Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

378.873 Shows4.827 Titel1.526 Ligen27.746 Biografien9.165 Teams und Stables3.963 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
CMLL Domingos Arena México - Infierno en el Ring 2016

Allgemeine Informationen
DatumSonntag, der 25. Dezember 2016
VeranstaltungsortLa Arena México in México, Distrito Federal (Mexiko)
Navigation
zum Showarchiv: CMLL
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Notendetails
1
   
0%
2
   
0%
3
   
0%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Meinungen (1)
Kämpfe bewerten

Anklicken zum Vergrößern
Am Sonntag, den 25. Dezember 2016 kam es bei der CMLL-Veranstaltung "Domingos Arena México - Infierno en el Ring 2016" in México, Distrito Federal (Mexiko) zu den folgenden Ergebnissen:
1.Astral und Shockercito besiegten Pequeño Olímpico und Pierrothito (11:40 Minuten)
2.Boby Z, Vangellys und Virus besiegten Drone, Johnny Idol und Star Jr. (12:25 Minuten)
3.Gran Guerrero, Rey Bucanero und Damián el Terrible besiegten Stuka Jr., Titán und El Valiente (19:25 Minuten)
4.Atlantis, Marco Corleone und Volador Jr. besiegten Escándalo, Felino und Negro Casas (9:05 Minuten)
5.Domo de la Muerte
La Amapola und Dalys la Caribeña und Estrellita und La Jarochita und Marcela und La Metálica und Princesa Sugehit und Sanely und Zeuxis besiegten La Vaquerita (25:05 Minuten)

Reihenfolge der Befreiungen:
1. La Amapola (nach 6:05 Minuten)
2. La Metálica (nach 9:20 Minuten)
3. Sanely (nach 11:40 Minuten)
4. Dalys la Caribeña (nach 13:40 Minuten)
5. La Jarochita (nach 15:05 Minuten)
6. Marcela (nach 16:15 Minuten)
7. Estrellita (nach 17:15 Minuten)
8. Princesa Sugeith (nach 21:55 Minuten)
9. Zeuxis (nach 25:05 Minuten)
Information zur Matchdauer der Show: Insgesamt konnten die Zuschauer bei den fünf mit einer Matchzeit versehenen Kämpfen dieser Veranstaltung 1:17:40 Stunden In-Ring-Action erleben. Da die Matchzeit aller Kämpfe bekannt ist, entspricht dies auch der vollen Dauer der In-Ring-Action bei der Show.
- Obwohl es sich nominell um eine besonders große CMLL-Show handelte, war die Veranstaltung sehr schlecht besucht, da sie sich zeitlich mit dem zweiten Endspiel der Liga MX zwischen den Tigres de Monterrey und dem Club América überschnitt. Da davon auszugehen war, dass nahezu jeder mexikanische Sportfan das Fußballspiel anschauen würde, waren fast alle Lucha-Veranstaltungen abgesagt worden, die ursprünglich für den 25. Dezember (traditionell ein Tag mit sehr vielen Wrestlingshows) vorgesehen waren. Zwischenzeitlich verfolgten mehr als 4.500 Zuschauer die Liveübertragung der Show bei Youtube, was mit großer Wahrscheinlichkeit mehr Menschen waren, als sich in der Halle eingefunden hatten.
- Parallel zu der Veranstaltung fand zudem die LuchaMemes-Show "Chairo 7: Hell in a Christmas Cell" in der Arena Naucalpan statt, bei der es zu einem CMLL-Titelwechsel kam, obwohl es sich gar nicht um eine CMLL-Show handelte. Guerrero Maya Jr. und The Panther verloren dabei ihre Arena Coliseo Tag Team Titles beim Versuch, sie zum sechsten Mal erfolgreich zu verteidigen, an das Maestros-Team von Black Terry und Negro Navarro.
- Im dritten Kampf der Show wurde Titán bei einer Powerbomb von Rey Bucanero mit dem Kopf voran auf den Ringboden geschleudert und musste anschließend von Sanitätern behandelt werden.
- Escándalo trat im Semi-Main Event anstelle von Bárbaro Cavernario an, womit er zu einem Auftritt in einer Cardregion kam, die er ansonsten nur aus der Ferne als stummer Beobachter verfolgen kann.
- Die Regeln des Käfigmatches besagten, dass die Wrestlerinnen zunächst drei Minuten lang miteinander kämpfen mussten, ehe sie Ausbruchsversuche wagen durften. Das Match war (wie bei CMLL-Käfigmatches gewohnt) nicht nur von der wrestlerischen Qualität her eine Katastrophe, sondern voll von unlogischen Momenten, etwa Coverversuchen in der Phase, in der Pinfalls nicht zugelassen waren, vollständig ignorierte hundertprozentige Chancen zum Entkommen aus dem Käfig, und (wie immer) verlor am Ende die Wrestlerin, die den bei CMLL-Käfigmatches üblichen einzigen großen Dive vom Käfigrand zurück in den Ring sprang, anstatt die Gelegenheit zum Ausbruch zu nutzen. La Vaquerita wurde am Ende als Isabel Ordóñez mit fünfzehn Jahren Erfahrung als Wrestlerin demaskiert, was nicht zu ihrem bisher bekannten Debütdatum (Januar 1993) passt. Im Vorfeld der Show hatte es das Gerücht gegeben, dass Zeuxis ihre Maske verlieren könnte, da sie nach einem erfolgreich absolvierten Tryout kurz vor dem Weggang zu WWE stehen soll. Ein erstes Bild der maskenlosen La Vaquerita kann man in ihrem Genickbruch-Profil finden.

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Eine Schippe Geschichte - diese mehrteilige Serie auf Genickbruch blickt zurück auf die Anfänge des Sports, mit all ihren wunderbaren, charmanten, verrückten, aufregenden und interessanten Momenten. In über 40 Teilen macht ihr eine Zeitreise mit, die euch in jene Zeit eintauchen lässt und Lust darauf macht, Wrestling wieder so einfach zu erleben wie in seinen Anfängen. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In einer Zeit als die Grenzen zwischen Work und echten Matches noch sehr vage waren und Promotions im heutigen Sinn eher unbekannt, entwickelte sich ein Junge aus Wisconsin zu einer der absoluten Größen des Sports. Mehrstündige Matches, Double-Crosses und Einnahmenrekorde bestimmten die Laufbahn von Ed 'Strangler' Lewis und wir blicken hier bei Genickbruch auf seine ereignisreiche Karriere zurück! ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Katja Kessler
 
Interessantes bei GB
Überall wo Menschen leben, produzieren sie Müll. Auch beim Wrestling fällt Müll an und einer besonderen Spielart dieses Mülls haben wir bei Genickbruch eine ganze Rubrik gewidmet - dem Gimmickmüll! Erlebt mit uns nahezu 100 der ausgefallensten, verrücktesten, kränksten und grenzwertigsten Gimmicks der Geschichte. Von amüsant bis zu skurril oder einfach nur zum fremdschämen, mit dem Gimmickmüll wird euch sicher nicht langweilig! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite