Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

374.872 Shows4.799 Titel1.524 Ligen27.654 Biografien9.117 Teams und Stables3.914 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WWE WrestleMania 33

Allgemeine Informationen
DatumSonntag, der 2. April 2017
VeranstaltungsortCamping World Stadium in Orlando, Florida (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl75.245
Theme Songs Danger Twins - Like A Champion
Pitbull featuring Flo Rida and LunchMoney Lewis and Stephen Marley - Greenlight
Tinashe - Flame
KommentatorenByron Saxton, Corey Graves, David Otunga, John Bradshaw Layfield, Michael Cole und Tom Phillips
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3280
Notendetails
1
   
12%
2
   
34%
3
   
23%
4
   
20%
5
   
8%
6
   
4%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (157)
Kämpfe bewerten

Anklicken zum Vergrößern
Die Künstlerin Tinashe mit "America the beautiful" sowie ein Videopackage eröffneten die 33. Ausgabe des Grandaddy of 'em all.

The New Day, im Final Fantasy Outfit, eröffneten dann in ihrer Funktion als Hosts die Show. Danach übernahm das SmackDown-Kommentatorenteam und stimmten mit einem Videopackage auf das erste Match ein.

AJ Styles vs. Shane McMahon
Mit der Ansage Shane bloßzustellen quittierte AJ seine erste gelungene Aktion. Es folgte etwas Chain-Wrestling, an dessen Ende Shane mit einem Snapmare von den Beinen geholt wurde. AJ verhöhnte Shane dessen Tänzchen, woraufhin Shane AJ sein Können in Sachen Chain-Wrestling zeigte und Styles sich dann nach draußen verzog, während Shane seine Pose nachahmte. Zurück im Ring brachte AJ einen ersten Punch ins Ziel, woraufhin Shane selbst Punches folgen ließ, kurz darauf aber von AJ nach draußen und dann mit einem Baseball Slide in das Kommentatorenpult geschickt wurde. AJ holte sich Shane zurück in den Ring, verpasste ihm weitere Punches und holte mit dem Leaping Forearm in der Ecke einen Nearfall. Es setzte weitere Punches, die Shane dann auch zurückgab. AJ war mit seiner Strike-Kick-Kombination zur Stelle und wollte dann vom Apron aus nachsetzen, doch Shane warf sich in die Seile und verhinderte so schlimmeres. Mit weiteren Punches und einem Flying Back Elbow setzte Shane nach, zeigte mehrere Suplexes und holte einen Nearfall. Mit Kicks kam AJ zurück, zeigte den Neckbreaker aufs Knie und setzte zum Styles Clash an. Shane schob AJ in die Ecke, fand sich in der nächsten Aktion aber im Calf Crusher wieder. Shane schaffte es sich zu befreien und AJ in den Omoplata zu kontern. AJ befreite sich aber auch und so gab es eine Double Clothesline, nach der sich AJ auf den Apron rollte. Er zog Shane in das oberste Seil und setzte zum Springboard 450 Splash an, landete aber direkt in Shanes Triangle Choke. AJ befreite sich und zeigte den Styles Clash, doch Shane kam bei 2 aus dem Cover. Es folgte ein Austausch von Punches, bei welchen Shane AJ in die Ecke prügelte und ihm dort noch Knee Strikes verpasste. Der Referee ging dazwischen und fing sich in diesem Prozess einen Enzuigiri von AJ ein. Der verpasste Shane dann noch den Pele Kick und suchte unter dem Ring einige Mülltonnen hervor. AJ platzierte Shane in der Ecke, legte eine Mülltonne auf ihn und wollte Shane seine eigene Medizin, den Coast to Coast, verabreichen. Shane kam ihm aber auf halben Wege mit der Mülltonne entgegen, platzierte nun seinerseits AJ und eine Mülltonne in die Ecke und brachte dann den Coast to Coast ins Ziel. Der Referee war mittlerweile auch wieder halbwegs auf der Höhe und zählte das Cover, doch AJ kickte bei 2 aus diesem aus. Daraufhin platzierte Shane AJ auf dem Kommentatorenpult und stieg auf das oberste Seil. Von dort flog er mit dem Elbow Drop Richtung AJ, traf aber nur das Kommentatorenpult, denn AJ hatte sich im letzten Moment aus dem Weg gerollt. Es ging in den Ring zurück, wo AJ zum Phenomenal Forearm ansetzte, aber mit einem DDT ausgekontert wurde. Shane stieg auf das oberste Seil, zeigte eine Shooting Star Press, doch auch die verfehlte ihr Ziel und so war es an AJ, der erneut zum Phonemenal Forearm ansetzte, diesen ins Ziel brachte und sich den Sieg holte.
Sieger: AJ Styles


Snickers-Werbung und ein Videopackage zur Einstimmung auf das nächste Match.

WWE United States Title Match
Kevin Owens vs. Chris Jericho (c)

Das Match startete mit wilden Punches, doch dann nahm Jericho Owens schon in die Walls of Jericho. Owens erreichte die Seilen, zog sich nach draußen, wurde dort aber mit einem Crossbody von Jericho getroffen, der seinen ehemaligen Freund dann rund um den Ring prügelte, bevor er im Ring einen Fist Drop vom obersten Seil zeigte und die Fans einen "Stupid Idiot"-Chant anstimmten. Mit einem Superkick beendete Owens dann Jerichos Offensive und belegte ihn mit Punches und Stomps. Nach einem Cannonball in der Ecke zeigte Owens auch noch einen Cannonball auf dem Apron. Nach dem anschließenden Nearfall nahm Owens mit einem Side Head Lock etwas Tempo aus dem Match. Jericho versuchte zurückzukommen, doch mit einem Kick und einem Senton legte Owens nach. Aus dem Nichts zeigte Jericho einen Dropkick, woraufhin sich Owens auf den Apron rollte und von dort mit einem weiteren Dropkick auf den Stadionboden geschickt wurde. Jericho ging ebenfalls nach draußen, wurde von Owens in den Apron gestoßen, konnte dessen Powerbomb aber mit einem Back Drop kontern. Es folgten mehrere Shoulder Blocks, bevor Jericho einen Elbow Drop für einen Nearfall zeigte. Es setzte Chops in der Ecke, doch dann blockte Owens den Codebreaker und zeigte seinerseits einen Sitout Slam. Nach dem Nearfall stieg Owens auf das oberste Seil, doch Jericho brachte ihn aus dem Gleichgewicht, verteilte Punches auf dem obersten Seil und zeigte einen Frankensteiner für einen weiteren Nearfall. Nach dem Running Bulldog setzte Jericho zum Lionsault an, doch Owens wich aus und holte mit einem weiteren Superkick einen Nearfall. Wieder stieg Owens auf das oberste Seil, flog aber mit seinem Frog Splash in Jericho Knie. Der Lionsault von Jericho endete auf gleiche Weise, so wie dann auch Owens Swanton Bomb. Jericho wollte dann die Walls of Jericho zeigen, doch Owens befreite sich und holte mit einem Swinging Side Slam den nächsten Nearfall. Die Pop up Powerbomb blockte Jericho, zeigte einen Back Elbow sowie den Lionsault und holte den nächsten Nearfall. Kurz darauf wollte Jericho den Codebreaker zeigen, doch Owens konterte ihn in die Walls bzw. einen Boston Crab. Nach einiger Zeit befreite sich Jericho, wurde dann in die Ecke katapultiert, aus welcher er mit einem Crossbody zurückkommen wollte, aber in den Superkick sprang. Owens setzte zum Cannonball an, fand sich aber in den Walls of Jericho wieder. Die waren jedoch recht nah an den Seilen angesetzt und so schaffte es Owens in selbige. Jericho wollte dann mit einer Clothesline nachsetzen, doch Owens wich aus und zeigte seinerseits die Pop up Powerbomb, die aber nur einen Nearfall brachte. Anschließend brüllte Owens Jericho an, dass dieser niemals sein Freund gewesen wäre und setzte dann erneut zur Pop up Powerbomb an, die Jericho aber in den Codebreaker konterte. Der brachte aber auch nur einen Nearfall, da Owens mit der Fingerspitze bei 2 das Ringseil berührte. Owens ging nach draußen, erwartete Jericho dort mit einem Kick gegen das Knie, verpasste ihm die Powerbomb in den Apron und fuhr dann den Pinfall ein.
Sieger und neuer WWE United States Champion: Kevin Owens

Es folgte der Programmhinweis auf den nächsten Pay-per-View Payback.

Es folgte ein Videopackage zum nachfolgenden Match.

4-Way Match - WWE RAW Women’s Title Match
Charlotte Flair vs. Sasha Banks vs. Nia Jax vs. Bayley (c)

Nia ging sofort auf Charlotte los, kümmerte sich dann aber auch um die anderen beiden Damen. Für Sasha ging es nach draußen, während Bayley einen Seated Senton einstecken musste und dann ebenfalls nach draußen fiel. Charlotte versuchte Nia mit Chops zu bearbeiten, doch die schickte sie dann auf den Apron und von dort in Form eines Sentons auf Bayley und Sasha. Nacheinander kamen die 3 Damen auf den Apron und gingen gemeinsam gegen Nia vor. Durch einen Big Boot von Charlotte gelang es Bayley und Sasha Nia einen Back Suplex zu verpassen. Charlotte holte den Nearfall, doch dann war Nia wieder am Drücker, warf Bayley nach draußen und wollte gegen Charlotte den Seated Senton zeigen. Bayley erschien jedoch wieder auf dem Apron und lenkte Nia ab, was schließlich Charlotte, Sasha und auch Bayley zu einer Triple Powerbomb nutzten und dann gemeinsam Nia pinnten.
Eliminiert: Nia Jax

Nach dem Pinfall verzog sich Charlotte nach draußen und überließ Bayley und Sasha das Feld. Doch das nur kurz, denn sie zog im nächsten Moment Bayley nach draußen. Sasha wollte mit einem Dive folgen und Charlotte ausschalten, traf jedoch Bayley. Charlotte kletterte ihrerseits auf das oberste Seil und zeigte den Corkscrew Moonsault. Danach beförderte sie Sasha in den Ring zurück, wurde beim Versuch von Natural Selection aber in das Banks Statement gekontert. Charlotte kam jedoch aus dem Hold heraus, stoppte Sasha und riss ein Turnbuckle-Pad herab. Danach wollte sie sich wieder um Sasha kümmern, die sie jedoch stoppte und ihr die Double Knees in der Ecke verpasste und erneut das Banks Statement ansetzte. Charlotte schaffte es erneut sich zu befreien, doch Sasha war im nächsten Moment mit einer O'Connor Roll zur Stelle. Aus dieser stieß Charlotte Sasha aber in den entblößten Turnbuckle und rollte sie erfolgreich ein.
Eliminiert: Sasha Banks

Charlotte blieb am Drücker, verfehlte dann aber Bayley mit einem Moonsault und wurde für einen Nearfall eingerollt. Bayley ging dann ihrerseits auf das oberste Seil, wurde bei ihrer Top Rope Aktion aber von Charlotte abgefangen und in den Figure 4 Leg Lock genommen. Der war jedoch recht nah an den Seilen und so konnte sich Bayley in die Seile retten. Charlotte attackierte nun gezielt Bayleys Knie und hing diese schließlich in der Ecke mit dem entblößten Turnbuckle in den Tree of Woe. Vom obersten Seil aus wollte Charlotte das Knie weiter bearbeiten, doch Bayley warf sie mit einem Back Body Drop von dort herunter. Charlotte wollte Bayley erst gar nicht zum Zug kommen lassen und stürmte daraufhin sofort wieder auf diese ein, doch Bayley zog sich aus dem Weg und so traf Charlotte mit ihrem Shoulder Tackle die Turnbuckles und knockte sich selbst aus. Mit dem Top Rope Elbow Drop sicherte sich Bayley anschließend die Titelverteidigung.
Sieger: Bayley
Seite: 1 2 3

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Noch bevor die Hölle zufror und Bret Hitman Hart sein Comeback bei WWE feierte, war dieser großartige Superstar bereit mit Genickbruchs fleissiger Mitarbeitsbiene Miss Socko ein Interview zu führen. In einem langen Telefonat redete er sich einiges von der Seele, sprach über seine Biographie, die Wellness Policy und andere Themen. Verpasst nicht, was er zu sagen hatte in einem der exklusivsten Exklusivinterviews hier auf Genickbruch! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In 11 vor Sarkasmus triefenden Episoden philosophierte Genickbruchs hauseigener Kritiker Sudel-Axel unter Zuhilfenahme verschiedener Quellen über allerlei Bizarres und Katastrophales aus der Wrestlingwelt. In den Ausgaben des schwarzen Kanals könnt ihr nachlesen, was er damals an der Wrestlingwelt zu mokieren hatte und findet vielleicht einige Parallelen zu aktuellen Ereignissen. Viel Spaß! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Überall wo Menschen leben, produzieren sie Müll. Auch beim Wrestling fällt Müll an und einer besonderen Spielart dieses Mülls haben wir bei Genickbruch eine ganze Rubrik gewidmet - dem Gimmickmüll! Erlebt mit uns nahezu 100 der ausgefallensten, verrücktesten, kränksten und grenzwertigsten Gimmicks der Geschichte. Von amüsant bis zu skurril oder einfach nur zum fremdschämen, mit dem Gimmickmüll wird euch sicher nicht langweilig! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite