Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

355.657 Shows4.561 Titel1.483 Ligen27.129 Biografien8.906 Teams und Stables3.762 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
IWRG @ Naucalpan

Allgemeine Informationen
DatumMittwoch, der 3. August 2016
VeranstaltungsortLa Arena Naucalpan in Naucalpan, Estado de México (Mexiko)
Navigation
zum Showarchiv: IWRG
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Notendetails
1
   
0%
2
   
0%
3
   
0%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Kämpfe bewerten

Anklicken zum Vergrößern
Am Mittwoch, den 3. August 2016 kam es bei der IWRG-Veranstaltung "Show @ Naucalpan" in Naucalpan, Estado de México (Mexiko) zu den folgenden Ergebnissen:
1.Brazo de Oro Jr. und Kaiser Dragón besiegten Fly Tiger und Último Caballero
2.5-Way Match
Araña de Plata Jr. besiegte Alas de Acero und Aramís und Daisuke Hanaoka und Guerrero Dos Mil
3.Douki, El Picudo Jr. und Skanda besiegten Black Dragón, El Hijo del Alebrije und Yakuza
4.Judás el Traidor besiegte Black Terry
5.Mask vs. Mask Match
Dragón Fly besiegte Demonio Infernal
- Unter den Zuschauern in der Arena Naucalpan befanden sich die derzeit beim Consejo Mundial de Lucha Libre stationierten New-Japan-Wrestler Fujin und Raijin. Sie waren zu der IWRG-Show gekommen, um ihre Landsmänner Daisuke Hanaoka und Douki anfeuern zu können.
- Der Semi-Main Event wurde im Stil eines Súper Libre Matchs geführt. Unter anderem kamen sowohl Stühle als auch eine Kette zum Einsatz. Nachdem der Kampf vorüber war, prügelte Judás el Traidor weiter auf Black Terry ein, bis diese von den Nachwuchswrestlern gerettet wurde, die er trainiert. Der Ausgangspunkt der Fehde der beiden Maestros war ein Kampf der beiden Wrestlingschulen gegeneinander.
- Dragón Fly wurde vor dem Mask vs. Mask Match auf dem Weg zum Ring von Bombero Infernal attackiert. Auch während des Kampfes griff Bombero Infernal wiederholt zugunsten von Demonio Infernal ein, während Aramís als Sekundant von Dragón Fly fungierte. Demonio Infernal wurde am Ende der Veranstaltung als der 21jährige José Antonio Rojas aus der mexikanischen Hauptstadt mit drei Jahren Erfahrung als professioneller Wrestler demaskiert. Auch dieser Kampf wurde sehr blutig geführt.
Diese Show war der 1780. IWRG-Event, den wir in die Genickbruch-Datenbank eingegeben haben. Im gleichen Land fanden 1779 der anderen Veranstaltungen statt, 1758 der Shows fanden in der gleichen Region statt, 1733 der Veranstaltungen fanden in der gleichen Stadt statt, 1728 von den Shows wurden in der selben Arena inszeniert.

Von den 1780 Shows fanden einundvierzig Veranstaltungen im Zeitraum eines Jahres vor dieser Show statt. Die folgenden Wrestler, die auch dieses Mal wieder dabei waren, wurden dabei am häufigsten eingesetzt: Dragón Fly mit achtundzwanzig Matches, Aramís (war in einundzwanzig Kämpfen aktiv) sowie El Hijo del Alebrije (war in zwanzig Kämpfen aktiv). Die meisten Siege wurden von den folgenden Wrestler eingefahren: Dragón Fly (gewann sechzehn Matches), Aramís mit gleichermaßen sechzehn gewonnenen Matches und Black Terry (war in acht Kämpfen siegreich).

Von zehn Wrestlern, die bei der Show aktiv in den Ring stiegen, ist uns das Geburtsdatum oder das Geburtsjahr bekannt. Die alte Garde wurde von Black Terry mit einem Alter von dreiundsechzig Jahren vertreten, zudem von Black Dragón mit vierundvierzig Jahren am Tag der Show, obendrein Yakuza mit neununddreißig Jahren auf dem Buckel. Die Nesthäkchen waren Demonio Infernal mit einem Alter von neunzehn oder zwanzig Jahren, El Hijo del Alebrije mit zweiundzwanzig Jahren am Tag der Show, obendrein Douki mit vierundzwanzig Jahren auf Mutter Erde.

Von fünf der angetretenen Wrestlern kennen wir das Körpergewicht. Die schwersten Brocken waren Black Dragón mit einem Gewicht von 194 amerikanischen Pfund (das sind rund 88 Kilogramm), Black Terry mit 176 amerikanischen Pfund (das entspricht etwa 79,8 Kilogramm), außerdem Yakuza mit 170 amerikanischen Pfund (das sind rund 77,1 Kilogramm). Am unteren Ende der Gewichtsskala befanden sich dagegen Daisuke Hanaoka mit 154 amerikanischen Pfund (was in etwa 69,9 Kilogramm ergibt), Fly Tiger mit 168 amerikanischen Pfund (was ungefähr 76,2 Kilogramm ausmacht), außerdem Yakuza mit 170 amerikanischen Pfund auf der Waage.

Nicht zuletzt ist uns die Körpergröße von fünf der Wrestler bekannt. Die folgenden Wrestler waren dabei die größten: Black Dragón mit einer Körpergröße von 178 Zentimetern, Fly Tiger mit einer Höhe von 175 Zentimetern, obendrein Yakuza mit 170 Zentimetern Länge. Und damit wären wir bei den kleinsten beteiligten Wrestlern angelangt. Das waren die Folgenden: Black Terry mit 168 Zentimetern Körperhöhe, Yakuza mit 170 Zentimetern Größe, zudem Daisuke Hanaoka mit ebenso 170 Zentimetern Länge.

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Seit dem Jahre 1991 veröffentlicht Bill Apters "Pro Wrestling Illustrated" zum Herbstanfang Listen von jeweils 500 Namen, in denen die nach Meinung der Redakteure wichtigsten Wrestler des Jahres ausgezeichnet werden. Aber keine Sorge, Mantaur war noch nie auf Platz #1 dieser illustren Liste. Wenn ihr wissen wollt, wer in den vergangenen Jahren die unumstrittene #1 des Wrestlings war, klickt auch durch die Listen der verschiedenen Jahre. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Das Pro-Wrestling faszinierte immer schon die Massen, kein Wunder dass also immer wieder ganze Stadien gefüllt wurden. Wir haben eine Rubrik bei Genickbruch, die sich mit den größten Zuseherzahlen beschäftigt und es verwundert kaum, dass vor allem WrestleMania immer wieder im Spitzenfeld auftaucht. Ob eine der Ausgaben allerdings auch an der Spitze steht, das könnt ihr nur mit einem Klick in diese Rubrik herausfinden! ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Viveca Sten
 
Interessantes bei GB
Nach den Türkenbelagerungen im Mittelalter gab es auch in der Wrestlingwelt einige dominante Vertreter des osmanischen Volkes. Einer der Terrible Turks, Youssuf Ishmaelo, war in Frankreich bereits erfolgreich bevor er in die USA ging. Dort kassierte er für damalige Verhältnisse große Summen und wurde mit seiner gewaltigen Erscheinung zu einer Sensation. Tragisch war dann sein Ende, bei einer Havarie seines Schiffs auf der Heimreise nach Europa ertrank der Türke, dessen Lebensgeschichte wir hier für unsere Leser näher beleuchten. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite