Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

394.241 Shows4.982 Titel1.531 Ligen29.353 Biografien9.411 Teams und Stables4.151 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Der klassische Gimmickmüll

Von A wie Adam Bomb über den KISS Demon, vom Red Rooster bis hin zu Z wie Zeus: die 94 schlimmsten Gimmicks und Geschichten in der Historie von World Wrestling Entertainment und World Championship Wrestling, bebildert und mit detaillierten Beschreibungen.
Gimmickwahl

Big Dick Johnson
Provokant – Ekel erregend – und überaus kurzlebig. So könnte man den Big-Dick-Johnson-Charakter in drei kurzen Phrasen am besten beschreiben. Wir schrieben das Jahr 2006 und Vince McMahon hatte jüngst den grandiosen Einfall nach dem Vorjahreserfolg des „ECW One Night Stand“ Fulltime zurückzubringen, was so viele Wrestlingfans schmerzlich vermissten: E-C-W. McMahon veranstaltete einen zweiten One Night Stand und öffnete im direkten Anschluss seinen dritten Brand. Die Masse der Dinge, die er hierbei falsch machte, wäre vermutlich einen eigenen Gimmick-Müll-Eintrag wert. In den ersten Wochen beschäftigte er eine ganze Reihe alter ECW-Stars, angeführt von großen Legenden wie Tommy Dreamer, Sabu und The Sandman. Letzterer galt als absolute Sensation und ihm kam die unbedingte Ehre zuteil, das erste Match der wiederauferstandenen ECW zu bestreiten. Das Motto des Kampfes zog sich durch viele Wochen der ECW Show und lässt sich grob mit „Sandmann beats Freaks“ beschreiben. Die Gegner der ECW-Legende waren stets abgedrehte Charaktere, die mit den Shows nichts zu tun hatten und lediglich dazu dienen sollten, in kürzester Zeit den Gram des Publikums auf sich zu ziehen, um im Anschluss vom Sandman mit dessen Singapore Cane verdroschen zu werden.

An einem Abend jedoch trat ein Freak auf, bei dem es nicht bei diesem einen Auftritt bleiben sollte. Die Rede ist von Big Dick Johnson, einem unförmigen männlichen Stripper, dem dieselbe sandman’sche Abreibung zuteil wurde wie seinen Vorgängern auch. Doch in Johnson sah man anscheinend erhöhtes Unterhaltungspotential und beförderte ihn in Comedy-Segmente der A-Shows und zu guter Letzt gar in Pay-Per-Views. Die Story war stets dieselbe – und sie endete jedes Mal mit einem ekelerregenden Striptease des unförmigen kleinen dicken Mannes. Ob als Geburtstagsgeschenk für The Miz oder als Weihnachtsmann persönlich. Die Auftritte waren provokant, die Segmente Ekel erregent und das Gimmick – Gott sei’s gedankt – überaus kurzlebig.
Seite: 1 2 3 ... 5 6 7 8 9 ... 17 ... 92 93 94
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Wrestling ist seit jeher nicht nur ein Geschäft für Einzelgänger, auch ganze Familien waren im Business unterwegs. Unser fleißiger Mitarbeiter El King hatte es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, die wichtigsten Familien ausführlich vorzustellen. Hier könnt ihr die 8 bisherigen Familienbiografien von den Harts, den Guerreros, den Armstrongs, den von Erichs und vielen mehr nachlesen. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Noch bevor die Hölle zufror und Bret Hitman Hart sein Comeback bei WWE feierte, war dieser großartige Superstar bereit mit Genickbruchs fleissiger Mitarbeitsbiene Miss Socko ein Interview zu führen. In einem langen Telefonat redete er sich einiges von der Seele, sprach über seine Biographie, die Wellness Policy und andere Themen. Verpasst nicht, was er zu sagen hatte in einem der exklusivsten Exklusivinterviews hier auf Genickbruch! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Mai 1996 - der Zeitraum, an dem die erste Show der ECCW veranstaltet wurde. Promoter war dabei der Wrestler Michelle Starr, welcher von Terry Joe Silverspoon unterstützt wurde. Nicht nur Eigengewächse machten in British Columbia auf sich aufmerksam, sondern auch Stars wie "Superfly" Jimma Snuka. Nach einer Zusammenarbeit mit der NWA und dem Aufkauf von TRW sind nun einige Jahre vergangen und inzwischen wird die kanadische Liga von Scotty Mac, Mary Ness und The Natural geführt. Dank der Langlebigkeit der Liga und der Tatsache, dass man immer wieder neue Talente auf den Markt bringen konnte, etablierte man sich als eine der Top-Ligen im kanadischen Raum. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)