Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

393.856 Shows4.974 Titel1.530 Ligen29.348 Biografien9.400 Teams und Stables4.147 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Die Meinungsmacher

Seit Anfang April 2008 haben die User von Genickbruch die Möglichkeit, ihre Meinungen zu Wrestlern und Veranstaltungen im Biografie- und Veranstaltungsarchiv mitzuteilen und Noten zu vergeben. Seitdem wurden 37.728 Kommentare abgegeben und 492.055 Zensuren verteilt. Hier findet ihr eine umfangreiche Übersicht über alles, was Genickbruchs Meinungsmacher verzapft haben.
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | andere

automatix
Meinungsbilanzautomatix schrieb 246 Wortkommentare.
Tippspieleautomatix nahm bisher an 53 Tippspielen teil. Dabei gelang es automatix, insgesamt 1347 Punkte einzuheimsen. Davon holte automatix 1108 Punkte bei 44 Teilnahmen im Bereich WWE, 225 Punkte bei 8 Teilnahmen im Bereich TNAW und 14 Punkte bei 1 Teilnahme im Bereich Lucha Libre.
Boardhellautomatix schrieb 5641 Beiträge in Genickbruchs Diskussionsforum, dem Boardhell.

Meinungsliste
automatix
18.01.2015 20:38 Uhr
The Rock
Das seh ich anders. Als er noch Vollzeit da war hatte er sich totgelaufen. Immer die gleichen Sprüche, immer die gleichen Catchphrases, immer das gleiche. Am Anfang wars toll, hat sich aber einfach totgelaufen, weil irgendwann hat halt jeder den Gag ' It doen't matter what's your Name is' usw mitbekommen. Sein ständiges von sich in der 3. Person reden wurde auch zügig nervig. Wenn er natürlich heute wiederkommt rockt er mit seinen blöden Catchphrases, weil die meisten Zuschauer die einfach nicht mehr so im Gedächtnis haben. The Rock wirkte zwar glaubwürdig mit seinen Sprüchen, seinen Reden, aber irgendwie war er einfach kein Steve Austin. Zu seiner Glanzzeit ging mir The Rock tierisch auf die Nerven, heute freue ich mich, wenn er ab und an mal wieder auftaucht, weil egal ob er jetzt der Beste war, der 2. Beste oder der 5. Beste - in der WWE heute ist halt einfach keiner, der auch nur ansatzweise so unterhalten kann wie The Rock.
automatix
14.01.2015 20:18 Uhr
WWE Main Event #120 (13. Januar 2015)
Die Story rund um Bryan strotzt ja wieder vor Orginalität
automatix
10.01.2015 22:13 Uhr
Rikishi
Wenn man jetzt Rikishi einen Platz in der Hall of Fame gibt für eine mittelmäßige Karriere, dann kann man eigentlich jeden Ex Wrestler in die Hall of Fame aufnehmen. Er war als Headshrinker witzig und auch als fetter Tangaträger war er ganz ok - er war nie ganz schlecht, im Ring ok, am Mic naja.... Mich hat er nie gestört und auch ab und an ganz nett unterhalten. Aber für eine Hall of Fame Aufnahme langt das halt keinesfalls.
automatix
02.01.2015 19:48 Uhr
Shawn Michaels
Yeah, HBK.... der Mark damals hat ihn gehasst. Als Rocker war er cool mit Marty, der Heelturn war auch genial - Allein er Spruch von Bobby Heenan war so episch - und dann? Sensational Sherri und der 'Boy Toy' mit diesem bis heute noch beschissenen Einzugssong - egal ob von Sherri (oder wer das war) oder von ihm selber (oder wer auch immer das war) gesungen. Gott, hat das genervt. Später dann das ständige geturne und mich stört bis heute noch das Finish des Iron Man Matches. Ein Unentschieden war schon immer eine Titelverteidigung und anstatt das man für den Fall vorher vorsorgt wartet man bis der depperte Präsident daherkommt..... Und dann dieser ewige Spruch vom Boyhood Dream. Gott, das hat so gesuckt, schlimmer war eigentlich nur noch Jim Ross mit ' Mrs. Foleys Baby Boy', mit dem er Mick Foley für alle Zeiten lächerlich gemacht hat. Wobei man dann sagen muß, seine DX Zeit und die Zeit vorm Montreal Screwjob, da fande ich ihn sogar mal richtig toll. Ich werde die Show nie vergessen, bei der HBK sich als Special Referee für den Summerslam Main Event Bret Hart vs Undertaker vorgestellt hat - der war da so auf Drogen, anders konnte es gar nicht sein. Nach seinen Comeback fand ich ihn ganz ok, man wurde selber älter, nur die beschissene Einzugsmusik die nervt immer noch. Schade ist natürlich bis heute noch, daß er es nicht geschafft hat, Hogan in Rente zu schicken, das hätte er verdient gehabt.
automatix
31.12.2014 10:55 Uhr
WWE Main Event #118 (30. Dezember 2014)
The Masters of the (WWE) Universe? By the powers of Grayskull, what the fuck?
automatix
31.12.2014 10:01 Uhr
John Cena
Naja, wenn man sieht daß Randy Orton, der langweiligste Main Eventer aller Zeiten soviel besser bewertet ist als Cena, dann ist der Neidfaktor bei den vielen schlechten Noten nicht von Hand zu weisen. Denn im Gegensatz zu Orton, der noch nie irgendwie als Face wirklich over war hat Cena das geschafft, was einen echten Topstar ausmacht - er funktioniert nicht nur als Heel, sondern auch als Face. Klar, mittlerweile ist der Cenasuperheld Charakter so dermaßen glattgebügelt, daß es nicht mehr schön ist. Aber für die Zielgruppe ist es halt das, was die brauchen.... Tatsache ist und bleibt, der Cenasuperheld funktioniert nach wie vor, besser als viele andere Möchtegernmaineventrandyortons je funktioniert haben..... Und wenn dann Cena doch irgendwann mal turnt, dann kann das was großes werden, wenn ein Randy Orton oder Batista turnen dann ist das etwas, was ohnehin alle zwei Monate passiert und keinen mehr juckt....
automatix
28.12.2014 20:59 Uhr
CM Punk
Wer sagt, daß Kämpfe im Jahre 2013/4 gegen HHH oder den Undertaker seiner Karriere schaden, der hat nunmal recht. Ich mein, was sagt das aus, wenn ein Typ, der die WWE über 2 Jahre dominiert hat danach regelmäßig von Teilzeitwrestlern besiegt wird? erst The Rock, dann der Undertaker, dann noch HHH? Was man wohl für Punk bei der diesjährigen WM geplant hätte? eine Niederlage gegen Hogan? Die WWE hat mit den drei Niederlagen gegen The Rock und den Undertaker CM Punk eigentlich schon zerstört gehabt. Und Punk dürfte ziemlich bald gemerkt haben, daß man lieber tolle Leute wie Randy Orton pusht, weil die halt brav HHH den Schwanz lutschen und er von seinen der Chefetage kein Vertrauen hat (man muß sich nur anschauen, wie erbärmlich lahm man sein RR Auscheiden gebookt hatte um zu wissen, warum Punk danach gegangen ist). Für mich hat Punk die richtigen Schlüsse gezogen.
Und das man dann am Ende doch noch Bryan in den WM Main Event von Borton gegen Batista gesteckt hat, hat ja gezeigt, daß Punk recht hatte mit seiner Kritik am Booking und an den Veranwortlichen, die einfach nicht erkennen wollen, was die Fans und die Liga braucht.
automatix
06.12.2014 0:12 Uhr
CM Punk
Boah, was soll man noch sagen? CM Punk war es, der die WWE bis zu seinen Abgang erträglich gemacht hat.
Ich habe jeden Respekt vor Punk, der der WWE den Rücken gekehrt hat, weil er keinen Bock mehr hatte, sich verarschen zu lassen. Punk hätte in der WWE ein Level wie Steve Austin und noch mehr erreichen können, wenn man ihn gelassen hätte. Cm Punk hat sogar Fehden mit Leuten wie Kevin Nash noch interessant gestalten können.
Es ist ein ewiger Jammer, daß Punk weg ist und Leute wie Orton immer noch den Main Event kaputtlangweilen.
Ich glaube, noch nie hat die WWE so viel Potential so weggeworfen wie bei CM Punk.
automatix
08.11.2014 15:27 Uhr
New Age Outlaws
ja, grundsätzlich war das so, wie Diabolos es sagt. Leider schafft die WWE es heute nicht mehr, eine Tag Team Szene von Wert aufzubauen und jedes noch so tolle Team wird in Rekordzeit stört.... Momentan schauts bisschen besser aus, aber die Zeiten der New Age Outlaws, die die Tag Team Szene nochmal richtig toll gemacht haben werden wohl nicht mehr kommen.
automatix
29.10.2014 19:26 Uhr
Rusev
Ja, ist schon so typisch amerikanisch und das typische miese WWE Writing, daß man es nicht schafft, ein Gimmick mit Substanz aus Rusev zu machen. Ähnlich wie bei Muhammad Hassan wird auch Rusev das Gimmick nicht überleben. Gut, Putin hat eine gute Vorlage geliefert, aber ist eigentlich wieder typisch, daß man in Rekordzeit den Bulgaren zum Russen macht, weil die Writer einfach nichts taugen. Ist einfach schade, daß man mal wieder nichts besser zustande brachte als ein Sackgassengimmick. (Wahrscheilich wird bei WM 31 dann Mr. America kommen und Rusev vernichten....)
automatix
24.10.2014 22:48 Uhr
Rick Rude
Ich bin gerade bei Youtube über ein Video gestolpert von seinem letzten Kampf - im Prinzip ein Opfer der schlechten Produktion der WCW Shows - so eine Kante direkt am Ring, einfach scheiße. Ewig schade im Rick Rude, er war der geborene Heel und er war einfach ein genialer Charakter.
automatix
19.10.2014 20:53 Uhr
Sean Morley
Gott, was habe ich das Val Venis Gimmick gehasst. Diese beschissene Einzugsmusik und dann sah der Typ auch noch aus wie Sean Morley... Er mag ein solider Worker gewesen sein, aber die Ablehnung des Val Venis Gimmick ist bei mir so dermaßen ausgeprägt .....
automatix
19.10.2014 16:11 Uhr
World Championship Wrestling
Betrachtet man es realistisch, dann hatte die WCW eigentlich nur die nWo Storyline, die wirklich cool war, der Heel Turn von Hogan war absolut genial. Davor und danach war man eine belanglose 0815 Wrestlingliga, die immer im Schatten der großen WWF stand.
Und als man mit der nWo Story richtig abging hat man sich darauf ausgeruht und konnte nichts nachschieben
automatix
05.10.2014 14:10 Uhr
Editiert: 05.10.14 14:10
Sting
was heißt nicht gut finden - ich kenn den im Prinzip nicht. Er ist halt da, man hat von ihm gehört, aber ansonsten war er halt der WCW Franchise und da er nie in der WWE war ist er halt mir als WWE Fan nie aufgefallen.
Und heute ist er einfach zu alt für einen WWE Run.
automatix
03.10.2014 10:16 Uhr
Editiert: 03.10.14 10:17
Sting
Tja, ich seh das vermutlich wie sehr viele aktuelle WWE Fans. Ich hab eigentlich WCW nie verfolgt, TNA nur kurzfristig - ich brauch keinen Sting in der WWE, ich brauch keinen Kampf von Sting in der WWE und den meisten Fans heute wird es genauso gehen. Sting ist 55, der soll bei der nächsten WM in die Hall of Fame und fertig. Nachdem der Undertaker jetzt eh erledigt ist will ich nicht Sting vs Flair oder Sting vs Hogan sehen und alles andere? Sting vs HHH oder was man sich sonst noch ausdenkt wird doch nur peinlich, weil man sich da eine schwachsinnige Story ausdenken muß, um die Fans zu begeistern. Sting ist eine Legende, er soll wohl ein guter Worker sein, aber für einen WWE Run oder auch nur für ein Match kommt er wenigstens 10 Jahre zu spät.
automatix
19.09.2014 18:13 Uhr
TNAW TV-Taping @ Bethlehem (18. September 2014)
ab wann ist Roode dann Champion?
automatix
06.09.2014 17:34 Uhr
TNAW TV-Taping @ Charlottesville (5. September 2014)
Wie kommt TNA auf die Idee, in eine 14 000 Plätze Halle zu gehen?
automatix
02.09.2014 10:43 Uhr
Randy Orton
Randy Orton schaut nach wie vor aus wie der liebe Schwiegersohn von nebenan. Dem nimmt man doch den SOB gar nicht ab. Er ist grausam schlecht am Micro, darum braucht er ja ständig jemanden, der für ihn spricht. Orton hat sich seit 10 Jahren kein bisschen entwickelt. Würde HHH wirklich wissen, was best for Buisness ist, dann wäre Ortons Push geschichte. Aber HHH weiß halt auch nur, was best für seine Kumpels ist....
wie schlecht Orton ist zeigt ja die Tatsache, daß er eigentlich nichts anderes kann als den ach so bedrohlichen Heel zu spielen - alles andere kann er nicht. Er kann keinen Stable führen, hat ja die total abgesoffene Legacy gezeigt und ohne jemanden, der für ihn spricht (wie Flair, Edge, HHH etc) bringt er nichtmal halbwegs interessante, glaubwürdige Promos rüber. Im Prinzip zerrt Orton vom Ruhm der Legends Killer Storyline vor gefühlten 100 Jahren, seitdem stagniert er ihn allen belangen. Damn, jetzt hab ich es schon wieder getan.
automatix
23.08.2014 12:37 Uhr
The Great Khali
Naja, glaubwürdig war Khali eigentlich nie. Er war groß, aber wegen seiner Limitierung auf Chokes und Chopes wirkte er nie wirklich gefährlich. Er ist sicher ein großartiger Mensch, aber als Wrestler ist er zumindest in der WWE Fehl am Platz gewesen - ob er in Japan wie so viele andere angeblich auf einmal der Wrestlinggott vorm Herrn war weiß ich nicht, aber ich habe Zweifel. Man kann nur hoffen, daß er sich nicht zu sehr kaputtmacht. Allerdings hat die WWE bei Khali so ziemlich alles falsch gemacht.....
automatix
13.08.2014 19:30 Uhr
Eddie Guerrero
Ja, der gute Eddie - kaum war er tot, war er auch schon verklärt. Dabei war er nie wirklich gut als Gesamtpaket.
Er war ein guter Worker, wie es nicht allzuviele gab, das muß man ihm lassen, aber sonst? Wirklich funktioniert hat er nur mit dem Lie Cheat Steal Gimmick, alles davor war mehr oder weniger nervig - gut, die Fehde mit Chavo Jr. hätte was werden können, aber Chavo Jr. war halt ein undankbarer, weil furchtbar schlechter Gegner und das stänige rumhänge mit Rey machte es nicht besser. Die 'Who is your Daddy'' Storyline war auch peinlich. Einen Chris Benoit vermisse ich als Worker, Eddie dagegen.... Aber man muß auch fair sein und sagen, daß Eddie wirklich am Höhepunkt seiner Karriere war, da wäre vielleicht noch viel möglich gewesen
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Über 100 Matcharten von A bis Z kennt unsere Datenbank, kennt auch ihr sie alle? Es beginnt mit dem klassischen 2 out of 3 Falls Match und endet mit dem Weapon on a Pole Match. Was aber ist wohl ein Iron Circle Match und wie endet ein Distillery Iron Man Match? Bei Genickbruch werdet ihr über die Standardstipulationen ebenso aufgeklärt wie über die verrücktsten Erfindungen der Booker. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ein Mann mit deutschen und schwedischen Vorfahren, geboren in Estland, der als russischer Löwe auftrat - das ist eine der Geschichten die nur Wrestling schreiben kann. George Hackenschmidt war in Europa und den USA ein Star und der erste Träger eines richtigen World Titles. Wir verraten mehr zu seiner Erfolgsgeschichte und erzählen von seinem Marathon Match gegen einen anderen Helden früherer Zeiten, Frank Gotch. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die Geschichte der McMahons ist untrennbar mit der Geschichte von World Wrestling Entertainment und ihren Vorgängern verbunden. Was der Urgroßvater von Shane und Stephanie als Nebenprodukt seiner Tätigkeit als Boxpromoter startete, ist heute ein globales Medienunternehmen mit einem Umsatz von hunderten Millionen US-Dollar. Unsere Kolumne Family Tradition stellt die Mitglieder des McMahon-Clans vor, dessen Geschichte noch lange nicht zu Ende geschrieben sein dürfte. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)