Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

379.510 Shows4.836 Titel1.527 Ligen27.874 Biografien9.173 Teams und Stables3.969 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
CMLL Sábados de Coliseo

Allgemeine Informationen
DatumSamstag, der 13. Mai 2017
VeranstaltungsortLa Arena Coliseo in México, Distrito Federal (Mexiko)
Navigation
zum Showarchiv: CMLL
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Notendetails
1
   
0%
2
   
0%
3
   
0%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Kämpfe bewerten

Anklicken zum Vergrößern
Am Samstag, den 13. Mai 2017 kam es bei der CMLL-Veranstaltung "Sábados de Coliseo" in México, Distrito Federal (Mexiko) zu den folgenden Ergebnissen:
1.Apocalipsis und El Cholo besiegten Bengala und Leono
2.El Espanto Jr., El Inquisidor und El Metálico besiegten Flyer, Magia Blanca und Starman
3.Marcela, Princesa Sugehit und Sanely besiegten Dalys la Caribeña, Isis und Zeuxis
4.Blue Panther, El Fuego und Stuka Jr. besiegten La Nueva Generación Dinamita (El Cuatrero, El Forastero und Sansón)
5.Ángel de Oro, Atlantis und Carístico besiegten El Mephisto, El Templario und Último Guerrero
- Die Veranstaltung war umfangreich mit dem geplanten Comeback von Shocker beworben worden. Er sollte im Main Event gemeinsam mit El Mephisto und Último Guerrero auf Ángel de Oro, Atlantis und Carístico treffen. Damit hätte Shocker nach einer mehr als drei Monate währenden Verletzungspause seine Rückkehr in den Ring gefeiert. Am Ende wurde er durch Templario ersetzt, der eigentlich nur sporadisch in den Openern der Liga auftaucht und so weit von den Main Events entfernt ist wie nahezu kein anderer Wrestler des Ligarosters. Dass ein Mann wie er an dieser Stelle einspringen musste, ist ein deutliches Zeichen dafür, dass Shockers No-Show sehr kurzfristig zustandekam und in allerletzter Sekunde umdisponiert werden musste. Noch bis zum Beginn der Show war Shocker bei Twitter aktiv, anschließend verschwand er auch dort und ist Stand jetzt (zwei Tage danach) noch nicht wieder online aufgetaucht. Warum Shocker nicht erschien, ist auch jenseits von Twitter noch nicht bekannt, und das Consejo Mundial de Lucha Libre hat es bisher auch noch nicht geschafft, den Artikel von der eigenen Webseite zu löschen, in dem die Rückkehr des einstigen Rudo del Milenio angekündigt wurde. Shocker gilt als einer der notorischen No-Shower der Liga, die aufgrund ihres unbelehrbaren Verhaltens von vermutlich jeder anderen Wrestlingliga der Welt schon längst entlassen worden wären. Beim Consejo können die Wrestler hingegen in der Regel lebenslang antreten, solange sie nicht ungefragt zur Konkurrenz wechseln oder sich mit Paco Alonso zerstreiten.

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
In Kanada liegt die Heimat einer der größten Familien des Wrestlingsports, dort ist auch der legendäre Dungeon beheimatet. Stu Hart bildete in seiner harten Schule unzählige Stars aus, darunter auch viele seiner Söhne. Große Erfolge wie jene von Bret "Hitman" Hart und schwere Schicksalsschläge wie der Unfalltod von Owen Hart lassen unsere Kolumne Family Tradition zu einem einzigartigen Abriss der Geschichte der Harts werden. Tretet ein in die Welt des pinken Ahornblattes bei Genickbruch! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Der Erfolg einer im TV ausgestrahlten Wrestlingsendung wird an ihrer Einschaltquote gemessen. Je besser die Show, desto mehr Zuseher sollte sie vor die TV-Geräte locken können. Bei Genickbruch wurden über die Jahre tausende solcher Ratings zusammengetragen und sind in unserer Datenbank zu finden. Vergleicht ligenintern und zwischen den Ligen oder informiert euch über PPV-Bestellungen in unserer Quotenrubrik! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Zu besonderen Anlässen werden in Wrestlingligen immer wieder besondere Matcharten ausgepackt, um einer Fehde einen ganz besonderen Höhepunkt zu verpassen. In der langen Geschichte von WWE gab es viele solcher Highlights, die in Käfigen ausgetragen wurden, Leitern beinhalteten, bis zur Aufgabe oder über 60 Minuten geführt wurden. In einer Kolumne präsentieren wir zehn der herausragendsten Gimmickmatches aus der Vergangenheit von WWE. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite