Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

382.304 Shows4.861 Titel1.527 Ligen27.958 Biografien9.205 Teams und Stables3.988 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WWE SmackDown Live #906

Allgemeine Informationen
DatumDienstag, der 20. Dezember 2016
VeranstaltungsortJoe Louis Arena in Detroit, Michigan (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl9.500
Theme Song CFO$ - Take a Chance
KommentatorenDavid Otunga, John Bradshaw Layfield, Mauro Ranallo und Tom Phillips
Rating2.637.000 Haushalte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 540
Notendetails
1
   
46%
2
   
35%
3
   
19%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Meinungen (35)
Kämpfe bewerten
Am Dienstag, den 20. Dezember 2016 kam es bei der WWE-Veranstaltung "SmackDown Live #906" in Detroit, Michigan (Vereinigte Staaten von Amerika) vor 9.500 Zuschauern zu den folgenden Ergebnissen:
DMHeath Slater und Rhyno besiegten The Vaudevillains (Simon Gotch und Aiden English)
1.WWE Title Match
AJ Styles (c) besiegte James Ellsworth (0:45 Minuten)

- Nach dem Match nahm Styles Ellsworth komplett auseinander, sodass dieser per Trage aus der Halle transportiert werden musste.
2.WWE Intercontinental Title Match
The Miz (c) besiegte Apollo Crews (8:38 Minuten)

- Nach dem Match befragte Renee Young The Miz über seine angebliche Besessenheit bezüglich Dean Ambrose. Miz entgegnete, dass sie vielleicht besser über ihre Besessenheit sprechen sollten, denn sie sei schließlich diejenige, die mit Ambrose ins Bett gehe. Young antwortete mit einer Ohrfeige und verließ den Ring.
3.Dean Ambrose besiegte Luke Harper (7:42 Minuten)

- Nach dem Match wurde Ambrose von Bray Wyatt und Randy Orton verprügelt. Nachdem die Wyatt Family verschwunden war, kam The Miz zum Ring und verpasste Ambrose noch das Skull Crushing Finale.
4.La Luchadora besiegte Alexa Bliss (2:59 Minuten)

- Nach dem Kampf enttarnte sich die maskierte Luchadora als Becky Lynch.
5.Mojo Rawley besiegte Curt Hawkins (2:30 Minuten)
6.#1-Contender Match (WWE Title)
Baron Corbin vs. Dolph Ziggler endete ohne Sieger via doppeltem Countout (15:37 Minuten)

- Corbin schleuderte Ziggler in Co-Kommentator AJ Styles. Kurz darauf wurden beide ausgezählt, dann verprügelte Styles beide mit einem Steel Chair. Daniel Bryan kam in die Halle und verkündete für nächste Woche ein 3-Way World Title Match.
DMDean Ambrose, Jason Jordan und Chad Gable besiegten Bray Wyatt, Randy Orton und The Miz
DMAriya Daivari besiegte Lince Dorado (5:39 Minuten)

- Nach dem Sieg lästerte Daivari noch ein wenig über Jack Gallagher
DMCedric Alexander besiegte Drew Gulak (5:34 Minuten)

- Während des Matches schubste Gulak Alexander in seine Freundin Alicia Fox, die sich dabei verletzte. Noam Dar kam in die Halle, half Fox nach draußen und kümmerte sich backstage um sie, was Alexander natürlich nicht gerade gefiel. Gulak gab am Ende Fox die Schuld an seiner Niederlage, denn Frauen hätten im Wrestling eh nichts zu suchen.
DMNeville und Brian Kendrick besiegten TJ Perkins und Rich Swann (14:09 Minuten)
Information zur Matchdauer der Show: Insgesamt konnten die Zuschauer bei den neun mit einer Matchzeit versehenen Kämpfen dieser Veranstaltung 1:03:33 Stunden In-Ring-Action erleben. Rechnet man die drei Dark Matches heraus, deren Matchzeiten bekannt sind, dann blieben den Zuschauern immerhin noch 38:11 Minuten In-Ring-Action übrig.
- Styles wollte sich nach seinem Match gegen Ellsworth in die Weihnachtsferien verabschieden, da wurde er vom #1-Contender Dolph Ziggler unterbrochen. Nach ein bisschen Trash Talk kam Baron Corbin hinzu, legte sich mit Ziggler an, sagte, dass eigentlich er selbst den Title Shot bekommen sollte und verpasste Ziggler den End of Days. Später besuchte Ziggler Daniel Bryan und forderte für heute ein Match gegen Baron Corbin. Bryan stimmte unter der Bedingung zu, dass Corbin den #1-Contender Spot erhalte, sollte er gewinnen.
- Next week: John Cena will be back!
- Für nächste Woche wurde ein 4-Way Elimination Match um die SmackDown Tag Team Titles angekündigt: Wyatt & Orton vs. American Alpha vs. The Usos vs. Slater & Rhyno
- Natalya, Nikki Bella und Carmella trafen sich im Ring, um über den Angriff auf Bella bei der Survivor Series zu sprechen. Carmella brachte Natalya dazu, den Angriff zu gestehen. Daraufhin prügelte Natalya Carmella aus der Halle, beschimpfte Nikki als Bitch und sagte, dass die Bellas die roten Teppiche, die Zeitschriftencover und die eigenen TV-Serien nur hätten, weil sie gut aussehen würden. Natalyas Katze hätte aber mehr Charisma als Nikki, Nikki sei gar nichts und darum würde John Cena sie auch nie heiraten.
- Alexa Bliss humpelte in Daniel Bryans Büro und musste dort die Nachricht einstecken, dass sie nächste Woche ihren Title gegen Becky Lynch verteidigen muss. Sollte sie sich weigern, wird ihr der Titel aberkannt.
- James Ellsworth wurde mit Kopfverband, Halskrause, bandagierten Armen und medizinischen Stiefeln interviewt, brachte aber nur stöhnende Laute von sich. Schließlich hatte Carmella Mitleid und befreite ihn aus dieser misslichen Lage.
Dies war die insgesamt 23801. WWE-Show, die in die Datenbank unserer Webseite eingefügt wurde. 17387 der anderen Shows wurden im gleichen Land veranstaltet, 307 der Veranstaltungen fanden in der identischen Region statt, 115 der Veranstaltungen fanden in der gleichen Stadt statt, vierundachtzig der Veranstaltungen fanden in der identischen Arena statt.

In dem halben Jahr vor dieser Veranstaltung fanden 367 der 23801 Shows statt. Die dabei am häufigsten eingesetzten Wrestler, die auch dieses Mal wieder auftraten, waren: Dean Ambrose mit 101 Matches, AJ Styles (bestritt neunundachtzig Kämpfe), zudem Baron Corbin (bestritt fünfundachtzig Kämpfe). Die folgenden Wrestler haben die meisten Siege errungen: Mojo Rawley (gewann achtundsechzig Matches), Baron Corbin (war in sechsundsechzig Kämpfen erfolgreich) und Apollo Crews (fuhr zweiundsechzig Siege ein).

Von zwölf Wrestlern, die bei der Show aktiv in den Ring stiegen, ist uns das Geburtsdatum oder das Geburtsjahr bekannt. Die alte Garde wurde von AJ Styles mit einem Alter von neununddreißig Jahren vertreten, zudem von Luke Harper (zum Zeitpunkt der Show siebenunddreißig Jahre alt), außerdem Dolph Ziggler mit sechsunddreißig Jahren auf dem Buckel. Am anderen Ende der Alterspyramide befanden sich Alexa Bliss mit einem Alter von fünfundzwanzig Jahren, zudem Apollo Crews (zum Zeitpunkt der Show neunundzwanzig Jahre alt), außerdem Becky Lynch mit einem Alter von gleichermaßen neunundzwanzig Jahren.

Darüber hinaus ist uns das Körpergewicht von elf der Wrestler bekannt. Der Ring erbebte unter dem Gewicht von Mojo Rawley mit 290 amerikanischen Pfund (das entspricht etwa 131,5 Kilogramm), Baron Corbin mit 275 amerikanischen Pfund auf der Waage, zudem Luke Harper mit 262 amerikanischen Pfund (das entspricht etwa 118,8 Kilogramm). Die leichtesten drei Wrestler waren die Folgenden: Alexa Bliss mit 102 amerikanischen Pfund (was in etwa 46,3 Kilogramm ergibt), Becky Lynch mit 135 amerikanischen Pfund (das entspricht etwa 61,2 Kilos), außerdem The Miz mit 210 amerikanischen Pfund auf der Waage.

Nicht zuletzt ist uns die Körpergröße von zwölf der Wrestler bekannt. Die drei größten beteiligten Wrestler waren Luke Harper mit 198 Zentimetern Körperhöhe, Baron Corbin mit einer Höhe von gleichsam 198 Zentimetern, obendrein Dean Ambrose mit einer Größe von 193 Zentimetern. Zu guter Letzt gäbe es dann noch die kleinsten hier angetretenen Wrestler: Alexa Bliss mit einer Körpergröße von 155 Zentimetern, Becky Lynch mit ganzen 168 Zentimetern, außerdem James Ellsworth mit 175 Zentimetern Länge.

Datum Shows, die Matches dieser Veranstaltung verwendeten Art C E B
20. Dezember 2016
WWE 205 Live #4
Webshow
ja
ja
-

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Die wichtigsten drei Wrestler des Jahres 2004 waren Kensuke Sasaki, Chris Benoit und L.A. Par-K. Doch warum? Die Erklärungen dazu könnt ihr in unserer GB100-Liste jenes Jahres finden - gleichzeitig in der ersten Liste der hundert wichtigsten Wrestler eines Jahres, die wir einst überhaupt hier bei Genickbruch veröffentlicht haben. Auf dem letzten Rang landete damals übrigens Brock Lesnar, womit er den Startschuss für eine Tradition legte. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA gibt es große Wrestlingfamilien, sondern auch in Kanada, oder wie in diesem Fall in Mexiko. Über drei Generationen erstreckt sich die Geschichte der Guerreros, die sich auch außerhalb ihrer Heimat einen großartigen Ruf aufbauen konnten. Excuse me, aber Vickie ist nicht einmal annähernd das bedeutendste Mitglied und davon können sich unsere Leser in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition selbst überzeugen. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Über viele Jahre hat Genickbruchs fleißiger Wrestlingseher Axel seine Eindrücke von den betrachteten Veranstaltungen mit uns geteilt. In seiner Flimmerkiste geht er auf fast 100 Werke ein, gibt Empfehlungen ab, lobt sie, kritisiert sie oder zerreißt sie in der Luft. Vom Marktführer WWE über die gescheiterte WCW bis hin zu Indypromotions ist eine große Bandbreite an DVDs vertreten, die ihr in dieser Rubrik sozusagen mit ihm ansehen könnt. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite