Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

355.879 Shows4.561 Titel1.483 Ligen27.131 Biografien8.908 Teams und Stables3.762 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WWE RAW #1235

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 23. Januar 2017
VeranstaltungsortQuicken Loans Arena in Cleveland, Ohio (Vereinigte Staaten von Amerika)
KommentatorenAustin Aries, Byron Saxton, Corey Graves und Michael Cole
Rating3.292.000 Haushalte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4125
Notendetails
1
   
13%
2
   
4%
3
   
30%
4
   
35%
5
   
17%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Meinungen (62)
Kämpfe bewerten
Am Montag, den 23. Januar 2017 kam es bei der WWE-Veranstaltung "RAW #1235" in Cleveland, Ohio (Vereinigte Staaten von Amerika) zu den folgenden Ergebnissen:
DMBrian Kendrick besiegte Lince Dorado
DMAlicia Fox besiegte Dana Brooke
1.Luke Gallows besiegte Cesaro (8:36 Minuten)

- Nach dem Match wurde verkündet, dass Cesaro und Sheamus ihre RAW Tag Team Titles in der Kickoff Show des Royal Rumbles gegen The Club verteidigen werden.
2.Sami Zayn besiegte Seth Rollins (16 Minuten)

- Rollins verpasste Zayn den Pedigree, dann ertönte die Musik von Triple H, Rollins ließ sich ablenken und wurde eingerollt. Somit verlor Rollins seinen Platz im Rumble Match an Zayn.
3.Jack Gallagher, TJ Perkins und Mustafa Ali besiegten Drew Gulak, Tony Nese und Ariya Daivari (3:55 Minuten)
4.Braun Strowman, Jinder Mahal, Rusev und Titus O'Neil besiegten Big E, Kofi Kingston, Big Cass und Enzo Amore (4:16 Minuten)

- Nach dem Match kam Big Show in den Ring und lieferte sich einen Staredown mit Braun Strowman.
5.WWE United States Title Match
Roman Reigns besiegte Chris Jericho (c) via Disqualifikation (9:50 Minuten) nach Eingriff von Kevin Owens

- Nach dem Match wollten die best friends Reigns in den Shark Cage sperren, doch Reigns sperrte stattdessen Owens ein und verpasste Jericho den Spear. Owens war darüber natürlich not amused.
6.Nia Jax besiegte Ray Lyn (0:29 Minuten)

- Nach dem Match erklärte Nia Jax die Karriere von Sasha Banks für beendet. Dann kam The Boss allerdings in den Ring und verprügelte Jax mit einer Krücke. Anschließend wurde ein Match der beiden für die Kickoff Show beim Royal Rumble angekündigt.
7.Rich Swann besiegte Noam Dar (6:26 Minuten)

- Nach dem Match forderte Swann Neville auf, zum Ring zu kommen. Es folgte ein kurzer Brawl, bei dem Swann die Oberhand behielt.
Information zur Matchdauer der Show: Insgesamt konnten die Zuschauer bei den sieben mit einer Matchzeit versehenen Kämpfen dieser Veranstaltung 49:32 Minuten In-Ring-Action erleben. Da die Matchzeit aller Non-Dark-Matches bekannt ist, entspricht dies auch der vollen Dauer der In-Ring-Action bei der eigentlichen Show.
- Roman Reigns eröffnete die Show und kündigte an, sich am Sonntag beim Royal Rumble den Universal Title von Kevin Owens zu schnappen, da wurde er auch schon vom Titelverteidiger unterbrochen, der mit seinem besten Freund Chris Jericho in die Halle kam. Nach ein wenig Trash Talk wurde für heute ein Rematch um den US Title ausgemacht.
- Sami Zayn besuchte Mick Foley, der gerade mit Stephanie McMahon telefonierte, und fragte, was er tun müsse, um am Rumble Match teilnehmen zu können. Steph sagte, dazu müsse er heute Seth Rollins besiegen, dann würde er Rollins' Platz im Rumble Match einnehmen.
- The New Day kam in den Ring, wurde jedoch schnell von Enzo & Cass unterbrochen. Nachdem Cass seine Teilnahme am Rumble Match ankündigte, kam Rusev in die Halle und tat es ihm gleich. Titus O'Neil kam hinzu, legte sich erneut mit New Day an, forderte ein 8 Man Tag Team Match und präsentierte als vierten Mann zur Überraschung aller Braun Strowman.
- Corey Graves nahm sich unter der Woche Zeit, um Bayley und Charlotte Flair vor ihrem Title Match am kommenden Sonntag beim Royal Rumble zu interviewen.
- Ich glaube wirklich, dass es nicht mehr lange dauern kann: Emmalina! Soon!
- Hinter den Kulissen ging die Posse zwischen Cedric Alexander, Alicia Fox und Noam Dar in die nächste Runde.
- Zum Abschluss der Show kam Goldberg in den Ring und sagte, dass niemand ihn daran hindern könnte, das Royal Rumble Match und anschließend den Universal Title zu gewinnen. Paul Heyman kam in die Halle und brachte diesmal tatsächlich Brock Lesnar mit. Lesnar ließ sich nicht von Heyman aufhalten, betrat den Ring und..... Licht aus. Gong. Plötzlich stand der Undertaker im Ring und mit einem Triple Staredown ging RAW off-Air.

Datum Shows, die Matches dieser Veranstaltung verwendeten Art C E B
25. Januar 2017
WWE Main Event #226
Webshow
ja
ja
-

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Die wichtigsten drei Wrestler des Jahres 2004 waren Kensuke Sasaki, Chris Benoit und L.A. Par-K. Doch warum? Die Erklärungen dazu könnt ihr in unserer GB100-Liste jenes Jahres finden - gleichzeitig in der ersten Liste der hundert wichtigsten Wrestler eines Jahres, die wir einst überhaupt hier bei Genickbruch veröffentlicht haben. Auf dem letzten Rang landete damals übrigens Brock Lesnar, womit er den Startschuss für eine Tradition legte. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nicht nur Popsänger stürmen die Charts, auch bei Genickbruch werden täglich die beliebtesten Wrestler ermittelt. Anhand der Klickzahlen auf die Profile generieren wir diese Charts, in denen sich einerseits oft Newcomer finden, andererseits aber auch Fixpunkte wie The Undertaker, der sich regelmäßig für Phasen von einem halben Jahr und mehr an der Spitze der Rangliste hält. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die vier apokalyptischen Reiter - Pestilenz, Krieg, Hunger und Tod - sind die großen Schrecken der Menschheit. Als sich in der Wrestlingwelt der 80er-Jahre ein Stable bildete, das alle anderen Bündnisse in den Schatten stellte und die Szene dominierte, war es daher naheliegend, dass sie sich selbst mit jenen Reitern verglichen. Die Four Horsemen waren geboren und Genickbruch erzählt in 12 ausführlichen Teilen ihre Geschichte! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite