Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

351.498 Shows4.519 Titel1.465 Ligen27.004 Biografien8.841 Teams und Stables3.726 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WWE RAW #1226

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 21. November 2016
VeranstaltungsortAir Canada Centre in Toronto, Ontario (Kanada)
Zuschauerzahl13.500
KommentatorenByron Saxton, Corey Graves und Michael Cole
Rating3.002.000 Haushalte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2131
Notendetails
1
   
15%
2
   
31%
3
   
42%
4
   
8%
5
   
4%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (70)
Kämpfe bewerten
Nach einem Rückblick auf das Main Event der Survivor Series zwischen Brock Lesnar und Goldberg wurde RAW von letzterem eröffnet. Der Streak-Besieger-Besieger wurde frenetisch empfangen und bedankte sich dafür bei den Fans. Nach "You still got it"-Chants dankte er auch noch einmal seiner Frau und seinem Sohn (der dieses Mal etwas anhatte) für ihren Support, bevor er erklärte, dass er genau das getan hatte, was er angekündigt hat. Er hätte Brock Lesnar erobert. Doch die Realität sei, dass alle guten Dinge ein Ende nehmen müssen. Dachte er. Doch gestern nach dem Match sei etwas witziges passiert. Er hätte Backstage Stephanie McMahon getroffen, die ihm genau in die Augen gesehen und ihn gefragt hätte, ob er nach seinen letzten Spears und seinem letztem Jackhammer noch einen letzten Titelrun in sich hätte. Und natürlich hätte er das! Anschließend erzählte Steph ihm, dass der Weg zu einem Titelmatch über den Royal Rumble führen würde. Beim Rumble hieße es also: Everyone is next!


WWE RAW Tag Team Titles Match
The New Day (Big E und Kofi Kingston) (c) vs. Cesaro und Sheamus

The New Day sprach vor dem Match davon, dass sie als Captains ihr Team bei der gestrigen Survivor Series zum Sieg geführt hätten. Anschließend kamen sie auf den Rekord-Titlerun von Demolition zu sprechen und versprachen, diesen in 23 Tagen zu brechen. Schon viele Teams hätten versucht, ihnen die Gürtel abzunehmen, doch alle wären gescheitert. Genau wie es auch Cesaro und Sheamus tun werden.
Sheamus und Cesaro war direkt daran gelegen, die Aussagen New Days zu widerlegen und kamen besser aus den Startlöchern. Kingston brachte dann etwas Offense für New Day, wurde aber von einem Blind Tag von Sheamus überrascht und anschließend in die Ringabsperrung geworfen. Damit ging es in eine Werbepause, nach dieser konterte Kofi eine Top Rope Attacke des Iren in einen Dropkick. Dennoch behielt der Celtic Warrior die Oberhand, bis er versehentlich Cesaro vom Apron räumte, da Kofi ihm auswich. Kingston taggte dann Big E ein, welcher Belly-To-Bellys an Sheamus zeigte und nach einem Big Splash einen Nearfall einfuhr. Das Big Ending sollte folgen, doch Sheamus konterte nach einem Eye Rake in den White Noise und erlangte ebenfalls einen Nearfall. Das Tag zu Cesaro folgte und der Schweizer startete seine Uppercut Train, fing Kingston bei einem Flying Crossbody ab und konterte diesen in einen Gutwrench Backbreaker. Kofi kam daraufhin mit dem SOS zurück und legte den Boom Drop nach, wonach Trouble In Paradise folgen sollte. Cesaro konterte diesen in den Cesaro Swing und setzte anschließend zum Sharpshooter an. Big E versuchte, Kofi von außen zu den Seilen zu ziehen, doch Sheamus verpasste ihm den Brogue Kick. Xavier Woods war zum Glück der Tag Champions aber auch noch da und stieg auf den Apron, während Kofi im Sharpshooter aufgab. Der Ref bemerkte dies durch die Ablenkung nicht und sah im Anschluss nur noch, wie Kofi den Schweizer mit einem Small Package einrollte und den Pinfall einfuhr, während Woods Sheamus daran hinderte, den Ring zu erklimmen und seinen Partner zu retten.
Sieger: The New Day

Backstage traf Chris Jericho auf Charly Caruso, welche ihn auf die Niederlage des RAW Teams bei der Survivor Series ansprach. Jericho meinte, dass jemand bestimmtes daran Schuld sei, dass seine Liste gestern Nacht im Ring verteilt wurde. Und beim heutigen Highlight Reel würde er allen erzählen, wer dies sei.

