Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

394.267 Shows4.982 Titel1.553 Ligen29.353 Biografien9.411 Teams und Stables4.151 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Eine Schippe Geschichte

In dieser von verschiedenen Mitarbeitern übersetzten Reihe kann man in erster Linie ungeordnete Artikeln aus den WAWLI Papers finden. Die Reihe "Wrestling As We Liked It" stammt aus der Feder von J. Michael Kenyon, seines Zeichens einer der Wrestlinghistoriker mit der größten Fülle an Wissen. Die WAWLI Papers sind eine per e-Mail verschickte Onlinepublikation, mit der versucht werden sollte, bei den Wrestlingfans Interesse an einer Ära ihres Sports zu wecken, die schon lange zurückliegt und deshalb kaum noch Beachtung findet. Hier könnt ihr die 42 bisherigen Ausgaben unserer "Schippe Geschichte" nachlesen.
Kapitel

Juni 1949: Kara Pasha in Neuseeland
Kara Pasha - The Terrible Turk
Erschienen in: All-Sports Monthly, Neuseeland, Autor unbekannt
Erscheinungsdatum: Juni 1949

Paul Asian Kara Pasha! Was für Erinnerungen dieser Name doch hervorruft bei all jenen, die sich an die Zeit erinnern, in der das Wrestling in Neuseeland noch in den Kinderschuhen steckte. Der lässig-elegante Turk war der erste richtige Showman, der in diesen Ringen aufgetreten ist – und was für ein Showman er war! Obwohl sich nur wenige heute an ihn erinnern werden – oder zumindest nicht an mehr als nur an seinen Namen – war er derjenige, der direkt dafür verantwortlich war, daß sich dieser Sport als eine Hauptattraktion auf unserer Landkarte festsetzen konnte.

Eines Tages im Jahre 1930 kam ein Gentleman von ausländischer Erscheinung die Gangway der Makura [Name eines Schiffes, Anm.] in Wellington herunter, gekleidet in einen farbenprächtigen, karierten Mantel. Von diesem Tag an bis zur seiner Abreise 18 Monate später war der Grimassen schneidende, tänzelnde Turk eine glanzvolle Attraktion im gesamten Land. Die Leute kamen in Scharen um ihn zu sehen. Und mit seinem Auftreten kam auch der Wrestling-Boom, der noch immer anhält.

Pasha schlug Tom Alley, den World Lightheavyweight Champion im Juli 1930 in Wellington, und fast 2000 Leute waren hingerissen. Von da an hieß es, pünktlich um halb sieben in der Town Hall zu sein, oder man verpaßte etwas. Als nächsten schlug Pasha Tom Ray, dann ging er nach Auckland und besiegte Alley noch einmal, vor den Augen einer weiteren begeisterten Menge. Seine erste Niederlage wurde ihm von Ted Thye zugefügt, einem weiteren einmaligen World Champion, der gegen ihn knapp in Auckland gewann.

Aufgrund der Tatsache, daß der kräftige Kanadier George Walker – ein weiterer großer Name in unseren Wrestling-Annalen – zu dieser Zeit für eine Konkurrenzgruppe wrestlete, traf er nicht auf Pasha in dieser Saison. Die Öffentlichkeit jedoch verlangte so lautstark nach einem Match zwischen den beiden, daß Walker 1931 zum Dachverband zurückkehrte. Und am 20. Juli 1931, genau ein Jahr nach seinem ersten Auftritt, traf Kara Pasha auf George Walker in Wellington. Walker gewann dank seiner größeren Kraft und seinem überraschend ausgeführten, gefürchteten Back Scoop Slam.

Von diesem Moment an begann Pashas Stern zu sinken – in weiterer Folge wurde er noch zwei Mal von Walker besiegt. Dennoch – er hatte eine große Erfolgssträhne, und sein Part in unserer Wrestlinggeschichte ist nicht unbedeutend. Er war immerhin der erste der Showmen.
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Ein Mann mit deutschen und schwedischen Vorfahren, geboren in Estland, der als russischer Löwe auftrat - das ist eine der Geschichten die nur Wrestling schreiben kann. George Hackenschmidt war in Europa und den USA ein Star und der erste Träger eines richtigen World Titles. Wir verraten mehr zu seiner Erfolgsgeschichte und erzählen von seinem Marathon Match gegen einen anderen Helden früherer Zeiten, Frank Gotch. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Vom November 2001 an gab es bei Genickbruch in zumeist unregelmäßigen Abständen Wrestler, die auf Entscheid der Userschaft und durch unsere hauseigene Willkür in unsere Hall of Fame eingetragen wurden. Die erste Person in der genickbruch'schen Hall of Fame war Ricky "The Dragon" Stramboat, auf dessen Karriere hier zurückgeblickt wird. Erfahrt mehr über die Anfänge seine Karriere bishin zu einem Karriereende im Alter von 41 Jahren - unabhängig von sehr unregelmäßigen Auftritten nach dieser Zeit. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Schon vor der Action im Ring veranstalten die meisten Wrestler eine Show mit ihrem Einzug. Musik gehört da ebenso dazu wie Luft zum Atmen. Wir haben uns bei Genickbruch bemüht die Texte zur Musik zu sammeln und für unsere Leser in einer umfangreichen Rubrik aufzubereiten. Wühlt euch durch hunderte Themes und lest nach, welche Worte euren Lieblingswrestler am Weg zum Ring begleiten. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)