Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

391.048 Shows4.939 Titel1.527 Ligen29.160 Biografien9.286 Teams und Stables4.077 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
IW: Noch ein Comeback und ein Debüt, Callis & D'Amore Pressekonferenz

Beim zweiten Taping in diesem Jahr kam es zum Debüt von Brian Cage, der den meisten Fans von seinen Auftritten bei Lucha Underground bekannt sein dürfte. Außerdem kam es, nach Austin Aries, zu einem weiteren Comeback: Tyrus der im vergangenen Jahr um seine Entlassung gebeten hatte, kam an der Seite von Ethan Carter III. zurück. Wie die beiden abschnitten, und alle weiteren Ergebnisse des zweiten Tapings, findet ihr hier.

Nach Ende des ersten Tapings unter ihrer Leitung gaben Don Callis und Scott D'Amore eine Pressekonferenz. Hier die wichtigsten Aussagen:

Warum man den Titelgewinn von Austin Aries bei einem Taping selbst bekannt gab:
D'Amore antwortete, dass diverse News-Outlets früher als erste von solchen Ereignissen bei Tapings berichtet hätten. Da sich dies nicht vermeiden lasse, habe man sich dazu entschlossen, es selbst zu veröffentlichen.

Über die Umstellung auf einen traditionellen, viereckingen Ring:
Dies sei ihre Entscheidung gewesen. Callis bemerkte noch, dass das einzige Argument für die Beibehaltung des sechseckigen Rings gewesen sei, dass dieser "anders" sei. In einem traditionellen Ring könnten die Wrestler aber besser "bumpen".

Über die Erweiterung des Geschäftsfelds::
Es wurde bestätigt, dass Impact Wrestling nun mit Twitch zusammenarbeite. Twitch bekäme sowohl älteres Material, als auch exklusive, neue Aufnahmen, vor allem hinter den Kulissen und vom Leben der Wrestler. Außerdem sei man offen mit jeder anderen Promotion zusammenzuarbeiten, vor allem auch mit NJPW und ROH.

Über bald auslaufende Verträge:
Man müsse eine Mischung aus alten und neuen Talenten haben, um die Company einerseits zusammen-, sie aber auch frisch zu halten. Callis scherzte darüber, dass er am meisten Feedback dazu bekommen hätte, dass er sich bloß nicht als "Authority Figure" vor die Kameras stellen solle. Während Scott und er zwar gute Performer vor der Kamera seien, hätten sie dennoch keine Pläne, dies zu tun. Sie seien mit der Arbeit hinter den Kulissen ausgelastet, und wenn man beides tun wolle, leide immer eine der beiden Aufgaben darunter. Außerdem sei das Konzept einer "Authority Figure" veraltet.

Über die möglichen Verpflichtungen von Rey Mysterio und Chris Jericho:
Callis meinte er habe vieles (gemeint sind wohl Gerüchte) über verschiedene Talente gelesen, die angeblich zu IW kommen sollten. Sogar das über Jericho. Er und Jericho seien aber seit 25 Jahren befreundet und er nehme an, Chris hätte es ihn wissen lassen, wenn er zu Impact kommen wollte.

Kurzumfrage: Was hältst du von Scott D'Amore?
Name und Passwort


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
Coach CoC
12.01.2018, 16:54 Uhr
Einloggen und zitieren
Großartig, das neue Impact klingt so, als dürfe man ihnen gerne mal eine Chance geben. Falls Prophecy noch nicht an einer Kolummne über Neuanfang Nummer X sitzt, melde ich mich freiwillig
Excalibur
12.01.2018, 17:22 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Großartig, das neue Impact klingt so, als dürfe man ihnen gerne mal eine Chance geben. Falls Prophecy noch nicht an einer Kolummne über Neuanfang Nummer X sitzt, melde ich mich freiwillig
 


Es ist halt so, dass TNA/Impact/GFW/Impact in den letzten Jahren hart gegen eine Wand fuhr, dann mit Vollgas rückwärts die nächste Säule erwischte, vorne einen Baum rammte und schlussendlich langsam, auf dem Kopf liegend im Modder versackte, dass jegliches Prestige, welches die Liga zu seinen Hochzeiten ja durchaus besaß, verschwunden ist. Ich kann verstehen, dass noch einige an der Marke hängen, aber meiner Meinung nach wäre es leichter, eine neue Marke zu etablieren, als diesen Haufen wieder zu restaurieren.
Coach CoC
12.01.2018, 17:53 Uhr
Einloggen und zitieren
Naja aber was wäre denn ein Alleinstellungsmerkmal einer neuen Marke? IW kann immerhin auf eine Tradition verweisen.
Homer J
12.01.2018, 19:03 Uhr
Einloggen und zitieren
Und was bringt die Tradition ? Mal sechseckiger Ring dann doch wieder viereckig. BFG & Lockdown als PPV zieht auch nicht nur durch den Namen die Fans an. Die Hallen sind dennoch leer. Und warum sollte man als Fan sich überhaupt ne Karte kaufen, stell dich am Eingang an und du kommst umsonst rein. Davon wurde ja schon seit Monaten immer wieder berichtet. UNd dennoch waren kaum Fans anwesend. Ich bin schon seit 3 Jahren dafür dass man TNA komplett auflöst und die Wrestler ihren Weg zu NXT, ROH oder NJPW machen. Grade EC3 könnnt ich mir sehr gut bei WWE vorstellen, sowie LAX oder Trevor Lee bei ROH / NJPW.
Alberto, Tyrus, Adonis, Lashley brauch keine Sau mehr
Rene
13.01.2018, 4:09 Uhr
Einloggen und zitieren
Impact/ TNA/ Global Wrestling irgendwas ist in der Tat so eine Sache.
Natürlich kann man auf die Geschichte der Promotion verweisen. Natürlich kann man auf die alten Tage beziehungsweise die Hochtage von TNA verweisen.
Dennoch, zumindest in meinen Augen, hat Impact Wrestling seine Chancen und Möglichkeiten ohne die momentan unter Vertrag stehenden Wrestler zu NJPW/ROH wechseln zu lassen.

Es ist, in der Tat, ein Problem. Die Geschichte der Company ist natürlich eine Sache, mit der man Geld machen kann und mit der man Indy Fans ins Boot holen kann. Dennoch verbinden gerade die wirklichen Wresttling Fans neben all den prestige trächtigen Momenten auch all die Tiefpunkte der Liga.
Ich kann mich nur der Meinung von Excalibur anschließen. Es wäre mittlerweile eine Einfache Lösung eine neue Marke einzführen, indem man die bisherige Marke quasi in den Boden stampft und dafür dann eine neue Marke mit all den neuen Gesichtern, Altbekannen Athleten und einigen neuen
Aspekten einführt.
Dieses mal unter einem bleibenden Namen (denn seien wir mal ehrlich, diese ständigen Namenswechsel haben nur geschadet.

Man kann die Geschichte der Liga natürlich als TNA akzeptieren.Man kann natürlich versuchen die momentane Probleme zu beheben. Aber ein Neuanfang wäre eventuell das Richtige. Sowhohl innerhalb Kanadas/Amerikas, als auch auf internationaler Ebene.

Der Fakt wie man beispielsweise die Young Bucks oder auch Okada behandelt hat lässt sich innerhalb TNAs nicht mehr verändern.
Dennoch kann man in den Ruinen von TNA fruchtbaren Boden sehen. Ein Neuanfang ohne Hogan, Nash oder andere machthungrige Figuren. Ein TNA ohne alll das, was es zu dem gemacht hat, was es heute ist.

Ich überlege mittlerweile wieder einzuschalten, jedoch hat Impact Wrestling, für mich, viel an Impact verloren. Da kann sogar kein Johnny Impact, kein Cage, kein El Patron oder sonst eine berühmte Figur etwas ändern.
WWE ist momentan so platt wie noch nie. Natürlich gibt es NXT/Triple H. Aber seien wir mal ehrlich, selbst er könnte die ehenalige TNA Liga noch zum alten Glanz verbringen.
Nazaheep
13.01.2018, 5:56 Uhr
Einloggen und zitieren
Grade EC3 könnnt ich mir sehr gut bei WWE vorstellen
[/QUOTE]

Ich habe in den letzten Tagen irgendwo gelesen dass er angeblich schon bei wwe unterschrieben haben soll bzw. wird. War das wieder nur ein Gerücht?
Okkult
13.01.2018, 10:53 Uhr
Einloggen und zitieren
Die aktuelle Liga (mir egal wie se sich nun wieder nennt) wirkt auf mich eher komplett inhaltslos, ohne jeglichen roten Faden.
Wenn ich mal ne Show die grad läuft oder lief mitbekomme, dann zum Großteil "One Night Onlys". Mitlerweile weiss ich gar nicht wo wer wie was noch vom letzten Rest des Ursprünglichen übrig geblieben ist und ich habe nicht den Eindruck, dass man sich bei dieser Liga noch die Mühe macht / machen will denjenigen, die den Anschluss verloren haben, den Anschluss wieder ermöglichen will.

Schlussendlich fühlt es sich an als würde man einer völlig neuen Liga beim Wachsen zusehen, mit dem Paradox dasses keine neue Liga ist.
Coach CoC
13.01.2018, 12:31 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich hatte einen längeren Text geschrieben und ihn unfeiwillig gelöscht.

Kurzzusammenfassung: Warum unterhalten wir uns hier über IW? Weil Austin Aries zurückgekommen ist und Champion wurde? Nein, das ist er seit November auch in 3 anderen kleinen Ligen. Wir unterhalten uns weil IW eine Vergangenheit, eine Tradition hat.
Daniel Prophet
13.01.2018, 16:01 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Falls Prophecy noch nicht an einer Kolummne über Neuanfang Nummer X sitzt, melde ich mich freiwillig
 
Nachwuchsbedingt, wird es da von mir definitiv nichts geben
Coach CoC
13.01.2018, 22:28 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Nachwuchsbedingt, wird es da von mir definitiv nichts geben
 


Gratuliere!

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Wrestling ist seit jeher nicht nur ein Geschäft für Einzelgänger, auch ganze Familien waren im Business unterwegs. Unser fleißiger Mitarbeiter El King hatte es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, die wichtigsten Familien ausführlich vorzustellen. Hier könnt ihr die 8 bisherigen Familienbiografien von den Harts, den Guerreros, den Armstrongs, den von Erichs und vielen mehr nachlesen. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Für viele ältere Wrestlingfans sind die Montagskriege, oder auch Monday Night Wars, die glorreichste Zeit des Wrestlings. Die Einschaltquoten rasten damals in astronomische Höhen, gemeinsam wurde mehrfach die magische Marke von 10.0 Ratingpunkten überschritten. Die nWo, die D-X, legendäre Stables beherrschten den Konkurrenzkampf und die WWF läutete eine neue Ära ein - die Attitude Ära. Blicken wir gemeinsam zurück auf 6 Jahre beinharte Rivalität die das Pro-Wrestling für immer veränderten! ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Einblick in Parsau
 
Interessantes bei GB
In einer zehnteiligen Serie stellt THU für Genickbruch weltbewegende Matches vor - vielfach aus der WWE-Geschichte. Ihren besonderen Einfluss verdanken sie entweder starkem Wrestling, intensiver Matchführung oder das Business verändernden Matchausgängen. Lest euch ein in die Geschichte von Hogan vs. Andre the Giant, Bret Hart vs. British Bulldog und vielen anderen Matches, die die Welt bewegten! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenYEAs 2017PWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Tobias Mayer          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)