Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

382.304 Shows4.861 Titel1.527 Ligen27.958 Biografien9.205 Teams und Stables3.988 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WWE RAW #1224

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 7. November 2016
Theme Song Shinedown - Enemies
KommentatorenByron Saxton, Corey Graves und Michael Cole
Rating2.767.000 Haushalte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2013
Notendetails
1
   
17%
2
   
50%
3
   
17%
4
   
13%
5
   
0%
6
   
4%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (35)
Kämpfe bewerten
Nach einem Rückblick auf die Geschehnisse der Vorwoche, eröffnete Stephanie McMahon diese Ausgabe von RAW und das gleich mal mit der Ankündigung, dass General Manager Mick Foley verhindert wäre. Sie kam dann auch sofort auf die Survivor Series zu sprechen und gab das Versprechen ab, dass die 3 Teams von RAW ihre Gegner von SmackDown Live! besiegen werden. Doch das wäre ja nicht alles bei der Survivor Series, denn es gäbe auch das epische Aufeinandertreffen von Goldberg und Brock Lesnar. Anschließend rief sie mit Kevin Owens, Chris Jericho, Roman Reigns und Braun Strowman die 4 bekannten Mitglieder des RAW Männerteams in den Ring und präsentierte mit Seth Rollins den 5. Mann. Diese Nominierung wurde natürlich von Kevin Owens mit wenig Freude aufgenommen. Rollins entgegnete, dass man die besten Männer brauche und da gehöre er nun mal dazu. Er werde seine Probleme mit Owens hintanstellen. Steph würgte die Diskussion ab, präsentierte die 5 Männer von SmackDown und sorgte mit der Aussage, dass ihre Jobs auf dem Spiel stehen für zusätzliche Motivation und Druck. Owens stimmte Steph zu und forderte von seinen Teammitgliedern, dass sie eine Einheit bekommen müssten. Jericho und er wären es, doch die anderen 3 wären es nicht und darum forderte er, dass sie auf die Kommandos der Co-Captains von Team RAW hören sollten, dann würden sie auch bei Survivor Series erfolgreich sein. Diese Ansagen garnierten sie mit so viel Häme für Rollins und Reigns, dass diese schlussendlich die Nase voll hatten und die beiden attackierten. Strowman hielt sich zurück, attackierte dann aber Rollins und Jericho. Das brachte Stephanie wieder auf den Plan, die ein 5-Way Match zwischen den Männern ansetzte.


Brian Kendrick und Noam Dar vs. Rich Swann und Sin Cara
Hometown Hero Dar startete gegen Swann und brachte die Fans mit seinen schnellen Aktionen sofort auf seine Seite. Swann schob ihn Richtung Sin Cara, der Dar mit einer Clothesline nach draußen beförderte und mit einem Suicide Dive Kendrick ausschaltete. Er schickte Dar zurück in den Ring und wollte eine Aktion vom obersten Seil zeigen, wurde hierbei aber von Kendrick heruntergezogen, ohne das der Referee dies bemerkte. Es ging in die Werbung, nach welcher Dar und Kendrick das Geschehen kontrollierten, Sin Cara dann aber mit einem One Arm Powerbomb zurückkam und Swann einwechselte. Der drehte richtig auf und verbuchte nach einem Rolling Splash einen Nearfall. Dar griff ein, wurde aber Sin Cara auf den Hallenboden befördert, der mit einem Slingshot Senton folgte. Im Ring konnte derweil Swann Kendrick mit einem Cover überrumpeln und so den Pinfall einfahren.
Sieger: Rich Swann und Sin Cara

Nach dem Match erklärte Kendrick seinem Partner, dass er Schuld an ihrer Niederlage wäre. Dar wäre ein Verlierer, deswegen wäre er beim CWC frühzeitig ausgeschieden und hätte auch nun versagt. Er bezeichnete ihn noch als respektlos und verpasste ihm einen Headbutt, doch Dar konnte sich gegen Kendrick wehren und ihn schließlich aus dem Ring prügeln.

Ein Videopackage betrachtete das Aufeinandertreffen von Goldberg und Brock Lesnar aus Sicht von Goldberg.

Sami Zayn suchte Backstage Stephanie auf, die gerade mit Shane McMahon am Telefonieren war, mit dem sie über einen Besuch beim jeweils anderen Brand diskutierte. Stephanie regte sich über Mick Foleys Entscheidung auf, Sami in das Intercontinental Title Match gegen Dolph Ziggler zu stecken. Sie widerrief diese Entscheidung insoweit, dass Zayn gegen Rusev den Herausforderer von Ziggler auskämpfen müsste.

Anschließend kamen 4 der 5 Tag Teams des RAW Tag Team Survivor Series Teams zum Ring. Sheamus übernahm das Wort, machte sich über Schottland und The New Day lustig und brachte sich in als Captain des Teams ins Gespräch. Enzo Amore und Big Cass als auch Luke Gallows sahen das anders. Cesaro hatte auch noch seinen Teil dazu beizutragen, um Häme über Sheamus auszuteilen, der dann die Schnauze voll hatte und gehen wollte. In diesem Moment erschienen The McNew Day, begleitet von Francescas schottischer Cousine Agnes (einem Dudelsack). Als gute Captains wollten sie die Teams auf Linie bringen, doch nun hatten auch Karl Anderson und Gallows genug und wollten sich verziehen. In Braveheart-Manier gab Big E eine Motivationsrede, die Enzo überzeugte. Goldust für sein Team und auch Cesaro stimmten Big E zu. Sheamus hatte noch Bedenken, sagte aber über die Zusicherung eines zukünftigen Titelmatches zu. Blieben also noch Anderson und Gallows übrig. Anderson erklärte, dass sie sich nichts vorschreiben lassen und die erste Möglichkeit nutzen würden, um ihre Partner zu hintergehen. In Gallows Augen, wären The New Day, wie auch die SmackDown Teams, ein Witz. Das ließ Kofi Kingston die Frage stellen, was Gallows und Anderson wäre, da sie nun schon mehrfach gegen The New Day verloren hätten. Um das zu untermauern, würden sie erneut gegen sie antreten.

The New Day (Kofi Kingston und Big E) vs. Karl Anderson und Luke Gallows
Das Match startete während einer Werbung und sah dann The New Day im Vorwärtsgang. Leidtragender war Anderson, der nicht nur die Aktionen einstecken musste, sondern auch Ziel von The New Days Späßen war. Durch eine Ablenkung von Gallows gelang es den beiden aber Big E zu stoppen und ihn in ihrer Ecke zu isolieren. Nach einer Zeit gelang es Big E einem Elbow Drop von Gallows auszuweichen und Kofi einzuwechseln. Der verteilte einen Tomahawk Chop sowie Dropkicks und zeigte dann den Boom Drop gegen Anderson. Der wich dann jedoch dem Trouble in Paradise aus, fand sich nach etwas hin und her aber im Midnight Hour wieder. Gallows schaltete Big E mit einem Kick gegen den Kopf aus, während Anderson Kofi abfing und ihm einen Spinebuster verpasste. Es gab den Wechsel zu Gallows, der nach dem Magic Killer den Pin einfuhr.
Sieger: Luke Gallows und Karl Anderson

The Golden Truth diskutierten Backstage über das Survivor Series Match, als R-Truth seinem Partner erklärte, dass er ihren Spot an die The Shining Stars abgetreten habe und im Gegenzug einen Urlaub in deren Urlaubsresort gebucht habe. Goldust schaute sich das Prospekt an, war jedoch nicht begeistert und machte sich dann auf den Weg, um den Deal rückgängig zu machen.

Nach dem man Goldbergs Sicht schon behandelt hatte, so war es nun an der Zeit für Brock Lesnars Sichtweise auf das Match zwischen Goldberg und ihm.

Jericho und Owens überlegten derweil wie sie Strowman auf ihre Seite ziehen könnten. Während Jericho emotionsgeladen an die Sache ging, versuchte es Owens mit Honig ums Maul schmieren. Strowman wählte aber keine Seite, sondern blieb in Team Braun, weshalb Jericho ihn auf seine Liste setzte.

The Golden Truth (Goldust und R-Truth) vs. The Shining Stars (Primo und Epico)
Epico bot Truth erneut ein Prospekt an, doch dieses Mal reagierte Truth mit einem Kick auf dieses Angebot. Nach einem Legdrop und einem Nearfall wurde Truth aber in die Ecke der Shining Stars verfrachtet, wo Primo das Kommando übernahm. Truth versuchte zwischenzeitlich mit einem Sunset Flip zurückzukommen, doch ein Blind Tag zu Epico und ein Stereo Dropkick ließ die Shining Stars am Drücker bleiben. Dann jedoch brachte er den Axe Kick ins Ziel und schaffte den Wechsel zu Goldust. Der empfing Primo mit Clotheslines und seinem Drop Down Punch. Für Epico setzte es einen Inverted Atomic Drop, bevor Primo einen Bulldog und die Mounted Punches einstecken musste. Auf einen Big Boot von Primo reagierte er mit dem Spinebuster, ließ sich von Epico für ein kurzes Verkaufsgespräch ablenken, zerriss dann aber dessen Prospekt. Truth warf Epico aus dem Ring, doch Primo war mit einem Schoolboy zur Stelle und holte den Pinfall.
Sieger: Primo und Epico
Seite: 1 2

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Hinter jedem guten Sportler steckt auch ein guter Trainer - diese Weisheit trifft auf das Wrestling genauso zu, wie auf andere Sportarten. Niemand erlernt das Wrestling ohne entsprechende Ausbildung, je besser der Lehrmeister, desto besser häufig auch der Schüler. Wir haben uns die Mühe gemacht, diese Ausbidlungsverhältnisse in unserer Datenbank zu erfassen, so bleibt ihr im Bilde darüber, wer die aktuellen Superstars zu dem gemacht hat, was sie heute sind. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Für viele ältere Wrestlingfans sind die Montagskriege, oder auch Monday Night Wars, die glorreichste Zeit des Wrestlings. Die Einschaltquoten rasten damals in astronomische Höhen, gemeinsam wurde mehrfach die magische Marke von 10.0 Ratingpunkten überschritten. Die nWo, die D-X, legendäre Stables beherrschten den Konkurrenzkampf und die WWF läutete eine neue Ära ein - die Attitude Ära. Blicken wir gemeinsam zurück auf 6 Jahre beinharte Rivalität die das Pro-Wrestling für immer veränderten! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Über viele Jahre hat Genickbruchs fleißiger Wrestlingseher Axel seine Eindrücke von den betrachteten Veranstaltungen mit uns geteilt. In seiner Flimmerkiste geht er auf fast 100 Werke ein, gibt Empfehlungen ab, lobt sie, kritisiert sie oder zerreißt sie in der Luft. Vom Marktführer WWE über die gescheiterte WCW bis hin zu Indypromotions ist eine große Bandbreite an DVDs vertreten, die ihr in dieser Rubrik sozusagen mit ihm ansehen könnt. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite