Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

353.418 Shows4.555 Titel1.480 Ligen27.068 Biografien8.884 Teams und Stables3.739 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
CZW Proving Grounds 2017

Allgemeine Informationen
DatumSamstag, der 11. März 2017
VeranstaltungsortFlyers Skate Zone in Voorhees Township, New Jersey (Vereinigte Staaten von Amerika)
Navigation
zum Showarchiv: CZW
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Notendetails
1
   
0%
2
   
100%
3
   
0%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Meinungen (1)
Kämpfe bewerten

Anklicken zum Vergrößern
Am Samstag, den 11. März 2017 kam es bei der CZW-Veranstaltung "Proving Grounds 2017" in Voorhees Township, New Jersey (Vereinigte Staaten von Amerika) zu den folgenden Ergebnissen:
1.Sami Callihan besiegte Alexander James (10:10 Minuten)

- Nach dem Match tauchte erneut Jake Crist auf und küsste wiederum Callihan.
2.Dave Crist besiegte Tony Deppen (6:01 Minuten)

- Deppen wurde vor dem Match von Tim Donst attackiert.
3.Private Party (Isiah Kassidy und Marq Quen) besiegten The Ugly Ducklings (Lance Lude und Rob Killjoy) (9:01 Minuten)
4.6-Way Match
Shane Strickland besiegte Ace Austin und Ace Romero und Alex Daniels und Greg Excellent und Tim Donst (13:55 Minuten)

- Storm of Entrails attackierten nach dem Match erneut Ace Austin.
5.Hardcore Match
Matt Tremont und Stockade besiegten Joey Janela und Jeff Cannonball (9:46 Minuten)

- Kurz vor Ende des Matches ging in der Halle das Licht aus. Nachdem es wieder anging stand G-Raver auf dem obersten Seil und attackierte Janela. Damit stellte er sich an die Seite von Father Matthew Tremont.
6.Maxwell J. Feinstein besiegte Rickey Shane Page (7:19 Minuten)

- RSP forderte nach dem Match John Wayne Murdoch und Jimmy Havoc als Erstrundengegner bei Tournament of Death.
7.3-Way Match - CZW Tag Team Titles Match
Scarlet and Graves (Dezmond Xavier und Zachary Wentz) (c) besiegten EYFBO (Angel Ortiz und Mike Draztik); Dub Boys (David McCall und Nate Carter) (11:12 Minuten)

- Scarlet and Graves staubten erneut den Sieg ab. Maven Bentley setzte daraufhin ein 4-Way Tables, Ladders & Chairs Match für Best of the Best an.
8.Falls Count Anywhere Match
Conor Claxton besiegte Devon Moore (10:48 Minuten)

- Danny Havoc verhinderte während des Matches ein Eingreifen von Drew Blood.
9.CZW World Heavyweight Title Match
Joe Gacy (c) besiegte Chris Dickinson (11:52 Minuten)
Information zur Matchdauer der Show: Insgesamt konnten die Zuschauer bei den neun mit einer Matchzeit versehenen Kämpfen dieser Veranstaltung 1:30:04 Stunden In-Ring-Action erleben. Da die Matchzeit aller Kämpfe bekannt ist, entspricht dies auch der vollen Dauer der In-Ring-Action bei der Show.

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Die 90er Jahre brachten uns nicht nur den ersten Golfkrieg, sondern auch jede Menge anderer Ereignisse, auf die unsere Welt gerne verzichtet hätte. In einer 11teiligen Serie hat Genickbruchs Mitarbeiter Ben die schlimmsten Gimmicks zusammengetragen, die in den letzten Atemzügen des vorigen Jahrtausends verbrochen wurden. Wundert und schämt euch mit ihm auf seiner Zeitreise durch das Kuriositätenkabinett der Booker. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wer hat in einem Land die meisten Siege erkämpft? Wer trat im Jahr 2012 am Häufigsten in Deutschland an? Gab es in Afghanistan bereits Wrestlingshows und wenn ja, wer waren die Teilnehmer? Unsere Datenbank lässt sich auch nach Orten durchsuchen um Fragen wie diese zu klären. Neugierige Besucher können sich so unzählige Kombinationen zusammenklicken um bestens im Bilde zu sein. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Wenn ein Name fast untrennbar mit dem Begriff des Death Matches verbunden ist, dann jener der Funks. Dory Sr. und seine Söhne Dory Jr. und Terry prägten das Hardcore Wrestling, aber auch ihr Umfeld. Ob als Lehrmeister oder als Karrieresprungbrett, die Funk ließen immer wieder andere Wrestler gut aussehen. Dabei floss auch jede Menge Blut, aber das gehört speziell bei Terry eben dazu. Lest mehr über diese große Wrestlingfamilie in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite