Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

401.842 Shows5.068 Titel1.559 Ligen29.451 Biografien9.516 Teams und Stables4.218 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WWE 205 Live #59

Allgemeine Informationen
DatumDienstag, der 9. Januar 2018
Theme Songs CFO$ feat. From Ashes to New - Hail the Crown
CFO$ feat. Moosh and Twist - Legend
KommentatorenNigel McGuinness und Vic Joseph
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Notendetails
1
   
0%
2
   
0%
3
   
0%
4
   
100%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (1)
Kämpfe bewerten
Zunächst gab es ein Rückblick auf das WWE Cruiserweight Title Match zwischen Champion Enzo Amore und Herausforderer Cedric Alexander, ehe uns die beiden Kommentatoren Vic Joseph und Nigel McGuinness begrüßten. Dann konnten wir Kalisto beobachten, der sich mit Gran Metalik unterhielt bis TJ Perkins hinzukam. Perkens seih froh, dass Metalik gesund sei. Denn dann sei Metalik in seiner Bestform, genauso wie beim Cruiserweight Classic, wo Perkins ihn geschlagen habe. Metalik begrüßte Perkins zurück bei 205, Kalista meinte nur, dass Perkins in der Vergangenheit leben würde und dieser bezeichnete sich wiederum als Original.


TJ Perkins vs. Gran Metalik
Metalik legte gleich mit Chops los und zeigte einen Flip, ehe Perkins mit einem Dropkick konterte. Metalik gelang dann aber ein Rollup und er machte mit einem Arm Drag weiter. Er nahm Perkins dann in eine Armbar, doch der konterte mit einer Headscissors. Metalik befreite sich, zeigte einen Dropkick und einen Splash. Dachte er, der ging jedoch daneben und so machte Metalik lieber mit einem Slingshot Armdrag weiter. Während Kalista sich das Match im Backstagebereich anschaute, zeigte Perkins einen Knee Strike und wollte ihn gegen die Ringtreppe schicken. Metalik reagierte jedoch blitzschnell, sprang auf die Treppe und zeigte von dort eine Huracarana. Zurück im Ring wollte Metalik eine Aktion vom Top Rope zeigen, doch Perkins konterte und zeigte einige Kicks. Es folgte ein Tree of Woe, gefolgt von einem Dropkick was zu einem Two Count führte. Einen weiteren holte sich Perkins nach einem Back Elbow und er setzte dann einen Reverse Chinlock an. Perkins legte mit einem Springboard Forearm nach, zeigte einen Slam und dann noch eine Slingshot Senton. Metalik kam dann aber mit einem Rollup zurück, wurde dafür aber mit einem Suplex auf die Matte geschickt. Perkins setzte seinen Gegner auf das Top Rope und wollte eine Aktion zeigen, doch der flinke Mexikaner konterte mit einer Sunset Flip Powerbomb. Er machte mit einem Bulldog und einem Springboard Dropkick weiter, ehe der Metalik Driver folgen sollte. Perkins verhinderte diesen, indem er die Maske von Metalik griff und zeigte seinerseits einen Butterfly Gutbuster. Metalik saß dann auf den Schultern von Perkins, befreite sich und zeigte einen Enzuigri. Es folgte ein Diving Elbow Drop und der Metalik Driver zum Sieg.
Sieger: Gran Metalik

Kalisto machte sich dann auf den Weg zum Ring und feierte mit Metalik dessen Sieg. Perkins dagegen war sichtlich frustriert und mischte dann noch das Kommentatorenpult auf.

Vic Joseph sprach dann über die anstehende Mixed Match Challenge und die Tatsache, dass Nia Jax dort mit Apollo Crews antreten wird. Nigel war nicht begeistert und meinte, dass Vic keine Streitigkeiten zwischen Nia Jax und Enzo Amore auslösen sollte. Von diesem sehen wir ein kurzes Video, wo er nach seinem Match bei der letzten RAW-Show an der Stirn genäht werden musste. Danach war der "Certified G" im Backstagebereich und sprach darüber, dass sich sein Knöchel kläglich anfühlen würde. Eigenlich würde er seinen Titel heute verteidigen, aber die Ärzte würde ihm das verhindern. Tony Nese kam hinzu und meinte, dass der Zo Train ihm eine Erleuchtung eingeprügelt habe. Er sei nicht die gleiche Person gewesen und er will wieder Teil des Trains werden. Enzo war darüber nicht unbedingt begeistert und Tony meinte dann noch, dass er Cedric Alexander heute Abend niederschlagen und somit ein Ausrufezeichen setzen werde.

Nach einer Werbepause sehen wir Jack Gallagher im Ring und musste die Fans trösten, die sich auf Hideo Itami gefreut haben, denn dieser wäre heute Abend nicht anwesend. Gallagher machte Itami und dessen Verletzung noch ein wenig zum Thema, ehe der Japaner doch erschien. Gallagher verpasste einen Schlag und so traf Itami ihn mit Kicks. Gallagher wollte seinen Regenschirm einsetzen, doch Itami konnte ausweichen und schlug Gallagher. Es gab noch einen Kick und Itami schnappte sich den Regenschirm, woraufhin Gallagher lieber die Flucht ergriff.

Wieder im Backstagebereich sahen wir diesmal Cedric Alexander, der sich über seine Niederlage gegen Enzo Amore bei RAW äußerte. Er war sich sicher, dass er noch ein Rematch bekomme und sich seinen Traum dann erfüllen kann. Goldust kam hinzu und lobte Cedric für das Interview, aber er meinte auch, dass Cedric auf Tony Nese heute Abend aufpassen sollte. Cedric meinte nur, er mache sich keine Sorgen und auch vor Enzo fürchte er sich nicht. Sollte sich dieser einmischen, dann hat er eben nicht nur einen verletzten Knöchel.

Tony Nese vs. Cedric Alexander
Nese begann mit einem Wristlock gefolgt von einer Armbar, woraus sich Cedric befreien konnte. Dafür gab es dann einen Back Elbow und Schläge, ehe Alexander mit einer Handspring Headscissors und einem Dropkick kontern konnte. Dafür wurde er von Nese aus dem Ring geworfen und machte Bekanntschaft mit der Ringabsperrung. Zurück im Ring gab es einen Nearfall und Nese bearbeitete den Nacken von Alexander. Dieser befreite sich kurzfristig mit einem Jaw Breaker, lief aber in eine Clothesline. Wiederum versuchte Alexander mit einem Chop sich Freiraum zu verschaffen, doch Nese verpasste ihm einen Forearm in der Ringecke. Alexander wich einer weiteren Aktion in der Ringecke aus und zeigte einen Elbow und einen Dropkick. Es folgte ein Kick und ein Slingshot Flatliner, ehe Alexander mit einer Senton sich den Nearfall holte. Es sollte der Lumbar Check folgen, doch Nese konterte in einen Roll Up für zwei. Alexander zeigte stattdessen eine Springboard Clothesline und schaffte ebenfalls einen Two Count. Nese kam dann mit einem Hot Shot zurück, ein Double Jump Moonsault ging jedoch daneben. Alexander wollte seinerseits einen Roundhouse Kick zeigen, doch Nese fing ihn auf und konterte in einen Gutbuster. Danach gab es einen wilden Schlagabtausch, ehe Nese einen Pump Handslam zeigen wollte. Alexander befreite sich jedoch, hatte aber scheinbar Probleme einen sicheren Halt zu finden. Nese wollte ihn daraufhin hochheben, doch Alexander überraschte seinen Gegner mit einem Inside Cradle.
Sieger: Cedric Alexander

Alexander feierte seinen Sieg, bis Enzo in den Ring kam und dort Tony Nese anbrüllte. Dann wandte er sich zu Cedric und fragte ihn, ob das ein Witz sei. Daraufhin kickte Cedric Amore gegen den verletzten Knöchel und zeigte seinen Lumbar Check. Zum Schluss schnappte er sich den WWE Cruiserweight Titel und legte ihn unter Enzo Amore.

 
 
 
Interessantes bei GB
Die wichtigsten drei Wrestler des Jahres 2004 waren Kensuke Sasaki, Chris Benoit und L.A. Par-K. Doch warum? Die Erklärungen dazu könnt ihr in unserer GB100-Liste jenes Jahres finden - gleichzeitig in der ersten Liste der hundert wichtigsten Wrestler eines Jahres, die wir einst überhaupt hier bei Genickbruch veröffentlicht haben. Auf dem letzten Rang landete damals übrigens Brock Lesnar, womit er den Startschuss für eine Tradition legte. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wer hat in einem Land die meisten Siege erkämpft? Wer trat im Jahr 2012 am Häufigsten in Deutschland an? Gab es in Afghanistan bereits Wrestlingshows und wenn ja, wer waren die Teilnehmer? Unsere Datenbank lässt sich auch nach Orten durchsuchen um Fragen wie diese zu klären. Neugierige Besucher können sich so unzählige Kombinationen zusammenklicken um bestens im Bilde zu sein. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Brigitte Witzer
 
Interessantes bei GB
Vom November 2001 an gab es bei Genickbruch in zumeist unregelmäßigen Abständen Wrestler, die auf Entscheid der Userschaft und durch unsere hauseigene Willkür in unsere Hall of Fame eingetragen wurden. Die erste Person in der genickbruch'schen Hall of Fame war Ricky "The Dragon" Stramboat, auf dessen Karriere hier zurückgeblickt wird. Erfahrt mehr über die Anfänge seine Karriere bishin zu einem Karriereende im Alter von 41 Jahren - unabhängig von sehr unregelmäßigen Auftritten nach dieser Zeit. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite