Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

365.351 Shows4.704 Titel1.510 Ligen27.505 Biografien9.014 Teams und Stables3.834 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Die Meinungsmacher

Seit Anfang April 2008 haben die User von Genickbruch die Möglichkeit, ihre Meinungen zu Wrestlern und Veranstaltungen im Biografie- und Veranstaltungsarchiv mitzuteilen und Noten zu vergeben. Seitdem wurden 36.420 Kommentare abgegeben und 473.468 Zensuren verteilt. Hier findet ihr eine umfangreiche Übersicht über alles, was Genickbruchs Meinungsmacher verzapft haben.
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | andere

Vemperor
MeinungsbilanzVemperor schrieb 158 Wortkommentare.
TippspieleVemperor nahm bisher an 41 Tippspielen teil. Dabei gelang es Vemperor, insgesamt 1117 Punkte einzuheimsen.
BoardhellVemperor schrieb 335 Beiträge in Genickbruchs Diskussionsforum, dem Boardhell.

Notenspiegel Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5 Note 6 Schnitt
Wrestler47451011982.34
Shows10722022.17
Kämpfe131771012.00

Meinungen
Wrestler
Shows
Kämpfe

Meinungsliste
Vemperor
19.07.2017 11:10 Uhr
WWE SmackDown Live #936 (18. Juli 2017)
Ich hab auch nicht unbedingt etwas gegen Mahal als Champion. So viel besser im Ring und am Mikro ist Orton auch nicht, den würde jeder aktzeptieren.
Das Problem ist wie immer das "wie", der Aufbau war scheiße und seitdem hängt er halt mit Orton in einer unendlich langweiligen Fehde.
Vemperor
18.07.2017 14:35 Uhr
vergab Note 2
Goldust
Goldust ist eine Trash-Ikone. Was er heute macht sind nur noch kleine Gags fürs Vorprogramm, in den 90ern war er einfach eine Riesennummer! Seine Fehde gegen Razor Ramon mit den Mindgames durch das aufgesetzte Homo-Getue ist aus heutiger Sicht sicher nicht das Beste, was je produziert wurde, aber es war brillianter Trash, der in den Wrestling-Zeitgeist gepasst hat.

Dustin Runnels schienen seine absurden Gimmicks nie peinlich gewesen zu sein, er schaffte es immer, mit voller Inbrunst den bescheuertsten Charakter darzustellen, an dem andere gescheitert wären - und dabei sogar noch als ernstzunehmende Bedrohung zu wirken. Dafür meinen Respekt!
Vemperor
18.07.2017 10:22 Uhr
WWE RAW #1260 (17. Juli 2017)
Bei "Jason Jordan" musste ich kurz überlegen, wer das nochmal war... XD
Da ist dieses Tag Team, das mal kurzzeitig sehr erfolgreich war, von denen ein Typ stark vom Publikum gefeiert wurde. Der Erfolg ist inzwischen verebbt, aber DER ANDERE Typ ist jetzt plötzlich der Sohn von Kurt Angle. Ganz ehrlich, das ist zwar Attitude-mäßiger Trash aber völlig belanglos...

The Shield wird erwähnt - Schön und gut, aber im Moment believe ich so gar nicht in The Shield. Reigns ist Reigns und die beiden anderen hängen momentan ziemlich in der Luft, da wird auch eine Verlängerung der ohnehin schon unerträglich langen Fehde gegen The Miz nicht helfen. Ambrose braucht eine Frischzellenkur für sein ausgelutschtes Gimmick und vor allem frische Gegner.
Vielleicht tun sich die zwei mal zusammen und jagen perspektivisch das Tag Team Gold? Cesaro/Sheamus sind hot shit im Moment, da ist es schwierig, schlechte Matches draus zu machen...
Vemperor
12.07.2017 10:37 Uhr
vergab Note 2
WWE Great Balls of Fire 2017 (9. Juli 2017)
Ich war eigentlich sehr zufrieden. Für einen "Zwischen-PPV" war das sehr gut.

Wyatt vs. Rollins war gut, auch wenn ich nicht verstanden habe, warum die eigentlich miteinander kämpfen. Schön, dass Wyatt mal wieder klar gewinnen darf.

Cass vs. Enzo war besser als ich befürchtet hatte. Klar, man musste sich wieder durch ne gefühlte halbe Stunde von Enzos belanglosem Geseier quälen, aber dann kam ein ganz anständiges Match raus. Wie ich den neuen Cass finden soll, weiß ich noch nicht... Etwas näher an seinem Face-Gimmick hätte man ihn ja lassen können, befürchte, dass es jetzt ein zweiter Baron Corbin mit Haaren wird.

TT-Ironman-Match war für mich klares Match of the Night. Perfekt gebookt, super spannend und abwechslungsreich - Hätte ne volle Stunde gehen können. :)

Banks vs. Bliss fand ich bis zum Finish auch gut. Bliss geht in der Rolle voll auf, Banks weiß als Face immernoch nicht so 100% was sie eigentlich machen soll. Rematch ist sehr wahrscheinlich, dafür sind Countouts ja da.

Miz vs. Ambrose hab ich kaum hingeschaut, sondern viel auf dem Handy rumgetippt. Die Paarung ist durch und interessiert mich nicht mehr. Die Miztourage soll entweder was sinnvolles tun oder wieder abhauen, niemand braucht noch 2 Clowns, die nur zum Verdroschenwerden gut sind, kenn ich auch mittlerweile.

Braun vs Reigns hatte ich im Vorfeld wegen Reigns überhaupt keinen Bock drauf, war aber ein Überraschungshit. Sehr hart und brutal geführt und mit coolem Finish, wo Braun plötzlich gewinnt, weil er den dummen (wenn auch sehr starken) Reigns outsmartet. Das Nachspiel hätte kürzer ausfallen dürfen, war aber ein fast Attitude-Ära mäßiger Moment. Wenn DAS jetzt kein Heelturn war, wenn man einen verletzten Mann mit einem Auto vor die Wand fährt, verstehe ich die Doppelmoral im WWE Universe nicht mehr. Ist übrigens noch wem aufgefallen, dass der Airbag nicht ausgelöst hat? :-P

Slater vs. Hawkins fand ich sehr respektlos den Workern gegenüber. Sehen konnte man es ja nicht wirklich.

Brock vs Joe war so richtig erstklassig aufgebaut und von Joes Seite sehr gut geführt. Auch hier wieder sehr stiff und schonungslos, was mir grundsätzlich sehr zusagt. Das Brocks Moveset inzwischen ein bisschen sehr klein geraten ist, wurde ja schon ausführlich besprochen. Das Finish fand ich dann ernüchternd: Unabhängig davon, dass Brock 10 Minuten Prügel kassiert um dann überraschend zu gewinnen, ist der F5 einfach kein "out of nowhere" Move. Es hat wenigstens noch eine 1-minütige Offensive gefehlt, die den F5 einleitet, dann wäre ich mit einem guten Gefühl rausgegangen.

Aber trotzdem: Sehr gute Veranstaltung mit gutem Wrestling und einem herausragenden Match (Sheamus&Cesaro vs. Hardy Boys) - Der Trend darf sich fortsetzen. :)
Vemperor
05.07.2017 11:44 Uhr
WWE SmackDown Live #934 (4. Juli 2017)
Oha...

Cena braucht irgendein Ziel, das ist einzusehen. Dass es nicht direkt in Richtung Titel geht finde ich auch gut, bei Cena wäre es noch schwieriger zu bewerkstelligen, Mahal glaubhaft als Champion darzustellen. Open Challenge, Patriotismusquatsch geht auch klar, Amis halt. Aber warum muss es ausgerechnet Rusev sein? Die Fehde der beiden war ziemlich lang und ist noch nicht allzu lange her und Rusev braucht für sein eigenes Comeback genau wie Cena ein wenig Impact. Naja, es bleibt die Hoffnung, dass Cena vielleicht wieder Erwarten doch verliert...

Lana verliert mal wieder in kürzester Zeit - Kann man machen, aber wieso kündigt man so jemanden wochenlang mit Vignetten an?

Battle Royal von AJ Styles gegen die komplette SD-Undercard klingt auch irgendwie witzlos. Mojo Rawley scheint weiterhin einen Mini-Push zu bekommen, vielleicht gibt es ja sogar mal Rawley/Ryder als PPV-Opener, würde mich für Ryder freuen.

Corbin/Nakamura schockt mich jetzt nicht so wie die meisten hier. Ich hasse Corbin wie die Pest und Kofferträger wurden in der Vergangenheit häufig vor dem Einlösen nicht besonders gepusht, soll er halt verlieren. Allerdings hätte Cena/Nakamura eventuell episch aufgebaut werden können. "I came to America to wrestle the best - Bring it on!!!". Chance vertan, kommt aber vielleicht noch.

Und bei Ellsworth bin ich froh, wenn wir das Kapitel mal abgeschlossen haben... Der Typ war ein Gag, den man einfach viel zu lange gezogen hat.
Vemperor
28.06.2017 14:29 Uhr
WWE SmackDown Live #933 (27. Juni 2017)
Ich versuche wirklich immer, noch etwas Gutes auf der Card zu entdecken, aber das liest sich diesmal so richtig schlimm.

-Orton bekommt das dritte Rematch.
-Das Punjabi Prison Match wird wieder ausgegraben.
-The New Day bekommen den zweiten Titleshot
-Lana bekommt ein weiteres Titelmatch
-Das Damen Ladder Match geht wieder genau so aus

Wie unendlich unkreativ kann man eigentlich sein?
Vemperor
27.06.2017 9:56 Uhr
WWE RAW #1257 (26. Juni 2017)
Bin gespannt auf die Entwicklung der "Miztourage".
Das kann sich in verschiedene Richtungen entwickeln, je nachdem ob man Curtis und Bo jetzt wirklich auf einen anderen Level heben will oder nicht.
Entweder die zwei profitieren davon, erfinden sich neu und rutschen in die Midcard hoch...
oder The Miz leidet darunter und rutscht auf der Card weiter nach unten...
oder sie werden J&J Security 3.0 wie die beiden unwichtigen Inder.

Ich finde, beide haben grundsätzlich Potenzial und hoffe das Beste für sie. :)
Vemperor
21.06.2017 12:31 Uhr
vergab Note 3
WWE Money in the Bank 2017 (18. Juni 2017)
Ich fands so mittel. Es gab durchaus ansehnliche Matches zu sehen, aber wie so oft grauenhaft schlechte Booking-Entscheidungen.

Das Damen-MitB wirkte etwas gebremst, damit sich niemand verletzt, war aber OK. Das Finish war ein Schlag ins Gesicht der Division. Ich finde Carmella zwar nicht gut, hätte sie aber als Siegerin akzeptieren können. Jetzt gibt es einen Präzedenzfall, dass bei dem Match praktisch jeder reinkommen kann und machen darf was er will - No DQ ist ja gut, aber das ist einfach nur doof.

New Day vs. Usos fand ich tatsächlich richtig stark. Ich verstehe zwar bis heute nicht was "Day One Ish" heißen soll, aber das Match war super spannend und unterhaltsam mit vielen Auf und Abs. Das Countout-Finish wäre OK gewesen, wenn nicht die komplette Veranstaltung darunter gelitten hätte, dass irgendwelche cheesy Dinge am Ende der Matches passieren.

