Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

368.161 Shows4.724 Titel1.516 Ligen27.571 Biografien9.055 Teams und Stables3.845 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WWE: Keine Pläne für Ziggler, Bálor Interview, Banks vs. Jax

Dolph Ziggler war nun eine Weile nicht mehr im WWE-TV zu sehen. Laut Dave Meltzer, vom Wrestling Observer, sei der Grund dafür, dass WWE einfach keine kreativen Pläne für ihn habe. Damit säße er im selben Boot wie beispielsweise Erick Rowan, Luke Harper und Tye Dillinger, die ebenfalls schon länger nicht mehr in den TV-Shows zu sehen waren, weil man aktuell einfach nichts für sie in petto habe. Bezüglich Ziggler gebe es Spekulationen, dass WWE seinen Charakter bei seiner Rückkehr verändern wolle. Wie genau und was das für Ziggler bedeuten könnte, sei aber bislang unklar. In jedem Fall müsse er in eine neue Storyline involviert werden, da sein Programm gegen Shinsuke Nakamura bereits vor über einem Monat abgeschlossen worden sei.

Finn Bálor gab kürzlich dem Orlando Sentinel ein Interview. Darüber, wie es gewesen sei, Wrestlemania und den Royal Rumble zu verpassen, sagte der Ire, dass es ihm das Herz gebrochen habe. Es habe Gespräche gegeben, ihn in den Rumble im Januar zu packen, aber als er die (medizinische) Deadline um eine Woche, oder zehn Tage, verpasst habe, wurden alle kreativen Bemühungen gestoppt. Wrestlemania sei für ihn einfach nicht drin gewesen. Über seinen Kollegen, Bray Wyatt, hatte Bálor nur Gutes zu sagen. Wyatt sei interessanter Typ. Bálor habe ihn lange Zeit bewundert. Er denke, Wyatt sei einer der am meisten unterschätzten Worker, sowohl im Ring, als auch am Mikrofon. Er sei ein großer Mann und es würde schwierig für ihn werden, Wyatt festzuhalten, wenn er kaum seine Arme komplett um ihn legen könne. Doch er freue sich darauf, seinen Stil für ihn anzupassen. Auf die Frage, wie sich seine Ziele im Laufe der Zeit verändert hätten, antwortete Bálor, dass er, als er in Business eingestiegen sei, der beste technische Wrestler der Welt werden wollte. Nach 12 Jahren habe es "klick" gemacht und er habe verstanden, dass mehr dazugehöre, nämlich die darstellerische Seite. Als seine Ziele sich dahingehend veränderten, habe sich auch seine Karriere verändert, zu dem, wo er heute stehe. Eines Tages könne sich das eventuell wieder verändern, sodass er ständig Backflips zeige, wie Ricochet oder Neville.

Die folgende Meldung könnte Spoiler für die nächste Ausgabe von RAW enthalten!
Nochmal zurück zum Wrestling Observer. Bekanntlich kämpfen Nia Jax und Sasha Banks in der kommenden Ausgabe von RAW aus, wer von beiden Alexa Bliss um den WWE RAW Women’s Title herausfordern darf. Laut dem Newsletter des Observer bestehe bei WWE zwar Interesse an einem Programm Bliss vs. Jax, allerdings sei es nicht sinnvoll, dieses derart kurz aufzubauen. Von daher werde erwartet, dass Banks sich durchsetzen werde.

Kurzumfrage: Was hältst du von Sasha Banks?
Name und Passwort


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
Rengal
12.08.2017, 2:06 Uhr
Einloggen und zitieren
War ein Genie-Streich der WWE die Wyatt Family zu trennen, wo sie gerade interessant wurde. Jetzt sind alle wieder im Land der Belanglosigkeit
Bei Ziggler mache ich mir keine Sorgen. Ziggler kann immer mal wieder als Edeljobber herhalten und in Fehden als Übergangsgegner eingesetzt werden. Eher trennt sich Ziggler von WWE als umgekehrt.

Balor und Bray interessieren auch nicht wirklich.
JSmellerM
12.08.2017, 2:22 Uhr
Einloggen und zitieren
Kann man Bray Wyatt wirklich noch ernst nehmen? Sein Titlerun war allenfalls ein Strohfeuer. Ansonsten viel kryptische Laberei, nur um am Ende die Fehde zu verlieren. Oder sieht ihn irgendjemand bei der Fehde gegen Orton als Gewinner?
dark-crow
12.08.2017, 5:35 Uhr
Einloggen und zitieren
Wyatt hätte früher einfach super funktioniert. Er darf zwar soviel reden, aber alles bleibt immer so leer und wirkt null bedrohlich. Fands schon albern als Orton sich damals kurzzeitig unterworfen hat, obwohl ich gar nicht mitgekriegt habe aus welchem Grund. Strowman wirkte innerhalb von zwei Wochen bedrohlicher als alles was die Wyatts jemals abgezogen haben.
Hoffe, dass Wyatt trotzdem nochmal die Gelegenheit bekommt. Ist immer noch interessanter als dieser Power of Love Unsinn, der momentan TV-Zeit verschwendet.

Ziggler sollte einfach gehen. Ist eh nur noch langweiliger Edeljobber, der nix mehr reißen darf. Ein Sieg gegen ihn hat eh keine Bedeutung mehr und die Fehden auch nur noch verdammt langweilig. Komischerweise kriegt er ständig im deutschen TV immer Promospots, als wollte uns unbedingt WWE erinnern, dass er ja noch lebt, aber nicht gebraucht wird.
Flor1986
12.08.2017, 6:05 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
War ein Genie-Streich der WWE die Wyatt Family zu trennen, wo sie gerade interessant wurde. Jetzt sind alle wieder im Land der Belanglosigkeit
Bei Ziggler mache ich mir keine Sorgen. Ziggler kann immer mal wieder als Edeljobber herhalten und in Fehden als Übergangsgegner eingesetzt werden. Eher trennt sich Ziggler von WWE als umgekehrt.

Balor und Bray interessieren auch nicht wirklich.
 


Ähh-Braun ist doch sehr sehr sehr gut unterwegs...
Skuriles
12.08.2017, 7:51 Uhr
Einloggen und zitieren
Hm... finde es irgendwie schade für Ziggy und vor allem Luke Harper. Dye hätte auch Potenzial, hat ein paar schöne Matches geworked by NXT und mit seinem "Perfect 10" immer ein wenig Stimmung gebracht (vor allem es geschafft als eigentlicher Heel angefeuert zu werden).

Ziggy ist ein Top Athlet auch wenn er gern ein wenig overacted im Ring, jederzeit für eine Fehde gut.

Luke Harper finde ich einen der besten Big Man in der WWE, stiffer Ring Stil, dazu technisch und stark und sehr beweglich. Am Mic durfte er nicht so viel zeigen, aber für einen Midcard Titel sollte er auf jeden Fall immer zu haben sein.
Eric Rowan dagegen fand ich schon immer langweilig, sieht immer ein wenig aus wie die Hillbilly "Trottel" und wirkte schon immer null bedrohlich. Irgendwie passt da die Bauch/Arme/Körper Relation nicht oder keine Ahnung. Wünsche ihm zwar keine Entlassung, aber auf ihn könnte ich am ehesten noch verzichten, zumal er in den 3 Jahren (oder wie lange er schon im Main Roster ist) wirklich nix gerissen hat.
Greif
12.08.2017, 9:10 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ähh-Braun ist doch sehr sehr sehr gut unterwegs...
 


Jetzt, wo du's sagst: Braun war ja mal bei der Wyatt-Family... bloß wie lange? Ich glaube, kein ganzes Jahr oder? Zumindest ich erinnere mich nicht wirklich "aktiv" an Matches, die Bedeutung hatten, in denen er als Teil der Family agierte.

Ziggler krankt meiner Meinung nach, wie viele schmächtigen Typen in der WWE (Ja, in Relation ist der schmächtig), dass er nichts hat, um das zu kompensieren. Der beeindruckt körperlich nicht und hat kein "hassenswertes" Charisma, das ihn zu einem guten Heel machen würde (wie Miz) aber auch kein Identifikationspotential oder besonders sympathische Ausstrahlung, um einen interessanten Underdog aus ihm zu machen (wie Bryan).
Akaone de Souza
12.08.2017, 10:08 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Jetzt, wo du's sagst: Braun war ja mal bei der Wyatt-Family... bloß wie lange? Ich glaube, kein ganzes Jahr oder? Zumindest ich erinnere mich nicht wirklich "aktiv" an Matches, die Bedeutung hatten, in denen er als Teil der Family agierte.
 


TV-Debüt am 24.8.15 für die Wyatt Family bis hin zum Draft Mitte Juli 2016. Wurde in der Zeit vermehrt bei Tag Team Matches eingesetzt, hier und da natürlich auch mal ein Singles Match. Zwei Matches mit seiner Teilnahme in der Family werde Ich zumindest nie vergessen: #1 bei TLC 2015 und #2 bei den Slammy Awards 2015.
PrinceDevitt
12.08.2017, 10:59 Uhr
Einloggen und zitieren
@RENGAL: Ach mein Freund wie immer kann ich nur voll und ganz unterschreiben was Du da von Dir gibst... Als Family Members hatten sie alle ein Gimmick und einen Sinn + das sie ein echt bedrohliches "STABLE" waren woran es heutzutage eh mangelt... Als der erste Split kam (Braun raugerissen) wusste ich wo die Reise hingeht... Man hat praktisch um einen (Braun) zu pushen in Kauf genommen das alle anderen untergehen (inklusive Bray), dann kam der endgültige Split und ein paar Monate später fühle ich mich in meiner Befürchtung 100 % bestätigt... Wobei ich ja immer noch glaube das man Rowan/Harper ohne Erklärung wieder als Tag Team zurück bringt nämlich als die, die ständig Fashion Police attackieren... Bei Dolph is es einfach nur traurig, so ein talentierter Wrestler, ein Mörder Seller, einer der besten seid HBK und nur weil Vince Ihn nich ab kann is er auf Jahre verdammt zwischen Midcard, Undercard und Doghouse umher zu wandern, eigentlich eine totale Sünde und Schande...
Stevo
12.08.2017, 12:19 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich hoffe noch immer Ziggler irgendwann für ein paar Jahre in den Indies oder in Japan zu sehen. Ob das für ihn das beste wäre sei mal dahin gestellt, aber ich als Fan fänd das toll.
PrinceDevitt
12.08.2017, 12:25 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ich hoffe noch immer Ziggler irgendwann für ein paar Jahre in den Indies oder in Japan zu sehen. Ob das für ihn das beste wäre sei mal dahin gestellt, aber ich als Fan fänd das toll.
 


Es kann für Ihn jedenfalls nich schlechter sein als die letzten 4 Jahre WWE...
Dink Gilberg
12.08.2017, 12:30 Uhr
Einloggen und zitieren
Ziggler ist mehr wert als 80% der Leute, die gepusht werden.
PrinceDevitt
12.08.2017, 12:42 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ziggler ist mehr wert als 80% der Leute, die gepusht werden.
 


Ich versteh auch nich das Problem das Vince mit Ihm hat, im Ring is er mit AJ Styles, Sami Zayn, Kevin Owens, Finn Balor, Cesaro, Joe und Seth Rollins der Beste der Company... Er sellt eigene Aktionen sowie die des Gegner BESSER als jeder andere und auch am Mic is er ne Bank... Das kann nur massive unbegründete Antipathie eines alten, greisen Mannes sein...
Onkel_Snake
12.08.2017, 13:18 Uhr
Einloggen und zitieren
Die Wyatt-Family Nummer ist ja leider durch. Hätte man diese zusammen gelassen wäre es eine kleine Macht /Stable geworden. Rowan ist Single schwer einzusetzen. Dann eher noch als TT mit Harper. Genau, die ganze Love-Scheiße is so langweilig und braucht kein Mensch.
Der Splitt von Wyatt war so dumm wie der Split von Enzo und Cass. Enzo braucht einen Riesen an der Seite und kann sein Quatsch abziehen, Cass wird dieser Split auch absolut nix bringen.. Oh Momenten, ein Match gegen einen Veteran Big Show..WOW...und das soll keine Leistungsschmälerung der beiden sein. Wirklich nicht. Ich fänd es klasse wenn The Shield wieder aufgebaut wird, erst Seth und Ambrose und vielleicht in einem halben Jahr (wenn Sie keine Idee mehr mit RR haben) dann auch wieder zu dritt. Shield über längere Zeit auch zu einem Stable aufbauen mit weiteren Wrestlern, fänd ich geil..
Pactser
12.08.2017, 13:48 Uhr
Einloggen und zitieren
Die haben alle das gleiche Problem: Ihnen fehlt das passende Gimmick/der passende Charakter. Bis auf Rowan haben sie alle gute wrestlerische Fähigkeiten...dafür ist Rowan derjenige, der schon allein durch seine Physis für Respekt sorgt. Man könnte also alle durchaus einsetzen...wenn man denn das passende Gimmick findet und eine Storyline durchzieht. Ich habe es schon ein paarmal gesagt: Ein Rowan der dauerhaft seine Schafsmaske getragen und als Enforcer wie Diesel(mit ähnlich limitiertem Moveset) agiert hätte, hätte vermutlich problemlos als Monsterheel funktioniert. Er hat halt nicht das Gesich um den Heel zu geben. Steckt ihn jetzt als lachenden Vikingerverschnitt mit Cesaro in ein Face-Team(wo Cesaro dann für das technisch Anspruchsvolle/Saubere zuständig ist und Rowan die Powerbombs und High-Knees bringt) und lasst sie einfach Spass haben(und haltet sie jenseits von lustigen "Ihr redet, wir machen euch platt"-Einzeilern weg vom Micro). Bin mir ziemlich sicher, dass das auch im Titelbereich funktionieren würde.

Sträflicher finde ich das mit Wyatt. Der hat eigentlich seinen Charakter gefunden aber durch die Umsetzung der Fehden wird er dauerhaft ruiniert. Der wird vermutlich nie wieder so ein passendes Gimmick finden(viele Wrestler finden nur eins. Was wäre ein Dustin Runnels ohne Goldust? Gibt da unzählige Beispiele.). Wenn ein Wrestler etwas gefunden hat, was ihm liegt und bei den Fans ankommt, dann muss man daraus auch als Company etwas machen.
Dink Gilberg
12.08.2017, 14:13 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Die Wyatt-Family Nummer ist ja leider durch. Hätte man diese zusammen gelassen wäre es eine kleine Macht /Stable geworden. Rowan ist Single schwer einzusetzen. Dann eher noch als TT mit Harper. Genau, die ganze Love-Scheiße is so langweilig und braucht kein Mensch.
Der Splitt von Wyatt war so dumm wie der Split von Enzo und Cass. Enzo braucht einen Riesen an der Seite und kann sein Quatsch abziehen, Cass wird dieser Split auch absolut nix bringen.. Oh Momenten, ein Match gegen einen Veteran Big Show..WOW...und das soll keine Leistungsschmälerung der beiden sein. Wirklich nicht. Ich fänd es klasse wenn The Shield wieder aufgebaut wird, erst Seth und Ambrose und vielleicht in einem halben Jahr (wenn Sie keine Idee mehr mit RR haben) dann auch wieder zu dritt. Shield über längere Zeit auch zu einem Stable aufbauen mit weiteren Wrestlern, fänd ich geil..
 


Zustimmung bis auf die Wyatt Family. Ich fand das Gimmick von Anfang an nicht besonders.
Seite: 1 2

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Wenn Titel vakant sind oder auch um Herausforderer für Titelträger zu finden, werden sehr gerne Turniere angesetzt um die Entscheidung in einem sportlichen Wettstreit zu fällen. Wir bei Genickbruch haben eine vierstellige Anzahl an solchen Turnieren in unserer Datenbank eingepflegt, von den ganz großen Begegnungen um WWE Hüftgold, bis hin zu den kleinsten Promotions, die sich in unserer Datenbank tummeln. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Anfang des 20. Jahrhunderts tourte ein polnisches Brüderpaar durch die USA und schwang sich zu einflussreichen Persönlichkeiten in der Wrestlingszene auf. Ihre Bedeutung für das Pro Wrestling wird nicht nur dadurch klar, dass sich Jahre später ein gewisser Lawrence Whistler ihren Namen aneignete und fortan als Larry Zbyszko antrat - ohne auch nur entfernt mit ihnen verwandt zu sein. Die Zbyszkos - wir blicken auf ihre Geschichte zurück. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die New World Order of Wrestling - verantwortlich für Aufstieg und Fall einer ganzen Liga. Wir blicken zurück auf den Start mit einem zur damaligen Zeit völlig unerwarteten Turn über die Zeit der absoluten Dominanz bei wCw, bis hin zum Ende mit einer Splittergruppe und jeder Menge Verletzungen. Kevin Nash, Hollywood Hogan und Scott Hall laden euch ein auf eine Reise durch die Geschichte der nWo. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Tobias Mayer          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)