Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

362.379 Shows4.671 Titel1.506 Ligen27.160 Biografien8.956 Teams und Stables3.799 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Der klassische Gimmickmüll

Von A wie Adam Bomb über den KISS Demon, vom Red Rooster bis hin zu Z wie Zeus: die 94 schlimmsten Gimmicks und Geschichten in der Historie von World Wrestling Entertainment und World Championship Wrestling, bebildert und mit detaillierten Beschreibungen.
Gimmickwahl

Adam Bomb
Es ist ein bekannter und wissenschaftlich dokumentierter Fakt, daß jeder Normalo wie ich und du zu Superkräften kommt, wenn er gefährlichen radioaktiven Strahlen ausgesetzt wird. Man muß sich im Grunde ja nur Spiderman anschauen: kaum wurde er von einer radioaktiven Spinne gebissen, bekam er nicht nur einige übermenschliche Fähigkeiten, er bekam sogar einen eigenen Theme Song!

Es sollte also gar nicht mal zu sehr überraschen, daß sich Vince McMahon & Co. in den früheren Neunziger Jahren dafür entschieden, dies an einem jungen Angestellten auszuprobieren. An einem Tag war Bryan Clarke ein unterdurchschnittlicher Jobber in einer großen Wrestlingcompany. Am nächsten Tag, nach einem schrecklichen Unfall auf Three Mile Island, wurde er zu Adam Bomb - der Kreatur der Zerstörung!

Damit auch ja niemand diese Mutation anzweifeln konnte, trug Bomb viele kleine nukleare Zeichen an seinen Outfit. Und wenn er zum Ring kam trug er eine Schutzbrille, diese teils in unterschiedlichen Farben. Die Schutzbrille verbarg seine Augen, die ebenfalls von den radioaktiven Strahlen verändert wurden. Sie leuchteten nun grün (oder gelb, je nachdem, ob er gerade Heel oder Face war).

Adam Bomb demonstrierte uns seine Fähigkeiten auf seinem Weg zum Ring: er hob seine Hände in einer "Explosions"-Haltung hoch, während auf der Videoleinwand ein riesiger Atompilz eingeblendet wurde.

Richtig over war Clark dadurch bei den Fans nie. Weder als Heel (gemanagt von "Don't Call Me Raven" Johnny Polo und "Don't Call Me Downtown Bruno" Harvey Wippleman) oder als Babyface, richtig Erfolg hatte Clark nie. Das war im Grunde seltsam, denn er war exakt die Art Wrestler, die Vince liebt: groß, stark und imposant aussehend. Er zeigt sogar hin und wieder Ansätze von annehmbaren Wrestling im Ring. Zwar lieferte er nie ****-Matches ab, aber immerhin waren die Kämpfe besser als das, was es sonst zu der Zeit in der Midcard der WWF zu sehen gab.

Warum auch immer, Vince pushte den Kerl nie bis ganz nach oben, und so verließ er die Federation. Am meisten beachtet wurde er später als eine Hälfte von KroniK in der WCW, zu der er wurde, nachdem er als "Wrath" den Durchbruch nicht schaffte. Unter letzterem Gimmick, bei dem er zusammen mit Mortis von James Vandenburg (dem Sinister Minister) gemanagt wurde, war im Grunde nur die Fehde mit Glacier nennenswert.
Seite: 1 2 3 ... 11 ... 92 93 94
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA gibt es große Wrestlingfamilien, sondern auch in Kanada, oder wie in diesem Fall in Mexiko. Über drei Generationen erstreckt sich die Geschichte der Guerreros, die sich auch außerhalb ihrer Heimat einen großartigen Ruf aufbauen konnten. Excuse me, aber Vickie ist nicht einmal annähernd das bedeutendste Mitglied und davon können sich unsere Leser in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition selbst überzeugen. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Eine Schippe Geschichte - diese mehrteilige Serie auf Genickbruch blickt zurück auf die Anfänge des Sports, mit all ihren wunderbaren, charmanten, verrückten, aufregenden und interessanten Momenten. In über 40 Teilen macht ihr eine Zeitreise mit, die euch in jene Zeit eintauchen lässt und Lust darauf macht, Wrestling wieder so einfach zu erleben wie in seinen Anfängen. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
In Kanada liegt die Heimat einer der größten Familien des Wrestlingsports, dort ist auch der legendäre Dungeon beheimatet. Stu Hart bildete in seiner harten Schule unzählige Stars aus, darunter auch viele seiner Söhne. Große Erfolge wie jene von Bret "Hitman" Hart und schwere Schicksalsschläge wie der Unfalltod von Owen Hart lassen unsere Kolumne Family Tradition zu einem einzigartigen Abriss der Geschichte der Harts werden. Tretet ein in die Welt des pinken Ahornblattes bei Genickbruch! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)