Lana vs. Naomi war richtiger Dreck. Lana kann "ein bisschen wrestlen", mehr halt nicht. Ihr Gimmick ist eine wilde Mischung aus Dingen die nicht zueinander passen, die toughe Bitch mit russischem Akzent hält die Promos, zum Ring kommt dann aber eine Tussi mit Extensions zu Porno-Musik, die die Hüften schwingt. Der In-Ring-Stil besteht dann im Wesentlichen aus Grundkenntnissen. Um das Overbooking komplett zu machen muss sie dann auch noch von Carmella abgelenkt werden, um zu verlieren. Ein riesiger Schwachsinn.

Jinder Mahal vs. Randy Orton war garnicht übel. Leider ohne neue Idee, Randy verliert wie schon beim letzten Mal, weil er die Singh Brüder vermoppt und sich nicht auf den Kampf konzentriert. Match gut, Finish schwach - es zieht sich ein Muster durch.

Maria Kanellis Comeback - Hab ich bei RoH nicht verfolgt, früher konnte die nix - Vielleicht ist es ja jetzt besser geworden? Ich vermute aber einen 2monatigen Run und danach Vergessen wie bei Mickie James.

Breezango Promo war sehr gut, langsam haben sie mich überzeugt. Leider sind Ascension kein ernstzunehmender Gegner für irgendjemanden, da ihre Aufgabe ist, für Jobber zu jobben. Das Match war zu kurz, um reinzukommen.

MitB der Herren war vom Matchverlauf her OK. Ich glaube, dass man Nakamura rausgenommen hat, weil man ihm diese Art von Match noch nicht zutraut - Immerhin gab es mit dem Exploder-Suplex mal einen richtigen Wrestling-Move von ihm. Owens, Styles und Zayn mit Wahnsinns-Leistungen, Ziggy war auch mal wieder da und der hässliche farblose Bengel nimmt den Koffer mit. Das Finish war OK bis gut, Corbin verstehe ich aber immernoch nicht.

Insgesamt gebe ich mal ne 3. Die Matchqualität wußte zu gefallen, es stehen aber scheinbar leider keine fähigen Writer für Storylines oder Charaktere zur Verfügung.
Die Hallentechnik möchte ich nochmal positiv unterstreichen - Hier setzt WWE Maßstäbe!
Vemperor
13.06.2017 12:11 Uhr
WWE RAW #1255 (12. Juni 2017)
Ich gucke ja keine Weeklies, vielleicht kann mir jemand verraten, worum es in der Fehde Crews/Kalisto überhaupt geht? Die beiden wrestlen gefühlt jede Woche ein paar Minuten gegeneinander, als ich sie das letzte Mal gesehen habe waren noch beide Face...

Und warum zum Teufel wrestlet The Miz zusammen mit einem Typen im Bärenkostüm? Gabs da wenigstens irgendeine Erklärung für?
Vemperor
07.06.2017 14:59 Uhr
vergab Note 2
Marcel Barthel
Ich bin sehr gespannt, was Axel bei WWE auf die Beine stellen kann.

In seiner Tag Team & Solo Face-Phase war Axel richtig gut, tolles technisches Wrestling auf gehobenem Niveau und seinerzeit mit breit gefächertem Moveset. Das letzte wXw Jahr mit seinem Heelturn und Championship-Run fand ich ihn dann leider sehr mau, der Mann ist als Face erheblich stärker. Das ist so selten, dass man es nutzen sollte, auch wenn man ihn optisch durchaus zum "Evil German" kostümieren kann.

Wenn er es hinbekommt, gute englische Promos zu halten, kann richtig was aus ihm werden. Ansonsten denke ich, wird er irgendwo im Tag Team Bereich seine Endstation finden.
Vemperor
29.05.2017 14:19 Uhr
vergab Note 4
WWE NXT #379 (24. Mai 2017)
Besser spät als nie:
Aus meiner Sicht eine sehr schlechte Show, da es nur drei Jobber-Matches zu sehen gab.

Aleister Black vs Curt Hawkins
Es sollte sich so anfühlen, als ob sich Black nach oben arbeitet, Hawkins ist allerdings genauso ein Jobber wie die Opfer der letzten Ausgaben. Die Einführung von Black muss jetzt mal beendet werden, sonst läuft er sich tot. Er braucht keine weiteren Matches in denen er seine (zugegebenermaßen perfekt sitzenden) Sequezen abspielt sondern eine konkrete Ambition und einen passenden Fehdengegner. Theoretisch würde SANity passen (wenn man als gegeben nimmt, dass Tommy Face sein soll), dann aber besser gegen Kilian Dain als schon wieder Eric Young persönlich zu opfern...

Velveteen Dream vs. Wurst
Schließe mich dem Teil der Vorposter an, die schrieben, dass das Gimmick zum Scheitern verurteilt ist, denn das ist es. Er wird als Heel floppen, dann Face turnen, nochmal floppen und ein neues Gimmick bekommen - Hoffe ich zumindest für ihn. Es geht dabei garnicht um homosexuell oder nicht, es ist einfach ein Gimmick aus den 80ern und im ersten Promo-Duell frage ich mich, wie er das auf nicht-lächerliche Weise verkaufen soll. Goldust als Mentor könnte ihn vielleicht retten?! :)

Drew McIntyre vs Wesley Blake (a.k.a. "einer von den beiden farblosen Typen, die mal Tag Team Champs waren")
Es war sogar ein solides Wrestling-Match aber auch hier war der Sieger im Vorfeld zu 100% klar. Ich habe im Grunde Garnichts gegen solche Aufbaumatches, um neue Leute zu pushen - Aktuell ist mir das aber einfach zu viel... McIntyre könnte aus meiner Sicht der Mann sein, der zum Jahresende Bobby Roode vom Thron stößt, ich hoffe, man hält den Aufbau kurz - immerhin ist er doch ein alter Bekannter.
Vemperor
24.05.2017 15:42 Uhr
WWE SmackDown Live #928 (23. Mai 2017)
Das Money in the Bank Match hat Potenzial zur Großartigkeit. Ich kann Corbin nicht ausstehen, der ist (vielleicht neben Ziggy) aber auch der unwahrscheinlichste Sieger. Bin gespannt, wie Nakamura sich in so einem Match präsentieren wird - bisher hat er mich nicht überzeugen können, aber vielleicht kommt ja hier der denkwürdige Moment, auf den ich warte seit er bei NXT angefangen hat. :)
Ansonsten wirkt Smackdown irgendwie unentschlossen:
Tag Teams klingt nach Warteschleife. Die unterlegenen No. 1 Contender vom PPV werden nochmal abgefertigt, der Rest trägt ein unwichtiges Multimen-Darkmatch aus.
-Frauen das selbe. Beim PPV schon nur ein Präsenztermin für das ganze weibliche Roster, diesmal wieder ein unwichtiges Tag Team Match. Vielleicht kommt nächste Woche mal wieder Zug rein, wenn eine Contenderin feststeht. Ich befürchte fast, dass es Carmella werden könnte...
-Die US Title Leute kloppen sich um den World Title, der US Title wird also bei MitB nicht verteidigt und es scheint sich auch niemand für ihn zu interessieren.
-Bei Mahal freue ich mich einfach darauf, zu sehen, wie es weiter geht. Sollte Orton einfach das Rematch gewinnen, war der ganze Upset nur heiße Luft und der "indische Markt" wird kaum beeinflusst werden. Entsprechend glaube ich, dass er den Titel behält, aber was dann? Er braucht eigentlich einen Face Main Eventer als Gegner, bei dem man glaubwürdig verkaufen kann, dass er gegen Mahal verlieren könnte. Oder eine Dreiecksfehde, in der er von den Konflikten der anderen profitiert. Es ist alles so erfrischend offen - Ich bin total pro Mahal gerade. :)
Vemperor
21.05.2017 14:24 Uhr
vergab Note 1
WWE NXT TakeOver: Chicago (20. Mai 2017)
Richtig starke Show.

-Roderick Strong vs. Eric Young hatte es als einziges Non-Title Match schwer auf der Card, hat aber gut unterhalten. Strong ist aus meiner Sicht der nächste challenger für Roode, ich traue ihm sogar den Titelgewinn zu.
-Tyler Bate vs. Pete Dunne war das Highlight des Abends, wenn nicht sogar das Beste, was ich in den letzten Monaten bei WWE gesehen habe. Wow! Freue mich jetzt schon auf das Rematch!
-Die Frauen waren gut, allmählich zieht Asuka mir persönlich aber zu weit weg vom Rest des Teilnehmerfeldes. Wenn sie jetzt irgendwann mal verlieren soll, frage ich mich gegen wen?
-Roode/Itami gefällt mir wegen Itamis abwechslungsreicherem Moveset im Ring erheblich besser als Roode/Nakamura, auch wenn er nicht so schön zum Ring kommen kann ;). Itami war aber noch kein richtiger Anwärter auf den Titel, alles andere als eine Verteidigung wäre sehr strange gewesen. Einige potenzielle neue Herausforderer stehen schon in den Startlöchern - Ich denke als nächstes ist Roderick Strong dran, danach könnte ich mir schon Drew Galloway vorstellen. Allister Black braucht nch etwas Aufbau, zum Jahresende könnte er aber auch dran sein.
-AOP vs DIY war dann nochmal richtig stark und ich fands cool, dass sie das in den Main Event gebookt haben. Ich war fest von einer Verteidigung ausgegangen, am Ende war ich mir dann garnicht mehr so sicher - Gut gemacht! Ob ich Ciampas Heelturn gut finde, wird sich in den nächsten Wochen zeigen... Ich denke mal, jetzt sind Heavy Machinery dran als Contender und DIY bekriegen sich erstmal gegenseitig.
Vemperor
19.05.2017 19:42 Uhr
WWE NXT #378 (17. Mai 2017)
Das Phänomen Chris Hero... Was genau finden die Leute gut an dem?
Ich habe einen Andrade Almas gesehen, der 10 Minuten lang einen lächerlich kostümierten untrainierten Typen der NUR Elbows und Big Boots zeigen kann durch ein Match getragen hat...
Vemperor
05.05.2017 14:40 Uhr
vergab Note 2
Braun Strowman
Eine zerstörerische Diesellok walzt durch das WWE Universe und darf relativ cleane Siege gegen Roman Reigns einfahren - Wer könnte anders, als Braun dafür zu lieben? :)
Und das vor allem vor dem Hintergrund, dass der Mann vor garnicht allzu langer Zeit ohne Wrestlinghintergrund als Sidekick der Wyatt Family angefangen hat, bei dem sich das Internet einig war, dass aus ihm nichts rauszuholen ist. Heute schmeißt er Krankenwagen um und gewinnt einen PPV-Main Event.
Respekt vor der Entwicklung!
Vemperor
05.05.2017 14:31 Uhr
vergab Note 3
Hideo Itami
Ich werde nicht warm mit Hideo Itami.
Klar, der Mann ist vom Pech verfolgt: Er kommt als Top Draw aus Japan und muss sich erstmal hinter dem kurz darauf verpflichteten Finn Balor anstellen, was sein Anfangs-Momentum verpuffen lässt. Anschließend ist er eine gefühlte Ewigkeit verletzt und muss sich jetzt den Vergleich mit Nakamura gefallen lassen, der gerade erst weg ist und von vielen Fans sehr gefeiert wurde. Ein japanischer Striker ist zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt eine große Neuerung in der NXT Uppercard.
Seinen Wrestling-Stil finde ich sogar etwas besser als den von Nakamura, es wirkt alles schneller, dynamischer und abwechslungsreicher. Insgesamt nicht mein Ding, aber trotzdem das was ihn auszeichnet.
Sein ganzes Auftreten finde ich leider ziemlich belanglos. Er ist ein "japanischer Kampfsportler" ohne viel Tiefe und kommt für einen Face auch nicht besonders sympathisch rüber. Wenn er bei der breiten Masse landen will, braucht er meiner Meinung nach noch eine Überarbeitung.
Vemperor
05.05.2017 9:46 Uhr
WWE NXT #376 (3. Mai 2017)
Leider eine schwache Ausgabe, die mich ein wenig an die WWF der 80er erinnert hat:

Itami vs Reeves
Kona Reeves ist zurzeit (noch?) ein Jobber, das Match diente nur dazu, Itami wieder aufzubauen. Dieser wirkt leider relativ unsympathisch für einen Face und hat bei ähnlichem Stil nicht annähernd so viel Ausstrahlung wie Nakamura. Ich hoffe, Roderick Strong macht das Rennen, Roode vs. Itami ist praktisch die gleiche Fehde nochmal. Da Roode selbst primär ein Striker ist würde ich ihn lieber gegen jemanden mit einem etwas anderen Stil sehen.

Dain vs. Burch
Burch ist ein etwas weniger edler Jobber und das Match hatte garkeinen Sinn, war aber wenigstens ganz gut geworkt. Dain hat jetzt schon ein weit besseres Standing, als dass ihm solche Matches noch Standing bringen. War Axel Tischer eigentlich auf dem Klo oder wo war er? :-P

Heavy Machinery vs Random Guys
Drittes Jobbermatch, völlig albern zwei Super Heavyweights gegen zwei dürre Rookies zu stellen. Wie man nach diesem Match darauf kommt, dass ein Titleshot fällig wäre, ist mir unklar.

Frauen-Battle Royal
Ein wesentlicher Faktor an so einer Battle Royal ist für mich ja, dass man das Roster präsentieren kann - Ich habe mich tatsächlich für die noch unbekannteren Damen, deren Entrances und Gimmicks interessiert. Geniale Idee, genau dort eine Werbeunterbrechung einzubauen, so bleiben es für mich weiterhin unbekannte Gesichter. Eine Battle Royal per DQ zu beenden ist inkonsistenter Quatsch, tut mir leid. Dass am Ende Cross, Riot und Moon übrig bleiben war ja im Vorfeld eh klar, spannend war die Frage, wer das Rennen macht - Die bleibt nun unbeantwortet.
Was mir zwischen diesen Entscheidungen gut gefällt, ist die Gimmick-Vielfalt. Asuka als unbesiegbare Super-Championesse steigert sich immer weiter in ihren Größenwahn, Cross als psychopathisches Mitglied eines funktionierenden Stables, Riot als aufgedrehter Schläger-Punk,...

