Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

386.838 Shows4.908 Titel1.530 Ligen28.167 Biografien9.227 Teams und Stables4.033 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WWE Money in the Bank 2011

Allgemeine Informationen
DatumSonntag, der 17. Juli 2011
VeranstaltungsortAllstate Arena in Rosemont, Illinois (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl14.815
Theme Song Jim Johnston - Money in the Bank
KommentatorenBooker T, Jerry Lawler und Michael Cole
Buyrate195.000 Bestellungen
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 10
Notendetails
1
   
87%
2
   
7%
3
   
3%
4
   
1%
5
   
1%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (196)
Kämpfe bewerten
Mr.Imperfekt
18.07.2011, 21:22 Uhr
Einloggen und zitieren
Was für eine Nacht!
Selten Montagmorgens mit so einem fetten Grinsen im Gesicht zur Arbeit gefahren. Vince sollte die Crowd verpflichten…Gänsehaut pur beim Einmarsch von Punk.

Sehr intensives Match der beiden, zwischenzeitlich hatte ich echt gedacht es gibt den Pepsi-Plunge von Punk zum Finish. Aber auch so wurden beim 3-Count schlafende Katzen und Freundin mit einem soliden „YES“ aus dem Schlaf gerissen, und seitdem werden die Stunden bis RAW gezählt. Ich hoffe, dass ich Dienstag ähnlich grinsend zur Arbeit fahren kann.
Jetzt sollten noch die Buy-Rates und das Rating heute Nacht bei RAW passen, damit auch der Letzte bei der WWE versteht, dass man so eine Storyline gerne mal öfter zeigen darf.
In diesem Sinne,…noch knapp 6 Std. bis zur Fortsetzung
Averell
18.07.2011, 21:43 Uhr
Einloggen und zitieren
was mich erstaunt ist, dass Bryan nach nun rund einem Jahr in der WWE noch kein Charisma aufgebaut hat, bzw. die WWE ihm noch keinerlei Profil verleihen konnte...ausser dem des technische begabten Wrestlers..

ich hoffe bloss, dass Bryan nicht zu lange im Main-Event rumturnen wird..
free_bse
18.07.2011, 21:43 Uhr
Einloggen und zitieren
Die Fortsetzung der Storyline ist relativ einfach möglich, obwohl ich hoffe das Team der WWE ist etwas kreativer und überlegt sich was Besonderes.

Gestern im allgemeinen Taumel ist etwas untergegangen, daß CM Punk

1. nicht ganz clean gewonnen hat, denn Vince hat Cena abgelenkt, kurz danach wurde er gepinnt. Das wäre so vielleicht nicht möglich gewesen ohne das Erscheinen von Vince. Hier hat Vince eine Mitschuld, die er als Heelcharakter sicherlich gerne annimmt. Das mit dem "nicht ganz clean" ist nicht populär, weiss ich, aber ist so. Eine Anknüpfung hier würde aber den Moment zerstören, deshalb würde ich das nicht in der Form aufwärmen.

2. CM Punk hat nur gewonnen, da Cena als superfair gebookt wurde. Er hätte den Titel ohne das faire Verhalten von Cena nicht gewonnen. Somit schuldet er Cena etwas, hier würde ich anknüpfen um CM Punk entgültig zum Star zu machen, oder beide gegen Vince meutern zu lassen, oder sonstwas. Aber hier ist das Potential drin. Sollte man hier nichts drauß machen, steht Cena weiterhin als total faires Face dar und Punk bleibt eben der berechnende Heel, dem faires Verhalten scheißegal ist.

Er steht 2x in Cenas Schuld und das sieht als neuer Superstar der WWE doof aus (Hogan, Rock, SCSA und auch Cena standen nie bei wem in der Schuld). Das muß Punk geradebiegen.

Ansonsten sehr schöner PPV. Brian als MITB Gewinner war die Überraschung des Abends, ich teile bisher die Meinung er ist farblos, aber er kann was technisch und ist leider auch nicht so beliebt. Wir alle sind nicht die typische Zielgruppe der WWE (bisher jedenfalls) und bei denen kommt er eben nicht so dolle an, die kennen ihn auch nicht aus anderen Ligen und wissen um sein Können.

Orton ist wieder da wo er hingehört, der Faceturn war lächerlich und ich hoffe WWE sieht das ein. Orton zieht auch so und nur so, Orton eignet sich nicht als Superface.

Zu Marc Henry habe ich keine Meinung, da er mir nicht gefällt, ich mich aber auch nicht abfällig äussern will, man macht das beste im Moment mit ihm und er war ein konstanter Worker, somit hat er es verdient, auch wen ich ihn nicht mag.

ADR als MITB Gewinner war erwartet und auch gut so. Die Geschichte hängt wegen dem WWE Titel ein wenig, aber ich denke ADR wird den Koffer eine Weile rumtragen, passt gut zum Gimmick.

... warten wir mal auf RAW
Fisk Black
18.07.2011, 21:47 Uhr
Einloggen und zitieren
Bin auch grad mit dem ME schaun durch und muss sagen, dass mich Cena in den letzten Monaten selten so gut unterhalten hat. Er kann eben doch mehr als 4 Moves lernen ^^

Bin ebenfalls gespannt auf RAW heute nacht und vielleicht läst man die nächste Bombe platzen und enthüllt endlich mal den anonymen GM... Die Quote heute müsste doch nach den gestrigen Ereignissen sowas von durch die Decke gehen, da kann's nicht schaden das nächste große Ding zu zünden

In diesem Sinne
El King
18.07.2011, 21:53 Uhr
vergab Note 1
Einloggen und zitieren
Ich habe schon lange keinen so guten WWE-PPV mehr gesehen. Eigentlich kann ich mich gar nicht daran erinnern. Vor allem die Fans in der Halle waren nicht nur im Mainevent der absolute Hammer.

Der Mainevent selbst war für WWE-Verhältnisse völlig überragend. Cena mit einer seiner besten Leistungen ever und Punk endlich mal mit der Klasse die ich seit Jahren an ihm liebe.

ElGarnelo
18.07.2011, 22:02 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ich habe schon lange keinen so guten WWE-PPV mehr gesehen. Eigentlich kann ich mich gar nicht daran erinnern. Vor allem die Fans in der Halle waren nicht nur im Mainevent der absolute Hammer.

Der Mainevent selbst war für WWE-Verhältnisse völlig überragend. Cena mit einer seiner besten Leistungen ever und Punk endlich mal mit der Klasse die ich seit Jahren an ihm liebe.

 


Mehr muss man nicht sagen. Ich war überrascht das man dem Match soviel Zeit gab. Ich hatte Angst das es vielleicht zuviel Overbooking gibt, aber das ist nicht eingetreten. Klasse PPV!
Seelenloser Stahlbolzen
18.07.2011, 22:04 Uhr
vergab Note 1
Einloggen und zitieren
Zitat:
Der Mainevent selbst war für WWE-Verhältnisse völlig überragend. Cena mit einer seiner besten Leistungen ever und Punk endlich mal mit der Klasse die ich seit Jahren an ihm liebe.

 


Die Inszenierung vorweg war schon grandios. Ich seh bzw. höre mir das letzte Hypevideo von vor dem Kampf zum dritten Mal an, und das Mistding sorgt immer noch für Gänsehaut pur. Ohne Witz.

Sind vielleicht zwei, drei Aktionen im Match nicht ganz sauber gelaufen, aber ansonsten kann man immer wieder nur zustimmen, abnicken, beipflichten: Überragend. Der letzte Kampf der dermaßen gefesselt hat, war vielleicht Taker/Michaels I. Aber nicht einmal der hatte so ein Publikum im Rücken, das einfach total verrückt nach einem der Akteure (hier: Punk) war.


Das bringt mich auch zu einer Frage... hat Chicago Punk schon immer so geliebt, oder wurde das erst mit dieser Fehde so richtig deutlich? Erinnere mich zugegebenermaßen gerade nicht an 'ne Show in Chicago, an der er teilgenommen hat, aber es interessiert halt, immerhin ist er dort sowas wie der Local Hero.
MizNr.1
18.07.2011, 22:17 Uhr
vergab Note 1
Einloggen und zitieren
Tolle Show!!!! Mehr kann man dazu nicht sagen!!!!!
Der Landrat
18.07.2011, 22:17 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich habe hier ziemlich am Anfang von Absprachen im Ring zu Beginn des ME gelesen. Das ist sicherlich nichts ungewöhnliches, im Allgemeinen. Jetzt habe ich mir den ME ein zweites mal in Ruhe angesehen und stellte durchaus viel, gerade für WWE-Verhältnisse sehr viele Gespräche zwischen Cena und Punk im Match fest. Ich gehe fast davon aus, dass beiden komplett freie Hand gelassen wurde und lediglich der Schluss mit Vinnie und Johnny Ace gescriptet war. Das würde auch einige unglücklich aussehende Aktionen erklären. Trotzdem, und umso mehr muss man die Leistung beider Akteure großen Tribut zollen. Aus meiner Sicht nachhaltig ein Indymatch im WWE Mantel (bezüglich Crowd und weiteres drumherum).

Und für alle Mainstream-Wrestling-Fans, WWE- und TNA-verwöhnte Wrestlingliebhaber ist dieses gleichzeitig die perfekte Werbung für Indy-Wrestling. Wenn man ganz weit denkt, könnte das Match gerade wegen des No-Script sogar ein möglicher Wunsch von Punk im Bezug auf seine Vertragsverhandlungen mit WWE sein. Falls ja, sollte die WWE endlich wach werden und sehen, dass wirklich gute Shows nur duch gute Akteure/Wrestler aufgebaut werden können. Demnach, Back to the roots, wie früher die Indyligen abklappern und den Wrestlern die Freiheiten bei Ihren Charakteren und Ihren Storys etc. lassen, die Sie für ein gutes WWE-Produkt brauchen.

Gleichzeitig stelle ich mir die Frage, wer neben Punk im Stande wäre, ähnliche Matches und/oder Storys zu tragen? Der American Dragon kann mit Sicherheit Matches dieser Art abliefern, beim Storytelling bin ich mir da nicht sicher. Gleiches gilt für Matt Sydal oder vieleicht auch Mistico/Dos Caras. HHH, der Undertaker und vielleicht Kane ohne Frage, alte Schule (da gehts auch mit dem Mic-Work). Christian traue ich auch mehr zu. Wie es mit Sheamus, McIntyre und Barrett aussieht, weiß ich nicht. Das was früher auf der Insel los war, habe ich nicht verfolgt. Extrem cool wäre daher die Verpflichtung von Cabana, Hero und Castagnoli, sowie die Berufung von Tyler Black ins Hauptroster.
NwO4ever
18.07.2011, 22:28 Uhr
vergab Note 1
Einloggen und zitieren
Ich seh es gerade zum 3.Mal die Halle der wahnsinn, CM Punk ist für mich die Onkelz des Wrestlings. Sowas von geil, das letzte mal das ich so abgegang bin war, als Hogan zur nWo kam und sie entstand. Cena muss sich echt wie der Fc bayern gefühlt ham. Das Booking der letzten Jahre war aber auch Scheiße ich denke da an die Kane vs.taker Fehde, die gefühlt 10 und der 100 Turn von Paul Bearer.
seiddem shoot überlegte ich hin und her, mach iich, bestell ich? und dachte an den Nexus, an die herbeigesehnten Cenaturns, die nie kamen. Die lächerliche Abschiedszeromonie. Das entschädigt für alles und bin gespannt wie die Story weiter geht und ob es morgen früh viele enttäuschte geben wird. SIch will aber kein Leitermatch CM Punk vs. the new möchtegern champ. MR: MoneyinTheBank Cm Punk, the showstopper
Seelenloser Stahlbolzen
18.07.2011, 22:35 Uhr
vergab Note 1
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ich seh es gerade zum 3.Mal die Halle der wahnsinn, CM Punk ist für mich die Onkelz des Wrestlings. Sowas von geil, das letzte mal das ich so abgegang bin war, als Hogan zur nWo kam und sie entstand. Cena muss sich echt wie der Fc bayern gefühlt ham. Das Booking der letzten Jahre war aber auch Scheiße ich denke da an die Kane vs.taker Fehde, die gefühlt 10 und der 100 Turn von Paul Bearer.
seiddem shoot überlegte ich hin und her, mach iich, bestell ich? und dachte an den Nexus, an die herbeigesehnten Cenaturns, die nie kamen. Die lächerliche Abschiedszeromonie. Das entschädigt für alles und bin gespannt wie die Story weiter geht und ob es morgen früh viele enttäuschte geben wird. SIch will aber kein Leitermatch CM Punk vs. the new möchtegern champ. MR: MoneyinTheBank Cm Punk, the showstopper
 


Punk, Onkelz... doofer Vergleich. Punk lebt Straight Edge, Kevin Russell ist dagegen 'n versoffener Vollidiot. Oo
Brask
18.07.2011, 23:17 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Punk, Onkelz... doofer Vergleich. Punk lebt Straight Edge, Kevin Russell ist dagegen 'n versoffener Vollidiot. Oo
 


Hehe, da hast du recht!!

Ach, ich werde mir erst morgen den PPV ansehen und dann gleich RAW! Bin echt gespannt wie die WWE heute Nacht bei RAW mit Cena umgehn wird! Wird er jetzt auch eine kurze Auszeit haben?! Aber er ist ja schon auf dem neuen Summer Slam PPV Poster ganz groß drauf!
NwO4ever
18.07.2011, 23:25 Uhr
vergab Note 1
Einloggen und zitieren
Rusell ist auch nicht Onkelz. Was ich meine war eher der Chor in der Halle und das Punk wie auch die Onkelz sich nichts ham sagen lassen und ihr ding gemacht ham und zu ihren Worten standen. Endlich wurde mal Cena nicht als Supermann dagestellt und fands krass, dass Punk nach dem Finisher 2 mal auskicken durfte.Aber endlich hat Vince mal Eier. Ich hab schon nur 5 Stunden gepennt und werde nun auf RAW wartebn und freue mich. Zum Cenaplakat: Die SL könnte ja wieter gehn. In Vinies augen ist ja Cena Schuld.Und was wird jetzt aus Punk und dem Gürtel, was wird mit dem Koffer.Was aus the Rock vs cena bei WM. Ich könnte mir sogar vorstellen dass,HHH,rock wegen Cena, Austin wegen T-Shirt vom Punker heute auftauchen.Aber bitte keine Battle Royal um den Titel ooder sowas.Ich bin gespannt
rantanplan
18.07.2011, 23:27 Uhr
Einloggen und zitieren
PPV des Jahres, Match des Jahres, größer gehts doch eigentlich gar nicht mehr. Und wenn doch, würden wir vor einer tollen WWE-Zukunft stehen. Man, da hat eigentlich fast alles gepasst. Da weiß man echt gar nicht, wo man anfangen soll.

Smackdown-MITB

Was für ein Opener. Ein richtig geiles Match, tolle Spots, wo eigentlich jeder der 8 Wrestler sein Standing steigern konnte. CW-Action gepaart mit Heavyweights, die so ein Match im Vergleich zu den reinen Spotfestivals vergangener Jahre noch einmal deutlich aufwerten. Gab absolut nichts zu bemängeln, und am Ende gewinnt nicht Sheamus, nicht Barrett, sondern Daniel Bryan. Toller Erfolg, wo man bestenfalls für die Zukunft etwas skeptisch sein muss. Ist Bryan schon soweit, Champion zu werden? Kann man ihn vernünftig dahin bringen? Aber ich denke das könnte passen. Wäre jedenfalls schade, wenn Bryan der erste wäre, dem der Cash-In misslingt. Und Zeit hat man ja jetzt auch erstmal ihn entsprechend zu pushen.

Divas

Im Vergleich zu sonst wars auch ganz annehmbar. Ich werde halt mit den Twins gar nicht, und mit Kelly² nur so ein bisschen warm. Das Match war okay, was im Vergleich zum Rest eigentlich zu wenig ist. Mehr konnte man aber auch nicht erwarten. Titelverteidigung ist auf jeden Fall die richtige Entscheidung.

Show vs. Henry

Kein wrestlerisches Highlight, das ist klar. Aber nach dem guten, intensiven Aufbau auch ein intensiver Brawl, mit Henry auch als, glaube ich, richtigem Sieger. Dürfte noch etwas weiter laufen diese SL, wobei ich mich frage, warum man nun schon wieder eine Verletzung von Show vorspielen will. Nach einer Pause siehts doch nach wie vor nicht aus, wenn doch, hätte man die eigentlich schon nach der Autogeschichte bringen können. Mal abwarten.

Raw-MITB

Zunächst mal sehr positiv, dass man es wieder mal geschafft hat, zwei von Anfang an sehr unterschiedliche Matches bei der gleichen Stipulation zu bringen. Auch hier gabs tolle Action, auch hier konnten sich eigentlich alle sehr individuell in Szene setzen. Del Rio ist glaube ich als Sieger gut gewählt, auch und gerade als jemand, der den Koffer eine ganze Weile mit sich rumschleppt. Wird sehr spannend zu sehen sein, wäre aber auch ein Typ, der vielleicht nicht erfolgreich eincasht. Mal sehen.

Orton vs. Christian

Leider haben die beiden etwas wenig Zeit bekommen. Dennoch wars wieder ein sehr starkes Match (oder vielleicht weils so gut war, hätt ich mir noch ein paar Minuten mehr gewünscht). Man hat auch die Stipulation gut genutzt, wobei ich sogar erstaunt war, dass man diesen innovativen Weg gewählt hat. Orton rastet aus und wird disqualifiziert. Jeder hätte doch hier eher damit gerechnet, dass Christian so Edge-like vielleicht nen Gegenstand zu Orton wirft, wenn der Referee nicht hinschaut, und dann den sterbenden Schwan mimt. So wars aber weitaus gelungener und Orton kann die Psycho-Schiene wieder etwas auspacken, was er dann nach dem Match auch schon fortgeführt hat. Ganz stark, und Christian ist zum zweiten Mal Champion.

Und kurz Offtopic: Interessant finde ich diesen Titelwechsel auch vor dem Hintergrund der Äußerungen von Orton bezüglich Kelly Kelly. Nachdem im Nachhinein Gerüchte aufkamen, dass einige Worker unzufrieden wären, dass für Orton hier kein Depush kommt, hat man natürlich auch Interpretationsspielraum. Wäre mal interessant zu wissen, ob da auch irgendwo ne Reaktion auf dieses Vorkommnis eine Rolle gespielt hat.

Mainevent

Na geiler gehts doch bitte nicht. Finde da abwertende Kommentare gegenüber den Fans auch völlig deplatziert. Helden bejubelt man, Bösewichter buht man aus. Und wenn aus Sicht vieler Fans in Chicago in diesem Fall Punk der Hometownhero ist, und Cena der Böse, dann sorgt das zum einen für eine grandiose Atmosphäre, zum anderen bei Cena bestimmt nicht für schlaflose Nächte. Sonst müssen wir demnächst noch die Fans kritisieren, die Vickie Guerrero ausbuhen. Aber vielleicht ein Topic für wadebarret

Back to topic: Beide haben ein Match gezeigt, wo kaum ein Superlativ gerecht wird. Ich hatte, wie andere hier, ebenfalls den Eindruck, dass die Jungs sehr spontan agiert haben, auch keinerlei Beschränkungen bekamen. Vor allem Cena war so vielseitig, so interessant, wie selten. Ich denke mit diesem Match hat er den meisten Kritikern auch zeigen können, dass er durchaus viele Moves beherrscht, unglaublich viel drauf hat. Dass er in Rollen, die untypisch fürs Superman-Gimmick sind, sowieso extrem aufgeht, war vorher schon klar, in dieser ungewohnten Situation von doch extrem vielen Punk-Fans hat er seinen Job noch umso besser gemeistert. Ganz ehrlich, wenn immer von der Attitude-Era die Rede ist, ohne Beschränkungen wäre Cena auch dort einer der Big Player gewesen.

Tja und Punk hat mir ebenfalls richtig geil gefallen. Viel Interaktion, tolle Matchpsychologie, da geht eigentlich nicht wirklich mehr. Für mich war es bis hierhin das Match of the Year, da kommen auch der Undertaker und Triple H nicht dran vorbei und das ist grade Cena zu verdanken, der einfach erfrischend, einfach überraschend gut war.

Dann hatte ich mich eigentlich schon damit abgefunden, dass man Punk ein letztes großes Match liefert, Cena gewinnen lässt und wäre schon zufrieden mit einem Sieg von Cena gewesen. Dann passiert die Sensation. Punk gewinnt das Ding, Hammer! McMahon wurde auch sehr gut einbezogen, spielte dann doch die Rolle ganz gut "Was passiert nun mit meinem wichtigsten Titel?". Und da bin ich ebenfalls gespannt drauf, ich glaube Raw wird sich heute über sehr gute Ratings freuen dürfen, und das völlig zu recht.

Der Mainevent war einfach von Anfang bis Ende groß. Die Story war auf diesen großen Showdown ausgelegt, und den haben beide von Anfang bis Ende geliefert. Ich weiß gar nicht ob ich will, dass Punk doch bleibt, denn ein Rematch beim Summer Slam kann doch diesen Mainevent kaum noch toppen.

In Summe gibts von mir ne glatte 1, das Sternchen fehlt, weil für eine Abrundung noch ein besseres Diven-Match, bzw. ein besserer Aufbau hätte da sein müssen.
Smilex
18.07.2011, 23:48 Uhr
Einloggen und zitieren
So dann geb ich auch mal meinen Senf dazu...

Smackdown Ladder Match:
Fand ich recht gelungen wenn auch nicht grossartig, für mich persönlich nicht unbedingt der richtige Sieger aber im groben und ganzen unterhaltsam.

Diven Match:
Endlich mal ein Match was länger als 2 min ging, denoch nicht mein Geschmack, aber soweit so gut.

Mark Henry vs. Bogshow:
Kamm, wenn man bedenkt das das ja schon 2 Kolosse, sind wirklich gut rüber wohl auch dank dem Aufbau der letzten Wochen, wie schon neulich erwähnt, ich habe vor nicht altzulanger Zeit gesagt dank aller demontagen an MH taugt er nicht wirklich als ernstzunehmender Heel, wenn die das so beibehalten z.B. gegen andere Big Boys dann könnte das wirklich wieder was mit ihm werden.

Raw Ladder Match:
Fand ich doch etwas unterhaltsamer als das Smackdown LM, einige wirklich gute Spots dabei und nen für mich brauchbarer und verdienter Winner.

Christian vs. Orton
Ziemlich gutes Match fand ich, beide wurden interresant dargestellt Randy ging zum Ende hin wieder etwas in richtung verrückt was in den letzten Wochen ja kaum der Fall war, gutes Match gutes Booking etc etc, wirklich gut.

CM Punk vs. J.Cena
Also ich kann mich nicht mehr dran erinnern sowas geniales gesehen zu haben, alles rund um genial vom Entrance der beiden bis zum Ende, nen Tonnenschweres Lob an alle, vom Tonheini der das gechante der Crowd einfing über die Booker bis hin an beide Wrestler (Auch an JC den ich die letzten Wochen garnicht mehr sehen mochte der diesesmal aber super tauglich war so wie man sich einen Champ und jetzt Ex Champ vorstellt), super Sache Super PPV seine Kohle der sein Geld wirklich Wert war.

/me
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Wenn Eltern ein Kind verlieren, ist das ein schwerer Schicksalsschlag. Doch wie schlimm muss es erst sein, wenn gleich fünf Söhne vor dem Vater aus der Welt scheiden? Auch solche schwarzen Geschichten schreibt der Wrestlingssport und wir bringen euch dieses dunkle Kapitel näher. Eine Ausgabe unserer Kolumne Family Tradition blickt zurück auf die Geschichte der Familie Adkisson, besser bekannt als die von Erichs, von Vater Fritz bis zur Enkelin Lacey. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA gibt es große Wrestlingfamilien, sondern auch in Kanada, oder wie in diesem Fall in Mexiko. Über drei Generationen erstreckt sich die Geschichte der Guerreros, die sich auch außerhalb ihrer Heimat einen großartigen Ruf aufbauen konnten. Excuse me, aber Vickie ist nicht einmal annähernd das bedeutendste Mitglied und davon können sich unsere Leser in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition selbst überzeugen. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Montreal in Kanada ist die zweitgrößte Stadt Kanadas, war bereits Gastgeber der Olympischen Spiele 1976 und bietet viele Sehenswürdigkeiten. Doch auch die Wrestlinggeschichte ist untrennbar mit dieser Stadt verbunden, denn dort fand der berühmte Montreal Screwjob statt. Mittlerweile hat sich Bret Hart wieder mit Shawn Michaels und Vince McMahon versöhnt, wir blicken hier aber ausführlich auf die Ereignisse des denkwürdigen Sonntags im Jahr 1997 zurück. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite