Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

386.732 Shows4.907 Titel1.530 Ligen28.166 Biografien9.223 Teams und Stables4.031 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WWE Money in the Bank 2011

Allgemeine Informationen
DatumSonntag, der 17. Juli 2011
VeranstaltungsortAllstate Arena in Rosemont, Illinois (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl14.815
Theme Song Jim Johnston - Money in the Bank
KommentatorenBooker T, Jerry Lawler und Michael Cole
Buyrate195.000 Bestellungen
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 10
Notendetails
1
   
87%
2
   
7%
3
   
3%
4
   
1%
5
   
1%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (196)
Kämpfe bewerten
Dr. Pepper
18.07.2011, 17:16 Uhr
vergab Note 1
Einloggen und zitieren
Zitat:
@ CrossRhodes & Thorn Hallis: Ja stimmt schon, aber dennoch. So oft wie das vorkam, langsam is das nimmer schön. Zumal ja eh schon jeder weiss wie er aussieht. Weshalb ich da dann auch nicht verstehe warum Rey selbst so ein Gewusel draus macht. Aber naja, is auch eigentlich egal...Schwamm drüber.
 


Ist doch nachvollziehbar, das er die Maske immer wieder aufsetzt - so kann er sich wenigstens den letzten Funken Glaubwürdigkeit bewahren.

Der Kerl sieht nun mal auch in gestandenem Alter aus wie ein 12-Jähriger, dem man ein BonBon reichen und in die Bäckchen kneifen will, also muss er sich maskieren, damit man ihn überhaupt irgendwie Ernst nehmen kann

Zitat:
EDIT: Was hat das mit dem LAX beim Spot nach dem Christian vs Orton Match auf sich? Hat das was mit ner Stadt zu tun oder is damit ein gewissen Tag Team gemeint, auf welches man ne Anspielung gemacht hat?
 


LAX ist die Kennung des Flughafens in L.A. und da ja der SummerSlam als nächster PPV ansteht und er in Los Angeles statt findet, wirds wohl ein Verweis darauf gewesen sein, auch wenn ich mich an das Segment nicht mehr genau erinnere.
Kliqer
18.07.2011, 17:22 Uhr
vergab Note 3
Einloggen und zitieren
Das war ein verdammter Main Event! Ich bin beeindruckt. CM Punk vs. John Cena hat zu absolut jedem Zeitpunkt sehr deutlich klar gemacht, dass es der mit Abstand wichtigste Kampf des Abends, wenn nicht sogar der letzten Jahre war. Es mag vielleicht objektiv gesehen bessere Matches gegeben haben, aber intensivere, spannendere, wichtigere Matches gab es schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Das war ganz, ganz groß.

Kämpfe mit einer solchen Aura findet man nur bei WWE. Auch wenn ich bspw. das TNA-Roster für deutlich besser halte, diese Stimmung, diese Bedeutsamkeit ist nur bei WWE möglich. Ich bin überrascht, fasziniert, begeistert, überwältigt.

Der Rest des PPV ist völlig egal und interessiert mich wirklich relativ wenig, aber der Main Event war einfach nur göttlich. Ich bin froh ihn gesehen zu haben.
MattU
18.07.2011, 17:30 Uhr
vergab Note 1
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ich bezweifle aber, dass dieser PPV auf Chartsrang 1 geklettert wäre, hätte CM Punk das Match verloren.
 


Ich bezweifle auch, dass Titanic einst der erfolgreichste Film aller Zeiten gewesen wäre, wenn Jack von Steve Buscemi und Rose von Roseanne Barr verkörpert worden wären und die Titanic am Ende statt unterzugehen zum Mond geflogen wäre
Dr. Pepper
18.07.2011, 17:37 Uhr
vergab Note 1
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ich bezweifle auch, dass Titanic einst der erfolgreichste Film aller Zeiten gewesen wäre, wenn Jack von Steve Buscemi und Rose von Roseanne Barr verkörpert worden wären und die Titanic am Ende statt unterzugehen zum Mond geflogen wäre
 


Wenn man die Leute blau angemalt und die Titanic in nem CGI-Dschungel hätte abstürzen lassen, wäre dann doch noch viel mehr Box-Office gemacht worden, insofern kann ich deinen Einwand nicht so ganz verstehen
Seelenloser Stahlbolzen
18.07.2011, 17:45 Uhr
vergab Note 1
Einloggen und zitieren
Gab es sowas nicht 2009? Nannte sich, glaube ich, Avatar.
dark-crow
18.07.2011, 17:56 Uhr
vergab Note 3
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ich bezweifle auch, dass Titanic einst der erfolgreichste Film aller Zeiten gewesen wäre, wenn Jack von Steve Buscemi und Rose von Roseanne Barr verkörpert worden wären und die Titanic am Ende statt unterzugehen zum Mond geflogen wäre
 



einen blöderen nichssagenderen Vergleich konntest du wohl nicht ziehen hm?

Zum PPV. Der war neutral gesehen ganz gut aber nicht berauschend. Muss man wohl nen Markout haben, aber mal ehrlich..ich könnte dieses "historische"("ICH WAR DABEI!")
bloß verstehen wenn da wirklich ein Screw-job passiert wäre. Das war einfach bloß ein gut gebooktes Finish von einer anständigen Show die WWE mal endlich wieder auf die Beine gestellt hat. Nicht mehr und nicht weniger.
Persona
18.07.2011, 17:57 Uhr
vergab Note 1
Einloggen und zitieren
Jetzt könnte ich mich schon fast ärgern, im Urlaub zu sein und es nicht live gesehn zu haben. Aber meine Festplatte hat das Spektakel zum Glück festgehalten und ich freu mich riesig auf Donnerstag, wenn ich es endlich sehen kann. Bewundernswert, dass der PPV aktuell in den Charts auf Platz 1 steht. Damit wäre es ja der beste aller Zeiten. Really? REALLY?
Mario Girotti
18.07.2011, 17:58 Uhr
Einloggen und zitieren
CM Punk CM Punk CM Punk CM Punk, Cena booooooooooooo

EDIT: Link wurde entfernt, da er zu urheberrechtlich geschütztem Material führte.
MattU
18.07.2011, 18:08 Uhr
vergab Note 1
Einloggen und zitieren
Zitat:
einen blöderen nichssagenderen Vergleich konntest du wohl nicht ziehen hm?
 


Wenn ich mich bemüht hätte, wäre mir da sicher noch was eingefallen.

Aber ich kann ja mal versuchen meine Gedanken in Klartext wiederzugeben:

Hätte CM Punk nicht gewonnen, wäre es IMHO ein komplett anderer PPV gewesen. Man lebt immer von den letzten Eindrücken und wenn ich mir vorstelle, dass ich am Ende des PPVs einen feiernden Cena gesehen hätte, dann wäre das für mich ein PPV wie viele viele viele viele anderen auch gewesen, bei dem man einen vielleicht soliden (in diesem Fall sehr guten) Spannungsaufbau zum Ende hin total in den Sand gesetzt hätte durch ein 08/15-Ende.
C van Dam
18.07.2011, 18:20 Uhr
Einloggen und zitieren
Zum ersten mal seit Frank Rost´s Wutrede nach dem 6:0 gegen Bayern kann ich diesen Satz mal wieder sagen. Er bezieht sich auf Vince McMahon:

"DER MANN HAT EIER!"

Und seien wir ehrlich, die hat er wirklich. Mit Punk als Sieger haben ja sicher viele gerechnet. Aber keiner hat mit einem Daniel Bryan oder mit einem Christian als Sieger gerechnet, die Leute, die McMahon angeblich alle nicht leiden kann und sie nie pushen würde.

Geile Scheiße dieser PPV, von Vorne bis hinten. Geile MitB-Matches, gute Füller mit den Diven und Henry/Big Show und natürlich der arschgeile ME. Für mich persönlich der beste PPV seit Wrestlemania 17 (ja meine Meinung, bevor hier wieder eine verbal Amok läuft).

Endlich ist CM Punk da wo er hingehört. Über der zerbrochenen Glasdecke an der Spitze von WWE. Hier wurde alles richtig gemacht. Bitte WWE und McMahon, macht so weiter!
DemonOfDeathValley2.0
18.07.2011, 19:36 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Mal ne kleine Frage:
Punk hat den STF von Cena mit dem Anaconda Vice ausgekontert. Hat Punk den Anaconda Vice auch in der WWE als Finisher benutzt, oder nur in der OVW damals?
Wenn ers in der WWE schon benutze, dann ist es schade, dass weder Lawler, noch Cole und Booker T das bemerkt haben.
 


Wie schon erwähnt wurde, benutzte er die Anaconda Vice als Finisher zu ECW Zeiten. Das letzte Mal wo er den Move benutzt hat, vor gestern Nacht, war ziemlich sicher bei Breaking Point 2009 im Submission Match gegen Undertaker. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte er den Move aber auch schon eigentlich eingemottet und extra nur wegen dem Submission Match wieder ausgepackt.

So, halbe Stunde noch, dann komm ich auch endlich in den Genuss des tollen PPVs gestern Dann gibts auch meine Meinung zu den einzelnen Matches.
Daniel Prophet
18.07.2011, 19:46 Uhr
vergab Note 1
Einloggen und zitieren
And your new WWE Champion is... Chilly Willy!



Hier gibt's noch mehr Partybilder der Second City Saints: http://www.tmz.com/2011/07/18/wwe-champ-celebrates-on-the-chicago-streets-cm-punk-colt-cabana-ace-steel-john-cena-mike-ditka-money-in-the-bank-title-pepsi/
CM-Punk
18.07.2011, 19:49 Uhr
vergab Note 1
Einloggen und zitieren
Zitat:
Geile Scheiße dieser PPV, von Vorne bis hinten. Geile MitB-Matches, gute Füller mit den Diven und Henry/Big Show und natürlich der arschgeile ME. Für mich persönlich der beste PPV seit Wrestlemania 17 (ja meine Meinung, bevor hier wieder eine verbal Amok läuft).
 

Also gut ich würde es vielleicht nicht ganz übertreiben. Die Mitb Matches waren gut und haben allesamt die richtigen Sieger aber da gabs schon bessere Mitb Matches.

Diven match war müll

Henry vs Big Show war halt nur durchschnittskost aber was anderes habe ich auch nicht erwartet.

WHC war ebenfalls gut und das finish scheint für die weitere SL richtig zu sein.

WWE Title Match war wirklich sehr sehr geil, ich fande das Match sogar besser als
Undertaker vs HBK I
ganz einfach weil CM-Punk vs John Cena die bessere Story hatte. Hier hat man einfach das reingebracht was jeden WWE-Fan auf der Zunge liegt. HBK vs Undertaker war zwar geil aber "Ich breche deine Streak!" ist einfach nen bissel langweiliger gewesen.

Deswegen das aber gleich hinter WM 17 anzureihen ist schon krass.
Gute MITB Matches und sehr gute World title matches der rest war nix bessonderes. Also da gabs schon mal bessere PPV's
z.b. NoWayOut 2009, One Night Stand 2008 oder Unforgiven 2006 als beispiele zu nennen.

Ich habe den PPV auch "nur" eine 2 gegeben. Chartsrang platz 1 finde ich da schon bissel zu krass.

Vielleicht bin ich diesmal ein bisschen "zu realistisch".
DocKeule
18.07.2011, 19:52 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich hab das erste Mal seit WM 2010 wieder einen PPV komplett und ungespoilert geschaut und insgesamt schließe ich mich der Stimmung hier auch an. Aber abgesehen von den beiden MEs hält sich meine Begeisterung eher in Grenzen, deshalb mal ganz ausführlich:


Money in the Bank Ladder Match
Sin Cara vs. Wade Barrett vs. Justin Gabriel vs. Sheamus vs. Cody Rhodes vs. Heath Slater vs. Daniel Bryan vs. Kane
Sieger:
Daniel Bryan

Joa, war OK, aber auch nicht wirklich mehr. Ich finde, daß man bei den MitB zu oft sieht, daß erste dieser Spot kommen soll, das jener und dann der Nächste. Da baut einer eine Mordkonstruktion auf, die in diesem Moment gar keinen Sinn ergibt und fünf Minuten später benutzt es dann mal jemand.
Das Potenzial von Chaos mit acht Leuten und Leitern wurde auf jeden Fall nicht genutzt und wenn Sheamus minutenlang im Ring herumspaziert, statt den Koffer endlich von der Decke zu pflücken.
Daniel Bryan an Sieger ist OK, auch wenn ich ihn nicht wirklich langfristig im ME sehe. Mit dem Ausgang des SD ME macht es natürlich schon eher Sinn.


WWE Divas Title
Brie Bella vs. Kelly Kelly (c)
Siegerin und weiterhin Diva Championesse:
Kelly Kelly

:kaha: Ich hab's übersprungen. Ich wollte es einfach nicht sehen.


One-On-One
Mark Henry vs. Big Show
Sieger:
Mark Henry

:kaha:² und wieder übersprungen. Wenn man Henry noch irgendwie als Heel-Herausforderer einsetzen will, geht der Sieg in Ordnung. Ob er mit der "Verletzung" von Big Show ernsthaft Heat ziehen kann, wage ich zu bezweifeln. Auf jeden Fall sollte Henry so langsam an den Ruhestand denken. Der "World's Strongest Splash" sieht eher aus wie der stärkste Stolperer.


Money in the Bank Ladder Match
Alberto del Río vs. Jack Swagger vs. Kofi Kingston vs. Evan Bourne vs. Ron Killings vs. The Miz vs. Alex Riley vs. Rey Mysterio
Sieger:
Alberto del Rio

Ich muss ehrlich sagen, daß ich Alberto überhaupt nicht auf der Liste hatte. Der Anfang war Müll, als nicht Trash im positiven Sinn. Ansonsten OK, aber wie das erste MitB ohne echte Highlight. Nur die Traube um den Koffer, als fast alle auf Leitern standen, war ganz nett gemacht.
Macht merkt wirklich, daß die Fans langsam keinen Bock mehr darauf haben, sich sagen zu lassen, wen sie gut finden sollen. Als Rey kurz davor war, den Koffer zu holen, wurde mal kräftig gebuht und als es so aussah, als würde the Miz trotz "Verletzung" ein zweites Mal in Folge gewinnen, wurde es noch mal richtig laut.
Das Finish war schon etwas seltsam, mit der Maske. Mal schauen, ob die WWE daraus irgendetwas machen kann, wobei das Thema Masken in den USA ja nun nicht die Bedeutung hat. Vielleicht versucht man damit, die Fehde der beiden für den mexikanischen Markt noch mal richtig anzuheizen.


If Orton gets disqualified, Christian will be the new Champion
WWE World Heavyweight Title Match
Randy Orton (c) vs. Christian
Sieger und neuer WHW Champion:
Christian

Gutes Match mit etwas stumpfem Finish. Gut, die Sonderklauseln hatten es ja irgendwo angedeutet, aber Orton wirklich mit einem Tritt in die Eier direkt vor den Augen des Refs verlieren zu lassen...na ja.
Das Match war ansonsten was ich mir erhofft hatte, mit kleinen Längen, aber insgesamt schönes DMW Wrestling. Ich finde es, seit Christian ins Titelgeschehen eingreift, immer wieder schön zu sehen, daß Orton kann, wenn er denn will und den richtigen Gegner hat.


WWE Title Match
CM Punk vs. John Cena (c)
Sieger und neuer WWE Champion:
CM Punk

Und jetzt also der Grund, mir das erste Mal seit WM 2010 wieder einen PPV ungespoilert angesehen habe. Und ich bin wirklich nahezu sicher davon ausgegangen, sie würden es mal wieder vermasseln.

Das Publikum war ja wohl der absolute Hammer. Heimvorteil gut und schön, aber was sich Cena wohl gedacht hat, als der erste Takt seiner Musik gespielt wurde?
Das Match war Old-School-Wrestling vom Feinsten! Man hat sehr (an einigen Stellen zu) deutlich gesehen, daß ausnahmslos alle Calls von Punk kamen, aber Cena ist gut mitgegangen und hat ein X-fach besseres Match gezeigt, als ich ihm zugetraut hätte. An der Stelle muss man auch ihm mal ein großes Kompliment machen.
Ansonsten war das Match einfach nur unglaublich offen gestaltet. Jedes Mal, wenn Punk die scheinbar entscheidende Aktion gesetzt hat, dachte ich "sie werden doch wohl nicht wirklich..." und bei jedem Finisher von Cena "das war ja wieder klar...". Erst als Cena den Pseudo-Screw-Job gestoppt hat (die Idee war erstmal gar nicht schlecht, für einen Moment habe ich echt geglaubt, das wäre jetzt die Lösung), war mir klar, daß Punk danach den Sack zumachen würde.

Danach die Idee mit Alberto...da hat mir einfach die Zeitleiste im Player die Spannung verdorben, weil klar war, daß es für ein Eincashen nicht reichen würde. Und dann verschwindet Punk durchs Publikum und lässt Vince sprachlos zurück.



Zum PPV an sich muss ich sagen, daß er insgesamt nur auf eine gute 3 kommt. Es gab nur zwei Matches, die im Ring wirklich etwas geboten haben, auch wenn der ME natürlich auf dem absoluten Höhepunkt endet und die Perspektive noch mal ordentlich nach Oben reißt.
Echt genervt haben mich dieses Mal die Kommentatoren. Zum einen fehlt der WWE mittlerweile wirklich ein fähiger Play-By-Play Mann. Drei Colour-Kommentatoren quatschen sich teilweise um Kopf und Kragen und vergessen gelegentlich fast, daß im Ring auch noch etwas passiert. Booker wirft dabei nur ab und zu mal eine Weisheit ein, die nicht immer zwingen Sinn ergibt und Lawler hat scheinbar Spaß daran, Cole auflaufen zu lassen.
Die Kommentare im ME waren dann der absolute Tiefpunkt. Wenigsten ein Heel hätte sich ja mal auf die Seite von Punk stellen können. Stattdesses versuchen alle Drei, die Geschichte umzuschreiben, Cena hochzujubeln und Punk gleichzeitig schlecht aussehen zu lassen und die Publikumsreaktionen umzudeuten. Muss man echt erst wieder einen Jesse Ventura zurück holen?

Und das erste Mal seit gefühlten Ewigkeiten bin ich wirklich gespannt, wie es weiter gehen wird und habe selbst keine wirkliche Idee, wie das sein könnte. Punk ist on Gimmick weg und hat bereits einen Vertrag abgelehnt, der alles geboten hat, was er wollte. Ich sehe im Moment nicht wirklich einen Weg, in so bald wieder in die Shows zu bringen, ohne seine Glaubwürdigkeit zu untergraben.
Auf der anderen Seite ist Cena jetzt "gefeuert" und damit bestreiten Rey und Alberto den RAW ME?
Dysthymia
18.07.2011, 20:19 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich kann mich den Lobeshymnen und dem allgemeinen Ton nur anschließen.
Alles Wichtige wurde bereits gesagt, weswegen ich nur ein paar kleine Dinge in den Raum werfen möchte.

Bezüglich RAW, ich bin nun gespann, wie es mit der Exekutive weitergeht. Dies wäre eigentlich ein echt guter Moment den RAW Anonymous GM zu entlüften. Ich hätte sogar eine Idee wie man das macht, es wäre halt nur passender, wenn noch Matt Sydal den RAW MITB Koffer gewonnen hätte, aber so haben wir Punk, Daniel Bryan, Colt Cabana und der Anonymous RAW GM kommt auf die Rampe bei RAW und es könnte so ziemlich jeder sein von Shane McMahon bis Paul Heyman oder einem berühmten Manager oder auch Jesse Ventura, der ja während seines Gast Auftritts den Leuten die Chance geben wollte, die keine großen Namen sind und in seiner Begleitung stehen dann Claudio Castagnolli und Chris Hero. Er hält eine Promo für Punk lobt ihn, dass er trotz Odds und mit viel Leistung und Liebe für das Business den Titel geholt hat und dass er ihn gerne deshalb zum Aushängeschild der Liga machen möchte inkl. neuem Vertrag (dem zuvor müsste Vince natürlich öffentlich abdanken und ein Machtkampf auskommen) auf der anderen Seite könnten nun die Juniors von Vince aka Triple H und Stephanie ebenfalls rauskommen und von Punk den Titel zurückfördern weil er für die McMahons steht und ihm nicht gehört.
So hätte man einen kleinen Corporate Kampf mit enorm vielen Möglichkeiten.
Sorry wenn das alles so chaotisch klingt, ich kann kaum denken, weil ich a) seit knapp 3 Monaten an chronischer Insomnia leide und b) der PPV in mir alle Müdigkeit und alle Sorgen ausradiert hat, Weltklasse Leistung WWE.

Lob an Cena, der Mann hat mich im Match unterhalten.
Upfucks gab es hier und da, ich hoffe wir haben keine Verletzungen soweit und ich kann es kaum erwarten bei RAW einzuschalten heute Nacht.

Danke WWE.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Das Pro-Wrestling faszinierte immer schon die Massen, kein Wunder dass also immer wieder ganze Stadien gefüllt wurden. Wir haben eine Rubrik bei Genickbruch, die sich mit den größten Zuseherzahlen beschäftigt und es verwundert kaum, dass vor allem WrestleMania immer wieder im Spitzenfeld auftaucht. Ob eine der Ausgaben allerdings auch an der Spitze steht, das könnt ihr nur mit einem Klick in diese Rubrik herausfinden! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Schon vor der Action im Ring veranstalten die meisten Wrestler eine Show mit ihrem Einzug. Musik gehört da ebenso dazu wie Luft zum Atmen. Wir haben uns bei Genickbruch bemüht die Texte zur Musik zu sammeln und für unsere Leser in einer umfangreichen Rubrik aufzubereiten. Wühlt euch durch hunderte Themes und lest nach, welche Worte euren Lieblingswrestler am Weg zum Ring begleiten. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Jung Chang
 
Interessantes bei GB
In Kanada liegt die Heimat einer der größten Familien des Wrestlingsports, dort ist auch der legendäre Dungeon beheimatet. Stu Hart bildete in seiner harten Schule unzählige Stars aus, darunter auch viele seiner Söhne. Große Erfolge wie jene von Bret "Hitman" Hart und schwere Schicksalsschläge wie der Unfalltod von Owen Hart lassen unsere Kolumne Family Tradition zu einem einzigartigen Abriss der Geschichte der Harts werden. Tretet ein in die Welt des pinken Ahornblattes bei Genickbruch! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite