Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

375.225 Shows4.803 Titel1.524 Ligen27.660 Biografien9.120 Teams und Stables3.915 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
ROH Final Battle 2016

Allgemeine Informationen
DatumFreitag, der 2. Dezember 2016
VeranstaltungsortHammerstein Ballroom in New York City, New York (Vereinigte Staaten von Amerika)
KommentatorenKevin Kelly und Steve Corino
Navigation
zum Showarchiv: ROH
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 40
Notendetails
1
   
71%
2
   
29%
3
   
0%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Meinungen (7)
Kämpfe bewerten
Homer J
03.12.2016, 8:37 Uhr
vergab Note 1
Einloggen und zitieren
OHHH HELL YEAH so sieht geiles BOOKING aus !!!!
Cody als Heel, Kingdom gewinnen die Title, The Broken Hardys vs Young Bucks - ROH / TNA Kooperation wie zu Anfangzeiten ???
Und dann Kyle O’Reilly als New Champ, auch wenn ich Adam Cole vergöttere, Kyle hat es sowas von verdient
Viperwarfare
03.12.2016, 9:33 Uhr
Einloggen und zitieren
Ohne grossartig ROH zu verfolgen, macht die Card alleine schon was her. Schade, dass ich leider kaum Zeit und Interesse finden kann zwei Shows innerhalb einer Woche zu verfolgen.... -.- Nicht mal NXt geht mehr und dann wird ROH erst recht nicht funktionieren bei mir, auch wenn ich es so gerne verfolgen würde...
xtip1989
03.12.2016, 9:53 Uhr
Einloggen und zitieren
ROH rockt in diesem Jahr schon ordentlich, kein Wunder wieso WWE alle Talente wegkaufen will, denn um so weniger Konkurenz vorhanden ist umsoweniger kann man den Nr.1 Status verlieren.

Ne geile Show muss ich sagen, jedoch waren der Opener und das DM nicht wirklich Klasse, dafür haben die restlichen Matches zu gefallen gewusst
WrestlingFansince98
03.12.2016, 10:30 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
ROH rockt in diesem Jahr schon ordentlich, kein Wunder wieso WWE alle Talente wegkaufen will, denn um so weniger Konkurenz vorhanden ist umsoweniger kann man den Nr.1 Status verlieren.

Ne geile Show muss ich sagen, jedoch waren der Opener und das DM nicht wirklich Klasse, dafür haben die restlichen Matches zu gefallen gewusst
 


Also bitte, selbst wenn WWE nicht kräftig einkaufen würde, wäre ROH noch Lichtjahre davon entfernt WWE gefährlich werden zu können. Das hat ja nicht mal TNA zu Glanzzeiten geschafft. Mal davon abgesehen, dass ich ROH aktuell nicht verfolge, weiß ich dass es eine geile Promotion ist aber ich denke, dass es nicht wirklich Mainstream geeignet ist.
makanter
03.12.2016, 11:42 Uhr
Einloggen und zitieren
Eine tolle Show mit dem aber leider zu befürchteten Ende. Ich kann mit O´Reilly nix anfangen, war schon immer so und wird auch immer so bleiben.
FearOfTheDark
03.12.2016, 12:39 Uhr
Einloggen und zitieren
Das liest sich ja abartig geil!
Aber ich finde es schade, dass Cole den Titel jetzt verloren hat... hatte mich nächsten Samstag in Oberhausen gefreut auf ein Foto mit ROH-Champ. Jetzt ist es "nur noch" ein Ex-Champ
Der Landrat
06.12.2016, 15:47 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ne geile Show muss ich sagen, jedoch waren der Opener und das DM nicht wirklich Klasse, dafür haben die restlichen Matches zu gefallen gewusst
 

Eigentlich wurde es erst ab Castle vs. Cabana interessant. Die Matches davor fand ich recht dürftig. Selbst Liger konnte daran nichts ändern. Silas ist ein wirklich guter Talker mit gutem Gimmick, aber im Ring lediglich durchschnittlich.

Dalton Castle ist "meine" persönliche Entdeckung des Jahres. Liebe das Gimmick, liebe den Worker, liebe alles an und um ihn. Gegen Cabana konnte nunmehr wenig schief gehen. Ich muss allerdings eingestehen, dass ich bessere Matches von beiden gesehen habe. Es war insgesamt kein Sesselreißer, aber solide.

Codys Turn kam sowas von unerwartet und aus meiner Sicht richtig gut an. Lethal hat zugenommen.... meine ich.

Kingdom gegen Kushida und Co ist bei mir leider nur dürftig im Gedächtnis geblieben. Muss ich mir noch einmal geben. Die letzten 3 Matches waren hingegen göttlich. Dragon Lee kannte ich nicht, hat aber perfekt in die Kombo Ospreay / Scurll gepasst. Gutes, richtig starkes Ding. Young Bucks mit ner tollen Performance gegen die Briscoes, die aus meiner Sicht nie langweilig werden. Zum Schluss ne Superkick-Party... (Ich meine wir hätten 23 gezählt)
Zitat:
War übrigens ziemlich ähnlich dem Finish bei BOLA 2016 gegen die Boys / reDRagon
 
Mainevent war gut. Großer Fehler der Regie, die mal kurz Kyle und Cole beim Verstecken zum Bladen filmen. Auch die "Hardcoreaktionen" zum Schluss waren etwas schlecht von Kyle umgesetzt. Aber mit der SL usw. hat das alles schon gepasst.

Insgesamt gut investierte 35 Dollar.... Ja, teuer war es.

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
In den frühen achtziger Jahren reiste Ric Flair in die Dominikanische Republik, um dort den NWA World Heavyweight Title aufs Spiel zu setzen. Diese Reise sollte nicht so enden, wie er sich das vorgestellt hatte, denn für Flair und seinen Begleiter Roddy Piper stand am Ende eine Flucht in einer Ambulanz und ein Spucknapf voller Kokain zu Buche. Wie es dazu kam, das könnt ihr in unserer Skandale-Rubrik nachlesen. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Der Ringkampf war schon in der Antike bekannt, schon zu Zeiten der originalen Spiele von Olympia standen sich Athleten hierbei gegenüber. Ein Mann aus dem Ursprungsland der Spiele brachte es im vergangenen Jahrhundert zu großem Ruhm - Christos Theophelos, auch bekannt als Jim Londos. 12 Jahre hielt er den höchsten Titel des Wrestlingsports und trat auch als Champion zurück. Sein Leben beschloss er im karitativen Bereich und wurde dafür auch von einem König ausgezeichnet. Lest mehr über diesen außergewöhnlichen Mann hier bei Genickbruch. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
In Kanada liegt die Heimat einer der größten Familien des Wrestlingsports, dort ist auch der legendäre Dungeon beheimatet. Stu Hart bildete in seiner harten Schule unzählige Stars aus, darunter auch viele seiner Söhne. Große Erfolge wie jene von Bret "Hitman" Hart und schwere Schicksalsschläge wie der Unfalltod von Owen Hart lassen unsere Kolumne Family Tradition zu einem einzigartigen Abriss der Geschichte der Harts werden. Tretet ein in die Welt des pinken Ahornblattes bei Genickbruch! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite