Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

379.006 Shows4.828 Titel1.526 Ligen27.753 Biografien9.168 Teams und Stables3.964 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WWE SmackDown Live #896

Allgemeine Informationen
DatumDienstag, der 11. Oktober 2016
VeranstaltungsortSAP Center at San José in San José, California (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl7.000
KommentatorenDavid Otunga, John Bradshaw Layfield und Mauro Ranallo
Rating2.448.000 Haushalte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1436
Notendetails
1
   
22%
2
   
41%
3
   
31%
4
   
6%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (60)
Kämpfe bewerten
Nach einem kurzen Rückblick auf No Mercy am Sonntag wurde der neue Intercontinental Champion Dolph Ziggler angekündigt. Der Show-Off stieg in den Ring und sprach über die vergangenen Wochen. Er hätte seine Karriere für einen letzten Titleshot aufs Spiel gesetzt. Er hätte vor No Mercy nicht einmal gewusst, ob er heute hier sein würde. Er hätte nicht gewusst, ob es das letzte Mal ist, dass er für WWE auftritt und die Rampe zum Ring hinuntergeht. Er hätte eine lange Zeit an sich selbst gezweifelt und sich gefragt, ob er einen Fehler gemacht hatte. Doch als er Sonntag in den Ring stieg, war ihm sofort klar, dass dies sein Moment sei, egal ob Maryse oder die Spirit Squad anwesend waren. Er wusste, dass er die Arena als IC Champion verlassen wird. Und er hätte es geschafft.
Nun unterbrach The Miz den neuen Champion und stellte sich gemeinsam mit Maryse in den Ring. Beide trugen Sonnenbrillen und senkten den Kopf. Miz sagte, er wolle den Tod des IC Titles betrauern. Der Titel wäre Sonntag gestorben. Egal, wie viele Chancen Daniel Bryan Ziggler gegeben hätte, es wäre immer The Miz gewesen, der dem Titel das Prestige gab, was er hatte. Niemand anderes. Dolph´s Titelgewinn sei eine Beerdigung für den Titel gewesen. Doch wenn Ziggler denken würde, dass es vorbei sei, hätte er sich getäuscht. Dies sei nur Akt 2 der Geschichte, der Akt, wo der Held ein großes Hindernis überwinden müsste. Und The Miz sei dieser Held. Ziggler sei dabei lediglich ein temporärer Zwischenstopp. Alle großen Geschichten würden damit enden, dass der Held das Gold und die Frau bekommt und die Frau hätte er bereits. Jetzt wolle er sein Gold zurück.
Ziggler antwortete, er sei froh, dass Miz hier sei, denn er wolle mit ihm und dem WWE Universum etwas teilen. Anschließend präsentierte er auf dem Titantron ein Bild, was The Miz nach seiner Niederlage bei No Mercy zeigte und fragte den A-Lister daraufhin, ob er geweint hätte. Miz entgegnete, dies sei das Gesicht eines Mannes, dem alles, wofür er hart gearbeitet hatte, weggenommen wurde. Dies sei nicht lustig, er würde das alles sehr, sehr ernst nehmen. Ein "You were crying"-Chant brach aus, den Miz unterbrach und meinte, dass das Publikum nicht wisse, was es heißt Opfer zu bringen und Leidenschaft für etwas zu haben. Und auch Dolph würde das nicht wissen. Wenn Ziggler daran denke, was Miz alles getan hat, um seinen Titel zu verteidigen, was würde Miz wohl tun, um ihn zurück zu bekommen. Er sei noch nicht fertig miz Ziggler. Und 2 weitere Personen ebenfalls nicht. Daraufhin deutete Miz zur Entrance Rampe, wo nun Kenny und Mikey von der Spirit Squad auftauchten und verkündeten, dass Ziggler nun ein Handicap Match gegen die beiden bestreiten müsste.


2-On-1 Handicap Match
Dolph Ziggler vs. Spirit Squad (Kenny und Mikey)

The Miz und Maryse setzten sich neben die Kommentatoren und sahen, wie Ziggler Kenny und Mikey aus dem Ring vertrieb. Damit ging es in eine Werbepause, anschließend hatte die Spirit Squad die Oberhand und kontrollierte den IC Champion. Dieser versuchte, sich mehrfach zurück zu kämpfen, wurde aber immer wieder von der Überzahl aufgehalten. Nach einer Lariat von Kenny kickte er aus, zeigte einen Superkick und gewann das Match.
Sieger: Dolph Ziggler

Unmittelbar nach dem Match griff Miz seinen Rivalen an, prügelte ihn zu Boden und zeigte das Skull Crushing Finale. Anschließend wies er die Spirit Squad an, weiteren Schaden anzurichten, doch plötzlich kamen Heath Slater und Rhyno heraus und machten den Save.

Backstage sprachen nun Shane McMahon und Daniel Bryan in eine Kamera und stellten ihre Idee für das 30. Jubiläum der Survivor Series vor. Sie forderten RAW zu einem traditionellen 5 vs. 5 Elimination Match heraus. Doch das war noch nicht alles. Sie wollten außerdem die 5 besten SD! Tag Teams gegen die 5 besten RAW Tag Teams stellen und auch die 5 besten Frauen von SD! gegen die 5 besten Frauen von RAW antreten lassen. Selbstverständlich alles in Elimination Matches.

Es wurde ein "Earlier Today" Video gezeigt, in welchem Renee Young ein Interview mit Nikki Bella führte. Nikki sprach über Total Bellas und ihren Sieg bei No Mercy über Carmella, als diese plötzlich erschien und Nikki attackierte.

Carmella vs. Naomi
Carmella attackierte Naomi bereits vor dem Match von hinten, womit es in die Werbung ging. Nach der Pause war die Princess of Staten Island am Drücker, wurde dann aber von einem Jawbreaker gestoppt. Naomi legte wenig später einen Flying Crossbody nach, wurde dann aber in der Ringecke von ihrer Gegnerin mit dem Kopf voraus auf die Matte gebracht. Carmella wollte nun nachsetzen, doch plötzlich kam Nikki Bella in Begleitung einiger Referees hinaus, die sie daran hinderten, den Ring zu betreten. Abgelenkt durch den Run-In wurde Carmella von Naomi eingerollt und gepinnt.
Siegerin: Carmella

Nach dem Match jagte Nikki Carmella durch den Ring, bis diese durch die Zuschauer flüchtete.

Backstage wurde Alexa Bliss von Andrea DiMarco interviewt. Sie sagte, sie hätte sich Sonntag auf ein Titelmatch gegen Becky Lynch eingestellt, nur deshalb hätte sie verloren. Sie könnte Naomi an jedem Tag der Woche besiegen. Daniel Bryan kam nun dazu und meinte, Bliss würde die Möglichkeit bekommen, dies zu tun. Nächste Woche bei SD! Live.

Chad Gable vs. Jimmy Uso
Gable kontrollierte Jimmy zu Beginn mit Mat-Wrestling, dann aber schlug dieser mit einem Gut Kick und einem Samoan Drop zurück. Fortan dominierte der Samoaner das Geschehen, bis Gable mit einem Back Body Drop zurückkam und eine Flying Clothesline folgen ließ. Nach einem Exploder Suplex setzte er eine Armbar in den Seilen an, anschließend sollte ein Shoulder Tackle in die Ecke folgen, doch Jimmy wich aus, rollte Chad ein und pinnte ihn, da Jey Uso ihm von außen durch die Seile hindurch zusätzlichen Halt gab.
Sieger: Jimmy Uso

Backstage stritten die Hype Bros darüber, wo sie beide letzte Nacht waren, als plötzlich The Ascension [2] dazukam und sich einen kurzen Staredown mit den beiden lieferte.

Jetzt war es Zeit für die "Victory Speech" von AJ Styles. Der WWE World Champion kam zum Ring und schrie erst einmal "The Champ Is Here", bevor er damit prahlte, John Cena und Dean Ambrose jeweils einzeln und dann auch noch beide gleichzeitig besiegt zu haben. Er forderte das Publikum daraufhin auf, ihn anzufeuern und bezeichnete sie daraufhin als Loser. Auf dem AJ Styles-Bandwagon sei nur Platz für eine Person. Die Leute könnten stattdessen John Cena oder Dean Ambrose anfeuern. Doch genug von den Leuten, AJ wollte nun über sich sprechen. Er hätte Ambrose und Cena besiegt. Manche Leute wären nicht einverstanden damit, wie AJ gewonnen hatte, doch das sei ihm egal. Er sei ein Gewinner und würde immer einen Weg finden, um zu gewinnen. Er wiederholte nochmal, dass er Cena und Ambrose besiegt hatte und meinte, nach so einem Erfolg würden die meisten Champions ein Jahr Pause machen. Doch AJ wäre bereits in der nächsten Nacht wieder anwesend, weil SD! das Land der Möglichkeiten sei. Und jemand würde jetzt eine Möglichkeit bekommen. Er forderte daraufhin seinen heutigen Gegner zum Ring, als Dean Ambrose herauskam. Styles meinte, er hätte damit nicht Ambrose gemeint, was dieser wohlwollend zur Kenntnis nahm. Doch er sei trotzdem noch lange nicht fertig mit Styles. Er hätte ihn einer Woche bereits besiegt gehabt und hätte ihn bei No Mercy zum tappen gebracht. Er werde Styles weiter jagen und niemand aus dem Roster würde vor ihm eine Chance gegen ihn erhalten. AJ meinte, das sei in Ordnung, denn sein Gegner heute sei kein Mitglied des Rosters.
James Ellsworth kam jetzt heraus und wurde von AJ und dem Publikum frenetisch begrüßt. Styles sagte, James würde jetzt eine Chance bekommen und Ambrose sollte deshalb verschwinden. Ambrose meinte, er wolle das Match sehen und würde sich einen Platz Ringside besorgen. Styles entgegnete, dass dies nicht ginge, schließlich dürfte Ellsworth nicht abgelenkt werden. Er forderte Dean erneut auf, zu gehen, als plötzlich Daniel Bryan herauskam und ankündigte, dass das Match Styles vs. Ellsworth nun stattfinden würde. Dean Ambrose dürfe währenddessen nicht Ringside anwesend sein. Und zwar, weil er der Special Guest Referee sei.

Special Guest Referee Dean Ambrose
AJ Styles vs. James Ellsworth

Ambrose kontrollierte Styles zunächst auf Gegenstände in den Taschen, bevor er das Match startete. Es ging in eine Werbepause, nach dieser brachte AJ Ellsworth mehrmals in die Ringecke, wurde dort aber von Ambrose stets zurückgehalten. Es entbrannte eine Diskussion zwischen Styles und Dean, die Ellsworth plötzlich ausnutzte, um Styles einen Forearm zu verpassen. AJ jagte seinen Gegner daraufhin um den Ring und wieder zurück ins Seilgeviert, wo Ambrose AJ ein Bein stellte. Ellsworth rollte den Champion daraufhin zu einem schnellen 2-Count ein, anschließend streckte Styles seinen Gegner aber mit einer Clothesline nieder und setzte den Calf Killer an. Ellsworth tappte, Ambrose aber telefonierte währenddessen und drehte sich vom Geschehen weg. Styles beschwerte sich daraufhin erneut und schickte Ellsworth anschließend aus dem Ring, wo er weiter auf ihn einprügelte. Er verlagerte das Geschehen zurück ins Seilgeviert, während Ambrose draußen ein Selfie mit einem Fan aufnahm und ein Autogramm unterschrieb. Styles unterbrach dies und zeigte im Ring anschließend den Styles Clash und pinnte Ellsworth. Ambrose zählte bis 2, hörte dann aber auf und verpasste AJ Dirty Deeds. Er zog James auf Styles hinauf und zählte den Pin, doch AJ kickte bei 2 aus. Ambrose verschwand daraufhin erneut nach draußen, trank etwas, verpasste Styles einen weiteren Dirty Deeds, zog Ellsworth auf den Champion hinauf und zählte den Pinfall.
Sieger: James Ellsworth
Seite: 1 2

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Vom November 2001 an gab es bei Genickbruch in zumeist unregelmäßigen Abständen Wrestler, die auf Entscheid der Userschaft und durch unsere hauseigene Willkür in unsere Hall of Fame eingetragen wurden. Die erste Person in der genickbruch'schen Hall of Fame war Ricky "The Dragon" Stramboat, auf dessen Karriere hier zurückgeblickt wird. Erfahrt mehr über die Anfänge seine Karriere bishin zu einem Karriereende im Alter von 41 Jahren - unabhängig von sehr unregelmäßigen Auftritten nach dieser Zeit. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die New World Order of Wrestling - verantwortlich für Aufstieg und Fall einer ganzen Liga. Wir blicken zurück auf den Start mit einem zur damaligen Zeit völlig unerwarteten Turn über die Zeit der absoluten Dominanz bei wCw, bis hin zum Ende mit einer Splittergruppe und jeder Menge Verletzungen. Kevin Nash, Hollywood Hogan und Scott Hall laden euch ein auf eine Reise durch die Geschichte der nWo. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Tina St. John
 
Interessantes bei GB
Ein Pornoproduzent als Eigentümer, brutales Hardcore-Wrestling im Ring und jede Menge Skandale drumherum ... die XPW ließ in ihrer kurzen Geschichte fast nichts aus. In einer dreiteiligen Serie blickt Genickbruch zurück auf die gesamte Geschichte der Liga, von ihren Anfängen mit der Invasion einer Konkurrenzveranstaltung bis zum Ende nach einer Razzia. Mittendrin ist einer der bekanntesten Momente der Hardcore-Szene, ein Scaffold Match bei dem Vic Grimes gerade noch so dem Tod entkam. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite