Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

394.039 Shows4.975 Titel1.531 Ligen29.351 Biografien9.407 Teams und Stables4.148 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Die Meinungsmacher

Seit Anfang April 2008 haben die User von Genickbruch die Möglichkeit, ihre Meinungen zu Wrestlern und Veranstaltungen im Biografie- und Veranstaltungsarchiv mitzuteilen und Noten zu vergeben. Seitdem wurden 37.735 Kommentare abgegeben und 492.119 Zensuren verteilt. Hier findet ihr eine umfangreiche Übersicht über alles, was Genickbruchs Meinungsmacher verzapft haben.
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | andere

Vemperor
MeinungsbilanzVemperor schrieb 190 Wortkommentare.
TippspieleVemperor nahm bisher an 45 Tippspielen teil. Dabei gelang es Vemperor, insgesamt 1247 Punkte einzuheimsen.
BoardhellVemperor schrieb 474 Beiträge in Genickbruchs Diskussionsforum, dem Boardhell.

Notenspiegel Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5 Note 6 Schnitt
Wrestler50531511982.32
Tag Teams0100002.00
Shows151042222.20
Kämpfe131771012.00

Meinungen
Wrestler
Tag Teams
Shows
Kämpfe

Meinungsliste
Vemperor
20.02.2018 16:32 Uhr
WWE RAW #1291 (19. Februar 2018)
Das ist das erste Mal seit Jahren (und das ist keine Übertreibung), dass ich es echt schade finde, RAW nicht gesehen zu haben. Fast zwei Stunden Wrestling, das ist mehr als sonst in nem Monat... :-P
Vemperor
16.02.2018 11:01 Uhr
WWE NXT #417 (14. Februar 2018)
Was mich am meisten an NXT nervt, sind die dämlichen Eigenwerbe-Einblendungen. Bei Dunne/Strong wurde zwei mal das Match für irgendeinen Mist unterbrochen, das hat mein Interesse für das eigentlich ziemlich gute Match deutlich gedämpft. Ich verstehe auch nicht, was das soll. Niemand, der WWE verfolgt muss ernsthaft so oft darüber informiert werden, wann Wrestlemania ist, schon garnicht während eines spannenden Titelkampfes.

Der Rest der Folge war OK, hatte aber auch diverse Lowlights:

Kilian und Aleister driften gefährlich in WWE-typisches Catchphrase-Gedresche ab, "Blabla Chaos!" - "Nein, blabla Fade to Black!". Ein Match der beiden will ich trotzdem sehen - Wo ist allerdings Lars Sullivan plötzlich hin?

TM61 werden über Jobber aufgebaut, interessiert mich wie immer nicht. Matches gegen Jobber sind keine Matches.

Baszler gegen Sane finde ich irgendwie unglaubwürdig. Die Aktionen des zierlichen Anime-Mädchens zu sellen fällt der breitkreuzigen MMA-Tante doch relativ schwer.

War schonmal besser, ging aber.
Vemperor
07.02.2018 6:59 Uhr
WWE SmackDown Live #965 (6. Februar 2018)
Tye Dillinger auf der 10 zeigt doch eigentlich direkt, wie ernst man dieses Voting nehmen sollte... ;)

Die Bludgeon Brothers werden über Jobber aufgebaut. Abgesehen davon, dass ich von Jobbermatches nichts halte, frage ich mich, warum das in diesem Umfang nötig ist. Insbesondere Harper war doch ein etablierter Superstar, der sogar schon Titel hatte - Nur weil man seinen Vornamen geklaut hat, ist er doch nicht wieder bei Null angekommen?
Vemperor
31.01.2018 11:13 Uhr
WWE 205 Live #62 (30. Januar 2018)
Wurde irgendwie kommuniziert, warum ein neuer CW-Champion gebraucht wird oder wurde es einfach totgeschwiegen?

Roderick Strong bei 205 O_o ??? Ich hoffe, das ist nur ein Gastauftritt und nicht die Endstation, würde mir leid tun für den Messiah.
Vemperor
22.01.2018 10:20 Uhr
vergab Note 3
wXw Back to the Roots XVII (20. Januar 2018)
Fand es diesmal nur so mittelmäßig.

PreShow hab ich nicht gesehen

Martina vs. Melanie Gray war überraschend gut. Endlich ist Mela wieder Heel, die Face-Rolle ist einfach nicht ihr Ding. Schön brutales Match mit Tischen und Reißzwecken und ordentlich verbissen. Martina als Sieger geht klar, damit gibt es eine neue Dame mit Ansprüchen auf den Titel. Mela wird wohl noch ein bisschen auf der Jagd bleiben, letzten Endes muss sie den Gürtel aber bekommen.

Simmons vs. Dragan lief wie erwartet. Simmons Heel-Turn wird aufgebaut, ich frage mich ein wenig, warum eigentlich, aber gut. Eigentlich braucht man einen starken Face-Herausforderer für Bad Bones, nun hält Walter aber einen TT-Gürtel, Ilja hat seine Chance nicht nutzen können und Andy sowie Simmons turnen Heel.

Da Mack gegen Chris Colen war ein gutes Match, hat aber nicht so geklickt wie es vielleicht könnte. An Mack in der neuen Rolle hat man sich irgendwie noch nicht gewöhnt, er wirkt auch nicht so konsistent mit Rise, Das Gimmick passt nicht so 100% zu den anderen und am Ende im Käfig kam er weder mit dem Rest rein, noch durfte er eingreifen. Colen ist einfach zu selten da, um das Publikum vollends zu begeistern. Und das "gutgelaunter Türsteher" Gimmick ist auch etwas dröge, fesselt mit trotz gutem Wrestling noch nicht.

Andy vs Bobby Gunns mit herrlich trashiger Auftaktpromo hat mit gut gefallen. Auch das Match war sehr gut, allerdings hängt Bobby etwas in der Luft im Moment. Man bookt ihn plötzlich gegen Heels, dafür ist er aber noch nicht Face genug, so dass die Sympathien hier mehrheitlich bei Andy lagen.

Toni Storm vs. Killer Kelly war gut, kann man nicht meckern. Toni wertet den neuen Titel erstmal ordentlich auf, wird ihn aber vermutlich beim Carat wieder abgeben.

Käfigschlacht war gut, gab aber schon bessere. Kievs Sprung vom Käfig war imposant, diverse harte Aktionen mit der Käfigtür auch. Das Match hat eine Geschichte erzählt, aber nicht viel neues zur Entwicklung der großen Geschichte beigetragen. Der böse Heel-Stable verliert, der Champion wird gepinnt.

Was mir sehr gut gefallen hat, ist die Tatsache, dass viel eigenes Talent eingesetzt wurde. Man sieht, dass viele Wrestler gerade in einem Gimmick-Umbruch stehen, vielleicht ein paar zu viele sogar (Melanie Gray, Bobby Gunns, Absolute Andy, Jurn Simmons, Da Mack). Das muss man jetzt aufbauen und etablieren, das wird Zeit brauchen.
Vemperor
17.01.2018 12:30 Uhr
WWE SmackDown Live #962 (16. Januar 2018)
Glorious! Roode startet durch und gewinnt einen Titel, damit er in der MMC neben Charlotte nicht so nackt aussieht. :)
Rematch gegen Mahal fände ich unlogisch, das ist bei einem Turnierfinale doch nicht wirklich üblich?

Ansonsten halt PPV-Hype.
Vemperor
15.01.2018 16:16 Uhr
vergab Note 1
Jurn Simmons
In seiner Zeit bei der Keel Holding hatte ich ihn null auf dem Schirm und hatte erwartet, dass er irgendwann einfach weg ist und es keiner bemerken würde. Eine relativ fade Randgestalt ohne echten Charakter, außerdem gehandicapt dadurch, dass sein Stable nur deutsche Promos hielt und er on camera nur englisch sprach.

Dann kam der Split, die Allianz mit Beck, die anschließende Trennung und der Titelrun und ich muss sagen: Wow. Simmons ist ein Unterhaltungsschwein, er schafft es durch Mimik und Gestik unglaublich viel rüber zu bringen, erzählt großartige Geschichten über seine Matches und hält dabei noch hervorragende Promos. Als Powerhouse entspricht er eigentlich nicht meinem Lieblingsstil, trotzdem sehe ich ihn wahnsinnig gerne, weil man sich einfach sicher sein kann, dass er abliefert.
Eine feste Größe im wXw Main Event - und das obwohl er noch keine 5 Jahre überhaupt wrestlet...
Vemperor
15.01.2018 16:09 Uhr
Editiert: 15.01.18 16:10
vergab Note 2
Marius Al-Ani
Marius Al-Ani ist einer der nächsten großen Stars bei wXw, vorausgesetzt natürlich, dass der Marktführer ihn nicht vorher abwirbt. Athletisch kann er mit den großen mithalten, sein Wrestling-Stil ist sehr schnell und abwechslungsreich. Tolles technisches Wrestling gepaart mit spektakulärem Highflying.

Woran er noch arbeiten muss, ist sein Sympathiefaktor. Seit ich ihn kenne war er erst Tweener und später Face, so Richtig in Fahrt kommt die Menge aber erst, wenn er seine krassen Moves auspackt, während bei anderen Faces schon die Halle brennt, wenn die Musik anfängt. Er ist immer noch mehr Sportler als Entertainer, wobei er im Team mit Absolute Andy schon enorme Frtschritte gemacht hat.

Prognose: Shotgun-Titel noch in 2018, World Title ist auch irgendwann noch drin. Zukunft bei NXT nicht auszuschließen, vielleicht sogar früher als man meint.
Vemperor
09.01.2018 14:20 Uhr
vergab Note 2
The Velveteen Dream
Erstaunlich, wie er es geschafft hat, aus der Gimmickvorlage etwas herauszuholen. Ich fand die Vignetten völlig deplatziert, das Outfit furchtbar und die ganze Idee eines homosexuellen schwarzen Heels im 80er Stil völlig bescheuert. (Genau wie bei einem gewissen Gospelchor-Stable vor einiger Zeit.)

Doch siehe da: Patrick Clark liefert ab. Und wie er abliefert, er hat sowohl im Ring einen schön anzusehenden Wrestlingstil als auch einiges an Potenzial am Mikro. Vor allem seine Mimik finde ich klasse.

Es passiert selten, aber hier bin ich vom Hater zum Fan geworden, vor allem natürlich durch das geile Programm mit Aleister Black, das in einem MotY-Kandidaten gegipfelt hat. Ich hoffe das Gimmick bleibt ihm noch eine Weile erhalten und freue mich auf die Zukunft mit dem Dream, mit seinen 22 Jahren hat er ja noch einiges vor sich.
Vemperor
09.01.2018 9:55 Uhr
WWE RAW #1285 (8. Januar 2018)
The Miz bekommt also den Titel bei RAW zurück, damit Roman ihn zum Rumble los ist? Nicht dass Vince uns hier wieder trollt und Roman das Rumblematch einfach doch gewinnt... :-P

Balor Club klingt gut, jetzt wird sich zeigen, ob man die Gelegenheit nutzt, Gallows/Anderson an Balor hochzuziehen oder ob es andersrum läuft und die beiden Balor mit in die Undercard runterziehen...

The Bar verlieren gegen Titus Worldwide... Auch wenn ich es als Fanboy natürlich hasse, wenn Cesaro verliert, finde ich solche Entscheidungen prinzipiell immer gut. Wrestling wird doch unter anderem erst dadurch spannend, dass man vorher nicht weiß wer gewinnt, da muss auch mal jemand die Schranken zwischen den Cardregionen durchbrechen und einen deutlichen Favoriten besiegen.

Kane finde ich im Universal Title Picture immernoch völlig deplatziert. Jeder, der sich nur ein bisschen mit dem Hintergrund beschäftigt, weiß, dass er nur als Puffer zwischen den beiden eigentlichen Kontrahenten gebookt ist. Brock wird den Titel zu Mania halten, daran zweifelt niemand. Das Programm mit Strowman verliert durch Kanes Teilnahme aber völlig die Spannung, weil ich nicht die kleinste Chance auf die große Überraschung sehe. Das ist jedes Jahr wieder das große Problem an der Road to Wrestlemania...

Die Story um Jason Jordan klingt erstaunlich gut. Er ist nervig und "unverdient" wo er ist - So sieht das Publikum ihn und so lässt man The Shield ihn jetzt sehen. Um acht Ecken gibt das sogar Sympathiepunkte für Reigns, clever gemacht.

Und Enzo bekommt erstaunlich viel Airtime für jemanden, der eigentlich degradiert werden sollte.
Vemperor
05.01.2018 18:19 Uhr
vergab Note 5
WWE NXT #411 (3. Januar 2018)
Sehr enttäuschend. Alles schon mal gesehen, relativ lieblos aufbereitet und 2 Stunden lang gezogen.
Vemperor
03.01.2018 7:34 Uhr
WWE SmackDown Live #960 (2. Januar 2018)
Nooooooooo....
Owens mit Alternativbeschäftigung zum Rumble reduziert deutlich die Chance, dass er am Rumblematch teilnehmen kann, um es zu gewinnen... :(
Vemperor
29.12.2017 9:28 Uhr
vergab Note 2
WWE NXT #410 (27. Dezember 2017)
Sehr geiler Main Event mal wieder! Die vier Charaktere wurden alle super dargestellt und haben gut miteinander harmoniert, tolle Spots und Charakterdarstellung, wurde gut unterhalten. :)

Black war der wahrscheinlichste Sieger, Gargano hatte ich aber als möglichen Überraschungssieger auch auf dem Schirm. Er ist einer der dienstältesten NXTler und hat etwas Spotlight verdient, als leichtgewichtiger Babyface ist er der perfekte Aufbaugegner für Almas, der den Titel sicherlich nicht direkt wieder abgeben wird, nachdem McIntyre ihn schon nur sehr kurz gehalten hat. Das Comeback von Ciampa würde ich lieber erst nach dem Titelmatch sehen, finde es unnötig, das da schon mit reinzuhauen, das Match wird auch so funktionieren.

Adam Cole (BayBay) und die Undisputed Era gegen Aleister Black geht auch weiter und wird hoffentlich zu einem weiteren Match auf der Takeover Card aufgebaut. Black ist ein Einzelkämpfer, bin gespannt, ob er sich im Laufe der Fehde Verbündete gegen den Stable sucht. Könnte mir z.B. AOP vorstellen oder Velveteen Dream +X.

Lars Sullivan vs. Kilian Dain wäre ein super Monster Match, dass ich mir auch für die Takeover Card vorstellen könnte.

Und auch bei den Damen ist was los, mit Baszler und Kairi gibt es zwei neue glaubwürdige Herausforderinnen, so dass es spannend bleibt. Kairi überzeugt mich aktuell nur so mittel, ihr Auftreten ist hart an der Grenze zum Kitsch, aber vielleicht gewöhne ich mich ja noch dran. Baszler hingegen ist ein Tier, da freue ich mich auf mehr. :)
Vemperor
19.12.2017 8:30 Uhr
WWE Clash of Champions 2017 (17. Dezember 2017)
War so mittel...

Superstarker Opener. Ich hatte gehofft, dass Corbin den Titel abgibt, aber nicht zu träumen gewagt, dass Ziggler ihn bekommt - Hat mich sehr gefreut, hoffe er bleibt nun doch noch etwas und kommt vielleicht sogar nochmal in die Card-Regionen in denen er schon mal war. Ab davon ein sehr schönes dynamisches Match, in dem ich sogar Corbin gar nicht sooo schlecht fand.

Dann das Tag Team 4-Way. Ich habe das neue Rusev Gimmick als mongoloider Tanzbär noch nicht gesehen (schaue ja nur PPVs) und war entsetzt. Der nächste Snitsky/Koslov/Funkasaurus ist geboren, mal schauen wie lange es noch dauert, bis er gegen die Fashion Police verliert. Das eigentliche Match fand ich dann tatsächlich sehr gut. New Day geht immer, Gable/Benjamin etwas farblos aber mit gutem Wrestling und die Usos als verdiente Sieger. Die beiden haben sich in meinem Ansehen dieses Jahr echt stark gesteigert, gefallen mir inzwischen richtig gut.

Und ab da ging es dann bergab...

Das Damen-Match hat extrem unter der Stiputation gelitten, was schon damit anfing, dass alle Lumberjacks einen vollen Einzug bekommen haben - Völlig lächerlich, in die Zeit hätte fast noch ein Damenmatch gepasst. Charlotte und Nattie hätten hier durchaus ein sehr gutes Match zaubern können, aber leider wurde es von ziellosem Massengebrawle zur Belanglosigkeit verdammt.
Natties Statement am Ende klang stark nach Karriereende - Könnte mir vorstellen, dass die biologische Uhr da langsam tickt... ;)

Bludgeon Brothers zum ersten Mal gesehen - Die Achtziger sind zurück und haben die Endgegner aus einem Videospiel mitgebracht. Im Prinzip cool, aber viel zu künstlich, insbesondere die schlecht gescriptete Promo. Das Match war wie jedes Squash-Match vorhersehbar und belanglos.

Owens/Zayn gegen Orton/Nakamura mit Shane/Bryan als Ref fand ich schrecklich. Es kam kein flüssiges Wrestlingmatch zustande, weil die Stiputation alles überschattet hat und im Endeffekt ist auch nicht wirklich etwas passiert. Dass Sami den Pinfall an Orton bekommen hat fand ich bemerkenswert.

Den Main Event hab ich dann nur noch mit einem Auge verfolgt. Ich habe (im Geiste) Jinder Mahal echt eine Chance gegeben, seine Matches langweilen mich aber einfach, selbst gegen AJ Styles. Super, wie die Kommentatoren die hervorragende "physical condition" von Mahal in den Vordergrund heben, wenn gerade die Steroid-Hügellandschaft auf seinem Rücken im Bild ist. :-P

Wir hatten schon schlechtere PPVs und meine Erwartungen sind auch wieder höher als noch vor ein paar Jahren, aber mehr als ne 3 war das nicht.
Vemperor
04.12.2017 13:35 Uhr
vergab Note 5
Billie Kay
Die 90er haben angerufen, sie wollen ihr Gimmick zurück.

Im Ring unterer Durchschnitt, wenn man als Messlatte das aktuelle WWE-Damenroster ansetzt. Das "Iconic Duo" Gimmick ist richtig unterirdisch, zwei dumme Tussen (damit meine ich die Rolle, persönlich kenne ich sie ja nicht) die albern rumgestikulieren und ein bisschen Kreischen. Peyton Royce ist irgendwie OK, Billie Kay finde ich richtig furchtbar.
Vemperor
14.11.2017 8:41 Uhr
WWE RAW #1277 (13. November 2017)
Alle wieder gesund, das ist doch mal was. :)

Das RAW Patchwork-Team ist interessant. Zwei verfeindete Altstars, zwei Typen, die miteinander Fehden und ein unkontrollierbares Monster. Ich hoffe trotzdem immer noch, dass es ein richtiges Match wird - Wenn jeder im Match "zu kostbar" ist um einen klaren Pin einzustecken, neigt WWE ja dazu alle Eliminierungen durch irgendwelche Eingriffe, interne Zwistigkeiten und dergleichen zu begründen. Ich wünsche mir ein schönes Wrestlingmatch zum Mitfiebern - Vielleicht wird's ja dieses Jahr was?

Jason Jordan hat gar nicht funktioniert und wird es in der Form auch nicht mehr. Er sollte Heel turnen und mit einem geeigneten Partner gegen Gable und Benjamin fehden, vielleicht würde das etwas Auftrieb rein bringen. Vielleicht will er sich aber auch bald an Wyatt rächen und wird von diesem auf die dunkle Seite geholt, damit er ein bisschen Profil gewinnt...

Bei Shield vs. New Day finde ich den Sieg durch Shield etwas zu erwartbar. Vielleicht wird ja noch Last Minute ein 5on5 Elimination Match draus, sowas wie Shield & Big Show & Kane vs. New Day & Owens & Zayn. Eigentlich krass, wer es alles nicht auf die Card geschafft hat (z.B. ja auch Wyatt), bleibt wohl nicht aus bei einem brandübergreifenden PPV.

Allen Widrigkeiten zum trotz freue ich mich richtig auf die Series, die seit den Neunzigern immer mein Lieblings-PPV war. In der Main Show interessiert mich mit Ausnahme von Corbin/Miz eigentlich alles und aus dem Main Event lässt sich richtig viel machen. :)
Vemperor
07.11.2017 7:59 Uhr
WWE RAW #1276 (6. November 2017)
Asuka im SS-Match... Könnte mir vorstellen, dass sie da den ersten Pin einstecken muss.
Cesaro und Sheamus wieder Champions: Yeah, die habens mehr verdient als jeder andere!
Vemperor
02.11.2017 14:00 Uhr
vergab Note 1
WALTER
Einer der besten Wrestler Deutschlands, wahrscheinlich Europas sowie erster festangestellter Wrestler Deutschlands.

Als dauerhafter Main Eventer, Academy-Trainer und in verschiedenen organisatorischen Funktionen ist Walter einer der Eckpfeiler der wXw und mit für deren wachsenden Erfolg verantwortlich. Was Walter anfasst, funktioniert einfach, er gehört zu den Workern, die Wrestling in Deutschland salonfähig gemacht haben.
Im Ring gibt er den stiffen Heavyweight-Kampfsportler und sucht in dieser Rolle seinesgleichen. Wo Walter zutritt oder schlägt wächst kein Gras mehr, das ganze Publikum zuckt zusammen, wenn er Gas gibt. Mit seinem Gimmick ist er auch sehr beweglich, er kann sowohl Heel als auch Face und gehört zu den glaubwürdigsten Charakteren der Liga. Na gut, seine Standard-Ringkampf-Promo war vielleicht nicht allzu glaubwürdig, aber trotzdem cool. ;)

Man kann nur hoffen, dass dieses Talent nicht irgendwann (wie zuletzt seine Kollegen Axel Tischer/Alexander Wolfe, Tommy End/Aleister Black und Axel Dieter Jr./Marcel Barthel) von WWE oder einer anderen großen Liga abgeworben wird, sondern dass er seine Erfüllung dauerhaft in dem findet, was er in Deutschland für das Wrestling tut.
Vemperor
19.10.2017 13:40 Uhr
WWE SmackDown Live #949 (17. Oktober 2017)
Jinder fand ich sogar von Anfang an ganz OK. Er hat jetzt nicht gerade einen spektakulären Wrestling-Stil, aber sein Auftreten und sein Körperbau sind schon cool und wenn man z.B. Randy den ausgelutschten Finisher wegnehmen würde, wäre er (als "Top Star") auch nicht aufregender.

Doof finde ich die Singh Brothers. Die Jungs sind zwei gelernte und nicht untalentierte Wrestler, deren Einsatz sich darauf beschränkt, für Jinder Prügel einzustecken und gelegentlich mal ein Cover zu unterbrechen. Ich finde unglaubwürdig, dass sich der große toughe Inder mit zwei solchen Lappen umgibt, die selbst zu zweit jedem Gegner unterlegen sind. Jinders Gegner fliegen erschöpft nach 10 Minuten Matchzeit aus dem Ring, um beide frischen Singh Brothers ohne Gegenwehr umzubolzen reichts aber dann immer noch...
Die Jungs sollten hin und wieder auch mal ein Match bestreiten, gelegentlich auch mal eins gewinnen und vielleicht sogar Titelambitionen entwickeln...
Vemperor
02.10.2017 14:07 Uhr
WWE NXT #397 (27. September 2017)
Ist Baszler überhaupt offiziell Teil des Rosters?

Mein Tipp wären:
-Ember Moon (war einfach am nächsten an Asukas Titel in der Vergangenheit)
-Sonya DeVille (wird stark aufgebaut, hat dazu schon ne Promo gehalten - Allerdings nicht, wenn Baszler kommt, da gleiches Gimmick)
-Zusammen mit Kairi gäbe das schon einen bunten Mix aus Stilen und Ethnie. Der letzte Slot ist dann beliebig zu besetzen, vermutlich durch noch jemanden aus dem MYC; z.B. Bianca Belair.

Ruby, Nikki und die ikonischen Tanten werden sich irgendwie gegenseitig rausnehmen.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Den klassischen Ringkampf gab es schon in der Antike, so weit blicken wir hier allerdings nicht zurück. Als Heldensagen gehen die Geschichten jener Männer beinahe durch, die wir in einer mehrteiligen Serie unseren Lesern vorstellen. Lest Biografien von Ed Lewis, Frank Gotch, George Hackenschmidt, Jim Londos und vielen anderen Legenden aus der Ursprungszeit des Pro Wrestlings, als die Grenzen zwischen Shoot und Work noch fließend waren! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Für viele ältere Wrestlingfans sind die Montagskriege, oder auch Monday Night Wars, die glorreichste Zeit des Wrestlings. Die Einschaltquoten rasten damals in astronomische Höhen, gemeinsam wurde mehrfach die magische Marke von 10.0 Ratingpunkten überschritten. Die nWo, die D-X, legendäre Stables beherrschten den Konkurrenzkampf und die WWF läutete eine neue Ära ein - die Attitude Ära. Blicken wir gemeinsam zurück auf 6 Jahre beinharte Rivalität die das Pro-Wrestling für immer veränderten! ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Berni Mayer
 
Interessantes bei GB
Das Halloween-Fest startete vor einigen Jahren seine Invasion ins europäische Brauchtum, doch bereits viel früher war Halloween Havoc in den heimischen Wohnzimmern zu sehen. In der langjährigen Geschichte dieses WCW-Pay-per-Views gab es gruselige Momente ebenso zu sehen wie faszinierende Matches. In 15 Teilen blickt Genickbruch zurück auf eine Zeit in der Rasslin' auch abseits des Titanlands eine große Nummer war. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)