Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

394.022 Shows4.975 Titel1.531 Ligen29.351 Biografien9.407 Teams und Stables4.148 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
wXw 18+ Reloaded

Allgemeine Informationen
DatumSamstag, der 13. September 2008
VeranstaltungsortMehrzweckhalle in Troisdorf, Nordrhein-Westfalen (Deutschland)
Zuschauerzahl288
Navigation
zum Showarchiv: wXw
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 18
Notendetails
1
   
75%
2
   
25%
3
   
0%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Meinungen (1)
Kämpfe bewerten
sygg
15.09.2008 20:05 Uhr
vergab Note 1
WOW!!!!!! WOW!!!!!! WOW!!!!!!!!
Meine allererste Euroshow bei der ich Live dabei war. Ganz grosses Tennis. Die Opener Sitoci und Föhr sorgten zum Anfang schon mal für ne Wahnsinns Stimmung, und zeigten ein gutes Match. Das Zweite Match zwischen Walter/Marshall und The Kartel war schon Stimmungstechnisch der erste Höhepunkt des abends. The Kartel zeigten den Fans richtig wie man ein Vernünftiges Heel_Team darstellt, und legten sich mit fast jedem Fan richtig an, hatte zwischenzeitlich richtig Schiss das Frazier dem ein oder anderen Fan wirklich eine Verpasst. Um so mehr war ich erstaunt als ich während der Pause The Kartel ausserhalb des Gebäudes beim gemütöichen Plausch mit den Fans sah. Sehr nette und lustige Typen ausserhalb des Rings. Leider hatte ich den Eindruck das bei Roudin gegen Mason die Luft ein wenig raus war bei den Fans. ("Boring!! Boring!!"-rufe usw.) Schade eigentlich weil die beiden ein richtig gutes und technisch anspruchsvolles Match zeigten.
Das Vierte Match Williams und Stone gegen End und Sabre Jr. war dann kurz vor der Pause auch das zweitbeste Match des Abends, ohne die anderen Matches schmälern zu wollen.
Aber wenn Doug Williams an einem Match teilnimmt ist das schon ein garant dafür das es gut wird.
Nach der Pause begann dann der Hardcore Teil des abends und die wXw machte den Namen der Veranstaltung "18+" alle ehre. Andrew Patterson gegen Violent Tom läutete eine gute zweite Hälfte ein.Andrew Patterson ist ein fantastischer Stimmungsmacher und heizte das Publikum ordentlich an. HATE gegen Polak war schon ne ecke härter, allerdings fand ich das ende etwas seltsam. Und dann kam der Oberhammer. Das No-Ropes_Barbed_Wire_Match zwischen Drake Younger und Thumbtack Jack. Ich habe in meiner langen Zeit als Wrestling-Fan wenn es hochkommt 3-4 Barbed WireMatches gesehen, aber das war das definitiv beste von allen. Zwischendurch schoss mir wohl das ein oder andere mal der Gedanke durch den Kopf ob das, was die 2 hier zeigten nich vielleicht etwas zu weit ging. Dennoch muss ich sagen das das Matrch seine Wirkung nicht verfehlte. HOLY SHIT!!!!!!!!

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Die wichtigsten drei Wrestler des Jahres 2004 waren Kensuke Sasaki, Chris Benoit und L.A. Par-K. Doch warum? Die Erklärungen dazu könnt ihr in unserer GB100-Liste jenes Jahres finden - gleichzeitig in der ersten Liste der hundert wichtigsten Wrestler eines Jahres, die wir einst überhaupt hier bei Genickbruch veröffentlicht haben. Auf dem letzten Rang landete damals übrigens Brock Lesnar, womit er den Startschuss für eine Tradition legte. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wenn ein Name fast untrennbar mit dem Begriff des Death Matches verbunden ist, dann jener der Funks. Dory Sr. und seine Söhne Dory Jr. und Terry prägten das Hardcore Wrestling, aber auch ihr Umfeld. Ob als Lehrmeister oder als Karrieresprungbrett, die Funk ließen immer wieder andere Wrestler gut aussehen. Dabei floss auch jede Menge Blut, aber das gehört speziell bei Terry eben dazu. Lest mehr über diese große Wrestlingfamilie in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Philipp Möller
 
Interessantes bei GB
Von Cowboy Bob bis hin zu Randy - die Geschichte der Ortons ist lang und dabei derzeit noch gar nicht zu Ende geschrieben. Neben vielen Höhen und Titelgewinnen enthält sie aber auch Tiefen, wie Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs und Drogengeschichten. Unsere Kolumne Family Tradition beleuchtet die Ereignisse im Hause Orton und stellt die Protagonisten der Familie für unsere Leserschaft vor. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite