Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

393.987 Shows4.975 Titel1.530 Ligen29.351 Biografien9.407 Teams und Stables4.148 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Die Meinungsmacher

Seit Anfang April 2008 haben die User von Genickbruch die Möglichkeit, ihre Meinungen zu Wrestlern und Veranstaltungen im Biografie- und Veranstaltungsarchiv mitzuteilen und Noten zu vergeben. Seitdem wurden 37.730 Kommentare abgegeben und 492.081 Zensuren verteilt. Hier findet ihr eine umfangreiche Übersicht über alles, was Genickbruchs Meinungsmacher verzapft haben.
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | andere

Rene
MeinungsbilanzRene schrieb 45 Wortkommentare.
TippspieleRene nahm bisher an 4 Tippspielen teil. Dabei gelang es Rene, insgesamt 120 Punkte einzuheimsen. Davon holte Rene 105 Punkte bei 3 Teilnahmen im Bereich WWE und 15 Punkte bei 1 Teilnahme im Bereich Puroresu.
BoardhellRene schrieb 65 Beiträge in Genickbruchs Diskussionsforum, dem Boardhell.

Notenspiegel Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5 Note 6 Schnitt
Wrestler15421021.88
Tag Teams1000001.00
Stables1000001.00
Shows6220001.60
Ligen1000001.00

Meinungen
Wrestler
Tag Teams
Stables
Shows
Ligen

Meinungsliste
Rene
10.02.2018 23:19 Uhr
NJPW The New Beginning 2018 in Osaka (10. Februar 2018)
Mysterio gegen Liger? Welches Jahr haben wir? 1996?
Spaß beiseite, interessant, hat sich NJPW noch einen Ex-WWE Star rangeholt. Auch wenn ich ihn nicht zwingend gegen Liger antreten lassen würde. Beide sind mittlerweile nicht mehr das was sie mal waren, wobei (ich kann es leider nur bei ihm bewerten, da ich Liger nach seiner Blütezeit nicht mehr wirklich verfolgt habe) Rey ja noch ein gutes Match und zahlreiche Moves zeigen kann. Ich verstehe den Anspruch auf Nostalgie (ich meine puh, 22 Jahre ist schon ne lange Zeit, grade in der Wrestlingwelt), aber man hätte Rey auch gegen einen aufstrebenden neuen Highfligher stellen können (nicht das ich mich beschwere).
Rene
01.02.2018 23:07 Uhr
vergab Note 3
Roman Reigns
Achja, das Phänomen Roman Reigns.
Schon eine interessante Geschichte. Zusammen mit the Shield haben zwar schon viele erkannt, dass er der unbegabteste/ unerfahrenste der Drei war, jedoch war er zur damaligen Zeit ziemlich over und solche Dinge wie den Bruch des Rekords für die meisten Eliminationen scheint ihm damals niemand übel genommen zu haben.
Fest steht: Ja er hat zu viel, zu schnell zugesagt bekommen. Dennoch finde ich, dass dieser Hass overhyped war. Roman ist nicht der beste im Ring, dass stimmt, aber er ist keine 5 im Ring wert. Ebenso wenig kann der Mann schon reden, nur sind seine Promos eben nicht die besten.
Das einzige, womit ich hier allerdings kein bisschen konform gehen kann, ist, dass er kein Charisma haben soll. Das hat man vor dem Zerbrechen von the Shield ja relativ gut betrachten können, wie Over er damals war.

Ich halte auch immer noch daran fest, entweder man versucht die Interesse an seinem Charakter durch einen Heelturn zu erhöhen (der wenn möglich auch seinen Stablekollegen nach diesem Fiasko von einer Shield Wiedervereinigung was bringt) oder man setzt ihn in der Upper-Midcard ein, wo er meiner Meinung nach auch eher hingehören würde.
Man hat einfach vieles Falsch gemacht mit ihm. Zu vieles. Dennoch scheint er ja zumindest Backstage eine Anführerpersönlichkeit zu sein. Und nur weil er das "Golden Posterchild"-Ticket von VKM persönlich gezogen hat sollte man trotzdem keine derart aggressiven Anschuldigungen gegen ihn in den Raum werfen. Seine Promos - gescripted , sein Moveset - vorgegeben, sein Charakter - vorgegeben, die Storys - vorgegeben. Für mich ist dieser Hass einfach größtenteils so: Eine Sache die uns schon sehr lange bei WWE stört hat es nicht durch das "Mainstream"-Publikum geschafft, jetzt wird der Hass auf diese Sache auf einen Mann projeziert: Roman Reigns.
Klar. Roman selbst ist nicht der beste Wrestler oder Redner oder auch nur eine gutes Gimmick. Aber dieser enorme, teilweise schockierende Hass war ihm gegenüber nicht so richtig gerechtfertigt und viele haben bereits viel zu früh mit ihm abgeschlossen.
Ich erhoffe mir bei ihm einfach, dass WWE irgenwann einen Heelturn in betracht zieht und wenn es nur als Übergang ist, andere Top-Stars haben mehr Face-Potential als sein Charakter, zumindest momentan. Man kann ja auch gern eine Art "Reallife"-Story machen, von wegen "Ich hab euch immer versucht alles zu geben, trotzdem wurde ich jedes mal ausgebuht. Jetzt reicht es mir, ich werde jeden eurer Lieblinge zu Kleinholz verarbeiten, anstatt einfach nur besser zu sein als sie.". Einfach etwas von dem Hass der gegen ihn geschoben wird auch ausnutzen, hätte man zwar auch schon viel früher machen sollen (Face Rollins vs. Heel Reigns) aber naja. Bei der WWE kriegt wohl kaum jemand noch das, was er wirklich will.
Rene
31.01.2018 23:52 Uhr
WWE 205 Live #62 (30. Januar 2018)
@namenlos53 wenn ich mich richtig erinnere sagte er, dass der neue GM die Situation rund um den CW Title aufklären wird, nicht Enzo Amore selbst. Ich sehe auch kein Problem darin, WWE ist nunmal mittlerweile Kinderfreundlich und es gab viele Enzo Fans unter den jüngeren Zuschauen (die nicht unbedingt das von seinem Verhalten wissen, was wir über ihn so gelesen haben).
Da muss es echt nicht sein auf einmal raus zu hauen, dass Enzo eine Dame sexuell belästigt haben soll, sie unter Drogen gesetzt haben soll und sie letztendlich vergewaltigt hätte. Außerdem dürfte die WWE das gar nicht, da der Fall noch am laufen ist und noch gar nichts in die Richtung feststeht. Und öffentlich im Fernsehen zu verkünden, dass ein ehemaliger Angestellter wegen einer Straftat gefeuert wurde geht auch etwas zu weit. Wahrheit hin oder her, letztendlich macht es ja gar keinen Unterschied. Mit totschweigen hat das in meinen Augen auch eher weniger zu tun, es wäre eher Geschmacklos sowas so laut zu verkünden.
Es wurden sowieso nie wirklich Gründe für Entlassungen lauthals im Fernsehen verkündet, wieso damit jetzt anfangen...

@loose
Sehe ich genau so. Bate ist so ein toller Wrestler und das in seinem Alter (der Herr ist kein Jahr älter als ich). Noch so viel Platz nach oben und noch so viel zu formen und dann in der ersten Runde des Turniers rausfliegen zu lassen. Weeehe ich sehe meinen Pete Dunne nicht im Turnier, dann werd ich sauer. Den sollten sie auch mal wieder auftreten lassen.
Rene
30.01.2018 18:50 Uhr
vergab Note 1
Ronda Rousey
@Ric Flar:
Das ergibt keinen Sinn. Absolut nicht. Eine Fighterin ist ernst zunehmen wegen ihren Fähigkeiten, nicht wegen ihres Jobs. Klar gibt es einen gravierenden Unterschied zwischen MMA und Wrestling, dass sie jetzt bei WWE ist ändert jedoch absolut nichts an ihren Leistungen.
Viele Wrestler sind ernstzunehmende Kämpfer, Haku reicht als Beispiel schon aus. Der Job als Wrestler bedeutet nicht, dass sie auf einmal nicht mehr Kämpfen können...
Rene
29.01.2018 8:04 Uhr
WWE Royal Rumble 2018 (28. Januar 2018)
@Carolus Rex:
Na Gut, ich denke mal, dass sich da einfach die Geister spalten. Natürlich kommt es für mich auch etwas auf die Zufriedenheit nach der Show an, aber ich wage mal zu behaupten, dass eine 5 (beziehungsweise eine 6) etwas zu hoch gegriffen ist.
In meinen Augen sind das Noten für eine durch und durch mangelhafte Show. Du hast selbst gesagt, dass es einige wirklich Gute Matches und Spots gab. In meinen Augen hätte es auch bessere Gewinner geben können (Balor beim Mens Rumble D: ) aber für mich hat die WWE diesesmal nicht so viel falsch gemacht. Klar Shinsuke war jetzt nicht unbedingt so gut aufgebaut für den Rumble, Asuka hingegen war meiner Meinung nach die einzige logische Wahl. Allerdings stört es mich nicht unbedingt, wenn Leute Noten geben und es Begründen. Dann kann ich zumindest versuchen ihre Meinung zu verstehen.
Leute die hingegen sofort eine 5 oder eine 6 verteilen ohne ihren Standpunkt klar zu stellen verstehe ich einfach nicht. Entweder es ist einfach nur purer Hass auf die WWE, Groll oder eben in seltenen Fällen eine halbwegs logische Erklärung.
Allein schon das Ende des Rumbles war für mich großes Kino. Die alte Generation gegen die Neue. Cena, Reigns und Nakamura im Ring, die große Nervenschlacht: Wer wäre der schlimmere Sieger? Wer wird gewinnen? Alter Herr? Überpushter Samoaner? Bisher schlecht genutzter Japaner? Puuuh. Ich hab mitgezittert bis zum Ende.

Die Einzige wirklich große Kritik nach meiner Meinung war, wie sie Ziggler genutzt haben. Das fand ich einfach nutzlos. Da wär mir ein Jake "The Snake" als Feel Good Moment lieber gewesen. Erst gibt er den US-Tite auf. Dann ist er weg. Dann kommt er als Nummer 30 raus und fliegt nach ein paar Minuten komplett belanglos wieder hinaus. Das will einfach nicht in meinen Kopf gehen.

Ich nehme mal an, dass es beim Rumble immer Leute geben wird, die etwas gegen den Sieger haben. Da ist nichts zu ändern. Ich fand es immerhin schon einmal gut, wie sie einige der Leute verkauft haben (Balor, Rusev). Wer wäre denn dein Favorit gewesen?
Rene
29.01.2018 8:00 Uhr
WWE Royal Rumble 2018 (28. Januar 2018)
@Carolus Rex:
Na Gut, ich denke mal, dass sich da einfach die Geister spalten. Natürlich kommt es für mich auch etwas auf die Zufriedenheit nach der Show an, aber ich wage mal zu behaupten, dass eine 5 (beziehungsweise eine 6) etwas zu hoch gegriffen ist.
In meinen Augen sind das Noten für eine durch und durch mangelhafte Show. Du hast selbst gesagt, dass es einige wirklich Gute Matches und Spots gab. In meinen Augen hätte es auch bessere Gewinner geben können (Balor beim Mens Rumble D: ) aber für mich hat die WWE diesesmal nicht so viel falsch gemacht. Klar Shinsuke war jetzt nicht unbedingt so gut aufgebaut für den Rumble, Asuka hingegen war meiner Meinung nach die einzige logische Wahl. Allerdings stört es mich nicht unbedingt, wenn Leute Noten geben und es Begründen. Dann kann ich zumindest versuchen ihre Meinung zu verstehen.
Leute die hingegen sofort eine 5 oder eine 6 verteilen ohne ihren Standpunkt klar zu stellen verstehe ich einfach nicht. Entweder es ist einfach nur purer Hass auf die WWE, Groll oder eben in seltenen Fällen eine halbwegs logische Erklärung.
Allein schon das Ende des Rumbles war für mich großes Kino. Die alte Generation gegen die Neue. Cena, Reigns und Nakamura im Ring, die große Nervenschlacht: Wer wäre der schlimmere Sieger? Wer wird gewinnen? Alter Herr? Überpushter Samoaner? Bisher schlecht genutzter Japaner? Puuuh. Ich hab mitgezittert bis zum Ende.

Die Einzige wirklich große Kritik nach meiner Meinung war, wie sie Ziggler genutzt haben. Das fand ich einfach nutzlos. Da wär mir ein Jake "The Snake" als Feel Good Moment lieber gewesen. Erst gibt er den US-Tite auf. Dann ist er weg. Dann kommt er als Nummer 30 raus und fliegt nach ein paar Minuten komplett belanglos wieder hinaus. Das will einfach nicht in meinen Kopf gehen.

Ich nehme mal an, dass es beim Rumble immer Leute geben wird, die etwas gegen den Sieger haben. Da ist nichts zu ändern. Ich fand es immerhin schon einmal gut, wie sie einige der Leute verkauft haben (Balor, Rusev). Wer wäre denn dein Favorit gewesen?
Rene
29.01.2018 6:02 Uhr
WWE Royal Rumble 2018 (28. Januar 2018)
Und einmal mehr frage ich mich, wie Leute bei so einem Event fünfen verteilen können. Tze tze tze.

Auch wenn die Positionierung der Matches auf mich etwas seltsam gewirkt haben hat mich das Rumble dieses Jahr gut unterhalten. Das Womens Royal Rumble war besser als ich es erwartet habe und mit Shinsuke und Asuka hat man doch 2 Wrestlemania Matches auf die man sich freuen kann!
Klar, es gab mehr als genug Chancen feuchte Fanträume zu erfüllen und ooooh nein, was für eine Enttäuschung. Kenny war nicht da. Trotzdem, die Show war deutlich mehr als eine 5!
Nicht dass es das beste Rumble aller Zeiten war, aber ich muss ehrlich sagen, dass ich beispielsweise das Endsegement im Mens Rumble Herzzerreißend fand. Hatte wirklich gedacht Roman macht das,..
Rene
28.01.2018 14:52 Uhr
NJPW The New Beginning 2018 in Sapporo ~ 2 Sapporo Snow Battles - Day 2 (28. Januar 2018)
Man fliegt mindesten 19 1/2 Stunden von Sapporo nach Philadelphia.
Allerdings bezweifle ich, dass das Segement ein Abschied von NJPW war. Kann man allerdings so oder so sehen. Mein erster Gedanke war, wenn sie wirklich vor hätten Kenny zu verabschieden hätte das anders ausgesehen. Die Umarmung mit Kota Ibushi sah für mich eher nach der Einleitung einer neuen Story aus, als nach dem Ende der Story von Kenny in Japan.
Auch ob das jetzt wirklich ein kompletter Split war, bleibt abzuwarten. Die Leute im Ring waren ja nicht der gesamte BC, sondern eher der Cast von BTE. Und wenn man sich die Youtube Series ansieht, dann war ein Split zwischen Cody und Kenny ja schon abzusehen. Auch wenn ich nicht gedacht hätte, dass das ganze so früh kommt.
Da heißt es wohl leider nichts anderes als abwarten und Tee trinken.
Wenn der Angle eine Fehde zwischen Kenny und Cody einleiten soll, die in einem Match bei All In endet, dann kommt das doch etwas früh. Dauert ja doch noch etwas bis dahin.
Auf der Anderen Seite kann man Ibushis Run In und der Hug it out am Ende natürlich auch als Feel Good Moment für den Abschied sehen und das BC Segement als Notlösung in der Eile einen neuen Anführer in Cody zu setzen.

Und um ehrlich zu sein, ich hätte mit Cody als Anführer absolut kein Problem, nachdem er in den Indys so aufgeblüht ist.
Rene
28.01.2018 5:31 Uhr
vergab Note 1
WWE NXT TakeOver: Philadelphia (27. Januar 2018)
Wie man dieser Show eine 4 geben kann, muss man mir erst einmal erklären.
Rene
23.01.2018 15:22 Uhr
vergab Note 2
WWE RAW #1287 - 25th Anniversary Show (22. Januar 2018)
Ich verstehe die Leute nicht, die ohne auch nur etwas zu Begründen eine 5 oder gar eine 6 geben. Ich weiß ja das es momentan von vielen Wrestlingfans als "cool" angesehen wird, WWE aus Prinzip zu hassen, aber das ist komplett unbegründet.
Ich meine klar, ich habe auch eventuell etwas mehr erwartet nach dem Hype. Aber man muss bedenken, auch wenn das jetzt eine Anniversary Show war, war es trotzdem eine Weekly Ausgabe. Und dafür war es schon sehr stark.

Aber heey, Vince McMahon ist seniel, die WWE ist langweilig und das einzig gute, dass es im Wrestling noch gibt heißt Kenny Omega oder kommt aus Japan, wa..
Rene
05.01.2018 3:17 Uhr
NJPW Wrestle Kingdom 12 in Tokyo Dome (4. Januar 2018)
Tolle Show.
Die beste die ich seit langem gesehen habe.

Allerdings sehe ich eine Kritik. Nicht mal an der Qualität der Matches oder des Entertainments!

Ich bin ein großer Fan Okadas. Jedoch muss ich Creed recht geben, falscher Sieger.
Natürlich bauen sie mit ihrem Golden Boy einen neuen Ace auf! Und wenn es jemand verdient hat, dann Okada. Allerdings hat er so vieles mit seinem Momentanen Titelrun geschafft. Alles was bleibt ist der Verteidigungsrekord. Aber die Tatsache, dass er den Rekord des längsten Titelruns bereits in der Tasche hat, jedoch nicht den Rekord der meisten Verteidigungen hätte man vorher bedenken sollen, wenn man es zum größten Run in der Geschichte der Liga hätte aufbauen wollen.
An WK 12 hätte jedoch Naito siegen sollen. Der Kerl ist komplett over und hat sich den großen Run mittlerweile mal verdient! Es wäre nicht nur ein Feelgood Moment sondern auch eine besseres Fundament für weiteres Booking.
Ich will nicht sagen, dass Okada nicht Champ sein sollen, aber alles muss einmal ein passendes Ende haben.

Selbstredend lässt sich natürlich auch argumentieren, dass man aus dieser Titelverteidigung etwas machen kann.
Naito der sich dran festbeißt und den Titel doch noch holt.
Ein neuer Herausforderer der sich den Titel holt oder ebenfalls gegen Okada verliert.
Die Frage wäre natürlich wer wäre der nächste Herausforderer?

Das ist allerdings noch eine Sache. NJPW hat es geschafft dafür zu sorgen das es mir, trotz meiner Meinung nach falschem Booking, unglaublich viel Bock auf die nächsten Shows gemacht hat!

Ansonsten Astrein.
So viel Talent in einer Show, da fehlen einem fast die Worte...

Ich muss Creed allerdings recht geben, da waren einige Momente beim Jericho vs. Omega Match die etwas stolprig waren. Trotzdem ein tolles Match und eine erstaunliche Leistung seitens Jericho.
@Gnoramon ich glaube das ist eine dieser Sachen die wir nicht erfahren werden.. die Kommentatoren haben es natürlich so gesellt, als ob es absicht war, mich hat es allerdings auch etwas stutzig gemacht. Der Bladejob war auch mehr als naja. Habe fast gedacht Omega hätte es sich erst Minuten nach dem Spot zugefügt bevor ich mir das ganze noch einmal angesehen habe.
Rene
31.12.2017 3:24 Uhr
Rich Swann
Ja, mann muss dem Politik und Soziologie Studenten auf keinen Fall mit Statistiken kommen, erst gar nicht versuchen ;)

Gebe dir recht Dark-Crow, in jedem deiner Punkte. Nur würde ich gerne noch eine Sache einwerfen.
1. Man sieht das übrigens in vielen Promotions. Ring of Honor, der einzige farbige World Champ war Lethal. NJPW es gab nur sehr wenige nicht japanische World Champions.
2. Vince hier so als Rassisten und unmoralischen Menschen hinzustellen geht etwas zu weit. Und meine Meinungen hatten nichts mit Kindheitserinnerung oder Schön Rederei zu tun. Die WWE hat viele farbige angestellte, hatte viele farbige Champions und wenn man es so will, viele farbische Angestellte. So einfach ist das, wenn die WWE rassistisch wäre, wieso überhaupt erst Afro Amerikaner anstellen? Wieso überhaupt the Rock oder The New Day pushen?
3. Man kann in jedem Sport jemanden zurückhalten. Das sieht man alleine schon daran, dass zahlreiche Sportler die beispielsweise Homosexuell sind, dies nicht veröffentlichen aus Angst das es ihre Karriere beenden könnte. Und das man überhaupt farbige im Sport zugelassen hat, war damals eine große Sache. Also man kann ein Homerun Wunder zurückhalten und auch die genannten farbigen Boxer hätte man nie im Sport zulassen können. Einer der genannten Boxer, Muhammed Ali, wurde sogar ein heftiger Karrieredämpfer verpasst aufgrund politischer Meinungen.

Die WWE ist nicht die bunte Welt in der man sich wünscht zu leben. Wrestling an sich nicht.
Aber alles böse bei Vince zu suchen, oder der WWE im größeren Sinne, ist nicht das Wahre.

Richard Swann war Cruiserweight Champion. Der größte Titel seines Rosters. Er war (halbwegs) beliebt bei den Fans und die einschränkungen seines Movesets haben ihn wohl eher zurück gehalten als die Farbe seiner Haut oder sein Gimmick. Und letztendlich muss man doch sagen, dass es Swann selbst war, der sich hier zurückgehalten hat.
Rene
29.12.2017 16:53 Uhr
Rich Swann
Klar, Worldheavyweight Title ist nicht gleich WWE Titel, aber wenn man in betracht zieht, dass es durchaus nicht weiße Champions gab sind diese Anschuldigungen etwas hochgegriffen.
Und "nur schwarz und nur halb Samoaner"? Was?
Wir haben im momentanen Titelgeschehen eine Menge nicht amerikanische/nicht weiße Wrestler. Wir haben viele nicht tanzende Afroamerikaner, und viel tanzende nicht Afroamerikaner. Diese Tänzergimmicks werden ja langsam zu einem WWE Klischee.
Und wen sucht sich die WWE als nächstes Top Face der Company? Samoaner. Ich weiß nicht schwarz, aber ich sehe keinen großen Sinn dahinter der WWE schlechten Umgang mit schwarzen Talents unterzuschieben, was in eine böse Richtung geht, aber zu ignorieren, dass wir schon einen arabischen Champion hatten. Ein, zwei Mexikaner. Und zahlreich ernst gemeinte WWE Hall of Famer.
Wrestling war eine der ersten "Sportarten" die die Farbbarriere durchbrochen haben, noch vor Baseball.
Und wenn wir uns die Womensdivison ansehen, haben wir gleich 2 Championess (Naomi und Sasha) und eine NXT Championess die farbig sind. Und ich weiß, dass Female Wrestling in der WWE kaum was gegen den tollen Championchip darstellt.
Rene
16.12.2017 21:01 Uhr
vergab Note 1
ROH Final Battle 2017 (15. Dezember 2017)
Wow, echt Klasse was ROH da wieder mal zusammen gestellt hat.
Bei dem Match Taven vs Ospreay kann ich nur zustimmen, großes Feuerwerk!
Das Tag Team Match war für mich auch ein großes Highlight. Die Beweglichkeit die War Machine gezeigt hat war, in Betracht ihres Körperbaus, absolut unglaublich. Hat mich wirklich sprachlos gemacht.
Briscoes vs Bubba/Dreamer war ein ansehliches, brutales Match. Ganz so wie ein Streetfight sein muss, vor allem aber Props an Bubba den Pin einzustecken und die "neuen" over zu bringen. Grade wenn man bedenkt, dass es sein (wahrscheinlich) letztes Match ist.
Das 6 Man Tag Team Match war wie immer klasse, nicht nur von Seiten der Hung Bucks, Flip Gordon ist einfach wow. Macht seinen Namen alle Ehre.
Das Main Event war stark, das Ergebnis hat mich jedoch überrascht, grade wenn man Codys Wrestle Kingdom Match demnächst betrachtet. Wird dann wohl als Non Title Match stattfinden.

Der Rest war mittelmäßig bis gut.
Codys neuer Look hat mich ebenfalls überrascht. Ist aber mal was neues und ein schöner Tribut an seinen Vater.
Rene
27.09.2017 16:31 Uhr
WWE SmackDown Live #946 (26. September 2017)
Bei Smackdown muss sich definitiv etwas ändern.
Auch wenn ich anfangs nicht der größte Gegner von Mahals Titelrun war wird es langsam echt zu zäh.
Es gibt insgesamt zu wenig Wind was die Titel angeht. AJ Styles ist dabei natürlich das Sternchen des Titelpictures,
ich finde nicht unbedingt das Smackdown einen Shakeup nötig hätte, wenn man die anwesenden Stars wenigstens anständig nuten würde.
Ein Hell in the Cell Mainevent zwischen Nakamura und Styles beispielsweise würde evtl. wieder mehr Leute in die Arena und vor den Fernseher locken.
Insgesamt hat man auch mehr als genug anständige Anwärter auf den US-Titel, nicht nur Corbin und ab und zu mal the perfect 10.

Im Gegensatz dazu finde ich 205 Live aber momentan interessant.
Die Gulak Story ist nicht das beste, aber es bringt Heat und etwas mehr Story in die ganze Kiste und Amore vs Neville/ Cruiserweight finde ich persönlich interessant. Klar ist Amore ein Tiefpunkt des neuen Cruiserweight Titel, aber wenn man ihn so bewusst präsentiert ist es was Anderes.
Rene
26.09.2017 13:39 Uhr
WWE RAW #1270 (25. September 2017)
Ich für meinen Teil verstehe diesen Hass auf Enzo nicht, den viele Smarks haben.
Man muss nicht drüber reden das er nicht der beste Wrestler ist. Das sieht man jedes mal wenn er den Ring betritt. Aber hey, er ist gut am Mic, egal ob einen seine Catchphrases gefallen oder nicht, dass muss man zugeben.

Das 2017 von einem Totalausfall die Rede ist, wenn man daran denkt das der letzte Träger des ersten WWE Cruiserweight Championchip Hornswoggle war ist schon etwas hinterfragungs würdig.
Ich glaube die ganzen Backstage Storys und Berichte über sein Heat in der Company haben einige zu sehr auf seine Performence übertragen.
Ich persönlich bin auch kein Fan davon, dass er den Titel gewonnen hat, und natürlich hat er ihn nicht wegen seinen In-Ring Fähigkeiten gewonnen (was natürlich ein großer Unterschied zu dem was wir seit dem Cruiserweight Turnier gesehen haben) aber ich weiß nicht warum man Enzos Verbesserung nicht eingesteht.
Und wer sich jetzt fragt "Was für eine Verbesserung?" : Sein Gimmick Wechsel. Von dem Catch-Phrase schreienden Jersey Shore Abklatsch, zu dem Zwerg der sich nur von Riesen schützen lassen kann und jetzt?
Eine Heel Promo. Abfällige Kommentare über die (reale) Verletzung seines ehemaligen Tag- Team Partners. Die Arroganz und Abfälligkeit die er gegenüber den anderen 205ern gezeigt hat.
Das ist, meiner Meinung nach, das höchste, was man mit Enzo machen kann. Ein Heel der genau so nervig ist wie der echte Enzo.

Ansonsten war Raw wirklich eher durchschnittlich, mit Ausnahme von Mickie James.
Insgesamt würde ich dem ganzen eine 3 geben.

Zu Miztourage vs The Shield muss ich sagen, dass ist das beste was sie momentan machen können. So schnell wie man The Shield anscheinend komplett wieder zurückholen will, brauch man einen Gegner auf den sich die Fans gut einlassen würden. Heels die die Jungs over bringen können. Bevor es dann zu weit aus interessanteren Matches kommen kann, wie beispielsweise Balor Club vs. The Shield, müssten sich solche Gruppen ersteinmal als solide Heels etablieren.
Rene
04.06.2017 2:31 Uhr
Adam Blampied
Ich weiß nicht, ob ich für diese Aktion Probleme kriege oder ob es im Forum (in welchem ich leider nicht aktiv bin) schon einen Thread dazu gibt. ABER das hier liegt mir am Herzen und es sollte jedem Wrestling Fan am Herzen liegen!
Deshalb werde ich hier zwei Links eingeben und hoffe, dass dies evtl zu ein paar zusätzlichen Unterschriften führt...
Ich möchte bei dieser Gelegenheit auch noch einmal daran erinnern, dass es hier nicht nur um Adam Blampieds Liga sondern um alles was mit Wrestling auf Youtube zutun hat wichtig ist!
Erste Link ist die Petition, zweiter Link ist für das YouTube Video... Wenn das hier gelöscht wird egal, aber es wäre nett wenn das irgendwie irgendwo auf Genickbruch landet, weil jedem Fan sollte es wichtig sein...
https://www.change.org/p/google-inc-youtube-remove-wrestling-from-offensive-content-list
https://www.youtube.com/watch?v=wZre1gBtfG4
Egal ob WCPW, WWE, the Elite, Wrestling with Wregret oder sonst etwas, jeder Fan von egal welchem Wrestler oder welcher Liga und selbst von welchem YouTuber sollte sich dafür melden... danke.
Rene
27.05.2017 21:58 Uhr
vergab Note 1
Defiant Wrestling
Zu schade, dass die wöchentliche Show der Liga, WCPW Loaded, nicht weiter läuft. Sehe ich echt als Problem, mir ist klar bei vielen sind Wrestling YouTuber verpöhnt, aber das mit der neuen Regelung auf YouTube ist echt ein Problem.
Da einer (oder mehrere, je nachdem ob man The whole f´n show glauben will) Hassreden geschwungen haben und Sponsoren abgesprungen sind hat man alle Videos die mit Wrestling zu tun haben weniger Werbung zugestellt und damit natürlich auch weniger Geld.
WCPW, die viele ihrer Show komplett kostenlos auf Youtube stellen, haben darunter natürlich sehr zu leiden, aber eben auch alle Anderen Wrestling bezogenen Channels (wobei ich mir bei WWE nicht ganz sicher bin). Das ist natürlich nicht nur für YouTuber sondern eben auch für Wrestler und kleiner Ligen extrem unschön. Eine Millionen Views und man bekommt gerade einmal 43 Pfund... Wenn ich da bspw. an den "The Elite" Channel von den Bucky und Kenny Omega denke, dann regt mich das einfach nur auf.
Mir hat vor allem eine europäische Liga gefallen, die eine kostenlose wöchentliche Show mit so vielen Namen geboten hat. Und da waren mir auch die Kommentaren der ersten Shows von WCPW komplett egal. Die Matches die geboten wurden waren echt klasse! Sogar der ROH Titel wurde mehrfach verteidigt, auch wenn klar war das er außerhalb von ROH nicht wechseln würde, war es trotzdem ein kleiner Leckerbissen der den Shows etwas prestige und bedeutung beigefügt hat!
Mir würden konstante Storys zu den PPVs extrem gefallen. Und klar kann man die Liga nicht mit ROH, NJPW, WWE oder auch Lucha Underground vergleichen, aber für die Hintergrund Geschichte und ein solches Aufgebot an Wrestlern (wobei mir echt nicht klar ist, wie das überhaupt finanziert wird) ist WCPW echt Bombe! Und grade wenn ich mir beispielsweise Luch Underground ansehe die, als ein Projekt der AAA, ein ähnliches Aufgebot an weltklasse Wrestlern hatten, einen TV-Deal und alles drum und dran und trotzdem stark ins Minus gingen ist das für mich noch einen Stück spektakulärer...
Rene
22.05.2017 10:23 Uhr
vergab Note 3
WWE Backlash 2017 (21. Mai 2017)
Ich kann die ganze Aufregung hier schon verstehen, ich meine Mahal war für mich die letzten Jahre auch nicht viel mehr als ein Witz und auch seit seinem Comeback hat man bis zum Gewinn des No. 1 Contender Spot nicht damit rechnen können ABER:
Vieles von dem was hier gesagt wird ist komplett übertrieben und lächerlich. El Torito ein Mic in die Hand drücken und der haut Promos auf dem Level von Mahal raus? Bestimmt. Ich meine ich will ihn jetzt nicht in den Himmel pushen, aber sein Mic Work ist dann doch solide.
Außerdem darf man nicht vergessen, dass er den Titel an sich nicht im Alleingang gewonnen hat. Die Bollywoodboyz haben ja jedes mal wenn es wichtig wurde eingegriffen. Demnach kann ich das zumindest auch teilweise ernst nehmen. Hätte man ihn vor der Challenge ein paar Matches gewinnen lassen, ihn etwas dominanter dargestellt und besser aufgebaut wäre es mir selbstredend auch lieber gewesen, evtl auch einen Run als United States Champion etc.
Zu sagen der Titel ist absofort begraben weil Mahal ihn gewonnen hat ist auch übertrieben. Ich für meinen Teil würde da erstmal abwarten wie es in nächster Zeit aussieht.
Und zum Theme "Buhu, es gibt viel bessere underratete Wrestler die einen Titelrun viel mehr verdient hätten!" klar gibt es die. Cesaro und Zayn gehören auch dazu, aber ein neues Gesicht im Titelpicture ist immerhin besser als wenn der Titel für Monate im Dreieck herumgereicht wird und Orton noch 4 mal den Titel gewinnt bevor mal jemand neues ran darf....
Außerdem hängen sowohl Zayn als auch Cesaro zumindest momentan nicht in der Luft und wer weiß wie es jetzt weiter gehen wird.

Zum Rest der Show kann ich hingegen nicht viel sagen, weil nicht viel der Rede wert war.
- Das Nakamura gewinnt war komplett richtig so, auch wenn es für sein Debüt Match nicht grade das beste seiner WWE Laufbahn war, aber das ist ja erst ein Vorgeschmack auf das was hoffentlich noch kommt.
- Schade das die Usos retaint haben, ich meine seit ihrem Heelturn gefallen sie mir besser, aber Breezango ist momentan heiß und wird sich hoffentlich höher in der Card etablieren.
-Das Corbin verliert überrascht mich doch sehr, ich meine Zayn hat einen PPV Gewinn verdient, trotzdem hoffe ich das hat keine starken konsequenzen für ihn...
- Harper als Sieger war abzusehen, Dillinger ebenso
- Styles vs Owens habe ich leider noch nicht gesehen, habe aber schon einiges gelesen wonach das Match echt gut gewesen sein muss

Alles in Allem war der PPV eher Meh.
Auf den positiven Seiten steht das Nakamura sein Debüt gewonnen hat, dass der Mahal moment Überraschend war, das Owens seinen Titel behalten darf und das Styles vs. Owens Match
Negativ war das eher belanglose Womens Match, die Art wie Nakamura gewonnen hat und das BreeZango nicht gewonnen hat.
Ansonsten ist der Rest nicht grade der Rede werd, also eher neutral als grottenschlecht.
Rene
07.05.2017 17:25 Uhr
vergab Note 1
Defiant Wrestling
Die Liga ist Klasse.
Kann nicht unbedingt verstehen, wenn man nachdem man die ersten Shows gesehen hat und schlechte Erfahrungen mit DER SEITE gemacht hat ne 6 da lassen muss aber OK.
Das King Ross kein guter Kommentator war ist klar, war er aber nur für ein paar Shows, dass jetzige Kommentatoren Team ist, meiner Meinung nach, gut. Die Storylines rund um die Adams, die einzigen zwei WhatCulture Mitarbeiter die bei der Show dabei sind und übrigens auch die Liga booken finde ich nicht nur verkraftbar sondern auch unterhaltsam.
Von einigen Schwächen zu Beginn der Liga hat sich WCPW mittlerweile zu einer echt guten Liga weiterentwickelt die zahlreichen Englischen und Indy Wrestlern stark weiter geholfen hat.
Was anfangs nur ein Gimmick war hat sich zu einer tollen Liga entwickelt, auch die Geschichte des Hauseigenen World Titles ist meiner Meinung nach interessant, von einem Preis für das richtige predicten von PPV Ausgängen zu einem Titel der von Wrestlern wie Drew Galloway und Martin Kerby gehalten wurde.
Auch die Anderen Titel sind größtenteils sehr interessant. Der Internet Titel ist die Adoption die man sich von WWE für ihren Internettitel gewünscht hätte, mit zahlreichen "Internet-Darlings" die darum antreten.
Ihre PPV Konzepte sind gut und der Pro Wrestling World Cup ist in meinen Augen Gold wert.
Auch einige ihrer ehemaligen Wrestler sind nach einem Engagement bei WCPW hoch hinaus gegangen. Noam Dar, Trent Seven, Tylor Bate, Joseph Connors, Big Damo etc.

Für mich ist die Liga Top, geführt von zwei charismatischen Adams. Eine der besten Europas und allein durch Werdegang, Qualität und Rooster eine 1 wert!
Seite: 1 2 3
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Über viele Jahre hat Genickbruchs fleißiger Wrestlingseher Axel seine Eindrücke von den betrachteten Veranstaltungen mit uns geteilt. In seiner Flimmerkiste geht er auf fast 100 Werke ein, gibt Empfehlungen ab, lobt sie, kritisiert sie oder zerreißt sie in der Luft. Vom Marktführer WWE über die gescheiterte WCW bis hin zu Indypromotions ist eine große Bandbreite an DVDs vertreten, die ihr in dieser Rubrik sozusagen mit ihm ansehen könnt. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wrestling ist seit jeher nicht nur ein Geschäft für Einzelgänger, auch ganze Familien waren im Business unterwegs. Unser fleißiger Mitarbeiter El King hatte es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, die wichtigsten Familien ausführlich vorzustellen. Hier könnt ihr die 8 bisherigen Familienbiografien von den Harts, den Guerreros, den Armstrongs, den von Erichs und vielen mehr nachlesen. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
100 Dollar Preisgeld für jeden der länger als 15 Minuten gegen ihn durchhalten konnte, das gelobte Frank Gotch aus. Er musste angeblich nie bezahlen! Darüber hinaus eroberte er den bedeutendsten Titel seiner Zeit von George Hackenschmidt und hielt ihn bis zu seinem Rücktritt vom Wrestling. Genickbruch erzählt mehr über eine weitere faszinierende Persönlichkeit aus den Anfängen des Wrestlingsports. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)