Anderswo hinter den Kulissen wurde Enzo Amore von Big Cass nackt aus dem Locker Room ausgesperrt und traf neben den The Shining Stars und Titus O'Neil auch auf Lana. "How you doin´?" fragte er sie, als plötzlich ein entsetzter Rusev dazukam und Enzo zu einem Match herausforderte.

Im Büro von Stephanie McMahon sprachen Steph und Mick Foley über die vergangene Nacht und die Dominanz, die RAW ausgestrahlt hatte. Sami Zayn kam dazu und bekam von Foley gesagt, dass er zwar ein großer Fan von Sami sei, er aber letzte Nacht gescheitert sei. Dafür müsse es eine Bestrafung geben. Zayn würde heute in einem Singles Match auf Braun Strowman treffen.

Cedric Alexander vs. Ariya Daivari
Daivari hielt vor dem Match eine kurze Cheep Heat Promo über Kanada und wurde im Match zunächst von einem Dropkick getroffen, bevor er mit einem Knee Strike zurückkam und Alexander am Boden hielt. Cedric revanchierte sich mit einer Rana, wurde bei einem Springboard Move aber abgefangen und unsanft auf die Matte befördert. Daivari setzte mit einer Lariat nach, anschließend startete Cedric aber ein Comeback, welches er mit dem Lumbar Check beendete.
Sieger: Cedric Alexander

Nun kam Chris Jericho mit seiner Liste heraus, um sein Highlight Reel abzuhalten. Chris meinte, die Niederlage von Team RAW sei der größte Upset aller Zeiten gewesen. Es sei eine Tragödie gewesen, die Fragen aufgeworfen hat.
Kevin Owens gesellte sich jetzt unangekündigt zu Jericho und erklärte, dass er sich gestern für Jericho geopfert hätte, als er AJ Styles mit der Liste attackierte. Doch Jericho hätte dieses Opfer nicht angenommen, sondern sich den RKO eingefangen und verloren. Er hätte Kevins Opfer verschwendet und er hätte ihre Freundschaft verschwendet. Y2J erwiderte, dass es jede Woche dasselbe sei. RKO, Spear, Pedigree...Owens würde Chris nie helfen, wenn er ihn brauche. Er wisse genau, wer daran Schuld sei, dass Team RAW verloren hatte. Owens wusste dies auch und ein Wortgefecht der beiden entbrannte, bis sie sich plötzlich einig darüber waren, wer an der Niederlage Schuld gewesen sei: Roman Reigns! Die beiden umarmten sich und beschwerten sich lautstark über Roman, bis Owens auch auf Seth Rollins zu sprechen kam, der anschließend ebenfalls herauskam. Rollins sagte, er sei nur im Team mit Chris und Kevin gewesen, weil Steph ihm im Gegenzug eine weitere Chance auf den WWE Universal Title gegeben hatte. Rollins wolle sein Titelmatch heute Nacht. Owens und Jericho antworteten, dass sie ihm nach allem, was er schon getan hatte, nicht glauben würden und dass er kein Titelmatch bekäme. Seth erwiderte, er werde KO definitiv den Titel abnehmen und da er und Jericho scheinbar zusammengehören würden, müsse er dafür wohl durch beide hindurchgehen.
Nach diesen Worten griff Rollins die beiden besten Freunde an, wurde aber schnell von der Überzahl überrumpelt. Roman Reigns machte unter Buhrufen den Save und vertrieb gemeinsam mit Rollins die Heels aus dem Ring. Mick Foley kam dann heraus und meinte, dass Seth wirklich eine Chance versprochen wurde und er würde sie auch bekommen. Reigns und Jericho wären vom Ring verbannt, wenn Rollins heute sein Titelmatch gegen Owens in einem No DQ Match bekäme. Have a nice day!

Rusev vs. Enzo Amore
Enzo hielt vor dem Match seine übliche Promo und machte sich noch ein wenig über das Aufeinandertreffen von Enzo und Lana lustig. Im Ring startete Rusev mit ordentlich Wut im Bauch und verpasste Amore schnell einen Superkick. Anschließend setzte er den Accolade an, in welchem Enzo schnell aufgab.
Sieger: Rusev

The Golden Truth (Goldust und R-Truth) vs. Luke Gallows und Karl Anderson
Dem Sieger dieses Matches wurde ein Titelmatch gegen The New Day nächste Woche versprochen. Golden Truth schickte sich gleich mal an, sich diese Gelegenheit zu verdienen und dominierte Karl Anderson. Zumindest für kurze Zeit, dann aber kam Karl mit einem Big Boot gegen Truth zurück und brachte das Momentum auf die Seite seines Teams. Er und Gallows kontrollierten Truth, bis dieser Goldust eintaggen konnte. The Bizarre One zeigte einige Moves gegen Anderson, nach einem Powerslam kam Gallows aber zur Rettung. Truth brachte Luke aus dem Ring, dort setzte sich der Hüne aber gegen den Rapper durch und half im Ring dabei, gemeinsam mit Anderson Goldust den Magic Killer zu verpassen und das Match zu gewinnen.
Sieger: Luke Gallows und Karl Anderson

Sami Zayn vs. Braun Strowman
Strowman attackierte Zayn bereits vor dem Match und legte nach Ertönen der Ringglocke weiter nach. Er zeigte mehrere Corner Splashes, bis Sami einen davon abfing und mit Schlägen zurückkam. Einen Whip-In konterte Braun dann mit einer Lariat und legte weitere Schläge nach, während der Referee immer wieder Samis Zustand untersuchte. Der Kanadier wurde leblos durch den Ring geprügelt und in die Tree Of Woe gebracht, als Mick Foley auf die Stage kam und den Referee anwies, das Match abzubrechen.
Sieger: Braun Strowman

Es folgte erneut ein Videoclip zu Emmalina.

Charlotte kam jetzt gemeinsam mit Dana Brooke zum Ring, um über ihre Taten der letzten Nacht zu sprechen. Sie zeigte sich stolz über ihre Attacken gegen Bayley und bezeichnete sich als Wayne Gretzky der WWE. Es folgten weitere Lobhudeleien auf sich selbst, bis die Championesse von Sasha Banks unterbrochen wurde. The Boss forderte ihr Rematch für den WWE RAW Women’s Title hier und jetzt, Charlotte aber lehnte dieses erwartungsgemäß ab, nachdem sie erst den Eindruck erweckte, sie würde die Herausforderung annehmen. Dann aber meinte, sie würde Sasha ihr Rematch erst nächste Woche geben, wenn RAW in Charlotte, North Carolina stattfindet.
Nia Jax kam nun plötzlich hinaus und sagte, sie sei wegen Sasha hier. Jax hätte gestern dominiert, Sasha aber nicht. Sie sei eine überbewertete, lila-farben-haarige Barbiepuppe. Wenn sie neben Jax steht, sei sie nicht mehr der Boss. Dana Brooke feierte die Aussagen von Nia ab und bekam dafür einen Forearm von Banks verpasst, bevor Jax The Boss attackierte und sie gemeinsam mit Charlotte weiter bearbeitete. Bayley kam für den Save heraus, wurde aber auch von Jax vom Apron vertrieben.
Seite: 1 2

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Seit dem Jahre 1991 veröffentlicht Bill Apters "Pro Wrestling Illustrated" zum Herbstanfang Listen von jeweils 500 Namen, in denen die nach Meinung der Redakteure wichtigsten Wrestler des Jahres ausgezeichnet werden. Aber keine Sorge, Mantaur war noch nie auf Platz #1 dieser illustren Liste. Wenn ihr wissen wollt, wer in den vergangenen Jahren die unumstrittene #1 des Wrestlings war, klickt auch durch die Listen der verschiedenen Jahre. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Euren Stimmzettel müsst ihr bei Genickbruch natürlich nicht abgeben, ihr könnt euch aber an unseren laufenden Umfragen zum aktuellen Wrestlinggeschehen beteiligen. Wir erkunden, welche Superstars in eurer Gunst ganz oben stehen, wen ihr für die größte Nervensäge der großen Ligen haltet, wen ihr euch zurück in den Ringen von WWE und Co. wünscht und vieles mehr. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Für viele ältere Wrestlingfans sind die Montagskriege, oder auch Monday Night Wars, die glorreichste Zeit des Wrestlings. Die Einschaltquoten rasten damals in astronomische Höhen, gemeinsam wurde mehrfach die magische Marke von 10.0 Ratingpunkten überschritten. Die nWo, die D-X, legendäre Stables beherrschten den Konkurrenzkampf und die WWF läutete eine neue Ära ein - die Attitude Ära. Blicken wir gemeinsam zurück auf 6 Jahre beinharte Rivalität die das Pro-Wrestling für immer veränderten! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite