Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

353.169 Shows4.544 Titel1.477 Ligen27.063 Biografien8.881 Teams und Stables3.738 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Breiter • Farben: 1234
                     
 
WWE SmackDown Live #923

Allgemeine Informationen
DatumDienstag, der 18. April 2017
VeranstaltungsortKFC Yum! Center in Louisville, Kentucky (Vereinigte Staaten von Amerika)
KommentatorenByron Saxton, John Bradshaw Layfield und Tom Phillips
Rating2.544.000 Haushalte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2147
Notendetails
1
   
20%
2
   
33%
3
   
27%
4
   
13%
5
   
7%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Meinungen (86)
Kämpfe bewerten
Am Dienstag, den 18. April 2017 kam es bei der WWE-Veranstaltung "SmackDown Live #923" in Louisville, Kentucky (Vereinigte Staaten von Amerika) zu den folgenden Ergebnissen:
DMBreezango (Tyler Breeze und Fandango) besiegten The Ascension [2] (Konnor und Viktor)
1.6-Way Match - #1-Contender Match (WWE Title)
Jinder Mahal besiegte Dolph Ziggler und Erick Rowan und Luke Harper und Mojo Rawley und Sami Zayn (18:38 Minuten) nach Eingriff von Gurv und Harv Sihra
2.Charlotte Flair besiegte Naomi (12:50 Minuten)

- Mit dem Sieg verdiente sich Charlotte ein Title Match, das nächste Woche bei "SmackDown Live" stattfinden wird.
3.The Colóns [2] (Epico Colón und Primo Colón) besiegten American Alpha (Jason Jordan und Chad Gable) (3:14 Minuten)
4.Kevin Owens besiegte Gary Gandy (0:31 Minuten)
5.AJ Styles besiegte Baron Corbin via Countout (13:16 Minuten)
DMAkira Tozawa besiegte Tony Nese (5:49 Minuten)

- Brian Kendrick wollte Nese helfen, was aber nach hinten losging. Zum Dank streckte Nese Kendrick nach dem Match nieder und Tozawa machte sich über Kendrick lustig.
DMAriya Daivari besiegte Mustafa Ali (6:46 Minuten) nach Ablenkung von Drew Gulak
DMAustin Aries besiegte TJ Perkins (11:41 Minuten)

- Nach dem Match wurde Aries von Neville und Perkins vermöbelt.
Information zur Matchdauer der Show: Insgesamt konnten die Zuschauer bei den acht mit einer Matchzeit versehenen Kämpfen dieser Veranstaltung 1:12:45 Stunden In-Ring-Action erleben. Rechnet man die drei Dark Matches heraus, deren Matchzeiten bekannt sind, dann blieben den Zuschauern immerhin noch 48:29 Minuten In-Ring-Action übrig.
- Charlotte Flair eröffnete die Show und beschwerte sich über Daniel Bryan und Shane McMahon, weil sie bereits seit sieben Tagen darauf wartet, einen Title Shot zu bekommen. Championesse Naomi kam hinzu, sagte, dass sie keine Angst vor Charlotte habe und prügelte sie aus dem Ring. Dann betrat Shane die Halle und setzte ein Match der beiden an. Um ein Title Match zu bekommen, müsse sie allerdings Naomi besiegen.
- Backstage beschwerte sich Natalya bei Shane, dass sie es sei, die einen Title Shot verdiene. Dann kamen Carmella und Tamina Snuka hinzu und behaupteten das gleiche von sich. Bevor Shane irgendwas sagen konnte, machte Natalya den Mädels den Vorschlag, sich gemeinsam zu verziehen und die Sache zu besprechen. Als sie ne Stunde später backstage auf die siegreiche Charlotte trafen, zeigten sie sich nicht gerade begeistert.
- Nach dem #1-Contender Match hielt Mahal eine Heel-Promo, kurz danach kam Randy Orton in den Ring und kündigte einen RKO an. Vorher müsse er sich jedoch um Bray Wyatt kümmern, der dann auch prompt per Video zum Champion sprach und ihm wie immer empfahl, zu rennen.
- The New Day is coming soon!
- Renee Young (wieder mit langen Haaren) begrüßte AJ Styles zum Interview, das früh von Baron Corbin unterbrochen wurde. Nach ein bisschen Trash Talk forderte Styles Corbin zu einem Match heraus und Corbin akzeptierte.
- Zwischendurch gab es ein kurzes Highlight-Video über Shinsuke Nakamura.
- Tye Dillinger gab ein Backstage-Interview und versuchte, zu erklären, warum er nach so kurzer Zeit schon so beliebt ist. Dann präsentierte er ein kurzes Video, das zehnmal besser erklären würde, warum dies so sei.
- Lana is coming soon!
- Kevin Owens gab sich selbst den Titel "Face of America", hielt eine "Face of America Open Challenge" ab, machte mit dem Hometown-Jobber kurzen Prozess, beleidigte alle Amerikaner und setzte sich für den Main Event zu den Kommentatoren.
Zusätzlicher Text für die Anmeldung bei der VG Wort
Dies war die insgesamt 24034. WWE-Show, die in die Datenbank unserer Webseite eingefügt wurde. Von den anderen fanden 17549 im gleichen Land statt, 115 der Veranstaltungen fanden in der identischen Region statt, fünfundsechzig der Veranstaltungen fanden in der gleichen Stadt statt, fünf der Veranstaltungen fanden in der identischen Arena statt.

732 der ganzen WWE-Events fanden im Zeitraum eines Jahres vor dieser Veranstaltung statt. Die dabei am häufigsten eingesetzten Wrestler, die auch dieses Mal wieder auftraten, waren: Sami Zayn (war in 181 Kämpfen aktiv), Kevin Owens (war in 178 Kämpfen aktiv) sowie AJ Styles (bestritt 169 Kämpfe). Die folgenden Wrestler haben die meisten Siege errungen: Jason Jordan (war in 130 Kämpfen siegreich), Chad Gable (war in 123 Kämpfen erfolgreich) sowie Mojo Rawley (fuhr 110 Siege ein).

Uns ist das Geburtsdatum oder Geburtsjahr von neunzehn Wrestlern bekannt, die bei der Show aktiv in den Ring stiegen. Die alte Garde wurde von AJ Styles mit einem Alter von neununddreißig Jahren vertreten, zudem von Luke Harper mit siebenunddreißig Jahren am Tag der Show, obendrein Konnor mit ebenfalls siebenunddreißig Jahren auf Mutter Erde. Die Nesthäkchen waren Jason Jordan mit einem Alter von achtundzwanzig Jahren, Tyler Breeze (zum Zeitpunkt der Show neunundzwanzig Jahre alt), außerdem Naomi mit ebenfalls neunundzwanzig Jahren auf dem Buckel.

Das Gewicht kennen wir von achtzehn Wrestlern, die hier aufliefen. Die schwersten Brocken waren Erick Rowan mit einem Gewicht von 302 amerikanischen Pfund (das sind rund 137 Kilogramm), Mojo Rawley mit 290 amerikanischen Pfund (das sind rund 131,5 Kilogramm), obendrein Baron Corbin mit 275 amerikanischen Pfund (das sind rund 124,7 Kilogramm). Die leichtesten drei Wrestler waren die Folgenden: Naomi mit 125 amerikanischen Pfund (was in etwa 56,7 Kilogramm ergibt), Sami Zayn mit 180 amerikanischen Pfund (das entspricht etwa 81,6 Kilos), obendrein Chad Gable mit 185 amerikanischen Pfund (was in etwa 83,9 Kilogramm ergibt).

Natürlich können wir auch zur Körpergröße der beteiligten Wrestler etwas aussagen, nämlich zu der von neunzehn hier aktiven Wrestlern. Die folgenden Wrestler waren dabei die größten: Erick Rowan mit einer Körpergröße von 201 Zentimetern, Luke Harper mit 198 Zentimetern Größe, zudem Baron Corbin mit einer Größe von ebenfalls 198 Zentimetern. Und damit wären wir bei den kleinsten beteiligten Wrestlern angelangt. Das waren die Folgenden: Naomi mit 165 Zentimetern Körperhöhe, Chad Gable mit einer Höhe von 173 Zentimetern, obendrein Charlotte Flair mit einer Größe von 178 Zentimetern.

Datum Shows, die Matches dieser Veranstaltung verwendeten Art C E B
18. April 2017
WWE 205 Live #21
Webshow
ja
ja
-

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Nicht nur Pro Wrestling hat seinen Platz bei Genickbruch, unsere Seite kümmert sich auch um die wilden Jungs die sich in Ringen oder Käfigen mit verschiedensten Kampftechniken prügeln - also Mixed Martial Arts. Mehr als 50 aktuelle und historische Ligen umfasst unsere Datenbank, ihr könnt euch also nicht nur über den Marktführer UFC informieren, sondern auch die Geschichte des Sports nachlesen. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In 11 vor Sarkasmus triefenden Episoden philosophierte Genickbruchs hauseigener Kritiker Sudel-Axel unter Zuhilfenahme verschiedener Quellen über allerlei Bizarres und Katastrophales aus der Wrestlingwelt. In den Ausgaben des schwarzen Kanals könnt ihr nachlesen, was er damals an der Wrestlingwelt zu mokieren hatte und findet vielleicht einige Parallelen zu aktuellen Ereignissen. Viel Spaß! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die vier apokalyptischen Reiter - Pestilenz, Krieg, Hunger und Tod - sind die großen Schrecken der Menschheit. Als sich in der Wrestlingwelt der 80er-Jahre ein Stable bildete, das alle anderen Bündnisse in den Schatten stellte und die Szene dominierte, war es daher naheliegend, dass sie sich selbst mit jenen Reitern verglichen. Die Four Horsemen waren geboren und Genickbruch erzählt in 12 ausführlichen Teilen ihre Geschichte! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Hannes Danker          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)