Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

382.539 Shows4.861 Titel1.527 Ligen27.964 Biografien9.206 Teams und Stables3.991 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WWE Money in the Bank 2011

Allgemeine Informationen
DatumSonntag, der 17. Juli 2011
VeranstaltungsortAllstate Arena in Rosemont, Illinois (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl14.815
Theme Song Jim Johnston - Money in the Bank
KommentatorenBooker T, Jerry Lawler und Michael Cole
Buyrate195.000 Bestellungen
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 11
Notendetails
1
   
87%
2
   
7%
3
   
3%
4
   
1%
5
   
1%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (196)
Kämpfe bewerten

Anklicken zum Vergrößern
WWEs Money in the Bank begann mit einem Rückblick auf die Geschehnisse um CM Punk und mit einem furiosen Feuerwerk. Im Ring begrüßte uns Tony Chimel und kündigte das erste von zwei Money in the Bank Ladder Matches an.


Money in the Bank Ladder Match
Sin Cara vs. Wade Barrett vs. Justin Gabriel vs. Sheamus vs. Cody Rhodes vs. Heath Slater vs. Daniel Bryan vs. Kane

Außerhalb des Rings räumten sich die Teilnehmer erstmal gegenseitig mit einer Leiter ab, bis Heath Slater eben jene im Ring positionierte. Rhodes profitierte davon und bestieg die Leiter, jedoch befand er sich gleich im Ansatz zum High Cross von Sheamus. Dieser bearbeitete Rhodes dann weiter im Ring, bis Kane auftauchte und beide aus dem Ring warf. Das Monster dominierte weiter und beförderte Barrett gegen die Leiter, welche er danach nach draußen warf. Im Ring setzte es einen Sidewalk Slam gegen Slater. Daniel Bryan war auch wieder im Ring angekommen und sprang mit einem Suicide Dive auf alle anderen draußenstehenden Teilnehmer. Danach folgten High Flying Aktionen von allen dazu fähigen Mitstreitern. Anschließend gab es den Spanish Fly von Sin Cara gegen Daniel Bryan. Barrett baute dann draußen eine Leiterverbindung vom Ring auf das spanische Kommentatorenpult. Im Ring setzte es den Brogue Kick gegen Cara und Sheamus powerbombte jenen dann durch die Leiter. Der Mexikaner musste medizinisch behandelt werden und eine Trage wurde zum Ring gebracht. Auf dieser musste Sin Cara dann auch backstage gebracht werden.
Indes versuchte Kane die Leiter zu erklimmen, jedoch hinderten ihn seine Kontrahenten daran. Verschiedene Versuche scheiterten und dann verbündeten sich die ehemaligen The Corre Mitglieder wieder und bewachten Barrett, als er die Leiter hinaufstieg. Das gefiel Slater und Gabriel jedoch nicht und sie schickten ihren ehemaligen Anführer wieder nach draußen. Als die beiden dann auf die Leiter stiegen, wurden sie von dieser herunter befördert. Es setzte den Crossrhodes gegen Slater und Barrett, jedoch währte diese Siegesserie nicht lange. Rhodes musste den Irish Curse von Sheamus einstecken, welcher dann Daniel Bryan auf die Schultern nahm. Von dort wurde der Indy Star von Kane mit einer Clothesline vom Top Rope wieder herunter befördert. Danach baute der Ire eine Leiter quer zwischen Second Rope und Leiter auf. Cody Rhodes und Justin Gabriel kassierten einen Chokeslam von Kane. Auf der Leiter befanden sich dann Slater und Bryan, welcher einen Cutter von ganz oben einstecken musste. An einer Leiter zerrten dann Barrett und Sheamus um die Wette, bis letzterer einfach einen Brogue Kick gegen die Leiter und damit gegen den Engländer austeilte. Gabriel musste diese Leiter ebenso wie Sheamus Fuß bei einem weiteren Brogue Kick küssen. Nun befand sich Sheamus gefährlich nahe am Koffer, jedoch konnte ihn das Big Red Monster mit einem Chokeslam auf die quer liegende Leiter befördern. Danach steckte Kane einen Kick von Rhodes gegen den Kopf, den Wasteland von Barrett und den 450 Splash von Gabriel ein. Barrett packte nun alle Trademarks aus, die er beherrscht und erklomm die Leiter. Jedoch konnte Rhodes noch ihn noch vor dem Siegen von der Leiter holen. Wieder auf eben dieser befand sich Rhodes im Lebell Lock wieder und wurde danach von der Leiter gestoßen. Genauso wie Wade Barrett, den Bryan ebenfalls von der Leiter stieß. Danach war der Weg frei und Daniel Bryan holte sich den Koffer.
Sieger: Daniel Bryan

Backstage sah man dann Vince McMahon, Johnny Ace und eine weitere Person aus einer Limousine steigen.

WWE Divas Title
Brie Bella vs. Kelly Kelly (c)

Brie wurde wie immer von ihrer Schwester und Kelly Kelly von Eve Torres zum Ring begleitet. Die Championesse startete gleich mit einer Thezs Press und dann setzte es einen Crossbody auf beide Schwestern außerhalb des Rings. Brie konnte dann dominieren, jedoch gingen alle Nearfalls nur bis zwei. Aus einem Aufgabegriff befreite sich Kelly Kelly und es setzte Clothelines und einen Neckbreaker. Es folgte der Ansatz zum K2, jedoch wollte Brie diesen in einen Einroller kontern. Kelly Kelly zeigte jedoch einen Bulldog. Nach einer kurzen Zwischenoffensive setzte es doch den K2 und der Three Count war perfekt.
Sieger: Kelly Kelly

Anschließend gab es einen Rückblick auf die Fehde zwischen Big Show und Mark Henry.

Mark Henry vs. Big Show
Show legte los wie die Feuerwehr und es setzte einen Shoulder Block gegen Henry. Außerhalb des Ring hatte Show ihn im Ansatz zum Chokeslam, jedoch musste der WSM nur in die Ringtreppe. Ein Dropkick gegen diese verschaffte Henry dann einen Vorteil und es setzte Schläge gegen Shows linkes Knie und seinen Kopf. Aus einem Aufgabegriff befreite sich der größte Athlet der Welt jedoch und er stieg auf das Second Rope. Von diesem kam Big Show mit einem Shoulder Block angeflogen und plättete Henry. Er gab das Signal zum Chokeslam, jedoch konnte sich Henry aus diesem mit einem Tritt gegen das verletzte Knie befreien. Wie aus dem Nichts brachte er den World's Strongest Slam ins Ziel, jedoch zählte der Ref nur bis zwei. Danach setzte es noch einen World's Strongest Slam, sowie zwei Big Splash, die dann zum Sieg reichten.
Sieger: Mark Henry

Anschließend schnappte sich Henry einen Stuhl, in welchem er Big Shows Knöchel einklemmte. Vom Second Rope setzte es dann einen Big Splash auf den im Stuhl eingeklemmten Köchel. Henry machte sich auf den Weg Backstage, während von dort schon Sanitäter mit einem Auto kamen, auf dem auch The Undertaker bei Wrestlemania abtransportiert wurde. Mit diesem Auto wurde Big Show, unter lauten CM Punk Rufen, backstage gefahren.

Backstage sah man dann Vince McMahon mit John Laurinatis über einen Albtraum sprechen, als Josh Mathews dazu kam. McMahon redete darüber, dass er Punk nahezu alles gegeben hätte, aber CM sei einfach der größte Idiot, mit dem er jemals gearbeitet habe. Auch an John Cena ließ er kein gutes Haar, denn dieser sei überhaupt Schuld an allem.

Money in the Bank Ladder Match
Alberto del Río vs. Jack Swagger vs. Kofi Kingston vs. Evan Bourne vs. Ron Killings vs. The Miz vs. Alex Riley vs. Rey Mysterio

Jeder Teilnehmer hatte zu Beginn eine Leiter dabei und so startete das Match äußerst chaotisch. Es ging hin und her, bis sich einige Wrestler außerhalb des Rings befanden. Auf diese sprang den R-Truh mit einem Suicide Dive. Hinterher flogen Rey Mysterio und Kofi Kingston mit jeweils einem Crossbody. Zum krönenden Abschluss setzte es noch den Airbourne von der höchsten Leiter auf alle Kontrahenten. Wieder im Ring befanden sich Miz und Evan Bourne auf der Leiter Richtung Koffer, jedoch schubste Del Rio die Leiter einfach um. Dabei fiel Miz ungünstig und er musste, wie Sin Cara auch schon, von mehreren Refs Backstage gebracht werden. Danch zeigten Mysterio und Bourne gleichzeitig eine Hurracanrana auf ihre jeweiligen Gegner. Kurze Zeit später war Kofi Kingston auf dem Weg zum Koffer, jedoch pflückte ihn Swagger mit dem Ankle Lock von der Leiter. Danach wurde eine Leiter quer in der Ringecke platziert und diese nutzte Kingston auch gleich für den Boomdrop auf R-Truth. Im Ring ging es nun hin und her und es folgte Aktion auf Aktion. Das Match war von einem wahnsinnigen Tempo beherrscht, bis Mysterio überraschend den 619 gegen Truth zeigen konnte. Danach wollte er natürlich die Leiter erklimmen, jedoch waren A-Ri und Bourne damit nicht einverstanden. Bourne wurde schnell von der Leiter verscheucht und Rey und Riley prügelten sich auf dieser. Anschließend platzierten alle TEilnehmer Leitern unter dem Koffer und versuchten diesen zu greifen. Aus diesem Chaos wurde als erster Alberto del Rio entfernt und er durfte eine Leiter auf dem Boden kosten. Danach ging es für Bourne, Truth, Swagger, und Mysterio abwärts. Nun befand sich nur noch Kingston auf der Leiter, jedoch lebte Swagger wieder und beide stürzten mit der Leiter in den Ring.
Plötzlich tauchte der stark humpelnde Miz wieder auf und erklomm die Leiter, aber Mysterio konnte diesen herunterbefördern. Unter lautem Buhen wollte der Meister des 619 den Koffer erreichen, jedoch mischte sich Alberto del Rio in das Geschehen ein. Scheinbar ungeplanterweise vielen dann beide von der Leiter herunter, jedoch konnte sich der Mexikaner schnellstens wieder erholen und stellte erneut eine Leiter auf. Dieses Mal klappte es dann auch und schon hatte er den Koffer in der Hand.
Sieger: Alberto del Rio
Seite: 1 2

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Mai 1996 - der Zeitraum, an dem die erste Show der ECCW veranstaltet wurde. Promoter war dabei der Wrestler Michelle Starr, welcher von Terry Joe Silverspoon unterstützt wurde. Nicht nur Eigengewächse machten in British Columbia auf sich aufmerksam, sondern auch Stars wie "Superfly" Jimma Snuka. Nach einer Zusammenarbeit mit der NWA und dem Aufkauf von TRW sind nun einige Jahre vergangen und inzwischen wird die kanadische Liga von Scotty Mac, Mary Ness und The Natural geführt. Dank der Langlebigkeit der Liga und der Tatsache, dass man immer wieder neue Talente auf den Markt bringen konnte, etablierte man sich als eine der Top-Ligen im kanadischen Raum. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Eine haarige Sache haben wir bei Genickbruch auf die Beine gestellt, nämlich eine Datenbank zu Hair Matches. Intensive Fehden werden oft auf diese Art zu Ende geführt, wenn der unterlegene Recke durch das Abschneiden der Haartracht gedemütigt wird und sich in der Folge nur ungern beim Sieger blicken lässt. Besonders verbreitet sind Hair Matches in Mexiko, aber auch in den Big Four kam es in der Vergangenheit zu dieser Stipulation, sogar ganz ohne Beteiligung von Brutus Beefcake. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Um Wrestler die zum alten Eisen gehören, geht es in der folgenden Rubrik nicht. Stattdessen beleuchten wir mehr als hundert verrückte Ideen in unserem Gimmick-Schrottplatz, die von den diversen Wrestlingligen weltweit produziert und meist auch rasch wieder eingestampft wurden. Es handelt sich dabei nicht um ganz so schwere Fälle wie beim Gimmickmüll (den wir unseren Lesern wärmstens ans Herz legen), aber auch am Schrottplatz ist genügend Material für euch aufbereitet um stundenlang zu lachen! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite