Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

391.292 Shows4.940 Titel1.527 Ligen29.166 Biografien9.292 Teams und Stables4.080 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WWE RAW #1285

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 8. Januar 2018
VeranstaltungsortFedEx Forum in Memphis, Tennessee (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme Song Shinedown - Enemies
KommentatorenBooker T, Corey Graves und Michael Cole
Rating1.92 Punkte (2.760.000 Haushalte)
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4591
Notendetails
1
   
0%
2
   
25%
3
   
33%
4
   
8%
5
   
25%
6
   
8%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (13)
Kämpfe bewerten
Nach einem Rückblick auf das WWE Intercontinental Title Match zwischen Roman Reigns und Herausforderer Samoa Joe kam Champion Reigns in den Ring und sagte, dass Joe nur ein Dampfplauderer und nicht bereit gewesen sei, sich mit Reigns anzulegen. Reigns habe für Dean Ambrose gekämpft und sein Sieg gegen Joe soll allen anderen eine Lehre sein: Wenn man sich mit einem Mitglied von The Shield anlegt, lege man sich automatisch mit allen an. Jason Jordan kam in den Ring und erzählte, dass er letzte Woche Gänsehaut gehabt hätte, als er Reigns' Match gesehen habe, denn er habe bewiesen, dass es sein Yard sei. Dann bedankte er sich und wollte mit Reigns fistbumpen. Bevor dieser auch nur irgendeine Reaktion zeigte, kam Jordans Tag Team Partner Seth Rollins in den Ring und kritisierte Jordans Timing, weil er Romans Moment gekillt hätte. Jordan antwortete, dass dieser Moment ihnen zusammen gehören würde, schließlich sei er für Ambrose eingesprungen und nun seien sie alle Champions. Reigns sagte ihm, er solle mit dem "wir" aufhören, bevor Jordan wie einst Ambrose sagte, dass sie es gemeinsam mit drei, vier oder fünf Leuten aufnehmen könnten. Sie könnten das dominierendste Trio von WWE werden. Wie aufs Stichwort kam ein anderes neues Trio in die Halle: Finn Bálor, Luke Gallows und Karl Anderson! Bálor sagte, Jordan solle sich mal beruhigen, denn er hätte schon zehn Jahre mit Gallows und Anderson zusammen im Ring gestanden, bevor Jordan wusste, dass Kurt Angle sein Vater ist. Gallows erinnerte daran, dass er gemeinsam mit Anderson RAW Tag Team Champion war und Bálor als erster Träger des WWE Universal Titles Geschichte geschrieben hätte. Anderson ergänzte, dass sie sich nun wieder zusammen geschlossen hätten, um RAW zu übernehmen. Nachdem sie den Ring betreten hatten, rief Bálor den Bálor Club aus und Gallows beleidigte Jordan als Nerd, woraufhin dieser Gallows angreifen wollte, was Reigns und Rollins zu verhindern wussten. Als sie ihn gerade beruhigten, kam General Manager Angle in die Halle und setzte ein Six Man Tag Match als heutigen Main Event an. It's true, it's damn true!


Sasha Banks und Bayley besiegten Absolution (Mandy Rose und Sonya Deville) mit dem Bank Statement gegen Rose (10:55 Minuten)

Cedric Alexander wurde im Lockerroom von seinem neuen Kumpel Goldust auf sein heutiges Title Match vorbereitet. Cedric sagte, dass er endlich bereit sei, seinen Traum wahr werden zu lassen, einen Titel bei WWE zu gewinnen.

Ein neues Team für die Mixed Tag Team Challenge wurde verkündet: Goldust und Alicia Fox!

Woken Matt Hardy besiegte Curt Hawkins mit dem Twist of Fate (1:55 Minuten)

Vor dem Match kündigte Hardy an, beim Royal Rumble 29 andere Superstars zu deleten. Nach dem Match ging das Licht aus und plötzlich stand Bray Wyatt im Ring und die beiden lachten sich gegenseitig aus. Später gab Wyatt seine Teilnahme am Rumble Match bekannt.

Stone Cold Steve Austin is coming to RAW! Und mit ihm noch viele andere alte bekannte Gesichter!

Elias kam in den Ring, fragte, wer mit ihm walken will und begann dann, einen Song über Elvis Presley zu singen. In der letzten Strophe begrüßte er The Miz, der nach sechs Wochen Dreharbeiten sein Comeback feierte und gemeinsam mit The Miztourage in den Ring kam, um eine neue Folge Miz TV zu moderieren. Seine Gäste heute: Bo Dallas und Curtis Axel! Axel sagte, dass 2017 das schönste Jahr seines Lebens gewesen sei, als wäre jeden Tag Mizmas gewesen. Dallas sagte, dass er sich fühle, als hätte er jeden Tag die Mizzys gewonnen. Dann starteten die beiden "Thank you Miz"-Chants und schenkten ihm ein Foto von The Miz. Nachdem Axel ihm noch sein Jackett schenkte, konterte Dallas mit seiner Armbanduhr und ein Streit brach aus, wer ihm die besseren Geschenke macht. Miz unterbrach die beiden, sagte, dass er Rolling Stone Wrestler of the Year sei und zeigte uns ein zwei Monate altes Video, das zeigte, wie The Shield ihn durch das Kommentatorenpult powerbombte. 2018 sei das Jahr der Geburt seiner Tochter und das Jahr, in dem er der Intercontinental Champion mit der längsten Regentschaft aller Zeiten werden wird, damit er in Zukunft in einem Atemzug mit Legenden wie Ultimate Warrior und Honky Tonk Man genannt wird. Roman Reigns solle sich bereit machen, denn Miz werde sich seinen Titel zurück holen. Believe that!

Im Lockerroom besprach der Bálor Club die heutige Taktik für den Main Event. Bálor sagte, dass sie die große Möglichkeit hätten, 2018 zum Jahr des Bálor Club machen zu können.

Enzo Amore kam in den Ring und bedankte sich bei Nia Jax für die Hühnersuppe. Aufgrund einer Influenzo hätte er zuschauen müssen und er sei zunächst sehr überrascht gewesen, dass Alexander ein Team mit Goldust gründete. Aber dann fand er es einleuchtend, denn näher würde Alexander nicht an Gold kommen, denn Amore würde das Jahr 2018 beenden, wie er es begonnen hatte: Als WWE Cruiserweight Champion. SAWFT!

WWE Cruiserweight Title Match
Cedric Alexander
besiegte Enzo Amore (c) via Countout (8:48 Minuten)

Amore wurde während des Matches blutig getreten und verletzte sich am Knöchel. Nia Jax beobachtete dies am Monitor und schien betroffen. Amore hätte es rechtzeitig in den Ring zurück geschafft, ließ sich aber letztendlich absichtlich auszählen. Später beim Doc bekam Enzo Besuch von seiner Süßen, was ihn sichtlich erfreute.

Kurt Angle telefonierte backstage mit einer unbekannten Dame und sagte, dass er wisse, dass sie seit Jahren nicht im Ring gestanden hätte, er aber glaube, dass es großartig wäre, wenn sie am Rumble Match teilnehmen würde. Dann wurde er von The Bar unterbrochen und Sheamus beschwerte sich, dass ihnen ein Tag Title Match versprochen wurde, aber Jason Jordan heute in ein Six Man Tag Match gesteckt wurde, um ihn von The Bar fernzuhalten. Er würde Jordan bevorzugen. Angle bot ihnen an, das Rematch beim Royal Rumble einzufordern, was die beiden für eine gute Idee hielten. Dann forderten sie noch Competition für heute Abend und Angle versprach, ihnen ein paar Gegner zu suchen. Als nächster war The Miz an der Reihe und forderte sein Rematch für die Jubiläumsausgabe von RAW in zwei Wochen. Kurt hatte heute wohl die Spendierhosen an, denn auch hier gab er sofort seine Zustimmung.

Alexa Bliss besuchte Asuka im Lockeroom und drohte ihr mit ihrer Freundin Nia Jax.

Titus Worldwide (Titus O'Neil und Apollo Crews) besiegten The Bar (Sheamus und Cesaro) mit einem Einroller von O'Neil gegen Sheamus (5:20 Minuten)

Paul Heyman kam mit Brock Lesnar in den Ring und promotete das Match Beast vs. Monster vs. Machine. Die Frage sei eigentlich nur, ob Lesnar Braun Strowman oder Kane pinnen würde. Vielleicht würde er auch beide aufeinander legen und gleichzeitig pinnen, denn er sei der dominanteste Champion in der Geschichte von WWE. Als die beiden die Halle verlassen wollten, wurde Lesnar auf der Rampe von Kane angegriffen und die beiden prügelten sich bis in den Backstage-Bereich. Plötzlich kam auch Strowman hinzu und zerstörte beide und den kompletten Backstage-Bereich, sodass Lesnar in einem Krankenwagen aus der Halle gefahren werden musste.

Samoa Joe besiegte Rhyno via Submission mit dem Coquina Clutch (2:44 Minuten)

Nach dem Match sagte Joe, dass Reigns letzte Woche gegen ihn einen Pyrrhussieg eingefahren hätte und Joe den Job bald erledigen werde. Dann kündigte er seine Teilnahme am Royal Rumbe Match an und sagte, dass John Cena der erste sei, den er eliminieren werde.

Backstage schleimte sich Bliss bei Jax ein und sagte, dass Enzo sie nur aufhalte. Jax antwortete, dass Enzo sie motiviere und sie eines Tages wie er einen Championship-Gürtel ihr eigen nennen möchte. Darum würde sie auch beim Royal Rumble Match teilnehmen. Bliss gab ihr den Rat, noch vor dem Royal Rumble Asuka auszuschalten, um ihre Chancen zu erhöhen. Jax antwortete, dass Bliss einfach nur Angst vor Asuka habe. Daraufhin flüsterte Bliss Jax ins Ohr, was Asuka angeblich über Jax gesagt haben soll, doch Jax zeigte sich unbeeindruckt, denn weder spreche Bliss japanisch noch Asuka englisch. Anschließend kam Asuka zu einem Match in den Ring, wurde dort aber von Jax attackiert. Für nächste Woche wurde ein Match der beiden angekündigt.

Bálor Club (Finn Bálor, Luke Gallows und Karl Anderson) besiegten Roman Reigns, Seth Rollins und Jason Jordan mit dem Coup de Grâce gegen Rollins (15:28 Minuten)

Jordan lenkte zunächst ausversehen den Referee ab, der so den Wechsel von Rollins zu Reigns nicht anerkannte. Anschließend versperrte er Rollins die Sicht, als Bálor mit dem Dropkick angeflogen kam. Reigns und Rollins waren nach dem Match entsprechend sauer. Plötzlich wurden die drei von Miz, Dallas und Axel angegriffen und Reigns musste das Skull Crushing Finale sowie die Shield Triple Powerbomb einstecken.

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Von Cowboy Bob bis hin zu Randy - die Geschichte der Ortons ist lang und dabei derzeit noch gar nicht zu Ende geschrieben. Neben vielen Höhen und Titelgewinnen enthält sie aber auch Tiefen, wie Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs und Drogengeschichten. Unsere Kolumne Family Tradition beleuchtet die Ereignisse im Hause Orton und stellt die Protagonisten der Familie für unsere Leserschaft vor. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wenn Titel vakant sind oder auch um Herausforderer für Titelträger zu finden, werden sehr gerne Turniere angesetzt um die Entscheidung in einem sportlichen Wettstreit zu fällen. Wir bei Genickbruch haben eine vierstellige Anzahl an solchen Turnieren in unserer Datenbank eingepflegt, von den ganz großen Begegnungen um WWE Hüftgold, bis hin zu den kleinsten Promotions, die sich in unserer Datenbank tummeln. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die wichtigsten drei Wrestler des Jahres 2004 waren Kensuke Sasaki, Chris Benoit und L.A. Par-K. Doch warum? Die Erklärungen dazu könnt ihr in unserer GB100-Liste jenes Jahres finden - gleichzeitig in der ersten Liste der hundert wichtigsten Wrestler eines Jahres, die wir einst überhaupt hier bei Genickbruch veröffentlicht haben. Auf dem letzten Rang landete damals übrigens Brock Lesnar, womit er den Startschuss für eine Tradition legte. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenYEAs 2017PWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite