Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

375.001 Shows4.803 Titel1.524 Ligen27.655 Biografien9.117 Teams und Stables3.914 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WWE Superstars #177

Allgemeine Informationen
DatumDonnerstag, der 30. August 2012
Theme Song Adelitas Way - Invincible
KommentatorenJosh Mathews, Matt Striker und Scott Stanford
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4887
Notendetails
1
   
0%
2
   
0%
3
   
29%
4
   
29%
5
   
43%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (2)
Kämpfe bewerten
Ryback vs. Johnny Curtis
Curtis versteckte sich Beginn in den Seilen vor Ryback. Als dieser ihn dann bei einem Lock up in die Ringecke schob, machte Curtis den Fehler nicht sauber zu lösen. Er flüchtete kurz aus dem Ring und empfing Ryback dann mit einigen harten Forearms und Kicks. Ryback stoppte ihn mit einem Body Block, lief dann aber in einen Back Elbow und bekam von Curtis einen Flying Forearm eingeschenkt. Dies brachte nur einen 1-Count, woraufhin Curtis eine Front Chancery ansetzte und Ryback mit Knee Strikes bearbeitete. Ryback befreite sich mit einem Faceplant, ließ Shoulder Blocks in der Ringecke folgen und zeigte dann seinen Big Boot. Nun war es an der Zeit für einen mächtigen Lariat und die Ansage "Finish it". Diese setzte Ryback dann mit seinem Muscle Buster um.
Sieger: Ryback


Es folgte ein Rückblick auf Triple Hs Rücktrittsrede.

Primo und Epico vs. The Usos (Jimmy Uso und Jey Uso)
Jimmy und Epico starteten das Match. Jimmy gewann schnell die Oberhand und wechselte dann zu seinem Bruder Jey. Der brachte Epico zum Verzweifeln, da dieser keine Offensivaktion ins Ziel bringen konnte. Epico wechselte zu Primo, dem es gelang eine Aktionen an den Mann zu bringen, dann aber doch wieder in die Defensive gezwungen wurde. Mit einem Big Boot in der Ringecke wendete Primo dann jedoch das Blatt und nahm Jey schließlich in einen Headlock. Einem Springboard Senton wich Jey dann aber aus und ging wieder in die Offensive. Epico und Primo wurden anschließend nach draußen befördert und mit Crossbodys bedacht, woraufhin es in eine kurze Werbepause ging. Nach dieser waren versuchte Epico mit Headbutts ins Match zurückzukommen, doch diese hatten keinen Effekt bei Jey. Der stieg dann auf das oberste Seil, wurde von Primo abgelenkt und von Epico nach draußen befördert. Dies rief Jimmy auf den Plan, der vom Referee wieder in seine Ecke geschickt wurde, während Primo außerhalb des Rings Jey noch einige Schläge verpasste. Nun waren Primo und Epico am Drücker und isolierten Jey in ihrer Ringecke. Jey kam mit einigen Schlägen zurück und ließ Primo schließlich in die verwaiste Ringecke fliegen. Es gab den Wechsel auf beiden Seiten, wobei Jimmy Epcio abfertigte, den Samoan Drop sowie den Running Butt Splash zeigte. Das Cover unterbrach Primo, wurde von Jey nach draußen befördert. Im Ring versuchte Epico den Backstabber, doch Jimmy blockte diese Aktion und zeigte den Superkick. Anschließend stieg er auf das oberste Seil und zeigte den Superfly Splash. Der Referee zählte jedoch das Cover nicht, da Rosa Mendes auf dem Apron erschien. Im Rücken des Referees zeigte Primo einen Backstabber, woraufhin Epico nur noch den 3-Count einfahren brauchte.
Sieger: Primo und Epico

Es folgte der RAW Rebound.

Alex Riley vs. Jinder Mahal
Riley, beflügelt durch seine letzten Siege, startete gut in das Match. Mahal versuchte mit 2 Shoulder Blocks das Blatt zu wenden, doch Riley blieb am Drücker und setzte einen Side Head Lock an. Mahal kam auf die Beine und rettete sich in die Seile. Er überrumpelte Riley und versuchte in die Offensive zu gehen, doch Riley stoppte ihn mit einem Kick. Kurz darauf beförderte Mahal Riley aber mit einem Hip Toss in die Ringecke. Er legte einige Knee Strikes nach und schickte außerhalb des Rings in die Absperrung. Wieder im Ring setzte Mahal weiter nach und nahm Riley in einen Side Head Lock. Aus diesem kam Riley heraus, musste aber einen Back Suplex einstecken und fand sich in einem weiteren Aufgabegriff wieder. Er konterte dann aber einen weiteren Back Suplex mit einem Cover und stoppte anschließend Mahal mit einem Dropkick. Er schenkte Mahal einen Elbow sowie einige Forearms ein und fing Mahal, nachdem dieser einen Big Boot gezeigt hatte, mit einem Spinebuster ab. Es folgte der Impaler DDT, doch Mahal kam bei 2 aus dem Cover. Mahal wich Riley dann aber bei einer Aktion in der Ringecke aus, ließ das High Knee folgen und nahm Riley dann in den Camel Clutch.
Sieger: Jinder Mahal

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Noch bevor die Hölle zufror und Bret Hitman Hart sein Comeback bei WWE feierte, war dieser großartige Superstar bereit mit Genickbruchs fleissiger Mitarbeitsbiene Miss Socko ein Interview zu führen. In einem langen Telefonat redete er sich einiges von der Seele, sprach über seine Biographie, die Wellness Policy und andere Themen. Verpasst nicht, was er zu sagen hatte in einem der exklusivsten Exklusivinterviews hier auf Genickbruch! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In den frühen achtziger Jahren reiste Ric Flair in die Dominikanische Republik, um dort den NWA World Heavyweight Title aufs Spiel zu setzen. Diese Reise sollte nicht so enden, wie er sich das vorgestellt hatte, denn für Flair und seinen Begleiter Roddy Piper stand am Ende eine Flucht in einer Ambulanz und ein Spucknapf voller Kokain zu Buche. Wie es dazu kam, das könnt ihr in unserer Skandale-Rubrik nachlesen. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Terry Pratchett
 
Interessantes bei GB
Wenn ein Name fast untrennbar mit dem Begriff des Death Matches verbunden ist, dann jener der Funks. Dory Sr. und seine Söhne Dory Jr. und Terry prägten das Hardcore Wrestling, aber auch ihr Umfeld. Ob als Lehrmeister oder als Karrieresprungbrett, die Funk ließen immer wieder andere Wrestler gut aussehen. Dabei floss auch jede Menge Blut, aber das gehört speziell bei Terry eben dazu. Lest mehr über diese große Wrestlingfamilie in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite