Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

394.537 Shows4.982 Titel1.553 Ligen29.356 Biografien9.413 Teams und Stables4.152 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WWE SmackDown Live #966

Allgemeine Informationen
DatumDienstag, der 13. Februar 2018
VeranstaltungsortRabobank Arena in Bakersfield, California (Vereinigte Staaten von Amerika)
KommentatorenByron Saxton, Corey Graves und Tom Phillips
Rating1.70 Punkte (2.449.000 Haushalte)
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4669
Notendetails
1
   
0%
2
   
9%
3
   
45%
4
   
27%
5
   
9%
6
   
9%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (34)
Kämpfe bewerten
Dolph Ziggler kam in den Ring und wartete auf seinen Gegner Baron Corbin, dessen Musik zweimal gespielt wurde, ohne dass er in die Halle kam. Plötzlich sah man, wie Corbin backstage von Kevin Owens und Sami Zayn verprügelt wurde. Mit den Worten "One more to go" machten sich die beiden auf den Weg zu Ziggler und schalteten auch ihn aus. Als sie die Halle wieder verlassen wollten, wurden sie von Corbin auf der Rampe angegriffen, der jedoch gegen die Überzahl nichts ausrichten konnte.


Charlotte Flair besiegte Sarah Logan mit der Natural Selection (10:18 Minuten)

Shane McMahon suchte Daniel Bryan auf und machte ihm Vorwürfe, dass er Owens oder Zayn als WWE Champion sehen will, obwohl sie heute Corbin und Ziggler auseinander genommen haben. Shane habe mit Corbin und Ziggler gesprochen und beide würden sich weiterhin einsatzbereit zeigen. Corbin würde nun gegen Owens antreten und Ziggler gegen Zayn. Wer sein Match gewinnen kann, wird Teil des WWE Title Matches bei Fastlane. Und sollten Owens und/oder Zayn ins Match des jeweils anderen eingreifen, würde derjenige seinen Platz im Title Match verlieren.

Baron Corbin besiegte Kevin Owens mit dem End of Days (10:41 Minuten)

Bobby Roode kam in den Ring und sagte, er wolle der größte United States Champion der Geschichte werden. Dazu müsste er unter anderem John Cena überflügeln, der seinen Title jede Woche verteidigt habe. Die WWE United States Title Open Challenge werde also weiter gehen und sie würde für jeden Wrestler im Lockerroom gelten. Er würde es allerdings begrüßen, wenn sich sein Gegner traut, ihm gegenüber zu stehen. Im Gegensatz zu Randy Orton, der ihm von hinten einen RKO outta nowhere verpasst habe. Orton kam in den Ring, was Roode sehr erfreute, und beide machten sich für ihr Match bereit, als Jinder Mahal mit Sunil Singh in die Halle kam und sich über Orton lustig machte, weil er Orton den WWE Title abgenommen habe und weil Orton in der SmackDown Top Ten nur Platz neun erreichte. Sogar Roode hätte es auf Platz fünf geschafft, obwohl er erst ein halbes Jahr bei SmackDown sei. Orton antwortete, dass ihm diese Top Ten völlig egal sei und Roode ergänzte, dass Jinder große Reden schwinge für einen Mann, der es überhaupt nicht in die Liste geschafft habe. Roode sagte in Richtung Orton, dass er ihn respektiere, er aber sicher nicht der einzige sei, der es Leid ist, RKOs outta nowhere zu kassieren. Orton demonstrierte seinen RKO an Sunil Singh und ein Brawl brach aus, an dessen Ende Mahal sowohl Orton als auch Roode den Khallas verpasste.

The New Day kam in den Ring, der bereits mit hunderten von Pancakes vorbereitet war. Kofi Kingston rief den Fat Tuesday aka Pancake Tuesday aus und Xavier Woods kündigte an, dass Big E nun 113 Pancakes in acht Minuten essen werde. Als sich Big E das Maul vollstopfte, kamen Chad Gable und Shelton Benjamin in die Halle und regten sich über The New Day auf, weil sie der Tag Team Division die Ernsthaftigkeit nehmen würden. Danach begannen sie damit, die Pancakes durch die Gegend zu werfen, bis Big E sauer wurde. Gable sagte, dass niemand Pancakes mögen würde, wofür er vom Publikum ausgebuht wurde. Nun wurde Big E aber mal richtig sauer und schon war ein Referee zur Stelle...

The New Day (Big E und Kofi Kingston) besiegten Chad Gable und Shelton Benjamin mit der Midnight Hour gegen Gable (6:31 Minuten)

Renee Young interviewte Dolph Ziggler, der sagte, dass er geboren sei, um zu performen. Im Ring sei niemand besser als er und Owens und Zayn würden das wissen. Sie hätten ihn angegriffen, weil sie wüssten, was er zu leisten im Stande ist. Es gebe nur einen Grund, warum er wieder da ist: Der Main Event von WrestleMania! Und er würde als WWE Champion in den Main Event gehen!

In einer Videopromo sagten uns The Usos, dass ihnen niemand das Wasser reichen könne. Auch The Bludgeon Brothers sahen sich diese Promo an, zertrümmerten mit ihren Hämmern den Bildschirm und starrten aggro ins Leere.

Im Lockerroom entschuldigte sich Owens bei Zayn für seine Niederlage gegen Corbin. Zayn müsse nun unbedingt verhindern, dass aus dem 4-Way Match bei Fastlane ein 5-Way Match wird. Er dürfe ihn nicht hängen lassen. Zayn erwiderte bloß, dass es im WWE Title Match kein "wir" geben, sondern jeder für sich selbst kämpfen würde.

Für nächste Woche wurde ein Match zwischen der The Riott Squad und Charlotte Flair, Naomi & Becky Lynch angekündigt.

Dolph Ziggler besiegte Sami Zayn mit dem Superkick (16:09 Minuten)

Damit wird AJ Styles am 11. März bei Fastlane seinen WWE Title in einem 5-Way Match gegen Kevin Owens, Sami Zayn, Baron Corbin und Dolph Ziggler verteidigen müssen.

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Die Geschichte der McMahons ist untrennbar mit der Geschichte von World Wrestling Entertainment und ihren Vorgängern verbunden. Was der Urgroßvater von Shane und Stephanie als Nebenprodukt seiner Tätigkeit als Boxpromoter startete, ist heute ein globales Medienunternehmen mit einem Umsatz von hunderten Millionen US-Dollar. Unsere Kolumne Family Tradition stellt die Mitglieder des McMahon-Clans vor, dessen Geschichte noch lange nicht zu Ende geschrieben sein dürfte. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ein Mann mit deutschen und schwedischen Vorfahren, geboren in Estland, der als russischer Löwe auftrat - das ist eine der Geschichten die nur Wrestling schreiben kann. George Hackenschmidt war in Europa und den USA ein Star und der erste Träger eines richtigen World Titles. Wir verraten mehr zu seiner Erfolgsgeschichte und erzählen von seinem Marathon Match gegen einen anderen Helden früherer Zeiten, Frank Gotch. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Details zu Jettenbach
 
Interessantes bei GB
Eine haarige Sache haben wir bei Genickbruch auf die Beine gestellt, nämlich eine Datenbank zu Hair Matches. Intensive Fehden werden oft auf diese Art zu Ende geführt, wenn der unterlegene Recke durch das Abschneiden der Haartracht gedemütigt wird und sich in der Folge nur ungern beim Sieger blicken lässt. Besonders verbreitet sind Hair Matches in Mexiko, aber auch in den Big Four kam es in der Vergangenheit zu dieser Stipulation, sogar ganz ohne Beteiligung von Brutus Beefcake. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite