Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

356.338 Shows4.573 Titel1.485 Ligen27.131 Biografien8.910 Teams und Stables3.765 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WWF SummerSlam 1992

Allgemeine Informationen
DatumSamstag, der 29. August 1992
VeranstaltungsortWembley Stadium in London, Greater London, England (Vereinigtes Königreich)
Zuschauerzahl78.927
KommentatorenBobby Heenan und Vince McMahon
Buyrate1.50 Punkte (600.000 Bestellungen)
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 254
Notendetails
1
   
66%
2
   
22%
3
   
10%
4
   
0%
5
   
2%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (7)
Kämpfe bewerten
Legion of Doom (Road Warrior Hawk und Road Warrior Animal) vs. Money, Inc. (Ted DiBiase und Irwin R. Schyster)
Die Kommentatoren Vince McMahon und Bobby Heenan begrüßten die Fans zum Summerslam. Es ging los mit Tag Team Action, Jimmy Hart begleitete Ted DiBiase und I.R.S. zum Ring. Mit ihren fahrbaren Untersätzen kamen Hawk und Animal zum Ring, an ihrer Seite war Paul Ellering. Die Fans standen eindeutig hinter der Legion of Doom. Am Ende hatte dieses Team auch den Sieg auf seiner Seite, denn Animal schaffte nach einem Powerslam gegen Ted DiBiase den Pinfall.
Sieger: Legion of Doom


Backstage sagte Ric Flair zu Mean Gene Okerlund, dass er seiner Meinung nach eigentlich heute gegen Randy Savage um den Titel antreten sollte, nicht der Ultimate Warrior. Wenn man über Weltstädte redet, redet man automatisch über London. Redet man über die WWF, redet man automatisch über Flair. Also wäre das hier der richtige Ort gewesen. Flair erklärte, er sei bereit für ein wenig Action. Gene schnappte das Wort auf und leitete zu Mr. Perfect über, den wir heute Abend auch noch in Action sehen würden. Gene fragte Ric, in wessen Ecke Mr. Perfect heute stehen würde. Flair wollte nicht antworten. Gene bohrte weiter nach, woraufhin Ric sagte, Perfect sei in der Umkleide von der entsprechenden Person. Gene fragte, in wessen Umkleide, und Flair antwortete, in der Umkleide des Siegers, von wem sonst?

Sean Mooney interviewte Virgil. Virgil sagte, er werde seinen Freund, den Big Boss Man, gegen Nailz rächen. Er fügte an, er hätte in der Vergangenheit die dunkelsten Strassen erfolgreich durchschritten, diese nächste Aufgabe würde er deshalb auch lösen.

Nailz vs. Virgil
Das Match ging hin und her, bis Nailz zu einem Würgegriff ansetzte und damit gewann. Die Kommentatoren sagten, der Move wäre nicht legal gewesen, dennoch erklärte der Referee Nailz zum Sieger. Dann schlug Nailz mit dem Night Stick auf Virgil ein und würgte ihn damit.
Sieger: Nailz

Lord Alfred Hayes befand sich backstage vor der Umkleide von Randy Savage, um herauszufinden, wo sich Mr. Perfect befand. Alfred sagte, er könne bezeugen, dass die Tür schon lange geschlossen wäre und niemand antwortet. Hayes endete mit den Worten, dass er seine Untersuchungen fortführen würde.

Mean Gene redete mit Sensational Sherri. Ein Clip der Geschichte zwischen ihr und Rick Martel wurde gezeigt. Sherri sagte, es gäbe keine Gründe dafür, warum sich Martel und Shawn Michaels verletzen sollten. Gene fragte Sherri, wo sie in dem Match stehen würde, und Sherri antwortete, direkt an der Seite ihres Schützlings. Shawn rief "Sherri, let's go!" und die beiden marschierten zum Ring.

Rick Martel vs. Shawn Michaels
Nachdem es eine Weile ausgeglichen zur Sache ging, wurde Shawn aus dem Ring geworfen. Sherri wollte Shawn helfen, doch Martel kletterte auch aus dem Ring und tippte sie auf die Schulter. Shawn und Martel begannen sich ins Gesicht zu schlagen, was dazu führte, dass Sherri auf den Apron fiel. Beide Männer blickten nun zu ihr, dann stiess Martel Michaels, der ihr helfen wollte. Shawn und Rick brawlten, während Sherri verstohlen zu ihnen blickte, so dass man den Eindruck bekam, sie hätte ihren Sturz nur gespielt. Der Referee versuchte derweilen die Streithähne zu trennen. Shawn Michaels hob nun Sherri auf und wollte sie in den Backstagebereich bringen. Martel jedoch attackierte ihn, so dass er Sherri fallen liess. Nun hob Martel Sherri auf und wollte sie wegschleppen. Jetzt spielte sich die Sache andersherum ab, Shawn attackierte Martel, und der liess Sherri fallen. Offizielle brachten Rick daraufhin in den Backstagebereich, während Shawn erneut Sherri aufhob. Rick Martel kam mit einem Eimer Wasser zurück, den er über Sherri schütte. Shawn verfolgte Martel daraufhin, während eine schreiende Sherri zurückblieb.
Sieger: No Contest

Sean Mooney interviewte backstage die halb durchdrehenden Nasty Boys. Die beiden wunderten sich, dass sie heute keinen Titelshot bekommen würden. Jimmy Hart sagte zu Brian, sie werden den Titleshot bald bekommen.

WWF Tag Team Titles Match
Natural Disasters [2] (Earthquake und Typhoon (c) vs. The Beverly Brothers (Blake Beverly und Beau Beverly)
Bevor das Match losging, las The Genius ein Gedicht vor, wofür er ausgebuht wurde. Das Match ging hin und her, bis Earthquake gegen einen der Beverly Brothers die Oberhand herausarbeitete. Er verpasste ihm einen Powerslam, dann den Quake Splash und holte damit den Sieg.
Sieger und weiterhin WWF Tag Team Champions: The Natural Disasters (Earthquake und Typhoon)

Die Bushwhackers sagten backstage zu Mean Gene, dass sie aufgeregt wären, beim Summerslam sein zu können. Sie spekulierten, in welcher Ecke Mr. Perfect sein würde. Mean Gene sagte, es gäbe viele Gerüchte in der WWF, und eines würde sich um Luke drehen. Ein Londoner Zahnarzt würde ihm eine Londoner Brücke verkaufen wollen. Gene sagte zu Butch, dass er gehört hätte, sie wären zu einem Essen bei der königlichen Familie eingeladen. Butch sagte zu Gene, das sollte er besser für sich behalten, es sei geheim. Es wurde zu Lord Alfred Hayes geschalten, der sich nun vor der Umkleidekabine des Warriors befand. Er sagte, er würde glauben Mr. Perfect würde sich hier befinden. Dann öffnete er die Tür und wollte eintreten, doch sie wurde von innen wieder zugeschlagen.

Crush vs. Repo Man
Das Match begann damit, dass der Repo Man Crush von hinten attackierte, doch viel Wirkung zeigte dies nicht. Das Match ging kurze Zeit hin und her, dann schaffte Crush mit dem Cranium Crunch den Sieg. Nach dem Match wurde Mean Gene gezeigt, der sagte, dass in wenigen Momenten das World Title Match stattfinden würde. Ein Clip über die Geschichte zwischen dem Warrior und dem Macho Man wurde eingespielt.

WWF Heavyweight Title Match
Ultimate Warrior besiegte Randy Savage (c)
Weder der Warrior noch Savage kam mit Mr. Perfect zum Ring. Erst nachdem das Match begann, kam Hennig auch angelaufen, ebenso Ric Flair. Beide schauten dem Match erstmal nur zu. Savage schien anzunehmen, Hennig würde dem Warrior zur Seite stehen. Die Kommentatoren merkten dies und erklärten, der Warrior hätte sich offenbar verkauft. Der Referee wurde ausgeknockt und der Warrior pinnte den Macho Man, doch niemand war zur Stelle um den Pinfall zu zählen. Der Referee kam wieder zur Besinnung und zählte, doch bei Zwei schaffte Savage den Kickout. Wieder wurde der Referee ausgeknockt, woraufhin Mr. Perfect in den Ring kletterte, den Warrior festhielt und Flair schlug ihn nieder. Savage kletterte daraufhin aufs Top Rope und sprang seinen Elbow Drop. Das brachte ihm jedoch nur einen Two Count. Der Warrior stand nun wieder auf, verpasste Macho ein paar Clotheslines und einen Shoulder Block. Dann gab es einen Gorilla Slam für Macho und der Warrior kletterte auf die Seile. Mr. Perfect wollte ihn nun zum Fallen bringen, doch es misslang. Flair schlug den Warrior daraufhin mit einem Stuhl nieder. Savage kletterte nun erneut aufs Top Rope und schien seinen Elbow Drop springen zu wollen, dann entschied er sich jedoch anders und attackierte Flair. Flair schlug Savage mit dem Stuhl, woraufhin Savage ausgeknockt ausserhalb des Ringes liegenblieb. Der Referee zählte ihn aus. Perfect und Flair attackierten Savage nach dem Abläuten des Matches weiter, bis der Warrior die beiden verjagte. Der Warrior kehrte dann zum Ring zurück, nahm den Titelgürtel und reichte ihn an Savage. Um zu zeigen, dass er ein guter Sportsmann ist, half er Macho dann noch in den Backstagebereich.
Sieger via Countout: Ultimate Warrior

Mean Gene sprach backstage mit Mr. Perfect und Ric Flair. Perfect sagte, Plan A wäre fehlgeschlagen, deswegen wäre man zu Plan B übergegangen. Flair sagte, er sollte einen Titelshot bekommen. Der WWF-Gürtel würde zu ihm zurückkommen, whooooo!

The Undertaker vs. Kamala
Kamala wurde von Dr. Harvey Wippleman zum Ring begleitet, der Mann von der dunklen Seite natürlich von Paul Bearer. Der Taker dominierte das Match, bis Kim Chee zum Ring gelaufen kam und ihn mit einem Gegenstand niederschlug. Das Match wurde daraufhin abgebrochen. Kamala schlug nun weiter auf den Taker ein. Dem Taker schienen die Schläge jedoch nichts auszumachen, woraufhin Kamala flüchtete.
Sieger via DQ: The Undertaker

Sean Mooney befragte The British Bulldog über seine Gedanken zum anstehenden Match. Der Bulldog sagte, der Kampf würde eine Menge Unruhe in die Familie hineintragen, aber er sei nicht schuld daran, dass es dieses Match gibt. Jack Tunney wäre derjenige gewesen, der es angesetzt hat. Wenn er nachher mit Bret in den Ring steigt, wird es so sein, als würde er ihn nicht kennen. Davey sagte, er würde hoffen, die Familie würde dies verstehen. Er beendete das Interview damit, dass er erklärte, es sei ein Traum vor den Leuten seiner Heimatstadt antreten zu können, und sein zweiter Traum wäre es, den Titel zu gewinnen.

Mean Gene interviewte Bret Hart, den Intercontinental Champ. Bret sagte, aufgrund der familiären Verbindung läge viel Druck auf ihm, aber er habe in der Vergangenheit bewiesen, dass er unter Druck sehr gut arbeiten kann. Er fügte an, es hätte ihm nicht gefallen, dass der Bulldog gesagt hatte, er würde ihn nicht mehr kennen, wenn er mit ihm in den Ring steigt. Davey Boy solle ihm in die Augen schauen und ihm sagen, er würde ihn nicht mehr kennen. Bret erklärte, er sei derjenige gewesen, der dem Bulldog seine Schwester vorgestellt hätte. Er hätte dem Bulldog mehr geholfen als alle anderen, und gäbe es Bret nicht, wäre der Bulldog ein Niemand.

WWF Intercontinental Title Match
British Bulldog vs. Bret Hart (c)
Einige Schotten betraten die Halle und spielten schottische Musik. Roddy Piper kam als nächstes und spielte gemeinsam mit ihnen auf einem Dudelsack. Sean Mooney hatte Diana Smith vor dem Mikro, und sie sagte, sie hätte Angst davor, dass sich Bret und Davey Boy gegenseitig fertigmachen. Sean fragte sie, was sie glauben würde, wer gewinnen wird. Diana sagte, das wäre zweitrangig, sie würde beide lieben. Die Familienbande seien stärker als alles andere, nichts zählt für die Harts mehr. Nichts kann das ersetzen, auch nicht der Intercontinental Title. Sean sagte, solch ein Kampf wäre wie ein Krieg, und Diana stimmte zu. Sie fügte an, sie hätte heute eine Ehre, die viele Frauen in der Vergangenheit nicht hatten. Sie sei in vorderster Front dabei, wenn ihr Mann in den Kampf zieht. Sie würde beide Männer in dem Match unterstützen. Der Bulldog kam zu stehenden Ovationen zum Ring, beim Hitman wussten sie nicht so recht, wie sie reagieren sollten. Das Match wurde ein technisch äusserst exzellentes. Bret schaffte es, den Sharpshooter anzusetzen, doch Davey Boy erreichte die Seile. Dann wollte Bret einen Sunset Flip zeigen, doch der Bulldog konterte und schaffte damit den Pinfall. Damit war er neuer Intercontinental Champ. Nach dem Match feierte Diana Smith gemeinsam mit Davey Boy und Bret im Ring und die Show endete.
Sieger und neuer WWF Intercontinental Champion: The British Bulldog

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Aua, Autsch - Wrestling ist eine sehr schmerzhafte Angelegenheit. Kaum ein Match das ohne blaue Flecken über die Bühne geht, doch das spüren die Athleten schon gar nicht mehr. Leider bleibt es nicht immer dabei, wenn sich zwei Wrestler im Ring gegenüber stehen, birgt das stets das Risiko einer schlimmeren Blessur. Wir haben eine Vielzahl an Verletzungen und die damit verbundenen Ausfallszeiten zusammengetragen und halten euch somit auf dem Laufenden! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In 11 vor Sarkasmus triefenden Episoden philosophierte Genickbruchs hauseigener Kritiker Sudel-Axel unter Zuhilfenahme verschiedener Quellen über allerlei Bizarres und Katastrophales aus der Wrestlingwelt. In den Ausgaben des schwarzen Kanals könnt ihr nachlesen, was er damals an der Wrestlingwelt zu mokieren hatte und findet vielleicht einige Parallelen zu aktuellen Ereignissen. Viel Spaß! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Ein Mann mit deutschen und schwedischen Vorfahren, geboren in Estland, der als russischer Löwe auftrat - das ist eine der Geschichten die nur Wrestling schreiben kann. George Hackenschmidt war in Europa und den USA ein Star und der erste Träger eines richtigen World Titles. Wir verraten mehr zu seiner Erfolgsgeschichte und erzählen von seinem Marathon Match gegen einen anderen Helden früherer Zeiten, Frank Gotch. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite