McIntyre mit Christy St. Cloud, war vor allem durch letztgenannte ziemlich Freudschemmäßig. Die wird keine neue Renee Young. Wird Zelina Vega eigentlich auch im Ring antreten?
loose
15.10.2017 15:08 Uhr
EVOLVE 94 (14. Oktober 2017)
Ja Wahnsinn, die Leistungen von Keith Lee in den letzten Jahren machen diesen Titel hoch verdient. Werde mir das Match auf jeden Fall mal ansehen müssen.
loose
12.10.2017 17:02 Uhr
WWE NXT #399 (11. Oktober 2017)
Naja ich finde die Abwechslung macht NXT, auch irgendwie stark. Nikki Cross, Velveteen Dream, Lars Sullivan, Almas und Gargano sind auch weit davon entfernt B-Elf zu sein bei einer Show über den WWE Nachwuchs.
loose
12.10.2017 11:49 Uhr
WWE NXT #399 (11. Oktober 2017)
5 Matches in einer Stunde und viele der bekannten Gesichter waren nicht mal dabei. Vermute mal man bereitet einige Call-ups für das neue Jahr vor und WWE kommt um eine Entlassungswelle nicht herum.

Zur Show:
- Peyton Royce also um den Titel, ist die von mir erhoffte Abwechslung wenn sie sicher auch nur Außenseiterchancen haben dürfte
- The Velveteen Dream gegen Lio Rush war viel zu kurz hätte beide gerne noch länger im Ring gesehen
- Der Push von Sullivan ist schon super, aber Burch und Lorcan kamen bissel zu schlecht weg
- Street Profits haben schon ein anstrengendes Gimmick, aber sie bringen Abwechslung und ordentliche Matches
- Almas gegen Gargano war einfach ein gutes Match, Abwechslung, Tempowechsel, Dramatik. Einfach Handwerklich ordentlich gemacht
- Mit dem Ende auch Chiampa nochmal ins Spiel gebracht, so geht solides Booking.
loose
09.10.2017 10:22 Uhr
WWE Hell in a Cell 2017 (8. Oktober 2017)
Also schlechter als zuletzt kann es für Sami ja nicht laufen, also einen Versuch ist es wert. Allerdings war es noch nicht eindeutig was er vor hat. Ein eindeutiger Heelturn war das noch nicht. Is zwar sicher nur ein kleiner Cliffhanger für SD, aber eventuell steckt ja noch was anderes dahinter.

Owens bekam nun sein Wunschmatch mit Shane(hat schon vor über nem Jahr davon gesprochen), war auch sehr gut und intensiv geführt. Die beiden Bumps waren absehbar und als kleines Manko leider eine Kopie vom Undertaker Match.

Auch das Tag Match konnte überzeigen. Fand vor allem die 4 waren kreativ und das (sicher gewollte) verzichten auf Tische ne gute Abwechslung. Man hatten sie sich für die eine oder anderes Sache mehr Publikumsreaktion gewünscht, aber ein Showstealer war es trotzdem.

Charlotte Flair und Natalya haben sich also alte Bret Hart Tapes angesehen. Is mal was anderes, war gut allerdings nicht sehr gut. Einige Konter gingen auch nicht so ganz auf wie erhofft.

Jinder Mahal mal einen "fast" cleanen Sieg zu gönnen kann nicht schaden. Das Match war wie erwartet nichts besonderes. Dave Meltzer meite mal, Jinder hat nie gelernt Main-Events zu worken, da er vom Undercarder direkt gepushed wurde und ich denke das trifft es. Ich fand ihn immer einen guten Wrestler, aber Dramatik und Tempowechsel beherrscht er noch nicht. Eventuell ist AJ jemand der sowas ihm zeigen kann, wenn man bedenkt was er aus Roman so rausgeholt hat.

Bobby Roode gegen Dolph Ziggler war für mich vor Jahren mal eine Traumpaarung. Beide waren tolle Worker und Selling ihr Markenzeichen. Allerdings is Dophs neues Gimmick, alles weg lassen und einfach nur "wresteln" was diesem Match geschadet hat. Gegen Chad Gable wäre das ein Traum aber gegen Roode leider nur ein solides Match... Schade

Bleibt noch Randy Orton gegen Rusev
War ok, aber Orton sollte mal ne kleine Pause einlegen. Der ist vor allem von Charakter wieder in die Muster vor seiner letzten Auszeit geraten. Ich denke die Fehde ist damit abgeschlossen.

Alles in allem kein wirlich schwaches Match, 2 sehr gut und der rest oberes Mittelmaß. Ein guter PPV, bei dem ein müh mehr drin war.
loose
04.10.2017 19:29 Uhr
Editiert: 04.10.17 19:32
Mae Young
Schwer nachzuvollziehen wie sie in ihr Status in ihrer Hochzeit für das Wrestling wirklich war. Allerdings sicher nicht so hoch wie es beim Damenturnier Dargestellt wurde. Naja trotzdem eine wichtige Person fürs Wrestling.
loose
03.10.2017 12:51 Uhr
WWE RAW #1271 (2. Oktober 2017)
Ich will mich zwar nicht in euren Zwist hier mit einklinken, aber Lesnar-Matches lassen seit längerem zu wünschen übrig. Die Matches sind einfach nicht was sie sein könnten, die Gegner dürfen mal n paar Offensivaktionen zeigen und dann kommen die Germans F5, ende. Bei den Matches gegen Cena oder Ambrose hat es wenigstens noch geknistert. Lesnar will seine Gegner vorführen und hat kein Problem mal richtig auszuteilen, einfach gut umgesetzte Matches. Das Goldberg Match war ein reines Charakter Match und war als solches eben kein Leckerbissen für Wrestlingfans, aber eben für Eventfans ordentlich umgesetzt. Aber zur Zeit wirkt er unmotiviert und sein Selling ist schon arg schlechtes Schauspiel, keine Kondition und erst recht keinen richtigen Plan wie man es spannend macht. Die Matches wirken sehr uninspiriert. Hoffe das war konstruktiv genug.

Naja Lesnar war ja garnicht anwesend daher mal zurück zum Thema. WWE hat einfach eine gut geöltes Produkt und versteht es einfach nicht mehr aus dem "Es geht eben weiter" Modus raus zu kommen. Die Storys könnten einfach mal ne Schippe frischer wirken, hätte aber jetzt auch keinen Plan wie man es besser machen müsste. Allerdings fehlt total die Vorfreude auf die nächste Sendung. Kein "Wie antwortet XY?" oder wer sichert sich den Spot. WWE hat einfach den sportlichen Aspekt zuletzt zu wenig gepflegt und kaum Storys mit interessanten Wendungen.

Das Damen TT-Match war schon ziemlich ungewöhnlich in seiner Ansetzung. Keine Ahnung warum man das Quasi als letztes Match gemacht hat, auch wenn das 205 Segment ja das ME sein sollte. Das Match war extrem unsauber. Hatte ja Fox zuletzt deutlich wohlwollender gesehen, aber die hat ja beide ziemlich übel erwischt.(Eventuell sieht die durch diese lange Haare die Gegner nicht mehr gut genug) Auch Emma und Bayley haben im Match nicht gut ausgesehen und sehr unsauber gewirkt.

Bo Dallas und Curtis Axel sollten sich mal um einen Indyrun kümmern, die WWE hat sichtlich kein vertrauen mehr in die beiden. Edeljobber für immer.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Ihren Status als Berühmtheiten, sei es landesweit oder sogar über die Grenzen der USA hinaus, konnten Wrestler in der Vergangenheit immer wieder nutzen, um auch in Hollywood oder anderen Filmschmieden unterzukommen. Gerne werden sie als Fieslinge und Bösewichte eingesetzt, aber auch so manche überraschende Hauptrolle wurde bereits ergattert. Genickbruch bietet einen umfangreichen Überblick über die schauspielerischen Aktivitäten der Wrestlingwelt. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ein Mann mit deutschen und schwedischen Vorfahren, geboren in Estland, der als russischer Löwe auftrat - das ist eine der Geschichten die nur Wrestling schreiben kann. George Hackenschmidt war in Europa und den USA ein Star und der erste Träger eines richtigen World Titles. Wir verraten mehr zu seiner Erfolgsgeschichte und erzählen von seinem Marathon Match gegen einen anderen Helden früherer Zeiten, Frank Gotch. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Ein Pornoproduzent als Eigentümer, brutales Hardcore-Wrestling im Ring und jede Menge Skandale drumherum ... die XPW ließ in ihrer kurzen Geschichte fast nichts aus. In einer dreiteiligen Serie blickt Genickbruch zurück auf die gesamte Geschichte der Liga, von ihren Anfängen mit der Invasion einer Konkurrenzveranstaltung bis zum Ende nach einer Razzia. Mittendrin ist einer der bekanntesten Momente der Hardcore-Szene, ein Scaffold Match bei dem Vic Grimes gerade noch so dem Tod entkam. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)