3 Jobbermatches, ein langes und zähes Segment um Roderick Strong, eine schwach gebookte Battle Royal - Auch bei NXT gibt es mal Ausfälle. ;)
Vemperor
02.05.2017 11:08 Uhr
WWE NXT #375 (26. April 2017)
Zwar schon ein paar Tage her, aber trotzdem:
-McIntyre freut mich, ich hoffe, er findet gut ins Geschehen und trifft Slater und Mahal nie wieder. ;) Almas hat den Job gepachtet, Newcomer mit Pushes abzuholen, macht er aber auch gut.
-Aleister Black als Cruiserweight-Monster ist eine coole Sau. Darf man nur nicht zu lange ziehen jetzt, sowas läuft sich schnell tot. Mit dem ersten richtigen Gegner wird sich dann auch zeigen, wohin die Reise Face/Heel mäßig hingeht, schätze aber, er wird erstmal Face.
-Mit Nikki Cross vs. Ruby Riot wird verbrannte Erde aufgefegt, nachdem die Division quasi nicht mehr vorhanden ist und Asuka größer aufgebaut ist als irgendeine Gegnerin in näherer Zukunft werden kann. Die beiden Nicht-Models gefallen mir aber super, viel Wut und Wahnsinn. :)
-Bate vs. Galagher fand ich leider nur so mittel. Galaghers Stil war am Anfang noch "wow", dann "ganz witzig" und nervt mich inzwischen eher. Der Gegner muss zu viel mitspielen, die Aktionen wirken künstlich und sehr unflüssig: Die Illusion eines simulierten Kampfsportes geht verloren. Ich mag britisches Chainwrestling (William Regal, Zack Sabre, Marty Scurll, Tyler Bate,...) sehr gerne, aber was Galagher macht ist eher Ballett...
Vemperor
02.05.2017 9:03 Uhr
WWE RAW #1249 (1. Mai 2017)
Die Ambrose Nummer checke ich nicht... Verstehe ich das richtig, im Ring streiten sich alle darüber, wer den nächsten Shot auf Lesnars Titel bekommt und Ambrose kommt rein und schlägt vor, dass Sie lieber alle um SEINEN Titel kämpfen sollen? War das wenigstens logisch, wenn man es gesehen hat? :-P
Vemperor
26.04.2017 14:03 Uhr
WWE SmackDown Live #924 (25. April 2017)
Breezango und Mahal gleichzeitig als Contender auf Titelgürtel ist echt mutig, finde ich aber prinzipiell gut. Man muss weg von dieser extremen Undercard-Situation, es gibt zu viele Worker, die trotz Talent völlig belanglos sind. Den Aufbau muss der Smark jetzt aber auch mal akzeptieren, man darf meiner Meinung nach nicht bis in alle Ewigkeiten Mahal nicht akzeptieren, wenn jetzt versucht wird, ihn nach langen schmachvollen Jahren jetzt sinnvoll zu booken.

Thema Merchandise: Wir waren live bei Wrestlemania und ich wollte mir Shirts von Cesaro, The Miz und/oder Bray Wyatt (vor der Show World Champion!) kaufen. Gab es nirgendwo. Dafür an jedem Stand Cena, Reigns, Rollins, Undertaker, New Day, 2-3 andere (variierte nach Stand) und allgemeines Veranstaltungs-Merch. Total eigenartig, dass diese Shirts dann am meisten verkauft werden...
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
In Kanada liegt die Heimat einer der größten Familien des Wrestlingsports, dort ist auch der legendäre Dungeon beheimatet. Stu Hart bildete in seiner harten Schule unzählige Stars aus, darunter auch viele seiner Söhne. Große Erfolge wie jene von Bret "Hitman" Hart und schwere Schicksalsschläge wie der Unfalltod von Owen Hart lassen unsere Kolumne Family Tradition zu einem einzigartigen Abriss der Geschichte der Harts werden. Tretet ein in die Welt des pinken Ahornblattes bei Genickbruch! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In 11 vor Sarkasmus triefenden Episoden philosophierte Genickbruchs hauseigener Kritiker Sudel-Axel unter Zuhilfenahme verschiedener Quellen über allerlei Bizarres und Katastrophales aus der Wrestlingwelt. In den Ausgaben des schwarzen Kanals könnt ihr nachlesen, was er damals an der Wrestlingwelt zu mokieren hatte und findet vielleicht einige Parallelen zu aktuellen Ereignissen. Viel Spaß! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Eine haarige Sache haben wir bei Genickbruch auf die Beine gestellt, nämlich eine Datenbank zu Hair Matches. Intensive Fehden werden oft auf diese Art zu Ende geführt, wenn der unterlegene Recke durch das Abschneiden der Haartracht gedemütigt wird und sich in der Folge nur ungern beim Sieger blicken lässt. Besonders verbreitet sind Hair Matches in Mexiko, aber auch in den Big Four kam es in der Vergangenheit zu dieser Stipulation, sogar ganz ohne Beteiligung von Brutus Beefcake. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)